Hilfe benötigt: Einen F1 mit einer KI erkennen

Die Plauderecke des Forums. Passt ein Thema nirgendwo rein, könnt Ihr es hier unterbringen.

Moderator: Mods

Antworten
Benutzeravatar
seb1992
Testfahrer
Beiträge: 923
Registriert: 30.06.2009, 18:32
Wohnort: Bern, Schweiz

Re: Hilfe benötigt: Einen F1 mit einer KI erkennen

Beitrag von seb1992 » 26.09.2017, 14:18

Mich würde mal interessieren, wie weit du mit deiner Arbeit bist ? Es ist ja bald Abgabschluss :D
Bild

Benutzeravatar
MarM
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3240
Registriert: 04.11.2013, 10:50
Lieblingsteam: Scuderia Ferrari

Re: Hilfe benötigt: Einen F1 mit einer KI erkennen

Beitrag von MarM » 26.09.2017, 16:07

RossoPerSempre hat geschrieben:Gehen auch Fotos von allgemeinen Monoposti, oder muss es unbedingt ein F1-Rennwagen sein?
Dürfen auch mehrere F1-Wagen auf dem Foto sein (wenngleich bei diesen Fotos die Autos recht klein dargestellt sind)?

Wenn ja, dann könnte ich dir ein bisschen was geben. Müsste die Fotos aber zuerst wo einscannen, sind noch aus der klassischen Fotokamera-Ära... :mrgreen:
Ne, das sollte schon ein einzelner F1 Renner im deutlichen Fokus sein.. Aber trotzdem danke für das Angebot (und die Mühen die damit verbunden wären) :)
seb1992 hat geschrieben:Mich würde mal interessieren, wie weit du mit deiner Arbeit bist ? Es ist ja bald Abgabschluss :D
Naja, ich habe ca 6 Seiten von 8 nötigen. Allerdings ohne die mindestens 6 Grafiken, die kommen zu allerletzt (um im Notfall nochmal die ein oder andere Zeile rauszuholen :D ) Aber ich denke schon alleine die Auswertung, mögliche Verbesserungen etc werden die 8 Seiten zusammenbringen. Kommt dann am Wochenende, unter der Woche bin ich mit arbeiten eingespannt...
Bild
Bild
Bild

Die Autorennen von heute haben kaum noch etwas mit jenem Sport zu tun, den ich seit 60 Jahren vertrete.
―Enzo Ferrari


Ferrari per sempre!
Forza KSC

Benutzeravatar
seb1992
Testfahrer
Beiträge: 923
Registriert: 30.06.2009, 18:32
Wohnort: Bern, Schweiz

Re: Hilfe benötigt: Einen F1 mit einer KI erkennen

Beitrag von seb1992 » 26.09.2017, 19:16

MarM hat geschrieben: Naja, ich habe ca 6 Seiten von 8 nötigen. Allerdings ohne die mindestens 6 Grafiken, die kommen zu allerletzt (um im Notfall nochmal die ein oder andere Zeile rauszuholen :D ) Aber ich denke schon alleine die Auswertung, mögliche Verbesserungen etc werden die 8 Seiten zusammenbringen. Kommt dann am Wochenende, unter der Woche bin ich mit arbeiten eingespannt...
Ich meinte eher, was kann dein Neurales Netzwerk ( ich nehme an, du brauchst eins, da du Tensorflow verwendest hast) nun klassifizieren kann ? Nur die Teams (also einem Bild von einem Renner ein Team zuordnen)?
Bild

Benutzeravatar
MarM
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3240
Registriert: 04.11.2013, 10:50
Lieblingsteam: Scuderia Ferrari

Re: Hilfe benötigt: Einen F1 mit einer KI erkennen

Beitrag von MarM » 26.09.2017, 19:19

Stand jetzt noch gar nichts weil ich noch viel zu viel Testdaten brauche. Werde mich doch wohl bei Google bedienen müssen und schauen dass ich welche von weiter hinten nehme....
Bild
Bild
Bild

Die Autorennen von heute haben kaum noch etwas mit jenem Sport zu tun, den ich seit 60 Jahren vertrete.
―Enzo Ferrari


Ferrari per sempre!
Forza KSC

Benutzeravatar
MarM
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3240
Registriert: 04.11.2013, 10:50
Lieblingsteam: Scuderia Ferrari

Re: Hilfe benötigt: Einen F1 mit einer KI erkennen

Beitrag von MarM » 02.10.2017, 09:06

So, Update da ja schon übermorgen Abgabe ist :D

Das einlernen mit F1 Autos konnte ich leider nicht zum gewünschten Ende bringen. Das Problem war schlicht die Rechenleistung. Mein Satz Bilder war zwar dann auch nicht allzugroß, aber das hätte trotzdem enorme Power gebraucht die ich nicht habe (Google selbst spricht bei einem aktuellen Prozessor mit GPU unterstützung von 30 Minuten für gut 100 BIlder. Meine CPU ist schon etwas veraltet und GPU Unterstützung naja Nvidia-Karten sind unter Linux nicht so dolle.) Sprich schon eine Klasse hat sich als nicht umsetzbar erwiesen, wenn ich da noch Team und Fahrer erkennen wollte bräuchte ich schon eine kleine Serverfarm. Eine ziemlich frustrierende Erfahrung da ich alle BIlder schon klassifiziert habe für das einlernen.

Ich bin dann auf Plan B ausgewichen und habe eine allgemeine Auto-Erkennung genommen mit einem öffentlichen Datensatz von Bildern, was schon eingelernt war. Und da hat man dann auch gesehen warum meines leider wohl nie funktioniert hätte. Die haben 15000 Bilder eingelernt, aber die Software erkennt trotzdem maximal 20% von Testbildern wirklich als Autos (Oftmals wurden einzelteile eines Autos als Auto erkannt)
Bild
Bleibt als Fazit zu sagen (was auch so in meiner Arbeit steht, nur deutlich langegestreckt, ich muss auf 8 Seiten kommen :D). Künstliche neuronale Netzwerke stecken eben noch in den Kinderschuhen, da hilft auch eine Quelloffene API von Google nichts dass ich das als Privatanwender nur laufen lassen kann wenn jemand den großteil der Arbeit für mich erledigt. Wenn ich mein Paper fertig korrigiert habe, eventuelle Schachtelsätze raushabe, eigene Wiedersprüche raus habe stelle ich es hier rein damit ihr euch auch dran ergötzen könnt :D

Achja PS: Die hälfte meiner mitstudenten bekommt es wohl nicht auf ihre Arbeit fertig zu bekommen, bin tatsächlich einer der wenigen die fast fertig sind :D
Bild
Bild
Bild

Die Autorennen von heute haben kaum noch etwas mit jenem Sport zu tun, den ich seit 60 Jahren vertrete.
―Enzo Ferrari


Ferrari per sempre!
Forza KSC

Benutzeravatar
RedBull_Formula1
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6194
Registriert: 04.01.2010, 23:05
Wohnort: Deutschland

Re: Hilfe benötigt: Einen F1 mit einer KI erkennen

Beitrag von RedBull_Formula1 » 02.10.2017, 10:14

Also bei uns wurde es so gehandhabt, dass man durchaus kritisch schreiben durfte und auch musste. Unsere Profs hätten sich daran ergötzt, wenn wir sowas geschrieben hätten: Nvidia-Karten unter Linus sind nicht so dolle und wir das Problem erörtert hätten.

Seminararbeiten waren schon immer das eckligste, weil sie nie wirklich was wert waren. Die Credit Points waren immer fürn Arsc* und die Arbeit ziemlich zeitaufwendig.
"When you point your visionary bow towards a star and spread your wings to reach an unreachable height, thirsty for perfection and rebellious against mediocrity, you have within the mysterious spring of an ideal" - Jose Ingenieros

Benutzeravatar
MarM
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3240
Registriert: 04.11.2013, 10:50
Lieblingsteam: Scuderia Ferrari

Re: Hilfe benötigt: Einen F1 mit einer KI erkennen

Beitrag von MarM » 02.10.2017, 13:21

RedBull_Formula1 hat geschrieben:Also bei uns wurde es so gehandhabt, dass man durchaus kritisch schreiben durfte und auch musste. Unsere Profs hätten sich daran ergötzt, wenn wir sowas geschrieben hätten: Nvidia-Karten unter Linus sind nicht so dolle und wir das Problem erörtert hätten.

Seminararbeiten waren schon immer das eckligste, weil sie nie wirklich was wert waren. Die Credit Points waren immer fürn Arsc* und die Arbeit ziemlich zeitaufwendig.
Kann ich 1 zu 1 nur unterschreiben :D Vor allem wenn jetzt noch Pflichtanwesenheit herrscht gibts womöglich noch ne unhöfliche E-Mail :D (Ich nehme mir doch nicht 10 mal frei wegen so behinderten Vorträgen, also ehrlich)
Das mit den Nvidia-Karten unter Linux habe ich btw ganz genauso reingeschrieben :mrgreen:
Bild
Bild
Bild

Die Autorennen von heute haben kaum noch etwas mit jenem Sport zu tun, den ich seit 60 Jahren vertrete.
―Enzo Ferrari


Ferrari per sempre!
Forza KSC

Benutzeravatar
MarM
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3240
Registriert: 04.11.2013, 10:50
Lieblingsteam: Scuderia Ferrari

Re: Hilfe benötigt: Einen F1 mit einer KI erkennen

Beitrag von MarM » 03.10.2017, 21:42

Sodele, ich habe fertig ^^ Die Arbeit kann man hier einsehen:
https://1drv.ms/b/s!AifpvlQlk7pjgZF4BV7Fr2e3JnCrZw

Fehler etc müsst ihr jetzt auch nicht mehr melden weil ich jetzt definitiv nichts mehr ändern werde xD
Bild
Bild
Bild

Die Autorennen von heute haben kaum noch etwas mit jenem Sport zu tun, den ich seit 60 Jahren vertrete.
―Enzo Ferrari


Ferrari per sempre!
Forza KSC

Antworten