Handfestes zum Weltgeschehen

Die Plauderecke des Forums. Passt ein Thema nirgendwo rein, könnt Ihr es hier unterbringen.

Moderator: Mods

Benutzeravatar
Plauze
Mehrfacher Champion
Mehrfacher Champion
Beiträge: 12017
Registriert: 15.06.2011, 03:02

Re: Handfestes zum Weltgeschehen

Beitragvon Plauze » 05.06.2019, 19:05

reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:Die Aufklärungsquoten bei Mord/Totschlag sind super. Ich vertraue auf die Ermittlungen.

Geht so, reiskocher, und das weißt du doch auch.

Ich will dir gar nicht widersprechen, dass man nicht etwas voreilig einordnen sollte, bevor die Ermittlungen abgeschlossen werden.
Die Aufklärungsquoten an sich mögen exzellent sein, die Aufklärung der NSU-Morde war es jedoch bekanntlich überhaupt nicht. Das Frappierende damals war doch unter anderem, dass eine Verwicklung in die rechtsextreme Szene im Zuge der Ermittlungen nicht in Betracht gezogen wurde, obwohl viele Indizien genau in diese Richtung wiesen.
Ich vertraue mit dir gemeinsam darauf, dass etwaige Indizien dieser Art, sollte es sie geben, diesmal nicht ignoriert werden.
Trotzdem halte ich es für beachtlich, wie verhalten von medialer Seite auf diesen Fall reagiert wird, während eben genau Dinge wie die von turbocharged angesprochenen (Stichwort G20-Proteste) aufgeblasen werden, als drohe demnächst ein sozialistischer Umsturz oder die von den Rechten herbeigeredete Umvolkung (die ich im Falle ebendieser Rechten übrigens herbeisehnen würde, wenn es darauf irgendwelche Hinweise gäbe).
Alles kann passieren. Und das ist auch gut so.

Benutzeravatar
Formel Heinz
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2054
Registriert: 14.01.2015, 17:42

Re: Handfestes zum Weltgeschehen

Beitragvon Formel Heinz » 05.06.2019, 20:36

Plauze hat geschrieben:Vielleicht sollten wir darüber reden, warum das niemanden so richtig zu interessieren scheint?


Den Eindruck, dass das kaum großes Gesprächsthema ist, habe ich auch. Und das finde ich erschreckend, gerade wenn man bedenkt was es für Reaktionen auf den Angriff auf den AfD-Politiker Magnitz gab. Zugegeben, vielleicht kommt mir das nur so vor, aber kann es sein dass daraus eine größere Sache gemacht wurde als jetzt aus einem Mord?
Je CAPS, desto Wahrheit

Benutzeravatar
DeLaGeezy
Rookie
Rookie
Beiträge: 1892
Registriert: 20.03.2018, 18:11
Lieblingsfahrer: Räikkönen, Sainz
Lieblingsteam: AMG Mercedes

Re: Handfestes zum Weltgeschehen

Beitragvon DeLaGeezy » 06.06.2019, 07:55

reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:Vielleicht sollten wir einfach die Ermittlungergebnisse im Fall Lüdcke abwarten?
Am Ende war es der Nachbar, weil er zu oft Rasen gemäht hat.

Vernünftige Einstellung :thumbs_up:

Wobei ich damit nicht meine, dass es ausgeschlossen ist, dass der Typ Opfer von Rechter Gewalt geworden ist.
Aber man weiß es im Moment nicht und viele Möglichkeiten sind wahrscheinlich aktuell noch denkbar.
:checkered: Mercedes AMG F1 Team Fanclub

Benutzeravatar
RedBull_Formula1
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6142
Registriert: 04.01.2010, 23:05
Wohnort: Deutschland

Re: Handfestes zum Weltgeschehen

Beitragvon RedBull_Formula1 » 06.06.2019, 12:52

turbocharged hat geschrieben:Wie kann es sein, dass man bei Ausschreitungen wie beim G20 Gipfel nicht härter durchgreift?


Weil die ganze Welt zuschaut. Was soll man auch dagegen großartig unternehmen? Prävention ist schwierig in solchen Angelegenheiten. Mehr als polizeipräsenz und Wasserstrahler kannst du dagegen nicht unternehmen. Harte Strafen helfen und die wurden ausgesprochen.


turbocharged hat geschrieben:Warum interessiert sich die Politik einen Scheißdreck für linke Gewalt?


Das stimmt nicht. Wenn man sich mal damit auseinandersetzt wie akribisch die Gerichte und die Polizei nach den G20 Idioten suchen, dann ist deine Aussage falsch.
"When you point your visionary bow towards a star and spread your wings to reach an unreachable height, thirsty for perfection and rebellious against mediocrity, you have within the mysterious spring of an ideal" - Jose Ingenieros

Benutzeravatar
MarM
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3007
Registriert: 04.11.2013, 10:50
Lieblingsteam: Scuderia Ferrari

Re: Handfestes zum Weltgeschehen

Beitragvon MarM » 06.06.2019, 13:51

Man kann die Frage auch weiter forumlieren:

Warum interessiert sich niemand für Polizeigewalt. Soll bloß keiner sagen das würde es nicht geben. Da fallen mir viele Beispiele ein. Ein harmloseres von neulich: Als mein KSC aufgestiegen ist sind die Fans mit auf den Rasen gekommen. Ein Polizist schlägt aus dem Nichts auf einen Balljungen, später werden dann die Fans dafür verantwortlich gemacht.
Bild
Bild
Bild

Die Autorennen von heute haben kaum noch etwas mit jenem Sport zu tun, den ich seit 60 Jahren vertrete.
―Enzo Ferrari


Ferrari per sempre!
Forza KSC

Benutzeravatar
DeLaGeezy
Rookie
Rookie
Beiträge: 1892
Registriert: 20.03.2018, 18:11
Lieblingsfahrer: Räikkönen, Sainz
Lieblingsteam: AMG Mercedes

Re: Handfestes zum Weltgeschehen

Beitragvon DeLaGeezy » 06.06.2019, 15:29

MarM hat geschrieben:Man kann die Frage auch weiter forumlieren:

Warum interessiert sich niemand für Polizeigewalt. Soll bloß keiner sagen das würde es nicht geben. Da fallen mir viele Beispiele ein. Ein harmloseres von neulich: Als mein KSC aufgestiegen ist sind die Fans mit auf den Rasen gekommen. Ein Polizist schlägt aus dem Nichts auf einen Balljungen, später werden dann die Fans dafür verantwortlich gemacht.

Schwarze Schafe wird es wahrscheinlich überall geben. Das jetzt als Beispiel für "die Polizeigewalt" zu nehmen, finde ich etwas weit hergeholt.
Ich finde es erbärmlich, dass es notwendig ist jedes Wochenende Polizei bereitstellen zu müssen, damit ja alles einigermaßen friedlich bleibt nach dem Fussballspiel.
Ich will es nicht weiter ausführen - kommt mir etwas OT vor.

passend zum thema mit dem erschossenen CDU Mann:
news
mir war nicht klar, dass der irgendwelchen massiven drohungen ausgesetzt war. daher ist die frage nach rechter gewalt zumindest eine, der man gründlich nachgehen sollte.
:checkered: Mercedes AMG F1 Team Fanclub

Benutzeravatar
PolePosition
Tippspiel-Mod
Tippspiel-Mod
Beiträge: 7670
Registriert: 28.11.2007, 18:33
Wohnort: Dallas

Re: Handfestes zum Weltgeschehen

Beitragvon PolePosition » 06.06.2019, 18:29

Die Erklärung für Straches Auftritt in meanmc's "Enthüllungsvideo" ist ja genial. Der Gute ging also nur so ab weil das Koks besser war als sonst. Alles klar. :lol:
What Goes Around Comes Around

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 25517
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: Handfestes zum Weltgeschehen

Beitragvon reiskocher_gtr_specv » 06.06.2019, 19:27

Plauze hat geschrieben:
reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:Die Aufklärungsquoten bei Mord/Totschlag sind super. Ich vertraue auf die Ermittlungen.

Geht so, reiskocher, und das weißt du doch auch.

Ich will dir gar nicht widersprechen, dass man nicht etwas voreilig einordnen sollte, bevor die Ermittlungen abgeschlossen werden.
Die Aufklärungsquoten an sich mögen exzellent sein, die Aufklärung der NSU-Morde war es jedoch bekanntlich überhaupt nicht. Das Frappierende damals war doch unter anderem, dass eine Verwicklung in die rechtsextreme Szene im Zuge der Ermittlungen nicht in Betracht gezogen wurde, obwohl viele Indizien genau in diese Richtung wiesen.(...)

Ich will einfach nicht akzeptieren, dass Verflechtungen von extrem, rechts oder links ist mir völlig wurscht, inzwischen so weit in die Exekutive einstrahlen könnten, dass es nicht möglich wäre, einen Fall wie diesen oder auch andere aufzuklären.

Ansonsten sind wir schlicht am Arsch.

Was Deine Anmerkungen bzgl. NSU betrifft, ich hoffe, man hat daraus gelernt, wie man "eine Szene" mit "den richtigen Leuten infiltriert". Umsetzung und Output waren erbärmlich, die Opfer leider eine Folge davon.

Noch ein Satz zum "mangelnden Medieninteresse" des Falls. Entweder wird sich das zu einer ganz großen, politisch motivierten Geschichte entwickeln und das LKA Hessen ist wasserdicht (lol) oder man hat durch die bisherigen Ermittlungen bereits Hinweise, dass es evtl. gar keinen politischen Hintergrund hat. Familie, "sonstige Feinde", dem er als Reg.Präsi auf die Füße getreten ist, was weiß ich. Ich erinnere da an die Blödbacke von Altena, da ging's um das Abschalten von Strom. Hier, eine Nummer größer, könnte es auch um nicht gegebene Genehmigungen, die Geld gekostet und Existenzen zerstört haben etc. pp. gehen.

Oder es ist tatsächlich so, dass man sich ausnahmsweise einmal daran hält, ohne etwas "durchzustecken", bis die Ermittlungen beendet sind. Man sollte ja nie den Glauben verlieren.
Bild

Benutzeravatar
DeLaGeezy
Rookie
Rookie
Beiträge: 1892
Registriert: 20.03.2018, 18:11
Lieblingsfahrer: Räikkönen, Sainz
Lieblingsteam: AMG Mercedes

Re: Handfestes zum Weltgeschehen

Beitragvon DeLaGeezy » 16.06.2019, 20:28

Plauze hat geschrieben:
reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:Die Aufklärungsquoten bei Mord/Totschlag sind super. Ich vertraue auf die Ermittlungen.

Geht so, reiskocher, und das weißt du doch auch.

Ich will dir gar nicht widersprechen, dass man nicht etwas voreilig einordnen sollte, bevor die Ermittlungen abgeschlossen werden.

So, der "dringend Tatverdächtige" ist gefasst.
Der Verdächtige ist polizeibekannt und kommt aus der rechten Ecke.....
:checkered: Mercedes AMG F1 Team Fanclub

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 25517
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: Handfestes zum Weltgeschehen

Beitragvon reiskocher_gtr_specv » 16.06.2019, 20:57

DeLaGeezy hat geschrieben:
Plauze hat geschrieben:
reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:Die Aufklärungsquoten bei Mord/Totschlag sind super. Ich vertraue auf die Ermittlungen.

Geht so, reiskocher, und das weißt du doch auch.

Ich will dir gar nicht widersprechen, dass man nicht etwas voreilig einordnen sollte, bevor die Ermittlungen abgeschlossen werden.

So, der "dringend Tatverdächtige" ist gefasst.
Der Verdächtige ist polizeibekannt und kommt aus der rechten Ecke.....

Erst einmal bestätigt sich, dass Morde meistens aufgeklärt werden, wenn er es denn tatsächlich war.

Der Tatverdächtige ist 45, war vor 20 Jahren in "Kreise verwickelt" und ist schwer kriminell. Ok.
Nun geht es aber weiter.
War die Tat tatsächlich politisch motiviert? Es gibt ja auch rechte Gewalttäter, die "einfach so" Straftaten begehen.
Was sollte diese spontane Tatortreinigung mit Felgenreiniger von einem "Freund der Familie" bewirken?

Ich würde weiter abwarten und werde das auch tun.
Bild

Benutzeravatar
RedBull_Formula1
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6142
Registriert: 04.01.2010, 23:05
Wohnort: Deutschland

Re: Handfestes zum Weltgeschehen

Beitragvon RedBull_Formula1 » 16.06.2019, 22:38

reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:
DeLaGeezy hat geschrieben:
Plauze hat geschrieben:Geht so, reiskocher, und das weißt du doch auch.

Ich will dir gar nicht widersprechen, dass man nicht etwas voreilig einordnen sollte, bevor die Ermittlungen abgeschlossen werden.

So, der "dringend Tatverdächtige" ist gefasst.
Der Verdächtige ist polizeibekannt und kommt aus der rechten Ecke.....

Erst einmal bestätigt sich, dass Morde meistens aufgeklärt werden, wenn er es denn tatsächlich war.

Der Tatverdächtige ist 45, war vor 20 Jahren in "Kreise verwickelt" und ist schwer kriminell. Ok.
Nun geht es aber weiter.
War die Tat tatsächlich politisch motiviert? Es gibt ja auch rechte Gewalttäter, die "einfach so" Straftaten begehen.
Was sollte diese spontane Tatortreinigung mit Felgenreiniger von einem "Freund der Familie" bewirken?

Ich würde weiter abwarten und werde das auch tun.


Wieso soll die Tat nicht politisch motiviert sein? Wie bereits mehrfach erwähnt wurde: Lübcke wurde bereits mehrmals von Nazis und rechten Idioten angefeindet. Sein Tod wurde in der Szene "gefeiert". Lübcke hatte ein wichtiges politisches Amt inne und ist für Asylanten und Flüchtlinge eingestanden. Es ist äußerst naheliegend, dass die Tat politisch motiviert war. Das Ganze wird bestätigt, durch die rechte Gesinnung des Täters. Wieso die Zurückhaltung?

Erschreckend finde ich auch, dass der Fall in der Öffentlichkeit so wenig Beachtung findet.
"When you point your visionary bow towards a star and spread your wings to reach an unreachable height, thirsty for perfection and rebellious against mediocrity, you have within the mysterious spring of an ideal" - Jose Ingenieros

Benutzeravatar
DeLaGeezy
Rookie
Rookie
Beiträge: 1892
Registriert: 20.03.2018, 18:11
Lieblingsfahrer: Räikkönen, Sainz
Lieblingsteam: AMG Mercedes

Re: Handfestes zum Weltgeschehen

Beitragvon DeLaGeezy » 17.06.2019, 00:08

RedBull_Formula1 hat geschrieben:
reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:Erst einmal bestätigt sich, dass Morde meistens aufgeklärt werden, wenn er es denn tatsächlich war.

Der Tatverdächtige ist 45, war vor 20 Jahren in "Kreise verwickelt" und ist schwer kriminell. Ok.
Nun geht es aber weiter.
War die Tat tatsächlich politisch motiviert? Es gibt ja auch rechte Gewalttäter, die "einfach so" Straftaten begehen.
Was sollte diese spontane Tatortreinigung mit Felgenreiniger von einem "Freund der Familie" bewirken?

Ich würde weiter abwarten und werde das auch tun.


Wieso soll die Tat nicht politisch motiviert sein? Wie bereits mehrfach erwähnt wurde: Lübcke wurde bereits mehrmals von Nazis und rechten Idioten angefeindet. Sein Tod wurde in der Szene "gefeiert". Lübcke hatte ein wichtiges politisches Amt inne und ist für Asylanten und Flüchtlinge eingestanden. Es ist äußerst naheliegend, dass die Tat politisch motiviert war. Das Ganze wird bestätigt, durch die rechte Gesinnung des Täters. Wieso die Zurückhaltung?

Erschreckend finde ich auch, dass der Fall in der Öffentlichkeit so wenig Beachtung findet.

Ich kann die Zurückhaltung von "reiskocher" verstehen.
Ich glaube aber auch, dass sich der Verdacht einer "rechtsmotivierten Tat" noch erhärten wird.
Aber stimmt, es ist aktuell noch nicht erwiesen.
:checkered: Mercedes AMG F1 Team Fanclub

Benutzeravatar
Wester
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 7045
Registriert: 23.05.2010, 16:17
Lieblingsfahrer: Perez, Karam
Lieblingsteam: Force India

Re: Handfestes zum Weltgeschehen

Beitragvon Wester » 17.06.2019, 08:13

DeLaGeezy hat geschrieben:
Plauze hat geschrieben:
reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:Die Aufklärungsquoten bei Mord/Totschlag sind super. Ich vertraue auf die Ermittlungen.

Geht so, reiskocher, und das weißt du doch auch.

Ich will dir gar nicht widersprechen, dass man nicht etwas voreilig einordnen sollte, bevor die Ermittlungen abgeschlossen werden.

So, der "dringend Tatverdächtige" ist gefasst.
Der Verdächtige ist polizeibekannt und kommt aus der rechten Ecke.....


Laut der Tagesschau ist noch gar nichts klar. Die Bild und irgendein anderes Medium haben das schon geschrieben, aber von offizieller Seite soll es wohl heute eine Pressekonferenz geben. Sollte sich das aber bewahrheiten, dann ist das wirklich traurig für dieses Land.
Bild
Bild

Benutzeravatar
MarM
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3007
Registriert: 04.11.2013, 10:50
Lieblingsteam: Scuderia Ferrari

Re: Handfestes zum Weltgeschehen

Beitragvon MarM » 19.06.2019, 09:32

Inzwischen ist der rechtsradikale Hintergrund ja ziemlich Eindeutig, auch wenn noch nichts bewiesen worden ist- es gilt die Unschuldsvermutung, auch wenn die Idizien wohl eine eindeutige Sprache sprechen (Ich habe was von DNA gelesen, finde aber keine Quelle mehr, hat da jemand was?)
Bezeichnend finde ich viele Reaktionen auf den "sozialen" Netzwerken, grade aus der Richtung der AfD-Sympathisanten, wo wieder relativiert wird was das Zeug hält. Aber wenn man mal die Statistiken anschaut, so gibt es deutlich mehr rechte als linke Gewalt. In Sachen Tötungsdelikten finde ich seit der RAF keinerlei Quellen über auch nur ein weiteres Tötungsdelikt in Deutschland- anders bei rechtsradikalen Tötungsdelikten, wo Lübke nur ein weiteres Opfer von vielen ist. Diesen Trend gibt es nicht nur in Deutschland, sondern weltweit. In den USA gibt es deutlich mehr Terror durch Rechtsradikale als durch Islamiste- was für eine Ironie.
Ich denke angesichts dessen sollte man doch einige Forderungen der AfD übernehmen, leicht abgeändert: Alle Terroristen und Gefährder aus dem rechtsradikalen Spektrums sollten sofort des Landes verwiesen werden, alle Unterstützer und relativierer gleich mit. Ich hab keine Lust durch Terror zu sterben, und da ist die Chance durch einen rechtsextremem Terroristen zu sterben deutlich höher als durch einen linksextremen oder Islamisten.

(Ja, den letzten Absatz sollte man mit etwas Sarkasmus verstehen :mrgreen:)
Bild
Bild
Bild

Die Autorennen von heute haben kaum noch etwas mit jenem Sport zu tun, den ich seit 60 Jahren vertrete.
―Enzo Ferrari


Ferrari per sempre!
Forza KSC

Benutzeravatar
Typ17 GTI
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2641
Registriert: 25.02.2015, 14:01

Re: Handfestes zum Weltgeschehen

Beitragvon Typ17 GTI » 19.06.2019, 10:23

MarM hat geschrieben: alle Unterstützer und relativierer gleich mit.


Da wirst du ganz schön viel rausschmeißen müssen und nicht nur Rechte. Ich habe es zum Beispiel noch nie erlebt, daß man Todesopfer durch rechte Gewalt relativiert, in dem man sie mit Opfer von Verkehrsunfällen vergleicht. Bei Opfern von islamistischen Anschlägen habe ich das häufig erlebt, sogar im öffentlich rechtlichem Rundfunk. Da hat man auch schon Statistiken bemüht, daß man statistisch eher durch "x oder y" sterben kann als durch einen islamistischen Anschlag. :confused:


Zurück zu „Plauderecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste