Petrov hätte schon 2009 einsteigen können

Hier findet ihr Beiträge älteren Datums, die nicht mehr diskutiert werden.

Moderator: Mods

Redaktion
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5946
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Petrov hätte schon 2009 einsteigen können

Beitragvon Redaktion » 20.06.2016, 17:42

Vitaly Petrov ist froh darüber, dass er das Angebot, schon mitten während der Saison 2009 in die Formel 1 einzusteigen, ausgeschlagen hat
Vitaly Petrov

Vitaly Petrov ist froh darüber, 2009 ein Angebot ausgeschlagen zu haben

(Motorsport-Total.com) - Vor allem (aber nicht nur) wegen seiner Sponsorenmitgift in der Höhe von kolportierten 15 Millionen Euro zählte Vitaly Petrov auf dem Transfermarkt zu den begehrteren Aktien für 2010. Schlussendlich landete der Russe bei Renault, obwohl er auch andere Angebote vorliegen hatte, unter anderem von Campos und Sauber. Selbst während der Saison 2009 hätte er eigenen Angaben nach schon in die Formel 1 einsteigen können.

Darüber, das nicht gemacht zu haben, ist er im Nachhinein froh, denn: "Grosjean hat den Fehler gemacht, mitten in der Saison in die Formel 1 zu gehen", wird Petrov von 'Auto Hebdo' zitiert. "Da gab es viel mehr zu verlieren als zu gewinnen, vor allem mit einem Auto, mit dem nicht einmal Alonso etwas ausrichten konnte. Mich hat Mitte 2009 auch ein Team gefragt, ob ich fahren will, aber ich habe mit der Unterstützung meines Vaters abgelehnt. Es ist notwendig, vor einer kompletten Saison einzusteigen."

Zur Erinnerung: Romain Grosjean stieg am Nürburgring erstmals in den zweiten Renault, ersetzte Nelson Piquet jun. Doch der Franzose, zuvor in der GP2 noch als großes Nachwuchstalent gefeiert, schaffte es, in sieben Rennen zwar fünfmal ins Ziel zu kommen, aber trotzdem nie besser als 13. zu werden. Für 2010 fand er kein Renncockpit mehr. So kann eine vielversprechende Formel-1-Karriere enden, noch bevor sie richtig begonnen hat...

Petrov wiederum hatte in der GP2 selten eine Chance gegen Grosjean, steht nun aber dank des besseren Timings mit einem Stammvertrag da: "Ich habe mich aus einem einfachen Grund für Renault entschieden", begründet er seine Ablehnung gegenüber den neuen Teams. "Ich werde bei einem Rennstall, der schon eine Weile dabei ist, mehr und schneller lernen. Lieber verlaufe ich mich in einer Großstadt als mitten in Sibirien!"


Link zum Newseintrag

Zurück zu „Alte Beiträge“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast