"Lästige" Fakten

Was läuft in der Formel 1 Szene?

Moderator: Mods

Benutzeravatar
daSilvaRC
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 27602
Registriert: 06.02.2010, 22:04
Lieblingsfahrer: Sokadem, M.Button
Lieblingsteam: Team X-Ray
Wohnort: Niedersachsen

Re: "Lästige" Fakten

Beitragvon daSilvaRC » 17.07.2018, 10:56

Schau dir mal die Zeit von 2000 bis 2004, damals dominierte Ferrari alles in Grund und Boden.

Dann gebe ich dir nochmal die Saison 1988 an die Hand, als McLaren Honda (!) bis auf ein Rennen einfach mal alles gewann- Dominanzen gab und gibt es immer.
Sicherlich, die Kluft zwischen Mercedes, Ferrari und RedBull zum rest der Teams ist gross- Aber, das war sie eigentlich imemr schon.

Ich erinner mich da auch gerne mal an die Jahre 1998 und 1999 als McLaren Mercedes einfach mal das GANZE Feld überrundete.

Andersrum, haben wir, derzeit das wohl stärkste Feld, sowohl bei den Fahrern als auch bei den Teams.
Namen wie Lola, Forti, Minardi, Pacific, Andrea Moda, oder eben Rosset, Montermini, Inoue, Deletraz usw hatten wir lange nicht.

Und das Ende des Feldes, also Williams, meinetwegen auch Sauber, bzw die schwächsten Fahrer dieser Saison (Ericcson, Sirotkin, Stroll) sehe ich immer noch deutlich besser an als die berüchtigten Paydriver wie Schiatarella, Gounon, Belmondo, Gachot in den 90ern.

Also ein lästiger Fakt: Die Formel 1 ist dichter beisammen und stärker aufgestellt als früher. Die rollenverteilung ist nur klarer.
Früher war alles besser... auch die Zukunft!

„Das Auto ist eine vorübergehende Erscheinung. Ich glaube an das Pferd“

Benutzeravatar
DC21
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5861
Registriert: 26.07.2007, 13:49
Lieblingsfahrer: Coulthard, Button, Ricciardo
Lieblingsteam: McLaren und Williams
Wohnort: im schönen Sauerland

Re: "Lästige" Fakten

Beitragvon DC21 » 17.07.2018, 11:12

Das große Dilemma im Gegensatz zu früher, und gebe ich dem Vorposter recht, Dominanzen gab es schon immer, ist, dass durch das einfrieren der Entwicklungs- und Testmöglichkeiten die Dominazen länger halten.
Lag früher Ferrari im Hintertreffen, gingen sie auf ihre Teststrecke und entwickelten und testeten auf Teufel komm raus. Ebenso McLaren in Silverstone. Auch das Begrenzen der Motoren in einer Saison sorgt dafür, dass ein, sei es auch ehrlich erarbeiteter, Vorsprung schwieriger aufzuholen ist, da man ja eigl. nur zwei Updates bringen kann.

Natürlich spart man so theoretisch Geld, dass die Teams aber wieder an anderer Stelle raushauen, grenzt aber auch die Möglichkeiten zur Verbesserung ein.
Button-Fanclub "Jenson is the smartest"
Bild

Benutzeravatar
RedBull_Formula1
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6177
Registriert: 04.01.2010, 23:05
Wohnort: Deutschland

Re: "Lästige" Fakten

Beitragvon RedBull_Formula1 » 17.07.2018, 17:54

DC21 hat geschrieben:Das große Dilemma im Gegensatz zu früher, und gebe ich dem Vorposter recht, Dominanzen gab es schon immer, ist, dass durch das einfrieren der Entwicklungs- und Testmöglichkeiten die Dominazen länger halten.
Lag früher Ferrari im Hintertreffen, gingen sie auf ihre Teststrecke und entwickelten und testeten auf Teufel komm raus. Ebenso McLaren in Silverstone. Auch das Begrenzen der Motoren in einer Saison sorgt dafür, dass ein, sei es auch ehrlich erarbeiteter, Vorsprung schwieriger aufzuholen ist, da man ja eigl. nur zwei Updates bringen kann.

Natürlich spart man so theoretisch Geld, dass die Teams aber wieder an anderer Stelle raushauen, grenzt aber auch die Möglichkeiten zur Verbesserung ein.


Die drei Topteams besitzen alle eine Art Simulator für das ganze Auto mit Antriebsstrang. Natürlich haben sie sich dieses Teil nur angeschafft, weil sie halt nicht mehr testen dürfen.

Das Teil ist aber anscheinend so teuer, dass es sich nicht mal ein Team wie McLaren leisten kann...

Ich stimme dir da zu: Das eingesparte Geld wird nur an andere Stelle verbraten.
"When you point your visionary bow towards a star and spread your wings to reach an unreachable height, thirsty for perfection and rebellious against mediocrity, you have within the mysterious spring of an ideal" - Jose Ingenieros

Benutzeravatar
daSilvaRC
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 27602
Registriert: 06.02.2010, 22:04
Lieblingsfahrer: Sokadem, M.Button
Lieblingsteam: Team X-Ray
Wohnort: Niedersachsen

Re: "Lästige" Fakten

Beitragvon daSilvaRC » 18.07.2018, 11:23

RedBull_Formula1 hat geschrieben:
Ich stimme dir da zu: Das eingesparte Geld wird nur an andere Stelle verbraten.


Das war so, das ist so, das wird immer so sein.

wenn ein Team 100Mio zur Verfügung hat, werden sie die ausgeben.

Und wenn die Motoren 20Mio kosten im Jahr, werden sie dieses Geld ausgeben, kosten sie 40Mio, werden sie die 20Mio mehr irgendwoanders einsparen.
Kosten die Motoren gar nichts- geben sie das Geld anderswo aus.

"Sparen" in der Formel 1 ist augenwischerei- das Geld wird immer nur woanders ausgegeben.

Das einzige was helfen würde, wäre eine drastische Budgetlimitierung, samt Personal limitierung.
200Mio€ pro Team samt vorgeschriebenen preisen bei auslagerung der Produktion.
max 250Mitarbeiter auf dem Lohnzettel.

Prüfen ist ganz einfach: Jedes Team stellt einen Prüfer der bei einem anderen team Prüfen darf.
Ferrari prüft bei Mercedes, Mercedes Bei Red Bull usw.
Früher war alles besser... auch die Zukunft!

„Das Auto ist eine vorübergehende Erscheinung. Ich glaube an das Pferd“

Benutzeravatar
Calvin
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4298
Registriert: 15.09.2014, 12:31
Lieblingsfahrer: Räikkönen, Vettel, Hakkinen

Re: "Lästige" Fakten

Beitragvon Calvin » 31.07.2018, 11:34

daSilvaRC hat geschrieben:Schau dir mal die Zeit von 2000 bis 2004, damals dominierte Ferrari alles in Grund und Boden.


Aber trotzdem gab es in dieser Zeit 5 verschiedene Teams die ein Rennen gewonnen haben:

Ferrari
McLaren-Mercedes
BMW-Williams
Renault
Jordan
Honda - The dream of power

Arestic
Rekordchampion
Rekordchampion
Beiträge: 14652
Registriert: 24.07.2010, 20:14

Re: "Lästige" Fakten

Beitragvon Arestic » 31.07.2018, 13:43

Calvin hat geschrieben:
daSilvaRC hat geschrieben:Schau dir mal die Zeit von 2000 bis 2004, damals dominierte Ferrari alles in Grund und Boden.


Aber trotzdem gab es in dieser Zeit 5 verschiedene Teams die ein Rennen gewonnen haben:

Ferrari
McLaren-Mercedes
BMW-Williams
Renault
Jordan

Wobei man sagen muss, dass eben jene 5 Teams auch nur in einer Saison gemeinsam gewinnen konnten. Und zwar eben in einer Saison, wo kein Team dominant war. 2004 gewannen 4 Teams und zwischen 2000-2002 auch eben nur 3 Teams. Es war doch schon immer so, dass es nicht viele verschiedene Siegerteams gab, weil kleiner Teams Chaosrennen benötigen, um zu gewinnen. Nur mittlerweile sind solche Teams zu langsam, um selbst von Chaosrennen zu profitieren.

Benutzeravatar
Calvin
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4298
Registriert: 15.09.2014, 12:31
Lieblingsfahrer: Räikkönen, Vettel, Hakkinen

Re: "Lästige" Fakten

Beitragvon Calvin » 31.07.2018, 14:34

Arestic hat geschrieben: Nur mittlerweile sind solche Teams zu langsam, um selbst von Chaosrennen zu profitieren.


Chaoisrennen von damals werden heutzutage gar nicht mehr gestartet bzw sofort abgebrochen. Und der Restart erfolgt mehr oder weniger unter normalen Bedingungen.
Honda - The dream of power

Arestic
Rekordchampion
Rekordchampion
Beiträge: 14652
Registriert: 24.07.2010, 20:14

Re: "Lästige" Fakten

Beitragvon Arestic » 31.07.2018, 15:11

Calvin hat geschrieben:
Arestic hat geschrieben: Nur mittlerweile sind solche Teams zu langsam, um selbst von Chaosrennen zu profitieren.


Chaoisrennen von damals werden heutzutage gar nicht mehr gestartet bzw sofort abgebrochen. Und der Restart erfolgt mehr oder weniger unter normalen Bedingungen.

Naja, selbst so Rennen wie Hockenheim, oder vielleicht Ungarn 2014, wo man ständig den richtigen Reifen braucht und man etwas Glücl braucht, haben einen nicht überraschenden Sieger. Hülkenberg hätte 2012 Brasilien gewinnen können, oder Perez im gleichen Jahr Malaysia. Williams hätte bspw. Spielberg 2014 gewinnen können. Aber das wars dann auch schon. Mercedes, Ferrari und Red Bull sind einfach vom Vierten bereits ewig weit voraus.

Benutzeravatar
Domix
Kartfahrer
Beiträge: 165
Registriert: 24.12.2014, 18:32
Lieblingsfahrer: Sebastian Vettel
Wohnort: Sachsen

Re: "Lästige" Fakten

Beitragvon Domix » 31.07.2018, 18:08

Bottas hätte Silverstone 2015 gewinnen können, wenn man ihn nicht hinter Massa festgehalten hätte.
Umgedreht hätte Massa Baku 2017 gewinnen können, ohne den Schaden den er bekommen hat. Er war ja vor Stroll bevor er ausgefallen ist :D

Benutzeravatar
daSilvaRC
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 27602
Registriert: 06.02.2010, 22:04
Lieblingsfahrer: Sokadem, M.Button
Lieblingsteam: Team X-Ray
Wohnort: Niedersachsen

Re: "Lästige" Fakten

Beitragvon daSilvaRC » 02.08.2018, 09:31

Calvin hat geschrieben:
Arestic hat geschrieben: Nur mittlerweile sind solche Teams zu langsam, um selbst von Chaosrennen zu profitieren.


Chaoisrennen von damals werden heutzutage gar nicht mehr gestartet bzw sofort abgebrochen. Und der Restart erfolgt mehr oder weniger unter normalen Bedingungen.



Das ist aber nen anderes Thema.

Und das die kleinen zu langsam sind- bezweifle ich einfach mal! Die Hinterbänkler sind heute deutlich dichter dran als vor 10,15,20,25Jahren- darum möchte ich wetten!
Warum das nicht so bemerkt wird hat DAnner angesprochen beim letzten GP: Die Autos heutzutage sind einfach deutlich zuverlässiger geworden, als damals..
Früher war alles besser... auch die Zukunft!

„Das Auto ist eine vorübergehende Erscheinung. Ich glaube an das Pferd“

Benutzeravatar
BruderimHerrn
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6409
Registriert: 30.06.2011, 16:40
Lieblingsfahrer: W. Röhrl; The Stig; Kimi;
Lieblingsteam: JPS-Lotus; Tyrrell; Sauber

Re: "Lästige" Fakten

Beitragvon BruderimHerrn » 02.08.2018, 17:15

weil es ja aktuell mal wieder losgeht die Aufrechnerei von Fahrerfehlern :mrgreen:

Fakt ist : Vettel hat jetzt nach 3,5 Jahren mehr Ferrari-Siege als Alonso in seinen 5 Jahren.
Danke Legende ***

Benutzeravatar
daSilvaRC
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 27602
Registriert: 06.02.2010, 22:04
Lieblingsfahrer: Sokadem, M.Button
Lieblingsteam: Team X-Ray
Wohnort: Niedersachsen

Re: "Lästige" Fakten

Beitragvon daSilvaRC » 07.08.2018, 13:54

BruderimHerrn hat geschrieben:weil es ja aktuell mal wieder losgeht die Aufrechnerei von Fahrerfehlern :mrgreen:

Fakt ist : Vettel hat jetzt nach 3,5 Jahren mehr Ferrari-Siege als Alonso in seinen 5 Jahren.



uuuuuhhhhhh...
Früher war alles besser... auch die Zukunft!

„Das Auto ist eine vorübergehende Erscheinung. Ich glaube an das Pferd“

Benutzeravatar
Daresco
Nachwuchspilot
Beiträge: 454
Registriert: 27.08.2017, 22:32
Lieblingsfahrer: LEC, NOR, PER, KUB

Re: "Lästige" Fakten

Beitragvon Daresco » 08.08.2018, 21:33

BruderimHerrn hat geschrieben:weil es ja aktuell mal wieder losgeht die Aufrechnerei von Fahrerfehlern :mrgreen:

Fakt ist : Vettel hat jetzt nach 3,5 Jahren mehr Ferrari-Siege als Alonso in seinen 5 Jahren.


Sehr gut vergleichbar, ich bin mir sicher der Ferrari von 2012 war mindestens so gut wie der aus dieser Saison.

Benutzeravatar
Calvin
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4298
Registriert: 15.09.2014, 12:31
Lieblingsfahrer: Räikkönen, Vettel, Hakkinen

Re: "Lästige" Fakten

Beitragvon Calvin » 09.08.2018, 13:33

Daresco hat geschrieben:
Sehr gut vergleichbar, ich bin mir sicher der Ferrari von 2012 war mindestens so gut wie der aus dieser Saison.


Vielleicht sind Vettel & Räikkönen einfach die besseren Entwicklungsfahrer als Alonso & Massa. :D
Honda - The dream of power

Benutzeravatar
Polyphony
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9544
Registriert: 21.11.2008, 15:07
Lieblingsfahrer: Alonso, Hamilton, Sainz
Lieblingsteam: Mercedes AMG

Re: "Lästige" Fakten

Beitragvon Polyphony » 14.10.2018, 18:00

BruderimHerrn hat geschrieben:weil es ja aktuell mal wieder losgeht die Aufrechnerei von Fahrerfehlern :mrgreen:

Fakt ist : Vettel hat jetzt nach 3,5 Jahren mehr Ferrari-Siege als Alonso in seinen 5 Jahren.


Fakt ist auch dass Vettel nach 3,5 Jahren genau so viele Ferrari Titel hat, wie Alonso nach 3,5 Jahren :winky:


Zurück zu „Paddock“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast