Saisongurken und Saisonsantigurken

Hier sind alle Beiträge zum Grand Prix 2007 archiviert

Moderator: Mods

Antworten
Benutzeravatar
Williams No.1
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4401
Registriert: 10.08.2005, 11:11
Lieblingsfahrer: Jenson Button
Lieblingsteam: Williams F1
Kontaktdaten:

Saisongurken und Saisonsantigurken

Beitrag von Williams No.1 » 21.10.2007, 21:52

Es gab glaube ich einen Thread dazu aber 1. finde ich passt es besser hier herein , 2. finde ich den irgendwie nicht (Blindheit) und 3. nach einer Saison (die Saison ist ja wirklich gelaufen) kann man besser einen Schnitt durch die Saison machen

Antigurken der Saison :

Punkte der Teams , jedes Team hat während der Saison mindestens 1 Punkt geholt

Das Wetter , ich hatte das Gefühl das es dieses Jahr seit langem wieder am meisten geschüttet hat , und das Wetter zeigt das Team , das am Besten taktieren kann

Nico Rosberg , diese 2. Saison von ihm war wirklich überragend , richtig schnell ist er , hätte mehr Punkte holen können , wäre der Williams endlich mal irgendwann mal zuverlässig

Kimi Räikkönen , wer am Ende Weltmeister ist , hat es verdient Weltmeister zu sein oder nicht? Und eine Nennung und seine Leistung diese Saison war eines Weltmeisters würdig und endlich hat er mal einen Titel geholt , der solange Pech hatte

Ferrari , natürlich muss hier auch des Weltmeisters Konstrukteurs genannt werden und wenn man sich noch den Konstrukteurstitel sicherte , hat es verdient (selbst wenn McLaren noch seine Punkte hätte , wären sie K-Weltmeister)

Lewis Hamilton , 1. Saison und Vizeweltmeister , mit Chancen auf den Titel , das erinnert doch an den Rookie 1996 Jacques Villeneuve.. Villeneuve wurde 1997 Weltmeister , ob Hamilton nächstes Jahr auch Weltmeister wird?

Heikki Kovalainen , Rookiesaison und den gleich um 11 Jahre erfahreneren Teamkollegen deutlich (für die Teamverhältnisse) geschlagen

BMWs Komplettpaket Beide Fahrer sehr gut unterwegs , 2. Jahr und schon "2. Platz" in der K-WM es scheint so als ob es nächstes Jahr genauso gut werden könnte , kann man sogar mehr als 100 Punkte holen und ein Fahrer könnte auf die WM schielen...

Adrian Sutil , am Anfang der Saison sehr risikoreiches Fahren mit einigen Fehlern aber diese Fehler stellte er während der Saison ab und behielt gleichzeitig seine risikovolle Fahrweise , der wird bei einigen Teamchefs auf dem Wunschzettel stehen

Sebastian Vettel , seine Kurzeinsätze im BMW waren nicht gerade überragend , aber Shanghai war echt eine Granate , wenn er in Zukunft so eine Leistung abzieht wie da , dann hat er einen guten Platz in der Formel 1 sicher

Gurken :

Die Formel 1 selber , man machte sich in den Medien öfters durch die Spionage von sich zu reden als von Racing , es gibt einen Imageschaden , aber ich glaube dank Räikkönens WM-Sieg ist der Schaden etwas geringer , aber diesen Skandal wird man nicht einfach vergessen , von diesem Fall wird noch lange geredet werden wenn sich einige diese Saison anschauen

Strafen , ich weiß nicht , irgendwie war diese Saison sehr komisch in den Strafen , ich frage mich warum man die flexiblen Unterböden von Ferrari und BMW am Anfang der Saison nicht ahndete , flexible Teile sind laut Reglement verboten , wusste man schon vielleicht etwas von der Spionageaffäre?
Und warum Mosley rumeiert das er McLaren und die Fahrer ausgeschlossen hätte (oder die Fahrerpunkte weggenommen hätte) , warum hat er das nicht durchgesetzt? Ich meine , wenn er doch so überzeugt ist das die verschwinden sollen , dann würde ich das durchsetzen wollen

Honda , jaja , myearthdream , aber dann langsamer fahren? ich glaube es hätte der Erde besser getan wäre man etwas weiter vorne (Werbung ;)) , da es aerodynamische Probleme gab denke ich das nächste Saison Honda nicht gerade so schlecht abschneidet

Aktionen abseits der Strecke , ein Team lässt es organisatorisch zu das man 780 Seiten mitnehmen kann (fällt das nicht auf das was fehlt?) , Massa motzt auf Alonso rum und benutzt nicht gerade schöne Wörter , als Vorbild sollte man da anders reagieren immerhin sah man das und italienische Kinder und spanische Kinder (war ja so ein Mischmasch aus den Sprachen) sollen doch auch von 22 Piloten 22 Vorbilder haben ;) und Alonso verrät Dinge , weil er 1. ungestraft bleiben will und 2. damit er eine Nummer 1 erpressen will , nanana , diese Saison war abseits der Strecke doch durch die Spionagesache sehr geschadet aber dann noch Tüpfelchen draufsetzen?

Christian Albers , das war nichts und wer einen Stöpsel zieht , hat sich zukünftige Auftritte bei die schlechtesten Autofahrer verdient , Sutil schlug ihn klar , nur klammern sich seine Fans an Silverstone gerne , aber 1 Rennen gut gefahren ist nicht gut genug gefahren in einer Saison

Toyotas Werksteam , das war überhaupt nichts diese Saison , Toyotas Motoren waren im Williams besser aufgelegt und die Fahrer hatten wohl viele Probleme mit dem Auto , wenn sie im letzten Jahr fürs Team sehr viele Punkte holten
Bild

Benutzeravatar
Chrompfeil
Rookie
Rookie
Beiträge: 1383
Registriert: 09.09.2006, 07:58
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Chrompfeil » 21.10.2007, 22:50

Antigurken der Saison 2007:

:arrow: Kimi Räikkönen
Nach all dem Pech, das er in seiner Karriere hatte, darf man ihm den Titel gönnen. Er ist mit Sicherheit auch ein würdiger Weltmeister. Außerdem besser als Massa.
:arrow: Ferrari
Super Jahr, erinnert an 2003. Ein anderes Team hat auch klare Chancen, aber schlussendlich gewinnt Ferrari den Konstrukteurs- und den Fahrer WM-Titel!
:arrow: Lewis Hamilton
Super Einstand als Rookie, einfach ein tolles Jahr für so einen talentierten Fahrer.
:arrow: McLaren
Wurde zwar wieder nichts mit dem Fahrer-WM-Titel, aber war eine ganzgute Saison.
:arrow: BMW
Dazu gehören auch die Fahrer! Beide ihre beste Saison und BMW bereits in ihrer zweiten Saison die 100-Punkte-Marke geknackt!
:arrow: Williams
Es scheint bergauf zu gehen. Ich sehe nächstes Jahr einzelne Podien aus eigener Kraft!
:arrow: Toro Rosso
Gut, 3/4 der Saison nicht überzeugend, aber Vettel hat anscheinend neue Stimmung ins Team gebracht. Im Regen unter den besten Fahrzeugen und gegen Ende der Saison auch so unter den besten Fahrzeugen!
:arrow: Heikki Kovalainen, Sebastian Vettel, Nico Rosberg & Adrian Sutil
Für mich die Stars von morgen, besonders Nico Rosberg! Tolle Saison!
:arrow: Die ganze Saison
Abwechslung, Regen, langweilige Rennen, Spannung nach Punkten, alles war dabei! Super Saison allgemein!

Gurken der Saison 2007:


:arrow: Honda
Super Lackierung, bringt aber nix. Das schlechteste Jahr für das Team. Da muss man mehr bringen!
:arrow: Schpaika
Für mich DIE Lachnummer der Formel 1. Erneut verkauft und ein schlechtes Auto hingestellt.
:arrow: Sakon Yamamoto @ Christijan Albers
Für schlechte Zeiten hab ich immer ein Bild von Magny-Cours 2007 an der Tür hängen. Dann hab ich was zu lachen... Yamamoto auch nicht viel besser.
:arrow: Spionageaffäre @ Co
Alles nur Schwachsinn. Man sollte sich auf das Renngeschehen konzentrieren.
:arrow: Toyota
Der nächste bitte...

Benutzeravatar
Timo_Glock
Rookie
Rookie
Beiträge: 1364
Registriert: 22.07.2007, 09:47
Lieblingsfahrer: Vettel, Verstappen
Wohnort: Seelze

Beitrag von Timo_Glock » 21.10.2007, 23:02

Antigurken:

- Sebastian Vettel
Er hat den Team weit nach vorne gebracht.

- Kimi & Massa
Eine recht konstante Saison

- Hamilton
Eine Hammer gute Saison

BMW
- Besser als erwartet

Sutil
- Schöne und starke Rennen (hoffentlich bekommt er ein gutes Cockpit)

Rosberg
- Klar besser als der erfahrende Wurz

Kovalainen
- Gute Saison eigentlich wie bei Rosberg

Gurken:

- Ferrari
Viele Technische Defekte

- Toyota & Honda
Da muss man nicht mehr viel zu sagen.

- Alonso
Seine Aktionen gegen Ron Dennis waren einfach nur SCH*****.
Ich hoffe er wird heute Nacht rausgeschmissen.

- Wurz
Keine gute Saison klar von jungen Rosberg geschlagen
Bild
Bild

Benutzeravatar
Albers Fan
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 7597
Registriert: 31.05.2006, 09:53
Lieblingsfahrer: Christijan Albers
Kontaktdaten:

Beitrag von Albers Fan » 21.10.2007, 23:25

Antigurke:

:arrow: Räikkönen = Das ganze Jahr sehr konstant

:arrow: Hamilton = Die Sensation des Jahres

:arrow: Rosberg = Starke Leistungen

:arrow: Sutil = schnell, perfekt.....

:arrow: Vettel = enormes Talent

Gurke:

:arrow: Alonso = blödsinnige Aktionen

:arrow: Albers = seuchenjahr, Fehler und Fehler :cry:

:arrow: Barichello = das war nix

:arrow: Schumacher = ebenso
Bild

Benutzeravatar
SarajevoXXL
Nachwuchspilot
Beiträge: 389
Registriert: 19.04.2007, 07:57
Wohnort: Olomouc/CZ

Beitrag von SarajevoXXL » 21.10.2007, 23:53

gurke (teams):

- honda/toyota: die japaner konnten diese saison nichts reissen

- renault: schwache saison nach zwei titeln

- super aguri: na ja, mitten in nirgendwo...

antigurke (teams):

- mclaren: top saison auch ohne titeln

- ferrari: tolle leistung nach schumacher jahr 1

- toro rosso: steigerung nach einen schlechten anfang in der saison

- williams: nach katastrophenjahr 2006 wieder auf den weg zu den top teams

- bmw: die dritte kraft, aber ende der saison ein bisschen geschwächelt

neutral (teams):

- red bull: konnten besser, aber die zuverlässigkeit streikte

Benutzeravatar
Dr.owowitz
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2446
Registriert: 13.06.2007, 16:20
Lieblingsfahrer: Webber,Will Power &diverse
Lieblingsteam: Jaguar, Jordan, Minardi

Beitrag von Dr.owowitz » 22.10.2007, 03:19

Gurke(n) 2007:
Honda, Toyota : beide teams haben es ihren Fahrern schwer gemacht die Motivation an der F 1 nicht zu verlieren, sind gewaltig abgestürzt (besonders Honda) - Zuverlässigkeit und Speed waren nicht auf dem notwendigen Niveau um regelmäßig in die Punkte zu fahren, Saison zum abhaken und vergessen

Red Bull : Beeindruckte mit überragender Unzuverlässigkeit, der Erfindungsreichtum an neuen Ausfallgründen stellt alle anderen Teams in den Schatten. Die weiterentwicklung der Hydraulik- und Getriebedefekte war einfach bombig. Im Ernst, was nützt ein relativ schnelles Auto, wenn es net ins ziel kommt ??? Nix... komischerweise hat das Auto besser gehalten, als es langsamer war...irgendwie entwickeln die einfach in die falsche Richtung

Schmierentheater bei Ferrari und besonders bei McLaren :
die Spionage-Affäre und die Jagd auf Stepney, die peinliche Aussendarstellung von mcLaren waren echt zum vergessen...
Alonso und hamilton und Dennis hätten sich dieses Jahr viele kommentare sparen können, wir hätten nichts verpasst

Scott Speed :amateurhaftes verhalten in Montreal und am Nürburgring, zu Recht rausgeworfen, er hätte auch keine Zukunft in der F 1 gehabt und machte Platz für vettel

Halb-Gurken 2007:

Barichello :
Hat im Vergleich zu Button dieses Jahr nichts erreicht, garnichts
- ein paar Punkte wären drin gewesen, auch mit der Honda-Gurke

Albers :
Grade als es begann besser zu laufen kam die tank-Affäre ... und dann waren Sponsoren weg und er musste gehen, schade...aber er hat zu Saisonbeginn nicht genug gezeigt (vielleicht weil er zuviel wollte)

Wurz :
3 gute Rennen machen dennoch keine gute Saison, die Punktausbeute kann sich sehen lassen, aber vom Speed her war er in vielen Rennen einfach unterirdisch bzw. unsichtbar

Nakajima :
1 Rennen, und den Bock des jahres geschossen - so empfiehlt man sich.
Nicht dass jetzt einer schreit ein Neuling dürfe keinen Fehler machen...
ein Neuling darf Fehler machen (Verbremser, Dreher, Ausrutscher)
aber sowas darf ihm nicht passieren - lachhaft, wenns nicht so schmerzhaft für die Mechaniker gewesen wäre.

Ralf S. , Trulli - hatten es unglaublich schwer mit ihrem Toyota, es wäre hier und da mehr drin gewesen, aber teilweise wirkten die auch lustlos...wie bereits erwähnt, das ist verständlich.

Fisico : sah in der zweiten Saisonhälfte gegen Kovalainen kein Land mehr, holte aber dennoch hier und da Punkte, aber eigentlich zu wenig um sich für ein weiteres jahr zu empfehlen (Ausfallquote war nicht sehr hoch)
-------------------------------------------------------------------------------------

Anti-Gurken 2007 :

Ferrari + McLaren :
haben die Saison dominiert, mal mehr die roten, mal mehr die silbernen...
Alle 4 Fahrer der Top-Autos haben gute Leistungen gezeigt...waren nahezu gleichstark.

Kimi : was für eine genugtuung für ihn endlich WM zu sein...Glückwunsch !
Das hätten die wenigsten anfangs des Jahres erwartet - er hat sich nicht unterkriegen lassen und das Ding noch gedreht, klasse !

BMW : Haben Heidfeld und Kubica ein gutes Auto hingestellt und die haben auch was draus gemacht - von kleinen Aussetzern mal abgesehen war das eine sehr gute Saison für Weiss-Blau

Sutil + Vettel : haben beide gezeigt, dass sie was drauf haben und dass aus ihnen mal was werden kann... Vettel hatte das bessere Material, aber seine Leistungen sind sehr gut gewesen. Die Sache in Japan umhüllen wir mal mit dem Mantel des Schweigens.

Rosberg : ist mir zwar gänzlich unsympathisch der kerl, aber er war dieses Jahr vielleicht sogar etwas schneller als sein Auto. Im Quali-Trim war er schnell und im Rennen meißtens auch nicht schlecht dabei...
könnte auch Fehler aufzählen, aber es zählt wohl mehr der gesamteindruck

Webber :
Ebenso wie Rosberg den Teamkollegen im Qualifying 16:1 besiegt - und das obwohl er fast nie einer der "leichten" kandidaten war.
Hat alles aus dem Red Bull herausgeholt, aber hatte einfach nur Pech

- Barcelona : auf Rang 6 liegend ausgeschieden (Hydraulik)
- Montreal : auf Rang 3 liegend verliert sein Team die Übersicht, holt ihn während der SC-Phase eine Runde später als alle anderen an die Box - er verliert das Podium, landet auf Rang 9
- Fuji : auf sicherer Position 2 liegend crasht Alonso in die Mauer, SC kommt raus - webber wird abgeschossen und verliert einen möglichen Sieg (er fuhr schnellere Rundenzeiten als Hamilton) oder zumindest einen Podiumsplatz
- Sao Paulo : auf Platz 5 liegend gibt das Auto den geist auf, Platz 4 vor Rosberg wäre am ende mit Sicherheit seiner gewesen.

...und viele weitere kleine und mittelgroße Katastrophen...

Alles in allem hat jeder mal Pech in der F 1, bei Webber wars letztes Jahr im Williams und dieses Jahr einfach nur die Seuche - und er fährt immer wieder klasse Qualifyings und auch klasse Rennen (bis sie vorzeitig enden)

Hoffe er kommt als Alonso-Vertreter zu McLaren , bin sicher er könnte Alonsos Job sogar besser machen, das gegenteil kann mir schließlich keiner beweisen, bis er die Chance dazu bekommt.
:(

Benutzeravatar
rei
Nachwuchspilot
Beiträge: 302
Registriert: 27.05.2006, 23:03

Beitrag von rei » 22.10.2007, 07:47

Antigurken

:arrow: kimi - endlich wm :)
:arrow: rossberg - hammer seine performance
:arrow: heidfeld - sorgte fuer die positiven highlights bei bmw und hatte seinen kollegen klar im griff
:arrow: vettel - gab str und liuzzi einen deutlichen schub
:arrow: sutil - vom anfaenglichen bruchpiloten zum leistungstraeger!
:arrow: hamilton - irgendwo schade, dass er am ende unter dem druck zusammen brach.
:arrow: williams - ich hoff fuer sie, dass sie rossberg noch ein weiteres jahr halten koennen.
:arrow: bmw - mit ihren konstant hohen leistungen, hat wohl vor der saison niemand gerechnet

Gurken

:arrow: :!: ferrari gate und die generelle ueberhandnahme von entscheidungungen abseits der strecken.. :!:
:arrow: alonso (so schnell wie ham seine wm verspielte, verspielte er sich seine reputation)
:arrow: honda
:arrow: toyota
:arrow: renault
:arrow: schumacher
:arrow: albers - ups fast vergessen :D
:arrow: kubica - auch wenn ihm hier und da unbill zu stieß, fuer welches er nicht viel kann, was zaehlt ist das ergebnis und da wurde er von heidfeld klar distanziert. mit der saison kann er sicher nicht zufrieden sein.

Solala

:arrow: super aguri - ihr starker saisonbeginn ging leider im laufe des jahres unter. dennoch eine deutliche steigerung zum vorjahr erkennbar

:arrow: redbull/str - erst am saisonende in der position gewesen um die plaetze zu kaempfen, welche sicher schon saisonanfangs ihr ziel waren. zu viele technische fehler. erwaehnt werden muss auch, dass liuzzi sein potential erst wirklich abrief, als vettel ins team kam. ich bin bei str sehr aufs naechste jahr gespannt!

:arrow: spyker - auch wenn sie ganz hinten sind, haben sie sich bei mir eine menge sympathie mit ihrer hartnaeckigkeit besser zu werden ergaunert. ich wuensche ihnen, dass sie sutial halten koennen und endlich mal finanzielle ruhe ins team kommt.

:arrow: ferrari und mcm - stellten leider auf beiden seiten die politik ins rampenlicht anstatt des sports.

:arrow: heiki - schwacher beginn aber immer staerker werdens zum saisonende hin. ob es ein "großer" wird will ich nicht sagen, da ich das handling des renaults nicht einschaetzen kann. hatte fisico in seiner ersten saison jedoch deutlich im griff.
Was dir andere vorwerfen, das kultiviere - das bist du selbst.

Benutzeravatar
ChainReactor
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4609
Registriert: 06.10.2007, 15:12
Wohnort: Sol 3

Beitrag von ChainReactor » 22.10.2007, 09:04

Antigurken

:arrow: kimi - Ich habs mir gewünscht, aber nichtmehr dran geglaubt. Das Rennen hatte echt mal wieder Herzinfarktrisiko....
:arrow: rossberg - Der Kerl hat langsam genug Empfehlungsschreiben gesammelt ... hoffe der Williams kann 008 zulegen.
:arrow: heidfeld - siehe Rosberg .... wird Zeit das bmw die Lücke zu McM und Ferrari schliessen kann.
:arrow: vettel - siehe Rosberg. Generell eine Saison, die aus deutscher Sicht Bock auf die Zukunft macht.
:arrow: hamilton - ich will die Schuld weder auf ihn noch auf das Team schieben...die Summe hats entschieden. Auf jeden Fall eine Hammersaison für nen Rookie.


Gurken

:arrow: FIA und Rennkommisare ... Die 2 - Stunden - Regel kann man sich schenken, wenn ständig nach dem GP noch verhandelt und untersucht werden muss. Bitte im Winter Schlupflöcher im Reglement schliessen !
:arrow: honda
:arrow: toyota
:arrow: schumacher . . . na ob der nicht ein Jahr Zwangspause macht .... kann mir den Ralf in keinem der derzeit noch Freien Cockpits vorstellen.


Neutral

:arrow: redbull/torro rosso ... Geld ist da, Motoren sind da, Newey ist da, An Fahrern einer der Erfahrensten, ein Supertalent und dazu noch Webber und Liuzzi ( :D ) und rum kommt nichts so richtig ( bis auf Achtungserfolge )


RENNEN DES JAHRES :
:arrow: Die letzten drei + Nürburgring

ZIZAT DES JAHRES:
:arrow: "Fernando ist näher gekommen aber wir können es noch schaffen" (Norbert Haug, GP China )

HOFFNUNG 2008:
:arrow: BMWS als festes Spitzenteam. Heute in einem Jahr bitte ein Saisonfinale mit 6 möglichen WM - Kandidaten :D

Benutzeravatar
Ayrton
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8879
Registriert: 22.03.2005, 08:37
Kontaktdaten:

Beitrag von Ayrton » 22.10.2007, 09:15

ChainReactor hat geschrieben: HOFFNUNG 2008:
:arrow: BMWS als festes Spitzenteam. Heute in einem Jahr bitte ein Saisonfinale mit 6 möglichen WM - Kandidaten :D
Dein Wort in Gottes Ohr.

dein gesamter Post war schön zu lesen. 8)

:idea: für mich ist die Spystory de rgrösste Flop des Jahres. und die Schuldigen haben Ihre Strafe erhalten- gestern.

aber auch ferrari sollte sich Gedanken darüber machen, wie solche Infos nach aussen gelangen konnten :?
Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche...FvA

Benutzeravatar
ced90
Rookie
Rookie
Beiträge: 1713
Registriert: 23.07.2007, 14:35
Kontaktdaten:

Beitrag von ced90 » 22.10.2007, 09:39

Antigurken:

:arrow: Kimi: klasse Jahr, neuer Weltmeister und würdiger Schumi-Nachfolger!

:arrow: Hamilton: Jahrhunderttalent. Wird Welmeister, sobald er McM verlässt.

:arrow: Heidfeld: Bestes Jahr. 2008 wird noch besser

:arrow: Kovalainen: neuer Alonso ohne Egoismus und andere schlechte Eigenschaften

:arrow: Williams mit Rosberg: Vom Halbtod auferstanden. Super Jahr!

:arrow: Webber: Verdient auch mal ein standfestes Auto. Vielleicht doch ne gute Wahl für McM?

:arrow: Vettel: unser neuer Superstar. Da kommen noch mehere Titel

:arrow: Sutil: So ein Debütjahr hätte ich ihm nicht zugetraut. Gehört klar in ein besseres Auto.

Gurken:

:arrow: Dumm, dümmer - Alonso: Hat sich sämtliche Sympathien verspielt. Nur Briatore und ähnliche Charaktäre halten noch zu ihm.

:arrow: Renault: Grauenvolle Saison!

:arrow: Fisico: Normalerweise war's das.

:arrow: Toyota: Alles unmöglich, Toyota!

:arrow: Ralle: Erspar dir weitere Blamagen und hör bitte auf! Tu dir Force Inida nicht an.

:arrow: Honda: Wer so langsam fährt schont die Umwelt bestimmt. Vorbildlich, aber verbesserungswürdig!

:arrow: Standfestigkeit der Red Bull Family: Da sind locker mal 20 Punkte der beiden Teams verloren gegangen.

:arrow: Albers: Vom Neuling vorgeführt.

:arrow: Politik: Muss weniger werden!

:arrow: Kameraführung: Zur falschen Zeit am falschen Ort

:arrow: Rennen: Immer langweiliger: Ausnahmen 07: Spanien, Kanada, Indy, Nürburg, Japan, China und Brasilien.

:arrow: Freitagsregulung: Möchte wieder mehr Testfahrer sehen.

Pechvogel: Mark Webber

größte positive Überraschung: Hamilton

größte negative Überraschung: Honda

Rest neutral

Benutzeravatar
Phönix
Rookie
Rookie
Beiträge: 1204
Registriert: 20.12.2006, 09:45

Beitrag von Phönix » 22.10.2007, 12:21

Top:

Kimi Räikkönen„Zwei Buchstaben, WM“ so hat er anfangs der Saison seine Ziele beschrieben. Es war nicht immer nur einfach, zweimal musste er seinen Wagen wegen technischer Defekte abstellen, öfter als jeder andere Top Pilot.
Dann Mitte der Saison, Mclaren drückend überlegen und nur die wenigsten glauben noch an eine Chance des Finnen, auch ich hätts nichtmehr für möglich gehalten, aber das Blatt hat sich gewendet. Es schien dass er, umso länger er für die Roten fährt, immer besser ins Team wächst, auch technisch konnte man gegen Mclaren wieder die Oberhand gewinnen, das war der Anfang einer unglaublichen Aufholjagd. Am Ende sah alles danach aus, als würde er zum dritten Mal knapp am Titel vorbeirauschen, so wie im Jahre 2005 oder auch 2003, als am Ende zwei magere Pünktchen gegen Schumacher fehlten.

Apropos Schumacher, ich dachte er würde mehr fehlen, tatsächlich aber hat er kein bisschen gefehlt, im Gegenteil, wir sahen die beste Saison seit langem. Oft kamen Stimmen auf, dass Räikkönen nicht an die Leistungen eines Schumachers anknüpfen könnte, doch diese Behauptung hat sich im Laufe der Zeit immer mehr in Luft aufgelöst. Der Finne schaffte das, was Schumacher in den zwei Jahren davor nicht schaffen konnte, den Titel zurück nach Maranello zu holen, und das gleich im ersten Jahr für Ferrari. Häkkinen nannte es einen Fehler von Kimi zu Ferrari zu wechseln, tatsächlich aber sprechen die Leistungen eine andere Sprache. Räikkönen ist schnell und erfolgreich wie nie… er schafft bei Ferrari, was bei den Silbernen die Defektanfälligkeit verhinderte, der dritte Finnische Weltmeister seit Rosberg und Häkkinen zu werden.

Spätestens in dieser Saison ist ihm der Durchbruch gelungen, und ich könnte mir vorstellen dass es nicht das letzte Mal war dass wir ihn ganz oben sehen.


Lewis Hamilton
Seine Stellung war eigentlich so klar wie die Nummer 2 auf dem Auto, jeder ging davon aus dass er Alonsos Assistent in Sachen Titelverteidigung sein wird, jedoch hat sich schnell herausgestellt dass er eine unglaubliche Speed besitzt. Die Britten haben endlich wieder einen Topfahrer und plötzlich redet kein Mensch mehr über Button. Die Saison Hamiltons weitestgehend konstant schnell, er lies Alonso mehr als nur einmal ziemlich blass aussehen. Spätestens in Monaco als die FIA wegen angeblicher Stallregie ermittelte gingen die Interessen zwischen den beiden Fahrern auseinander, Ferrari hatte mitte dieser Saison einen ziemlichen Durchhänger und man war überlegen, man führte mit zwei Fahrern die WM an die sich nichts zu schenken hatten. Von da an driftete das Verhältnis immer mehr ausseinander und Hamilton konnte sich meist über mehr Rückhalt des Teams freuen, was wohl auch daran liegt dass sich Alonso politisch nicht immer korrekt verhalten hat. Sein Versuch, seinen Nummer 1 Status im Team mit Gewalt einzufordern hat nicht nur das Verhältnis Alonso/Dennis gefrieren lassen sondern dem Spanier auch bei vielen Fans eine Welle an Unsympathie eingebracht. Hamilton hingegen versuchte sich im Sunnyboy- spielen und blieb lange cool, bis er dann in den letzten beiden Rennen entscheidende Fehler gemacht hat.

Einmal die Sache in China, als er mit abgefahrenen Reifen bei der Boxeneinfahrt ins Kiesbett fuhr und schliesslich der Fahrfehler in Brasilien, der ihm wertvolle Plätze kostete. Vermuten kann man auch, dass sein Ausritt evtl. das Auto beschädigte und eine mögliche Ursache für das später auftretende technische Problem sein könnte, er konnte zwar das Rennen wieder aufnehmen, wählte dann aber zusammen mit dem Team eine Strategie, die absolut nicht aufging. Bitter für ihn, dass neben seinen eigenen Fehlern der sonst so zuverlässige Mclaren im entscheidenden Moment Probleme bereitet. Am Ende hat er Lehrgeld bezahlt und eine fast Sichere WM gleich in zwei Aufeinanderfolgenden Rennen weggeworfen, damit hätte wohl kaum jemand gerechnet.

Unter dem Strich muss man aber sagen, dass er eine bemerkenswerte Saison gefahren ist und auch ohne Titel einer der grossen Gewinner ist. Von einigen wird er schon als der kommende Superstar gesehen, als derjenige der die nächsten Jahre dominieren könnte, allerdings bleibt das noch abzuwarten. Ich denke es ist einfach zu früh um so was zu sagen. Ich bin gespannt wie er sich nächstes Jahr präsentieren wird, vielleicht ja mit einem Teamkollegen Nico Rosberg, ob wir dann ein ähnlich packendes Duell sehen werden?


Heikki Kovalainen,
am Anfang sah alles danach aus als würde er sich verdammt schwer tun einen Rhythmus zu finden und es dauerte einige Rennen bis er sich auf sein Arbeitsgerät einstellen konnte und akzeptable Zeiten fuhr. Danach gings stetig bergauf. Gegen Fisichella hat er einen enorm guten Eindruck hinterlassen, sein zweiter Platz beim Regenchaos in Japan ist die Krönung für seine Leistungen. Ich denke der Mann hat Potential um mal um Siege oder sogar Weltmeisterschaften mitzufahren, vorausgesetzt man gibt ihm das entsprechende Material und er bekommt keinen Nummer2 Vertrag. Genau das könnte ihm aber blühen, sollte man Alonso zurück zu Renault holen. Mir würde es Leid tun wenn er so „versauert“ denn er hat Definitiv mehr verdient. Ein Mann mit Zukunft.


Nick Heidfeld.
Wär hätte wohl vor der Saison gedacht, dass Nick Heidfeld soviel Punkte holen wird, dass er so oft aufs Podium fährt und dass er sich so deutlich gegen Kubica durchsetzen kann. Man sah in ihn schon ein Auslaufmodell, tatsächlich aber ist der Deutsche in Höchstform. Die beste Saison seiner Karriere.

Adrian Sutil
Gegen seine direkten Teamkollegen hat er von Anfang eine gute Figur abgegeben, leider war zeitweise sein Auto so schlecht dass das für ihn der einzige Vergleich blieb. Wie gut er wirklich ist, das ist für mich noch ein Fragezeichen, denn einen Albers oder Yamamoto zu schlagen ist nicht sonderlich schwer. Diese Saison zumindest hat er überzeugt und hat auch ein besseres Auto verdient, ich hoffe mal dass er das auch bekommt und dazu am liebsten noch einen Teamkollegen, der richtig schnell ist. Erst dann kann man wirklich sagen, wie gut er ist.

Sebastian Vettel

Ein auf und Auf, das in letzter Zeit immer mehr ein „auf“ ist.
Anfangs wurde er in den Himmel gelobt, dann wurde gemault als er nicht auf Anhieb schneller als Liuzzi war, dann das Rennen in Japan, als er binnen weniger Sekunden vom Held zum Versager wurde, nämlich dann als er sich und Webber auf den Plätzen 2 und 3 ins Aus beförderte. So sind eben die Medien. Ich denke man muss das immer realistisch sehen, er ist noch jung und es ist normal dass er ab und an Fehler macht. Er hat sich auch im Gegensatz zu seinen ersten Rennen sehr weiterentwickelt und wird sicherlich noch eine blendende Zukunft vor sich haben. Dass er aber genug Potential hat um Weltmeister zu werden glaube ich persönlich nicht.


Team Ferrari.
Die „alles schwarz- seher“ und „mit Schumi war alles besser“- Redner müssten langsam zufrieden sein. Ferrari hat trotz des Weggangs von Ross Brawn und Michael Schumacher beide Titel geholt. Interessant dabei, auch ohne eine Disqualifikation der Silbernen wäre das passiert. Der Vorsprung würde genau 1 Punkt in der Konstrukteurswertung betragen. Es war keine einfache Saison, ab und an ein paar Defekte, die Heimschlappe in Monza, die Spionageaffäre… aber unterm Strich hat Ferrari das getan was Silber nicht konnte, die Nerven behalten.

Team BMW Sauber
Eine Traumsaison für Theissen und Co. Saisonziel war ursprünglich Rang 4, man konnte aber durch die Streichung von Mclaren Mercedes sogar zweiter werden. Beide Fahrer haben eine gute Saison gezeigt, dazu muss man auch sagen dass Kubica oft etwas Pech hatte mit den Ausfällen. Ab und an konnte man „Die Grossen ärgern“… ansonsten war man meist konstant die dritte Kraft im Feld.


Nico Rosberg
Was soll man sagen, er war konstant schnell, hat sich gegen Wurz klar durchgesetzt und hat oftmals das wahre Potential des Williams aufgezeigt. Einer der grossen Gewinner dieser Saison, der vielleicht nächstes Jahr schon im Mclaren sitzen könnte.


Bei den Flops fass ich mich kürzer.

Für mich sind zu erwähnen:

-Alonso: Politik, Erpressungsversuch, Streit mit dem Team, Titelverteidigung verpasst und die Zähe an Hamilton ausgebissen. Das war sicher nicht die Erwartung eines zweimaligen Weltmeisters


-Team Renault. Man ist als Weltmeister angetreten, hat aber fast auf der Vollen Linie versagt. Das einzige was den Franzosen in diesem Jahr Freude bereiten dürfte ist Kovalainens Entwicklung.

- Fisichella: langsam

-Wurz: langsam und vernünftige Entscheidung aufzuhören

- Ralf Schumacher/Toyota: hinter den eigenen Erwartungen.

- Mclaren, hat sich blamiert. Langsam glaube ich dieses Team wird nie Weltmeister.

- Honda, ohne Worte.
life's a game

Benutzeravatar
Albers Fan
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 7597
Registriert: 31.05.2006, 09:53
Lieblingsfahrer: Christijan Albers
Kontaktdaten:

Beitrag von Albers Fan » 22.10.2007, 13:09

Phönix hat geschrieben: denn einen Albers oder Yamamoto zu schlagen ist nicht sonderlich schwer.
Diese stelle finde ich mal wieder äussers amüsant. :roll:
Bild

DirtyHarry
Nachwuchspilot
Beiträge: 272
Registriert: 23.06.2005, 09:01

Beitrag von DirtyHarry » 22.10.2007, 13:19

Obergurke der Saison: Ganz klar MCM für Ihren Einspruch gegen den würdigen und verdienten WM.
Ich finde es super, wenn der Stier gewinnt!

Benutzeravatar
Bastiii
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2677
Registriert: 13.11.2006, 14:07
Wohnort: Deutschland

Beitrag von Bastiii » 22.10.2007, 13:38

Antigurken Saison 2007:
- Kimi Raikönnen: Verdienter Weltmeister. Hat am meisten Rennen gewonnen
- Lewis Hamilton: Für einen Neuling extrem stark. Am Ende aber einige Fehler eingebaut.
- Fernando Alonso auf der Strecke: Trotz vieler Kritik: Zum Saisonende auch sehr stark
- Felipe Massa: Für mich persönlich der fairste Fahrer der Saison.
- Heikki Kovalainen: Mieser Saisonstart, aber in der zweiten Saisonhälfte richtig stark.
- Sebastian Vettel: Super Leistung in China & Japan.
- Adrian Sutil: Für die Verhältnisse des Autos richtig gut. Hatte alle seine Teamkollegen jederzeit im Griff.
- BMW: Ist jetzt die unumstrittene 3. Kraft
- Chaosrennen: Rennen wie Montreal, Nürburgring, Fuji und Shanghai waren klasse
- Saisonfinale: 3 Fahrer konnten im letzten Rennen noch den Titel holen. Was für ein geiles Finale...
- Sicherheit: 3 schwere Unfälle gab es und niemanden ist nichts schlimmes passiert. Wer weiß was mit Kubica in Kanada noch vor 5 Jahren passiert wäre.

Gurken Saison 2007:
- FIA: Viele lächerlichen Entscheidungen und Urteile..
- Honda: Ganze Saison über schwach...
- Sakon Yamamoto: Wie 2006: Extrem schwach und deutlich unterlegen
- Christijan Albers: Nach einer recht guten Saison 2006, folgte diesmal eine absolute Katastrophensaison.
- Fuji TV: Eine peinliche TV-Vorstellung beim Japan Grand Prix.
- Fernando Alonso neben der Strecke: Erpressungsversuche gegen den Teamchef und sich mit fast jedem im Team angelegt. Sowas gehörrt sich nicht.
- Ralf Schumacher: Peinlich. Dabei hat er sich im März noch unter den Top 3 Piloten geschätzt :lol:
- Alexander Wurz: Im Qualifying extrem schwach. Nur am Nürburgring und in Kanada war er da, wo ihn das Team brauchte.
- Einige Rennen: Viele Rennen außer 5 (CAN,DEU,JAP,CHI & BRA) waren nicht wirklich spannend. Lebten aber alle von der WM-Situation.
- Spykers Management: Schon wieder den Teamnamen verkauft.. Einfach nur lächerliche Werbung in diesem Jahr :roll:

FAZIT:
Alles im allem eine Saison mit vielen Höhepunkten und vielen Tiefs. Selten ist in einer Saison so viel passiert, wie 2007.
Eines muss man aber loswerden: Die FIA hat sich in dieser Saison lächerlicher den je gemacht mit vielen dämlichen und unnötigen Strafen.
Die gesamte Saison über war es aber immer recht spannend an der WM-Spitze.
2007 wird aber definitv ein paar Jahre in Erinnerung bleiben. Nicht nur wegen dem Spionage-Fall, sondern auch wegen dem spannenden WM-Kampf.
Für mich eine überdurchschnittlich tolle Saison :D

Ich freu mich jetzt schon wahnsinnig auf 2008, denn das wird meine 15. Saison, die ich intensiv erleben werde :)

Brian
Testfahrer
Beiträge: 910
Registriert: 27.05.2006, 20:26
Wohnort: Jena

Beitrag von Brian » 22.10.2007, 13:52

:arrow: Antigurken
Lewis Hamilton: Einfach nur sensationell.
Kimi Räikkönen: Der erste Titel!
Nick Heidfeld: Vor dieser Saison hielt ich ihn für einen mittelmässigen Fahrer...
Heikki Kovalainen: Nach anfänglichen Problemen sein Teamkollegen deutlich geschlagen.
Nico Rosberg/Sebastian Vettel/Adrian Sutil: Alle top!
Jenson Button: Ein echter Regenfahrer.
BMW: Die dritte Kraft.
WM-Kampf: Spannung!

:arrow: Gurken
Fernando Alonso: Zu viel Politik.
Giancarlo Fisichella/Ralf Schumacher: Die Zeit ist abgelaufen.
Christijan Albers: Keine Speed...
Honda: Die wohl größte Enttäuschung.
Ferrari und McLaren: Politik!
FIA: Bestrafungen und dadurch Entscheidungen am grünen Tisch.

Antworten