Unfall vor der Startaufstellung

Hier sind alle Beiträge zum Grand Prix 2005 archiviert

Moderator: Mods

Benutzeravatar
Mik
Rookie
Rookie
Beiträge: 1770
Registriert: 20.06.2005, 15:44
Wohnort: Freiberg

Beitragvon Mik » 03.11.2005, 08:28

@ Meister,
stimme Dir zu 100% zu, 3. Platz bei den Konstrukteuren und in der Fahrerwertung ist doch ok. Wer hat schon so eine Bilanz, 7 mal WM und dazu noch 5 mal in Folge, 1*2, 2*3 ist doch irre oder. Alle die da mäkeln sollen doch erst einmal eine ansatzweise ähnliche Leistung vorweisen, ich sehe da zur Zeit keinen Piloten der in den letzten 15 Jahren eine ähnliche Leistung vorzuweisen hat und das ist nun mal die Tatsache.
Das Team wird sich wieder an die Topteams anknüpfen können, allein der Reifenwechsel nächstes Jahr wird einen riesen Sprung bedeuten.
Mik

Benutzeravatar
bolfo
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 28901
Registriert: 28.05.2005, 00:08

Beitragvon bolfo » 03.11.2005, 12:15

Mik hat geschrieben:
siberianlady hat geschrieben:Sorry Mik aber kann dir gar nicht zustimmen. Das ganze "Performance" über das ganze Wochenende von Schumi hat wirklich gezeigt dass er die Schnauze voll hatte und nur von zu Hause geträumt hat.
Vielleicht ist es für ihn nach 7 WM-Titeln (er ist auch nur Mensch) hart zu verkraften dass 2005 nicht sein Jahr war. ER und Ferrari waren auch nur Dritte in beiden WM-Titeln durch das Indy-Fiasco.
Unangenehm aber leider Fakt. :roll:

Ich möchte nicht unhöflich sein, aber was hat denn bitte schön die Perfomance mit einem Auffahrunfall zu tun. Wenn Du im Straßenverkehr von hinten abgeschossen wirst, dann läßt Du Dir doch da auch keine Schuld zuweisen. Ich gestehe gerne noch ein, daß dies eine Situation in einer Rennsportveranstaltung war und damit beide Schuld haben. Bezogen auf den normalen Straßenverkehr würde sich niemand hier in diesem Forum als Vorrausfahrender eine Schuld einreden lassen. Aber man kann eben als Zuschauer, die meißt nie in einem Rennwagen saßen, sehr schön über alle möglichen Zwischenfälle diskutieren, man hat ja die Verantwortung nicht.


Wenn du mit 40 auf der Autobahn fährst und dir einer hinten drauf knallt, dann bist du schuld, da du zu langsam gefahren bist und ein Sicherheitsrisiko dargestellt hast....

Benutzeravatar
bolfo
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 28901
Registriert: 28.05.2005, 00:08

Beitragvon bolfo » 03.11.2005, 12:19

Meister hat geschrieben: Und ich glaube, dass er mit diesen Talent und auch mit einem etwas schlechteren Auto mithalten kann. Das haben wir ja auch am Ergebnis von diesem Jahr gesehen:
:arrow: 3. Konstrukteurs WM
:arrow: 3. Fahrer WM
Und das mit einen schlechten Auto.
Und jetzt kommt mir nicht mit "....... aber ohne die Farce von Indy.......", "..... ohne Ausfälle von den anderen Teams......." :? :roll:



Naja, das ist doch eher relativ. Der Ferrari war sicher kein Weltmeisterauto, doch er war dennoch besser als Sauber, Red Bull, Toyota und alle anderen, eben halt bis auf McLaren und Renault. Insofern ist das Lob für den 3. Platz mit einem "schlechten Auto" doch etwas übertrieben. Bis auf 1993 war Ferrari eigentlich regelmässig mindestens die 3. Kraft in der F1, und dass man die Hinterbänklerteams geschlagen hat war eine Pflicht.

Benutzeravatar
kn@Xer
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8015
Registriert: 23.03.2005, 19:11
Lieblingsteam: Scuderia Ferrari

Beitragvon kn@Xer » 03.11.2005, 12:43

bolfo hat geschrieben:
Meister hat geschrieben: Und ich glaube, dass er mit diesen Talent und auch mit einem etwas schlechteren Auto mithalten kann. Das haben wir ja auch am Ergebnis von diesem Jahr gesehen:
:arrow: 3. Konstrukteurs WM
:arrow: 3. Fahrer WM
Und das mit einen schlechten Auto.
Und jetzt kommt mir nicht mit "....... aber ohne die Farce von Indy.......", "..... ohne Ausfälle von den anderen Teams......." :? :roll:



Naja, das ist doch eher relativ. Der Ferrari war sicher kein Weltmeisterauto, doch er war dennoch besser als Sauber, Red Bull, Toyota und alle anderen, eben halt bis auf McLaren und Renault. Insofern ist das Lob für den 3. Platz mit einem "schlechten Auto" doch etwas übertrieben. Bis auf 1993 war Ferrari eigentlich regelmässig mindestens die 3. Kraft in der F1, und dass man die Hinterbänklerteams geschlagen hat war eine Pflicht.


bla bla bla... :roll: :roll: :roll:

Ferrari hatte vielleicht das 3.beste Auto aber die schlechtesten Reifen!
:evil:

Benutzeravatar
Mik
Rookie
Rookie
Beiträge: 1770
Registriert: 20.06.2005, 15:44
Wohnort: Freiberg

Beitragvon Mik » 03.11.2005, 12:55

@ Bolfo,
ich glaube es handelte sich um eine Einführungsrunde, da hinkt der Vergleich mit der Autobahn ein wenig, zumindest hab ich noch nie gehört das in der Einführungsrunde jemand die schnellste Rennrunde fuhr. Wie gesagt, ich sehe die Schuld bei beiden, anders ausgedrückt, war es ein Unfall der zwar so noch nie dagewesen ist, aber sicherlich so passiert ist und keiner eine sog. Schuld trägt.
Mik

Benutzeravatar
bolfo
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 28901
Registriert: 28.05.2005, 00:08

Beitragvon bolfo » 03.11.2005, 15:47

Mik hat geschrieben:@ Bolfo,
ich glaube es handelte sich um eine Einführungsrunde, da hinkt der Vergleich mit der Autobahn ein wenig, zumindest hab ich noch nie gehört das in der Einführungsrunde jemand die schnellste Rennrunde fuhr. Wie gesagt, ich sehe die Schuld bei beiden, anders ausgedrückt, war es ein Unfall der zwar so noch nie dagewesen ist, aber sicherlich so passiert ist und keiner eine sog. Schuld trägt.


Sicherlich war es einfach eine dumme Aktion. Keiner trägt die 100%-ige Schuld, jedoch glaube ich schon, dass es etwas übertrieben ist, wenn man behauptet, Albers wäre wie ein Hund gerast. In der Einführungsrunde haben die Fahrer locker 200 km/h auf den Geraden drauf, entsprechend sind dann auch die Anfahrtsgeschwindigkeiten in den Kurven. Wenn nun einer davor fast stehen bleibt, sehen diese 200 km/h vielleicht etwas schnell aus, doch das ist auch schon alles...

Benutzeravatar
bolfo
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 28901
Registriert: 28.05.2005, 00:08

Beitragvon bolfo » 03.11.2005, 15:49

kn@Xer hat geschrieben:
bolfo hat geschrieben:
Meister hat geschrieben: Und ich glaube, dass er mit diesen Talent und auch mit einem etwas schlechteren Auto mithalten kann. Das haben wir ja auch am Ergebnis von diesem Jahr gesehen:
:arrow: 3. Konstrukteurs WM
:arrow: 3. Fahrer WM
Und das mit einen schlechten Auto.
Und jetzt kommt mir nicht mit "....... aber ohne die Farce von Indy.......", "..... ohne Ausfälle von den anderen Teams......." :? :roll:



Naja, das ist doch eher relativ. Der Ferrari war sicher kein Weltmeisterauto, doch er war dennoch besser als Sauber, Red Bull, Toyota und alle anderen, eben halt bis auf McLaren und Renault. Insofern ist das Lob für den 3. Platz mit einem "schlechten Auto" doch etwas übertrieben. Bis auf 1993 war Ferrari eigentlich regelmässig mindestens die 3. Kraft in der F1, und dass man die Hinterbänklerteams geschlagen hat war eine Pflicht.


bla bla bla... :roll: :roll: :roll:

Ferrari hatte vielleicht das 3.beste Auto aber die schlechtesten Reifen!
:evil:


Na, und in den vergangenen Jahren jeweils die besten. Und wie schlecht die Reifen nun wirklich waren, ist reine Spekulation. Fakt ist lediglich, dass sich Jordan und Minardi der Spitze angenähert haben, währenddem Ferrari sich verschlechtert hat. Zudem sollte es wohl nicht ein Wunder sein, dass Ferrari mit seinem grossen Budget schneller war als Sauber oder Red Bull.

Benutzeravatar
Meister
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2976
Registriert: 23.03.2005, 19:17

Beitragvon Meister » 03.11.2005, 17:52

bolfo hat geschrieben:
Meister hat geschrieben: Und ich glaube, dass er mit diesen Talent und auch mit einem etwas schlechteren Auto mithalten kann. Das haben wir ja auch am Ergebnis von diesem Jahr gesehen:
:arrow: 3. Konstrukteurs WM
:arrow: 3. Fahrer WM
Und das mit einen schlechten Auto.
Und jetzt kommt mir nicht mit "....... aber ohne die Farce von Indy.......", "..... ohne Ausfälle von den anderen Teams......." :? :roll:



Naja, das ist doch eher relativ. Der Ferrari war sicher kein Weltmeisterauto, doch er war dennoch besser als Sauber, Red Bull, Toyota und alle anderen, eben halt bis auf McLaren und Renault. Insofern ist das Lob für den 3. Platz mit einem "schlechten Auto" doch etwas übertrieben. Bis auf 1993 war Ferrari eigentlich regelmässig mindestens die 3. Kraft in der F1, und dass man die Hinterbänklerteams geschlagen hat war eine Pflicht.


Ich finde schon, dass Ferrari ein Lob für den 3. Platz verdient hat!

Immerhin waren öfter mehr Teams, als nur Renault und Mercedes schneller als Ferrari :?
Dabei denk ich jetzt an Toyota, BAR und Red Bull.

Und dass Michael Schumacher ein großes Talent hat, sollten mitlerweile auch schon viele (bis auf die Neider) erkannt haben :?
Immerhin ist er mit einem Auto, das über 3 Sekunden langsamer war, auf Platz 3 der Fahrer WM gefahren :!:

Benutzeravatar
bolfo
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 28901
Registriert: 28.05.2005, 00:08

Beitragvon bolfo » 03.11.2005, 18:04

Meister hat geschrieben:
bolfo hat geschrieben:
Meister hat geschrieben: Und ich glaube, dass er mit diesen Talent und auch mit einem etwas schlechteren Auto mithalten kann. Das haben wir ja auch am Ergebnis von diesem Jahr gesehen:
:arrow: 3. Konstrukteurs WM
:arrow: 3. Fahrer WM
Und das mit einen schlechten Auto.
Und jetzt kommt mir nicht mit "....... aber ohne die Farce von Indy.......", "..... ohne Ausfälle von den anderen Teams......." :? :roll:



Naja, das ist doch eher relativ. Der Ferrari war sicher kein Weltmeisterauto, doch er war dennoch besser als Sauber, Red Bull, Toyota und alle anderen, eben halt bis auf McLaren und Renault. Insofern ist das Lob für den 3. Platz mit einem "schlechten Auto" doch etwas übertrieben. Bis auf 1993 war Ferrari eigentlich regelmässig mindestens die 3. Kraft in der F1, und dass man die Hinterbänklerteams geschlagen hat war eine Pflicht.


Ich finde schon, dass Ferrari ein Lob für den 3. Platz verdient hat!

Immerhin waren öfter mehr Teams, als nur Renault und Mercedes schneller als Ferrari :?
Dabei denk ich jetzt an Toyota, BAR und Red Bull.

Und dass Michael Schumacher ein großes Talent hat, sollten mitlerweile auch schon viele (bis auf die Neider) erkannt haben :?
Immerhin ist er mit einem Auto, das über 3 Sekunden langsamer war, auf Platz 3 der Fahrer WM gefahren :!:


Naja, gerade 3 Sekunden langsamer war das Auto ja nicht, an schlechten Wochenenden etwa 2 Sekunden. Doch Ferrari hatte auch bessere Wochenenden gehabt.

Schlussendlich ist es nur relativ. Sicherlich hat er einen 3. Platz mit einem langsameren Auto rausgefahren, doch das Auto war sicher nicht langsamer als die Toyota oder die BAR. Ich glaube sehr wohl, dass Ferrari die drittstärkste Kraft der Formel 1 war im Jahre 2005. Gegen die 2 besten ist man nicht angekommen, doch gegen den Rest war man sicherlich nicht unterlegen.

Der 3. Platz der WM geht sicher in Ordnung. Doch man muss auch sehen, dass Montoya in dieser Saison einfach zu viel Sch.... gebaut hat. Ansonsten wäre der 3. Platz noch schwerer erreichbar gewesen.

Benutzeravatar
Mik
Rookie
Rookie
Beiträge: 1770
Registriert: 20.06.2005, 15:44
Wohnort: Freiberg

Beitragvon Mik » 04.11.2005, 08:03

bolfo hat geschrieben:
Mik hat geschrieben:@ Bolfo,
ich glaube es handelte sich um eine Einführungsrunde, da hinkt der Vergleich mit der Autobahn ein wenig, zumindest hab ich noch nie gehört das in der Einführungsrunde jemand die schnellste Rennrunde fuhr. Wie gesagt, ich sehe die Schuld bei beiden, anders ausgedrückt, war es ein Unfall der zwar so noch nie dagewesen ist, aber sicherlich so passiert ist und keiner eine sog. Schuld trägt.


Sicherlich war es einfach eine dumme Aktion. Keiner trägt die 100%-ige Schuld, jedoch glaube ich schon, dass es etwas übertrieben ist, wenn man behauptet, Albers wäre wie ein Hund gerast. In der Einführungsrunde haben die Fahrer locker 200 km/h auf den Geraden drauf, entsprechend sind dann auch die Anfahrtsgeschwindigkeiten in den Kurven. Wenn nun einer davor fast stehen bleibt, sehen diese 200 km/h vielleicht etwas schnell aus, doch das ist auch schon alles...

Hier gebe ich Dir Recht Bolfo, genausowenig wie man Albers die Schuld geben kann, kann man das bei MS. Beide haben diese blödsinnige Aktion zu verantworten.
Mik

Benutzeravatar
Argestes
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 23995
Registriert: 23.03.2005, 17:51

Beitragvon Argestes » 04.11.2005, 12:47

Meister hat geschrieben:Immerhin ist er mit einem Auto, das über 3 Sekunden langsamer war, auf Platz 3 der Fahrer WM gefahren :!:


LEGENDENALARM!!!

Schon klar, über 3 Sekunden langsamer. Aber das kompensiert der Schumi-Faktor. Immerhin wurde er ja auch schon mit völlig unterlegenen Autos Weltmeister. :roll:

Bleiben wir doch auf dem Boden der Tatsachen. Schumacher hat eine gute Saison abgeliefert und gehörte sicher 2005 zu den Fahrern, die am meisten aus ihren Möglichkeiten gemacht haben. Er machte dabei aber auch einige Fehler, profitierte wiederum von Fehlern und Pech anderer (Montoya, Fisichella) und natürlich gibt's da noch Indianapolis.

Gute Saison und ein nicht unverdientes Ergebnis, über das er sich sehr freuen kann, weil es aus eigener Kraft kaum zu erreichen gewesen wäre, aber jetzt müssen wir doch nicht seine Möglichkeiten schlechter machen als sie waren und ihm damit mehr Anerkennung für die unumstritten gute Leistung zukommen lassen, als er wirklich verdient hat.
Ich meine das ernst.
Ich bin eben so blöd.

Benutzeravatar
Mik
Rookie
Rookie
Beiträge: 1770
Registriert: 20.06.2005, 15:44
Wohnort: Freiberg

Beitragvon Mik » 04.11.2005, 13:26

Argestes hat geschrieben:
Meister hat geschrieben:Immerhin ist er mit einem Auto, das über 3 Sekunden langsamer war, auf Platz 3 der Fahrer WM gefahren :!:


LEGENDENALARM!!!

Schon klar, über 3 Sekunden langsamer. Aber das kompensiert der Schumi-Faktor. Immerhin wurde er ja auch schon mit völlig unterlegenen Autos Weltmeister. :roll:

Bleiben wir doch auf dem Boden der Tatsachen. Schumacher hat eine gute Saison abgeliefert und gehörte sicher 2005 zu den Fahrern, die am meisten aus ihren Möglichkeiten gemacht haben. Er machte dabei aber auch einige Fehler, profitierte wiederum von Fehlern und Pech anderer (Montoya, Fisichella) und natürlich gibt's da noch Indianapolis.

Gute Saison und ein nicht unverdientes Ergebnis, über das er sich sehr freuen kann, weil es aus eigener Kraft kaum zu erreichen gewesen wäre, aber jetzt müssen wir doch nicht seine Möglichkeiten schlechter machen als sie waren und ihm damit mehr Anerkennung für die unumstritten gute Leistung zukommen lassen, als er wirklich verdient hat.

Hey Argestes,
nach unseren ganzen Reifendiskussionen schreibst Du ein so schönes State :wink: , ne Spaß beiseite, Du triffst den Nagel auf den Kopf
Mik

Benutzeravatar
bolfo
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 28901
Registriert: 28.05.2005, 00:08

Beitragvon bolfo » 04.11.2005, 14:18

Argestes hat geschrieben:
Meister hat geschrieben:Immerhin ist er mit einem Auto, das über 3 Sekunden langsamer war, auf Platz 3 der Fahrer WM gefahren :!:


LEGENDENALARM!!!

Schon klar, über 3 Sekunden langsamer. Aber das kompensiert der Schumi-Faktor. Immerhin wurde er ja auch schon mit völlig unterlegenen Autos Weltmeister. :roll:

Bleiben wir doch auf dem Boden der Tatsachen. Schumacher hat eine gute Saison abgeliefert und gehörte sicher 2005 zu den Fahrern, die am meisten aus ihren Möglichkeiten gemacht haben. Er machte dabei aber auch einige Fehler, profitierte wiederum von Fehlern und Pech anderer (Montoya, Fisichella) und natürlich gibt's da noch Indianapolis.

Gute Saison und ein nicht unverdientes Ergebnis, über das er sich sehr freuen kann, weil es aus eigener Kraft kaum zu erreichen gewesen wäre, aber jetzt müssen wir doch nicht seine Möglichkeiten schlechter machen als sie waren und ihm damit mehr Anerkennung für die unumstritten gute Leistung zukommen lassen, als er wirklich verdient hat.


Eindeutig Legendenalarm :wink: Schumachers Leistungen waren sicherlich gut, doch sie gleich so in den Himmel zu heben ist dann doch etwas übertrieben. Wenn man das drittbeste Auto im Feld hat, dann wird man schlechtestenfalls 6., wenn man gut fährt. Und wenn man dann noch einen Teamkollegen hat, welcher für einen auf die Bremse steigt, dann wird man mindestens 5. . Also hat Schumacher in dieser Saison 2 Gegner in besseren Autos geschlagen, jedoch nicht das gesamte Feld, und das ist doch ein wesentlicher Unterschied.

Benutzeravatar
bolfo
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 28901
Registriert: 28.05.2005, 00:08

Beitragvon bolfo » 04.11.2005, 14:21

Ach ja, und zum schwachen Weltmeisterschafts-Auto: Das Auto war 1994 sooooo schlecht, dass er sogar Senna im "super genialen mega meisterlichen" Williams folgen konnte. Aha.

Die Frage ist nur, wer denn wirklich so seriös belegen konnte, dass der Benetton sooooo langsam war. Meines Wissens keiner, ebenfalls hat keiner bewiesen, dass der Williams damals sooooo verdammt gut war wie in den Vorjahren.

Das Abschneiden von Schumachers Teamkollegen war wohl nicht einzig wegen des "langsamen" Benetton schlecht....

Alfa-Speed

Beitragvon Alfa-Speed » 04.11.2005, 20:51

Klar war der Williams-Renault dem Benetton-Ford 2005 überlegen, evtl. konnte der Benetton das eine oder andere über das Chassis kompensieren. Weiterhin stelle in den vorangegangen Jahren der Williams-Renault die Spitze da, zwar nicht in einer so erdrückenden Art und Weise wie z.B. Ferrari im Jahre 2004, aber eben die Spitze. Das war übrigens der Grund weshalb Senna zu den Blauen gewechselt ist. Weiterhin konnte Michael Schumacher, bis zum tragischen Unfall vom herausragenden Senna, selbigen nicht nur folgen, sondern sogar die ersten Rennen der Saison 1994 für Bennetton entscheiden. Der Benetton 1993 war klar den Williams-Renault unterlegen, dass konnte man sehr schön an den Endresultat der WM-Saison absehen, dass der nicht gerade begnadete Fahrer Hill den Titelkampf bis zum letzten Rennen offen halten konnte. Alles andere als hier den M. Schumacher in ein überragendes (...was es nun nicht war) Fahrzeug reinschreiben zu wollen ist schlichtweg "SCHWACHSINN" und verkennt bzw neidet das Talent von Schumacher. An der Legende Schumacher gibt es wenig zu deuteln, auch wenn es einen nicht gefällt. Das in Frage zu stellen ist schlichtweg "ARMSELIG"!


Zurück zu „2005“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast