Handfestes zum Weltgeschehen

Die Plauderecke des Forums. Passt ein Thema nirgendwo rein, könnt Ihr es hier unterbringen.

Moderator: Mods

Antworten
Benutzeravatar
eifelbauer
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4015
Registriert: 16.02.2009, 14:06

Re: Handfestes zum Weltgeschehen

Beitrag von eifelbauer » 27.05.2019, 17:51

MarM hat geschrieben: :chat:
Mal eine Frage direkt an dich, Timmermans was denkst du über den?
Es ging ja nicht um die SPD in Deutschland sondern um Europa, das Wahlprogramm sah nicht schlecht aus dort.
Einen Top Diplomaten wie Timmermans an der Spitze, würde der EU so richtig gut tun.

Benutzeravatar
MarM
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3625
Registriert: 04.11.2013, 10:50
Lieblingsteam: Scuderia Ferrari

Re: Handfestes zum Weltgeschehen

Beitrag von MarM » 28.05.2019, 08:29

eifelbauer hat geschrieben: Mal eine Frage direkt an dich, Timmermans was denkst du über den?
Es ging ja nicht um die SPD in Deutschland sondern um Europa, das Wahlprogramm sah nicht schlecht aus dort.
Einen Top Diplomaten wie Timmermans an der Spitze, würde der EU so richtig gut tun.
Persönlich kann ich Ihn ganz gut leiden, politisch auch (egal was ist, ich bin Sozialdemokrat, da kann die SPD noch so reinscheißen, zu den Werten, welche die deutsche Parteiführung gekonnt ignoriert bekenne ich mich). Der Mann hat etwas, was bei uns fehlt: Charisma. Und etwas pragmatismus ist auch nicht schlecht.
Ich hätte auch viel lieber die Europäische Partei, also die SPE direkt gewählt, dann wäre da auch meine Stimme gelandet. Aber da es über die SPD gehen muss.... nope.
Die Autorennen von heute haben kaum noch etwas mit jenem Sport zu tun, den ich seit 60 Jahren vertrete.
―Enzo Ferrari


Du möchtest Mitglied im Ferrari-FC werden? 👉 PN an mich!

Ferrari per sempre!
Forza KSC

Benutzeravatar
meanmc
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6087
Registriert: 01.01.2013, 14:29

Re: Handfestes zum Weltgeschehen

Beitrag von meanmc » 30.05.2019, 13:24

Schöner Artikel, an dem man wieder mal sieht, wie sich alle von Soros und Co. verarschen lassen. Ist von der FAZ aus dem Jahr 2007:

https://www.faz.net/aktuell/wissen/klim ... 07477.html

Wer bei "Friday for Future" und sowas mitmacht, der hat noch gar nicht gemerkt, wie man mit ihm spielt! Finde es unverantwortlich von Lehrern und Eltern, dass ihre Schüler und Kinder so missbraucht werden.

Auch hinter "Rezo" steckt eine riesige Werbeagentur, die mit Soros zusammenarbeitet - wacht auf... echt!

Soros versucht ja auch mit aller Macht den Brexit zu verhindern... dass das Volk es anders sieht, zum Glück, zeigten ja nun die Wahlen!!

etc.

Kann jedem wirklich nur raten - schaut kein TV mehr, lest keine Zeitungen mehr.. ausser, ihr wollt wissen, was die euch als nächstes Märchen auftischen wollen!

Zum Glück merken es immer mehr Menschen... es sind aber bei weitem noch nicht genug...
(auf die aktuelle Formel1-Situation bezogen)
Dave Mustaine : "If there's a new way, I'll be the first in line (But it better work this time)"

Benutzeravatar
eifelbauer
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4015
Registriert: 16.02.2009, 14:06

Re: Handfestes zum Weltgeschehen

Beitrag von eifelbauer » 30.05.2019, 16:01

meanmc hat geschrieben: ....
Soros versucht ja auch mit aller Macht den Brexit zu verhindern... dass das Volk es anders sieht, zum Glück, zeigten ja nun die Wahlen!!
....
Ist zwar sehr eng alles und bei der niedrigen Wahlbeteiligung auch nicht 100% aber die „Remain Parties“ haben in England die Nase vorne.
https://www.theguardian.com/politics/20 ... ts-tell-us
Wenn dort endlich wieder gewählt wird man sehen was wirklich los ist, davor haben ja die Brexit Befürworter am meisten Angst.

Weniger auf FB und solchen Medien abhängen, da diese nur Rechten Müll bewerben. YT ist immer mit sehr viel Vorsicht zu betrachten, man wird doch echt blöde von dem vorgeschlagenen Videos. Die sollten mal einen Suchfilter einführen der einen Schützt vor dem ganzen Rechten Mist.

Benutzeravatar
meanmc
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6087
Registriert: 01.01.2013, 14:29

Re: Handfestes zum Weltgeschehen

Beitrag von meanmc » 30.05.2019, 16:14

@eifelbauer

Ach, was mach ich jetzt mit deinem Kommentar... die Zahlen hab ich nicht von YT, und es würde dir eher helfen, mal mehr auf YT und anderen Kanälen deine Infos zu suchen.

Ich hab von keinen Mehrheiten geschrieben, lediglich davon, dass das Volk immer noch starkes Interesse an einem Brexit hat, trotz dessen, was uns unsere manipulativen Medien erzählen. Denn laut denen, gibt es ja kaum mehr welche, die den Brexit wollen. ;)

Von mehr hab ich nicht geschrieben... kannst gerne die Propagandablätter zitieren! Ich würd lieber die Finger davon lassen.

Anscheinend ist dir Hr. Soros fremd, sonst würdest du darauf eingehen. Hier mal ein Video von ihm aus 1998. Er manipuliert doch mit seinen ganzen Unternehmen, jüngst ja "Rezo" und dieses Grünen-Zeug mit der Rattenfängerpropaganda "Klima", seit mehr als 20 Jahren Politik und Weltwirtschaft:
Aber schön, dass es immer noch den Glauben an die schöne heile Welt gibt. Frag mich da immer, wie naiv eigentlich die meisten noch sind...

Ist euch eigentlich klar, wieviele Firmen ein Hr. Soros mit seinem Geld unterstützt, die uns schaden?! Kann man alles nachlesen... natürlich nicht in ARD/ZDF oder FAZ und Co. ... da muss man sich schon etwas unmanipulierter informieren!

Viel Glück dabei...

PS
Ach, und ich würde lieber mal drüber nachdenken, was dieses "Rechts"-Gelaber soll und vor allem bedeutet und was man damit bezweckt. Selbes Prinzip wie beim Rattenfänger...
Läßt du dich gerne manipulieren? Falls nicht, denk mal drüber nach...
Ich kenne keinen Menschen, der "rechts" ist, komischerweise kennen die aber alle "die Wahrheit" :wink:
Vielleicht ist dieses "Rechts"-Gelaber nur ein Werkzeug um Menschen wie dich zu beeinflussen - schon mal dadrüber nachgedacht?!
Falls nicht, wirds Zeit...

Es gibt viele Wege in der Psychologie... wie heißt es so schön, "es ist leichter jemand zu manipulieren, als ihm klar zu machen, dass er manipuliert wird".

Also mir ist es bewusst, dass ich manipuliert werde - dir auch?? :idea:
(auf die aktuelle Formel1-Situation bezogen)
Dave Mustaine : "If there's a new way, I'll be the first in line (But it better work this time)"

Plauze
Mehrfacher Champion
Mehrfacher Champion
Beiträge: 12266
Registriert: 15.06.2011, 03:02

Re: Handfestes zum Weltgeschehen

Beitrag von Plauze » 30.05.2019, 18:25

Oi! Endlich wieder Handfestes und garantiert Objektives von unserem Lieblingsmuppet!
Gut gewürzt mit einigen großzügigen Prisen Antisemitismus und Verschwörungsgeraune. Top!

Um die in dem Beitrag enthaltene Frage zu beantworten: Ja, uns allen ist bewusst, dass du manipuliert wirst, meanmc!
Kennt ihr die Geschichte von der Gemeindeschwester und der Kuh?

Benutzeravatar
MarM
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3625
Registriert: 04.11.2013, 10:50
Lieblingsteam: Scuderia Ferrari

Re: Handfestes zum Weltgeschehen

Beitrag von MarM » 30.05.2019, 21:13

Ich würde gerne die einzelnen Punkte vom Standpunkt des Faktes aus kommentieren:

Zu Fridays for Futures möchte ich wenig sagen. Eher zu dem Fakt des Klimawandels an sich. Kein Forscher der etwas auf sich hält kann den anthropologischen Treibhauseffekt noch bestreiten. Die Daten sind inzwischen so oft belegt worden, dass die Möglichkeit eines fehlenden Zusammenhanges zwischen den vom Menschen in die Atmosphäre freigegeben Treibhausgasen und den steigenden globalen Temperaturen ungefähr genauso wahrscheinlich ist wie 20 Lotteriegewinne in Folge. Der Zusammenhang mit mit einem Korrelationskoeffizienten berechnet,und ich meine mich zu erinnern dass der letzte Stand war glaube ich bei 0,976. (Zwischen 0 und 1 liegt der Wert, 0 bedeutet es gibt keinen Zusammenhang, 1 es gibt einen Ab 0,7 gilt ein Zusammenhang als bewiesen.)



Was den Brexit betrifft nur kurz: Die Mehrheit der Wähler hat 2016 für den Austritt gestimmt, wo aber die Mehrheit des Volkes liegt können eir nicht sagen- es haben ja nicht alle abgestimmt. Bei der Wahl neulich hat sich ein Ähnliches diffuses Bild ergeben. Wie man es nimmt, der ganze Prozess an sich war ein Fehler, den wir alle seit Jahren bewundern dürfen. Man hätte womöglich das Votum 3 Teilen sollen: Erst wenn die Mehrheit deutlich grnug gewesen wäre hätte es ein klares Remain oder Exit geben dürfen. Dazwischen wäre ein Norwegenmodell, wie es neulich praktisch als letzter Notnagel diskutiert wurde, wohl die Beste Option gewesen. So aber hat dieses Votum in verantwortungsloser Weise zu einer Tiefen Spaltung der Gesellschaft geführt, was natürlich jetzt von jeder Seite zu seinen Gunsten interpretiert wird.
Die Autorennen von heute haben kaum noch etwas mit jenem Sport zu tun, den ich seit 60 Jahren vertrete.
―Enzo Ferrari


Du möchtest Mitglied im Ferrari-FC werden? 👉 PN an mich!

Ferrari per sempre!
Forza KSC

Benutzeravatar
eifelbauer
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4015
Registriert: 16.02.2009, 14:06

Re: Handfestes zum Weltgeschehen

Beitrag von eifelbauer » 31.05.2019, 00:27

meanmc hat geschrieben: :chat:
Klimawandel :thumbs_up: Super endlich schöne warme Sommer spart auch richtig an Heizkosten, ja bin dafür je schneller desto besser sonst muss ich noch Rasenmähen.
Die Rechten :think: mein Vorschlag wir schicken die mal alle bewaffnet in den Urlaub also Taliban und den IS zusammen mit der AFD und Geert Wilders. Der Sieger darf dann mit Steve Bannon eine Sandburgbauen.
Zur Presse :heartbeat: ja lese nur noch Breitbart (Epoch Times) sind einfach die Besten, sonst auch nur das was die mir empfehlen.

Zu YT :!: Ja bei der Info Suche dort habe ich so meine Vorlieben, lustige Texte mit schönen Bunten Bildern Punkten bei mir einfach. So wie dieses Prachtstück zum Brexit

Benutzeravatar
Wester
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 7191
Registriert: 23.05.2010, 16:17
Lieblingsfahrer: Perez, Karam
Lieblingsteam: Force India

Re: Handfestes zum Weltgeschehen

Beitrag von Wester » 31.05.2019, 12:52

Finde es lustig, dass hier etwas von "das Volk will den Brexit" kommt. Damals haben sich 51,9% für einen Brexit ausgesprochen. Ich war auch damals schon der Meinung, dass solch eine einschneidende Entscheidung nicht mit einfacher Mehrheit entschieden werden sollte. Wir reden hier von einer vernachlässigbaren Anzahl über 50%, dazu bei einer Wahlbeteiligung von damals 72%, was gut ist, aber wo 28% des Volkes fehlten. Hier also eine allgemeine Aussage zu generieren "das Volk will den Brexit" und anfügt "das will es immer noch", das ist einfach für mich faktisch nicht richtig. Viel gespaltener kann eine Wahl nicht sein und das bürgt einfach nur für Konflikpotenzial, siehe Schottland oder auch das Problem in Nordirland, was jetzt wieder aktuell wird. Und so wie die Briten in der Politik als Vertreter agieren, da ist auch nichts von Einigkeit zu hören. Wirklich alles wurde abgeschmettert. Für mich ist es von Anfang an eine Luftnummer, die jetzt nur dazu geführt hat, dass das nach außen wirkende Konstrukt "Großbritannien" innerlich zerbröckelt und zerstritten ist.

Zum Klimawandel einen Artikel aus 2007 bringen, wo noch mit "Unsicherheit" geprahlt wird, also vor 12 Jahren, wo jetzt noch viel mehr Forschungsergebnisse da sind und z.T. sogar noch viel extremere Änderungen da sind als bisher angenommen, das grenzt schon an Hohn. Das ist wie wenn ich ein naturwissenschaftliches Lehrbuch aus den 1900ern Jahren heran nehme, wo Plattentektonik, Relativitätstheorie und was weiß ich noch nicht mal bekannt waren und damit die Welt erklären will. Vor allem ist der Artikel von einem Autor, wo man recherchieren kann, dass der Mann aus der Automobilindustrie herkam (leider ist der Autor verstorben). Das ist genauso wie der Lobbyist aus der Ölindustrie, der den Klimaforscher Mann mundtot machen wollte, weil das Hockeystick-Diagramm ja gefälscht gewesen sein soll. Die FAZ hat eh einen sehr schweren Stand bei mir, nachdem sie eine Aussage von einer DWD-Mitarbeiterin, die früher am selben Institut studierte wie ich, komplett umgedreht haben, weil das besser zur Quintessenz des Artikels passte.
Bild
Bild

Benutzeravatar
Danny McNamara
Rookie
Rookie
Beiträge: 1594
Registriert: 09.06.2014, 15:50
Lieblingsfahrer: Super Mario
Lieblingsteam: Spreewalder Gurken Trabant F1

Re: Handfestes zum Weltgeschehen

Beitrag von Danny McNamara » 31.05.2019, 17:05

Ganz unabhängig wie man zu der Sachlage (Autos in den Städten) stehen mag,
finde ich die Begründung unglücklich und schon leicht gruselig:
Autofahrer könnten künftig ein BVG-Ticket benötigen, wenn sie in Berlins Innenstadt fahren wollen. Darüber denke sie nach, sagte Berlins Verkehrssenatorin Regine Günther (parteilos, für Grüne) beim Leserforum der Berliner Morgenpost zum Thema Mobilität am Mittwochabend.

Es gehe darum, dass diejenigen, die den öffentlichen Raum in der Stadt nutzen wollen, das auch bezahlen müssten.


Quelle: https://www.morgenpost.de/berlin/articl ... aufen.html

"Diejenigen, die den öffentlichen Raum nutzen wollen, das auch bezahlen müssten..." :shock:

Ich dachte immer, dies wäre dadurch abgegolten, da ich allerlei Steuern und Abgaben zahle?!

Aber warum aufregen,
ist ja nicht so, als ob wir hier eine hohe Abgabenbelastung für diejenigen hätten, die den ganzen Laden am Laufen halten.

http://infographic.statista.com/normal/ ... aben_n.jpg

Bild
"The ultimate measure of a man is not where he stands in moments of comfort and convenience, but where he stands at times of challenge and controversy."

- Martin Luther King, Jr.

Benutzeravatar
Formel Heinz
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2299
Registriert: 14.01.2015, 17:42

Re: Handfestes zum Weltgeschehen

Beitrag von Formel Heinz » 31.05.2019, 23:44

Es ist zwar schön dass man versucht den öffentlichen Nahverkehr schmackhaft zu machen aber doch nicht so :eh:
e=3=π

Benutzeravatar
MarM
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3625
Registriert: 04.11.2013, 10:50
Lieblingsteam: Scuderia Ferrari

Re: Handfestes zum Weltgeschehen

Beitrag von MarM » 01.06.2019, 15:33

Danny McNamara hat geschrieben:Ganz unabhängig wie man zu der Sachlage (Autos in den Städten) stehen mag,
finde ich die Begründung unglücklich und schon leicht gruselig:
Autofahrer könnten künftig ein BVG-Ticket benötigen, wenn sie in Berlins Innenstadt fahren wollen. Darüber denke sie nach, sagte Berlins Verkehrssenatorin Regine Günther (parteilos, für Grüne) beim Leserforum der Berliner Morgenpost zum Thema Mobilität am Mittwochabend.

Es gehe darum, dass diejenigen, die den öffentlichen Raum in der Stadt nutzen wollen, das auch bezahlen müssten.


Quelle: https://www.morgenpost.de/berlin/articl ... aufen.html

"Diejenigen, die den öffentlichen Raum nutzen wollen, das auch bezahlen müssten..." :shock:

Ich dachte immer, dies wäre dadurch abgegolten, da ich allerlei Steuern und Abgaben zahle?!

Aber warum aufregen,
ist ja nicht so, als ob wir hier eine hohe Abgabenbelastung für diejenigen hätten, die den ganzen Laden am Laufen halten.

http://infographic.statista.com/normal/ ... aben_n.jpg

Bild
Faszinierend, ich kann es mir schon vor meinem geistigen Auge vorstellen :mrgreen: HEY SIE, was stehen Sie da im öffentlichen Raum, haben Sie das überhaupt bezahlt?!!11! :rotate:
Die Autorennen von heute haben kaum noch etwas mit jenem Sport zu tun, den ich seit 60 Jahren vertrete.
―Enzo Ferrari


Du möchtest Mitglied im Ferrari-FC werden? 👉 PN an mich!

Ferrari per sempre!
Forza KSC

Benutzeravatar
PolePosition
Tippspiel-Mod
Tippspiel-Mod
Beiträge: 7745
Registriert: 28.11.2007, 18:33
Wohnort: Dallas

Re: Handfestes zum Weltgeschehen

Beitrag von PolePosition » 01.06.2019, 20:02

Tja, wir sind da schon eine Stufe weiter. Bei uns werden Medikamente mit Steuergeldern entwickelt,
dann das Patent an eine private Firma verschenkt, die das Medikament, das als Generic in Australien $8 kostet,
für fast $2000 an diejenigen verkauft, die die Entwicklung mitfinanziert haben.

https://nowthisnews.com/videos/politics ... harma-exec
What Goes Around Comes Around

Benutzeravatar
Danny McNamara
Rookie
Rookie
Beiträge: 1594
Registriert: 09.06.2014, 15:50
Lieblingsfahrer: Super Mario
Lieblingsteam: Spreewalder Gurken Trabant F1

Re: Handfestes zum Weltgeschehen

Beitrag von Danny McNamara » 02.06.2019, 15:30

MarM hat geschrieben:
Faszinierend, ich kann es mir schon vor meinem geistigen Auge vorstellen :mrgreen: HEY SIE, was stehen Sie da im öffentlichen Raum, haben Sie das überhaupt bezahlt?!!11! :rotate:
XP

Nach der "Parkraumüberwachung" kommt dann die "Lebensraumüberwachung"... :confused: :rotate:

PolePosition hat geschrieben:Tja, wir sind da schon eine Stufe weiter. Bei uns werden Medikamente mit Steuergeldern entwickelt,
dann das Patent an eine private Firma verschenkt, die das Medikament, das als Generic in Australien $8 kostet,
für fast $2000 an diejenigen verkauft, die die Entwicklung mitfinanziert haben.

https://nowthisnews.com/videos/politics ... harma-exec
Danke für den Hinweis samt Link.
Das ist wirklich auf einem ganz neuen Level bzw. in einer ganz neuen Dimension / Perversion...
einfach nur unfassbar. :puke:
"The ultimate measure of a man is not where he stands in moments of comfort and convenience, but where he stands at times of challenge and controversy."

- Martin Luther King, Jr.

Benutzeravatar
MarM
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3625
Registriert: 04.11.2013, 10:50
Lieblingsteam: Scuderia Ferrari

Re: Handfestes zum Weltgeschehen

Beitrag von MarM » 03.06.2019, 13:37

Können wir uns noch lächerlicher machen? Vorgestern hätte ich noch klar nein gesagt, seit heute will ich nicht mehr dagegen wetten :mrgreen:
Ich habe am Freitag vor lauter Frust über die Parteiführung auch schon einen "offenen" Brief geschrieben (der nie für die Öffentlichkeit bestimmt war, ich wollte nur meinen Frust kanalisieren, und schauen ob ich überhaupt in der Lage bin sowas zu formulieren.) Und bäm, mein Vorwurf der Postengeilheit der oberen wird noch bestätigt.

Aber jetzt mal Butter bei die Fische: Andrea Nahles war/ist schon immer ungefähr genauso beliebt wie eine tödliche Krankheit. Als Parteivorsitzende war Sie alleine deswegen von Anfang mit einem Risiko behaftet. Wenn die Versprechen der GroKo-Befürworter zumindest in Erfüllung gegangen wäre, hätte es gut gehen können. Aber naja, wie von jemanden, der nicht zur Bundestagsfraktion gehört leicht vorhersehbar war, das ist alles nichts geworden.

Aber dieser Rücktritt wird nichts, gar nichts ändern.

Die SPD steht im Bund momentan unter Kontrolle von Leuten, welche sich selbst für Unfehlbar halten. Einwände der Basis oder gar der Bevölkerung sind unerwünschtes Nebenrauschen, die Wahlergebnisse nicht die eigene, sondern die Schuld anderer. Die Art wie Andrea aus dem Amt gedrängt wird, ist exemplarisch dafür. Besonders lustig finde ich einen Sigmar Gabriel, der nichts besseres zu tun weiß als eine "entgiftung" der Partei zu fordern- nachdem er wohl das meiste Gift verschleudert hat.

Wer zum (...) soll uns da bitte noch wählen!?

Es ist genau das, was ich seit einer Ewigkeit predige: Uns ist nicht zu glauben. Wir predigen das eine und tun das exakt andere. Für mich als Teil der Basis (und seeeeehr viele andere) ist das eine extrem frustrierende Entwicklung.
Ich habe es ja schon angedeutet, Kommunal läuft es bei uns gar nicht schlecht. Wir haben in absoluten Zahlen genauso viele Stimmen bekommen wie vor 5 Jahren, ein Hinweis darauf, dass sehr viele mit unserer Arbeit zufrieden waren auf kommunaler Ebene. In relativen Zahlen haben wir dennoch verloren- wenn man sowas von der Parteispitze hört, dann kommen eben keine neuen Wähler hinzu. (Bei uns ist die Wahlbeteiligung stark gestiegen). Ich frage mich, wie soll man da die Motivation aufrecht erhalten, wenn Berlin ständig dazwischen grätscht, und potentielle Wähler uns fragen warum Sie denn solch einen Sauhaufen wählen sollen.
Diese Entwicklung wird sich auch bald auf kommunaler Ebene bei uns auswirken, wenn nicht jetzt entgegen gesteuert wird. Dann verlassen nämlich die Leute die Partei. Und die Basis ist noch das einzige, was der SPD bleibt. Bricht diese weg, ist die deutsche Sozialdemokratie des Todes.

Was es jetzt braucht, ist endlich Glaubwürdigkeit. Klare Kante, und auch das stehen zu den eigenen Forderungen. Das bedeutet für mich eine Urwahl der Parteispitze (PS: Ich habe keine Ahnung wer dazu das Format hätte um auch den Schwenk zu schaffen...), und eine ehrliche Evaluation ob diese GroKo noch tragbar ist. Die Fraktion hält Sie natürlich für ganz toll, aber auch nur weil die um Ihr Mandat im BT fürchten. Aber ehrlich gesagt scheide ich lieber mit 10% aus der Regierung aus und baue mich in der Opposition vollkommen neu auf, anstatt zu versuchen noch in der Regierung weiter zu murksen. Weil einem neuen Parteichef muss klar sein: Die Fraktion wird gegen ihn arbeiten, das hat sie bewiesen.
Die Autorennen von heute haben kaum noch etwas mit jenem Sport zu tun, den ich seit 60 Jahren vertrete.
―Enzo Ferrari


Du möchtest Mitglied im Ferrari-FC werden? 👉 PN an mich!

Ferrari per sempre!
Forza KSC

Antworten