F1 GP USA

Hier sind alle Beiträge zum Grand Prix 2007 archiviert

Moderator: Mods

Antworten
Benutzeravatar
CSDamage
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3362
Registriert: 15.03.2007, 12:54
Lieblingsfahrer: Räikkönen
Wohnort: Sursee

Beitrag von CSDamage » 18.06.2007, 07:03

Das war ein super Rennen...im Mittelfeld war recht viel los...schade für DC, das er so früh bereits aufgeben musste, nachdem er von Ralle in der ersten Kurve abgeschossen wurde...

Ralle...Pack deine sachen und such dir was neues...so wirst du nie und nimmer ein Cockpit für nächste Saison bekommen...

Dan möchte ich Lewis zu seinem Grandiosen Sieg gratulieren...schön wie er sich da gegen Alfonso verteidigt hat...sauber gefahren und die Linie gehalten...aber alles in allem war er die ganze Zeit schneller als Alonso...konnte sich mit der Zeit wieder etwas absetzen...

Schade für Heidfeld, welcher laut TV ein Problem mit der Benzinpumpe bekam...
Sehr ärgerlich für Rosberg...Fährt er schlechter (nicht in den Punkten) hält das Auto und fährt er spitze wie gestern, spielt das Auto nicht mit...

Vettel im ersten Rennen den ersten Punkt und somit als jüngster Punktesammler der F1 Geschichgte geschrieben...aber was ich vermutete tratt ein, dass er am Start ein wenig überfordert war...aber er hat sich gut gehalten und steckte einige Zeit im Verkehr fest...alles in allem ein gutes erstes Rennen für Vettel...

Sutil hat Albers deutlich in die Schranken verwiesen...Albers...naja weiss nicht ob der noch lange bleiben wird...aber immerhin kamen beide Spyker ins an einem Stück ins Ziel...

Zu Ferarri...
Schade das Räikönnen einen schlechten Start aufgrund der harten Reifen und der schmuzigen Strecke gleich zwei Plätze verlor und hinter Heidfeld und Kovalainnen zurückfiel...

An Heikki kam er einfach nicht vorbei...auf den Geraden kam er immer ran, verlor aber im Innfield Zeit wegen eben der härteren Reifen...

Nach dem Boxenstop fuhr Kimi ein extrem starkes Rennen und machte mächtig Boden gut und fuh Konstante schnelle Runden...wirklich ein super Rennen von ihm...doch zum Schluss reichte es leider nicht um an Massa vorbeizu kommen, welcher sich gut und fair verteidigt hat...Kimi gab sich dan mit dem 4. Platz zuefrienden und liess sich etwas zurückfallen...lieber Punkte sammeln anstatt beide Autos ruaszu schiessen...hätte er einen besseren Start gehabt, wäre sicherlich mehr für Kimi drin gewesen...

Massa fuhr ein ebenfalls ein super Rennen...wurde aber rein vom Rennspeed her deutlich von Kimi geschlagen...

Alonso hat auch wieder ein gutes Renne gezeigt...war aber auch nicht so schnell wie Lewis...

Kovalainnen scheint nun endlich den Knopf aufgegangen zu sein. Ein super Rennen von ihm...

Auch bei Fisico kam das Recer Blut zum Vorschein gestern...tolle Manöver die er gezeigt hat...


Jetzt sollten die Ferarris und BMW's noch etwas Zeit auf McLaren gut machen und dan wird das noch eine ganz intressante Saison...

Benutzeravatar
bolfo
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 29056
Registriert: 28.05.2005, 00:08

Beitrag von bolfo » 18.06.2007, 08:32

CSDamage hat geschrieben:
Dan möchte ich Lewis zu seinem Grandiosen Sieg gratulieren...schön wie er sich da gegen Alfonso verteidigt hat...sauber gefahren und die Linie gehalten...aber alles in allem war er die ganze Zeit schneller als Alonso...konnte sich mit der Zeit wieder etwas absetzen...
Im zweiten Stint war Alonso klar schneller als Hamilton. Alles in allem gesehen waren sie vielmehr etwa gleich schnell.
Never argue with an idiot. They bring you down to their level and beat you with experience.

Benutzeravatar
bolfo
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 29056
Registriert: 28.05.2005, 00:08

Beitrag von bolfo » 18.06.2007, 08:47

Spruch der Woche von der Berichtserstattung nach dem Rennen auf einer Konkurrenzseite:
Kein Wunder also, dass dem Doppelweltmeister, der schon vor Indianapolis in einem Radiointerview seinen Unmut über die angebliche Bevorzugung von Hamilton im Team gelästert hatte, langsam die Sicherungen durchbrennen.

Was sagte ORF-Reporter-Legende Heinz Prüller über diese angebliche Aussage? Sie sei nie so getätigt worden, sondern von einigen Medienleuten überspitzt formuliert worden. Der eigentliche Wortlaut heisse, dass Alonso gesagt habe, er "arbeitet auf eine andere Art und Weise wie McLaren-Mercedes und Hamilton, und man müsse da noch einen Kompromiss finden, um das Maximum herauszuholen"....

Nun, schon seltsam, wie die Aussagen da auseinandergehen.
Never argue with an idiot. They bring you down to their level and beat you with experience.

Benutzeravatar
CSDamage
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3362
Registriert: 15.03.2007, 12:54
Lieblingsfahrer: Räikkönen
Wohnort: Sursee

Beitrag von CSDamage » 18.06.2007, 09:09

bolfo hat geschrieben:
CSDamage hat geschrieben:
Dan möchte ich Lewis zu seinem Grandiosen Sieg gratulieren...schön wie er sich da gegen Alfonso verteidigt hat...sauber gefahren und die Linie gehalten...aber alles in allem war er die ganze Zeit schneller als Alonso...konnte sich mit der Zeit wieder etwas absetzen...
Im zweiten Stint war Alonso klar schneller als Hamilton. Alles in allem gesehen waren sie vielmehr etwa gleich schnell.
Okay...Hailton hat aber auch mehr Zeit beim Überrunden verloren...aber ist ja egal...Hamilton hat gewonnen und ich find das super :D

Benutzeravatar
tizo74
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3834
Registriert: 19.04.2007, 15:20
Wohnort: Lahr / Schwarzwald

Beitrag von tizo74 » 18.06.2007, 09:36

NORBERT--KIMI-Fan! hat geschrieben:Versaut???

Nichts gegen Heidfeld aber laaange nicht mehr habe ich mich ueber sein Verhalten so geaergert...
Ich weiss nicht was er erreichen wollte aber das was ar nach dem Start getan hat war fuer mich einfach viel zu gefaehrlich :idea: Er hatte sein Spur einfach viel zu agressiv gewechselt...fand ich wirklich nicht OK 8) Folgen.....Heiki ging an Kimi vorbei,leider :?
Gut das da nichts passiert ist.....Sorry aber meine Meinung nach, hatte seine Aktion gleich mehrere weitere folgen fuer Kimi....
Kurz gesagt.....Heidefld, in meinen Augen, hat dem Kimi das Rennen versaut :idea:
Erst steckte er hinter dem Heiki und spaeter hinter dem Nico......

Nick war der einzige, der am Start für Aktion gesorgt hat, hat damit auch einen Platz gut gemacht. Das ist sein gutes Recht. Für einen Spitzenfahrer wie ihn sind solche Aktionen ein Kinderspiel. Raikkonen hat am Start geschlafen bzw war die Dominanz des BMW zum Ferrari ganz deutlich zu spüren.
Hätte Nick nicht das Pech mit dem Defekt gehabt, wäre er aufs Podium gefahren.

tizo74
Sebastian Vettel's Wurzeln liegen bei BMW, also kann er nur der Schnellste sein.

Benutzeravatar
CSDamage
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3362
Registriert: 15.03.2007, 12:54
Lieblingsfahrer: Räikkönen
Wohnort: Sursee

Beitrag von CSDamage » 18.06.2007, 09:45

tizo74 hat geschrieben: Nick war der einzige, der am Start für Aktion gesorgt hat, hat damit auch einen Platz gut gemacht. Das ist sein gutes Recht. Für einen Spitzenfahrer wie ihn sind solche Aktionen ein Kinderspiel. Raikkonen hat am Start geschlafen bzw war die Dominanz des BMW zum Ferrari ganz deutlich zu spüren.
Hätte Nick nicht das Pech mit dem Defekt gehabt, wäre er aufs Podium gefahren.

tizo74
Falsch...Ralle hat auch für Aktion am Start gesorgt...leider jedoch bedeutete dies das aus für DC...

Zu Heidfeld...Der wäre sicher auf das Podest gekommen, da er nach dem Boxenstop von Räikönnen überholt wurde und Kimi sich dan auch deutlich absetzen konnte...wahrscheinlich hast du wieder ein anderes Renne gesehen als ich...
Und was sagts du zu dem Verbremser von Nick, weswegen er dan auch hinter Kovalainnen zurückfiel?

Benutzeravatar
Ayrton
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8879
Registriert: 22.03.2005, 08:37
Kontaktdaten:

Beitrag von Ayrton » 18.06.2007, 10:08

tizo74 hat geschrieben: Nick war der einzige, der am Start für Aktion gesorgt hat, hat damit auch einen Platz gut gemacht. Das ist sein gutes Recht. Für einen Spitzenfahrer wie ihn sind solche Aktionen ein Kinderspiel. Raikkonen hat am Start geschlafen bzw war die Dominanz des BMW zum Ferrari ganz deutlich zu spüren.
Hätte Nick nicht das Pech mit dem Defekt gehabt, wäre er aufs Podium gefahren.
tizo74
ach was, tizo, selbst bei Regen ne Sonnenbrille auf?
dir ist wohl entgangen, dass bis auf zwei Ausnahmen, bei Start alle weisse Rillen auf den Reifen hatten. Kimi war einer der jenigen der sie nihct hatte. daher kam er ddeutlich schlechter weg. ausserdem war er auf der schmutzigen Seite.

aber stell mir mal dar, wo Heidfeld für Action sorgte? als er von Räikkönen auf der Piste kassiert wurde? als ihn Kovalainen auch noch schnappte? weil er neben dem rennfahren noch Zeit hat um die Grünanlage in Schuss zu halten und kurz für die Amis den Rasen mähte?

dann weiter, Vettel. Vettel? ok, nette Leistung. aber ohne Teamkollegen der seinen Super BMW abstellt und Rosberg der ein Super Rennen gefahren ist, wären es NULL Punkte gewesen :roll:

vettel beim Start total überfordert. und erspar mir die Aussage dass diese Aktion kalkuliert war. er hat den Scheitelpunkt der Kurve verpasst. wollte später bremsen? er hat es wohl ganz vergessen . . . .

der ist zu Jung für dieses Geschäft. das Fehlen Kubicas war deutlich spürbar.
___________________________

Zum rennen:


eigentlich sehr spannend. natürlich ist hier das Mittelfedl gemeint.
der Reihe nach.
Super Start von Hamilton. Alosno gleich zurecht gewiesen. Räikkönen bleibt etwas stehen was wohl durch die Reifenmischung bedingt war. unnötige Aktion von RS aber was solls, anders kommt er ja nicht mehr nach vorne.
Mclaren eigentlich beeindruckend schnell und somit eindeutig das Mass der Dinge diese Saison. Hamilton könnte die Sensation des WM Titels als Rookie schaffen wenn er so weiter macht und das Auto mitmacht.
Alonso fühlt sich nicht recht wohl. allerdings frage ich mich hier schon, ob alles wieder mit Rechten Dingen zu ging. möchte nicht die Verschwörungstheoretiker auf den Plan rufen. aber als Fonsi sehr nahe an Hamilton war kam ja der Boxenfunk, aus dem Windschatten zu treten um den Motor zu schützen. soweit legitim. dann, am Ende des rennens die Aussagen Ron Dennis' er habe 15 Runden vor Schluss die Order gegeben, die Drehzal runter zu machen um die Aggregate für Magny Cours zu schonen. meine bescheidene Wenigkeit stellt sich durchaus die Frage, ob man da nicht Alonso diesmal zurückgepfiffen hat. was sind denn das für Rosa Elefanten wieder hier drin :shock: :wink:
Massa war ein Phantom. erst als Kimi aufgeschlossen ist habe ich bemerkt dass er dabei ist. Kimi hatte eigentlich eine klävere Strategie mit den Reifen. denn am Ende waren alle mit harten unterwegs und Kimi hatte angefahrene weiche welche er mit fast Laps zeigte wozu er in der Lage war. aber beim Start hat genau diese Strategie dafür gesorgt dass er abgertuscht ist.
Rosberg war sensationell. schade für ihn. drei lächerliche Runden hätten gefehlt :cry:
die Duelle im Mittelfeld waren stark. Liuzzi der das halbe Rennen lang Wurz in Schach hielt. dann kam Fisico nach seinem dreher wieder spektakulär ins Rennen. Sato unheimlich gut drauf was leider durch einen fatalen Dreher beendet wurde. Vettel am Anfang überfordert, später aber konstant. Kovalainen war ebenso stark, ich denke der fühlt sich imemr wohler. hoffentlich hat er noch etwas Zeit um Resultate einzufahren. nicht vergleichbar Kovalainen melbourne und Kovalainen USA.
Sutil war gut bei der Sache. den Kollegen deklassiert welcher nur noch als Dekoration dabei ist. Honda total enttäuschend.

alles in Allem ein gutes Rennen. dachte nicht dass Indy so sein könnte. für mich das beste Indy Rennen bis jetzt. denn das Infield schien mir zu langweilig. Fisico hat aber als einziger geschnallt dass man dort besser überholen kann als am Ende der Geraden. naja, würde man Wurz Ovomaltine geben, würde er heute noch versuchen den Liuzzi dort zu überholen :D :D .

spannend auch die Aussage des Kommentators auf SF2, dass Massa letztes ja gewonnen hätte, aber er durfte nicht :lol: 8)
Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche...FvA

Benutzeravatar
bolfo
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 29056
Registriert: 28.05.2005, 00:08

Beitrag von bolfo » 18.06.2007, 10:22

Ayrton hat geschrieben:
tizo74 hat geschrieben: Nick war der einzige, der am Start für Aktion gesorgt hat, hat damit auch einen Platz gut gemacht. Das ist sein gutes Recht. Für einen Spitzenfahrer wie ihn sind solche Aktionen ein Kinderspiel. Raikkonen hat am Start geschlafen bzw war die Dominanz des BMW zum Ferrari ganz deutlich zu spüren.
Hätte Nick nicht das Pech mit dem Defekt gehabt, wäre er aufs Podium gefahren.
tizo74
ach was, tizo, selbst bei Regen ne Sonnenbrille auf?
dir ist wohl entgangen, dass bis auf zwei Ausnahmen, bei Start alle weisse Rillen auf den Reifen hatten. Kimi war einer der jenigen der sie nihct hatte. daher kam er ddeutlich schlechter weg. ausserdem war er auf der schmutzigen Seite.

aber stell mir mal dar, wo Heidfeld für Action sorgte? als er von Räikkönen auf der Piste kassiert wurde? als ihn Kovalainen auch noch schnappte? weil er neben dem rennfahren noch Zeit hat um die Grünanlage in Schuss zu halten und kurz für die Amis den Rasen mähte?

dann weiter, Vettel. Vettel? ok, nette Leistung. aber ohne Teamkollegen der seinen Super BMW abstellt und Rosberg der ein Super Rennen gefahren ist, wären es NULL Punkte gewesen :roll:

vettel beim Start total überfordert. und erspar mir die Aussage dass diese Aktion kalkuliert war. er hat den Scheitelpunkt der Kurve verpasst. wollte später bremsen? er hat es wohl ganz vergessen . . . .

der ist zu Jung für dieses Geschäft. das Fehlen Kubicas war deutlich spürbar.
___________________________

Völlig richtig. Die Weiss-Blauen haben das Wochenende schlicht und ergreifend vergeigt. Auch die Fahrer!!

Wie du schon richtig sagst.... Auch Heidfeld hat nicht geglänzt. Der wäre nimmer aufs Podium gekommen, spätestens nach seinem Fahrfehler war dies eine sichere Sache. Die Quali war zwar stark, aber das Rennen war für das Team eine Katastrophe.

Auch bei Vettel: Zwar ein Punkt geholt, jedoch keine wirklich sensationelle Leistung. Da wurde ihm vor dem Rennen viel zu viel zugemutet. Es hiess sogar: Kubica bleibt - selbst wenn Vettel gewinnen sollte!! Nun, der (zu?) junge Deutsche war gestern vom Sieg weiter entfernt als die Erde von der Sonne. Kubicas fehlen war einfach offensichtlich. Vettel schien überfordert zu sein, machte bereits am Start einen Fehler, der ihn zurückwarf. Am Ende war der Motorsport-Gott dann gnädig und liess Rosberg noch ausfallen, sodass es wenigstens für einen Punkt reichte. Doch das machte die Chefs sicherlich nicht zufrieden, denn man hatte sich am Wochenende mehr erwartet. Ein Punkt ist eifach zu wenig, wenn man WM-Dritter werden will!!
Never argue with an idiot. They bring you down to their level and beat you with experience.

Benutzeravatar
Montypower
Nachwuchspilot
Beiträge: 484
Registriert: 22.03.2005, 10:06

Beitrag von Montypower » 18.06.2007, 11:08

Und wieder hat der neue F1 Weltmeister Hamilton gezeigt, wer die wahre Nummer 1 im Team ist.

Das einzigste was Alonso noch von sich gibt, sind Wutausbrüche an´s Team.
( erhebt die Faust während des Rennen´s )
tstssss Alonso so wird das nix :P :P :P
Hamilton, der neue Star + Weltmeister von 2007 - 2017 !!!!

Benutzeravatar
tizo74
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3834
Registriert: 19.04.2007, 15:20
Wohnort: Lahr / Schwarzwald

Beitrag von tizo74 » 18.06.2007, 11:15

An alle BMW Hasser. Hackt doch auf mir rum, ich habe ein dickes Fell.

tizo74
Sebastian Vettel's Wurzeln liegen bei BMW, also kann er nur der Schnellste sein.

Benutzeravatar
bolfo
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 29056
Registriert: 28.05.2005, 00:08

Beitrag von bolfo » 18.06.2007, 11:18

tizo74 hat geschrieben:An alle BMW Hasser. Hackt doch auf mir rum, ich habe ein dickes Fell.

tizo74

Ich glaube kaum, dass Ayrton ein BMW-Hasser ist, zumal hinter dem BMW noch Sauber im Teamnamen vorkommt....
Never argue with an idiot. They bring you down to their level and beat you with experience.

Benutzeravatar
CSDamage
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3362
Registriert: 15.03.2007, 12:54
Lieblingsfahrer: Räikkönen
Wohnort: Sursee

Beitrag von CSDamage » 18.06.2007, 11:20

bolfo hat geschrieben:
tizo74 hat geschrieben:An alle BMW Hasser. Hackt doch auf mir rum, ich habe ein dickes Fell.

tizo74

Ich glaube kaum, dass Ayrton ein BMW-Hasser ist, zumal hinter dem BMW noch Sauber im Teamnamen vorkommt....
Und mir geht es genauso 8)
bmw-SAUBER :D

Aber das hat nichts damit zu tun...du behauptest mal wieder tief und fest, das Nick die Zeit wieder gut gemacht hätte...aber Tizo...nachdem er von Räikönnen kassiert wurde, konnte Nick ihm nicht folgen...und Räikönnen hat ja bekanntlich auch noch den Massa eingeholt... :wink:

Benutzeravatar
sebastian-vettel-girl
Testfahrer
Beiträge: 765
Registriert: 28.05.2007, 16:59
Wohnort: Bad Säckingen

Beitrag von sebastian-vettel-girl » 18.06.2007, 11:34

Tizo74, Du bist da völlig auf dem Holzweg.
So leid es mit tut, aber Nick hat da schon Mist gebaut. Und was soll das immer von Dir "uberlegener BMW"? BMW-Sauber kann mit den Ferrari und den Mercedes nicht mithalten, sieh das doch mal ein. Die sind viel zu stark.
Es freut mich auch für Sebastian, seinen ersten Punkt und so, aber dieser hat er auch nur durch das Pech von Nick (Ausfall) und Nico (Ausfall) erreicht. Wobei man noch dazu sagen muss, der arme Nico, fuhr so ein gutes Rennen, und dann das.
Ich bin auch BMW-Sauber Fan, aber man muß die Leistungen der Anderen doch auch anerkennen.
BMW-Sauber ist dritte Kraft, und müssen froh sein, wenn sie das halten können, siehe WM - Stand.

Tschö

Benutzeravatar
Ayrton
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8879
Registriert: 22.03.2005, 08:37
Kontaktdaten:

Beitrag von Ayrton » 18.06.2007, 11:45

tizo74 hat geschrieben:An alle BMW Hasser. Hackt doch auf mir rum, ich habe ein dickes Fell.

tizo74
nicht nur das tizo, du hast auch noch ne Grosse Klappe! und dies ist auch der Grund weshalb du im Fadenkreuz stehst. wärst du ein vernünftiger Mensch, der auch über Kritik schalich diskutieren kann und heute eingestanden hätte dass BMW nichts auf die Reihe gekriegt hat, hätte ich wohl ein anderes Bild von dir. nun habe ich aber nur das eine und warte nach wie vor auf ein Statement von dir, welches die Performance von BMS, Heidfeld und Vettel sachlich analysiert. leider werde ich vergebns darauf warten. damit meine ich auf die sachliche Darstellung :?

ich und BMW Hasser? das Wort HASS kommt in meinem Wortschatz gar nicht vor. so ein Wort würde ich selbst gegen Antipathie nie erwähnen. Hass als Wort ist für mich ein verbaler Tötungsakt, und du unterstellst mir oder anderen hier sowas? ach bitte, erwähne dieses Wort noch einmal und ich schmeiss dir ein Post um die Ohren mit all den Zitaten von dir wo man dir erwähntes nachweisen kann. also vorsichtig wenn man mit Steinen im Glashaus rumwirft.

ich warte nach wie vor auf eine USA Analyse von Dir.
Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche...FvA

Benutzeravatar
tizo74
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3834
Registriert: 19.04.2007, 15:20
Wohnort: Lahr / Schwarzwald

Beitrag von tizo74 » 18.06.2007, 12:20

Ayrton hat geschrieben:
ich und BMW Hasser?
Ja fühlst Du Dich etwa angesprochen?
Gut, Hasser ist von mir übertrieben. Ich sprach aber niemand einzeln an.
Ich bin ja auch nicht gerade ein Mercedes Freund.
Das Rennen in Indianapolis war aus Sicht von BMW schon nicht das gelbe vom Ei, das geb ich ja zu. Aber ich glaube an Nick und an BMW. Vielleicht red ich dadurch ab und zu auch mal ne Kleinigkeit schön. Aber nur ne Kleinigkeit. Das machen Andere doch auch.
Wenn ich jemand beleidigt habe, dann nehm ich das mit dem Hasser zurück.

tizo74
Sebastian Vettel's Wurzeln liegen bei BMW, also kann er nur der Schnellste sein.

Antworten