Weltanschauung 2015 - Neuanfang

Die Plauderecke des Forums. Passt ein Thema nirgendwo rein, könnt Ihr es hier unterbringen.

Moderator: Mods

Benutzeravatar
Simtek
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8378
Registriert: 04.08.2008, 16:40
Wohnort: Auf Kohle gebohren

Re: Weltanschauung 2015 - Neuanfang

Beitragvon Simtek » 15.08.2019, 19:10

Segelt sie noch, oder kotzt sie schon? :mrgreen:

.
.
.
.

und hoffentlich kotzt sie nicht in eine Plastiktüte.
Lieber Schumi, bitte denk daran: "Wer kämpft kann verlieren - wer nicht kämpft, der hat schon verloren!"

Benutzeravatar
RedBull_Formula1
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6142
Registriert: 04.01.2010, 23:05
Wohnort: Deutschland

Re: Weltanschauung 2015 - Neuanfang

Beitragvon RedBull_Formula1 » 15.08.2019, 21:24

Simtek hat geschrieben:So, so. Die kleine Greta ist heute also zu ihrer grossen Fahrt aufgebrochen. Von Plymouth nach New York ... um die Welt zu retten. Natürlich ganz klimaneutral! Mit einer vermutlich mehrere Millionen Euro teuren Segelyacht, deren Produktion und Wartung sicher einiges an CO2 und diverser Giftstoffe produziert bzw. produziert hat. Wie da wohl die Umweltbilanz aussieht wenn man das pro Kopf und Fahrt/Flug gegen einen Airbus A380 aufrechnet? Und was futtert die Kleine mit ihrem Chauffeur wohl? Frisch geschälte Salzkartoffeln mit Tofuschnitzel, Omas veganen Erbseneintopf aus dem Tuppertopf oder irgendeinen für Sport- und Forschungsreisen entwickelten Fertigfrass weil es an Bord keine Möglichkeit zum Kochen gibt? Blöd nur, dass bei Variante 3 die Klima und Umweltbilanz dann nicht mehr so toll ausfällt und das nicht nur weil garantiert Plastikmüll anfällt.


Die Crew, die zwei Segler + der Kameramann, werden aufjedenfall zurückfliegen. Zudem wird eine neue 5 Mann Crew eingeflogen, damit die das Boot zurückbringen nach Europa... Bin mir sicher, dass Greta und ihr Vater auch zurückfliegen werden...

Das Ganze soll irgendwo eine symbolische Wirkung haben, aber an sich ist das Ganze irgendwo lächerlich und unnötig.
"When you point your visionary bow towards a star and spread your wings to reach an unreachable height, thirsty for perfection and rebellious against mediocrity, you have within the mysterious spring of an ideal" - Jose Ingenieros

Benutzeravatar
Plauze
Mehrfacher Champion
Mehrfacher Champion
Beiträge: 12019
Registriert: 15.06.2011, 03:02

Re: Weltanschauung 2015 - Neuanfang

Beitragvon Plauze » 15.08.2019, 22:48

Sie wird halt schlecht auf einem Wal nach New York reiten können. Wir sind hier nicht bei Free Willy. Sie versucht halt, so konsequent wie möglich zu leben und entsprechend ihrer Überzeugungen zu reisen. Sie tut damit niemandem weh. Ich verstehe die Häme nicht so ganz, auch wenn ich es ihr nicht gleichtun würde, was sie oder irgendjemand sonst aber auch nicht verlangt.
Alles kann passieren. Und das ist auch gut so.

Benutzeravatar
RedBull_Formula1
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6142
Registriert: 04.01.2010, 23:05
Wohnort: Deutschland

Re: Weltanschauung 2015 - Neuanfang

Beitragvon RedBull_Formula1 » 15.08.2019, 23:19

Plauze hat geschrieben:Sie wird halt schlecht auf einem Wal nach New York reiten können. Wir sind hier nicht bei Free Willy. Sie versucht halt, so konsequent wie möglich zu leben und entsprechend ihrer Überzeugungen zu reisen. Sie tut damit niemandem weh. Ich verstehe die Häme nicht so ganz, auch wenn ich es ihr nicht gleichtun würde, was sie oder irgendjemand sonst aber auch nicht verlangt.


Strenggenommen lebt sie eben nicht konsequent. Durch ihre Segelfahrt ist sie eben nicht emissionsfreier unterwegs als mit einem Flugzeug nach NY. Vielleicht hätte ihr auch jemand sagen sollen, dass auch Flugzeuge nach NY fliegen, die nicht voll ausgelastet sind und somit sie an Bord nichts am Emissionsausstoss ändern würde...

Ich würde sie ernster nehmen, wenn sie eben doch das Flugzeug genommen hätte und eben demonstriert hätte, dass man auch bewusster Flüge in Anspruch nehmen sollte und man eben nur ein mal im Jahr sich einen Langstreckenflug gönnen sollte.
"When you point your visionary bow towards a star and spread your wings to reach an unreachable height, thirsty for perfection and rebellious against mediocrity, you have within the mysterious spring of an ideal" - Jose Ingenieros

Benutzeravatar
eifelbauer
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3917
Registriert: 16.02.2009, 14:06

Re: Weltanschauung 2015 - Neuanfang

Beitragvon eifelbauer » 16.08.2019, 02:04

Sie macht das schon richtig die Überfahrt von Europa mit Ziel N.Y. ist sehr beliebt, sollte jeder mal mit machen dürfen.
Nach Tagen auf See am frühen Morgen dort Einlaufen, hoffe für sie auf Super Wetter an dem Tag. Schade nur dass man sie dabei nicht in Ruhe lassen wird.
Der Rückflug vom JFK ist zum :puke:

Benutzeravatar
AktenTaschenAkne
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3169
Registriert: 15.09.2009, 13:03
Lieblingsfahrer: keiner
Lieblingsteam: keines

Re: Weltanschauung 2015 - Neuanfang

Beitragvon AktenTaschenAkne » 16.08.2019, 08:47

Plauze hat geschrieben:Sie wird halt schlecht auf einem Wal nach New York reiten können. Wir sind hier nicht bei Free Willy. Sie versucht halt, so konsequent wie möglich zu leben und entsprechend ihrer Überzeugungen zu reisen. Sie tut damit niemandem weh. Ich verstehe die Häme nicht so ganz, auch wenn ich es ihr nicht gleichtun würde, was sie oder irgendjemand sonst aber auch nicht verlangt.


Und selbst wenn sie einen Wal als Fortbewegungsmittel gewählt hätte. Dann hätte man ihr eben Tierquälerei vorgeworfen.
Dieses 16 Jährige Mädchen kann tun was sie will, es wird immer Leute geben die bei ihr mit der Lupe auch noch nach dem letztem Haar in der Suppe suchen würden um sie und ihr Tun zu diskreditieren. Dieses 16 Jährige Mädchen ist, nicht nur im anonymen WWW, derbster Hetze, Häme, Drohungen und Verleumdungen ausgesetzt. Das ist einfach nur Schade und, ja, irgendwie auch erbärmlich.

Benutzeravatar
Typ17 GTI
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2641
Registriert: 25.02.2015, 14:01

Re: Weltanschauung 2015 - Neuanfang

Beitragvon Typ17 GTI » 16.08.2019, 08:58

AktenTaschenAkne hat geschrieben: Dieses 16 Jährige Mädchen ist, nicht nur im anonymen WWW, derbster Hetze, Häme, Drohungen und Verleumdungen ausgesetzt. Das ist einfach nur Schade und, ja, irgendwie auch erbärmlich.


Diesen Dingen ist so gut wie jeder Mensch ausgesetzt, so bald dieser im "Rampenlicht" steht.

Benutzeravatar
Formel-1-Fan
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2680
Registriert: 02.07.2007, 15:27

Re: Weltanschauung 2015 - Neuanfang

Beitragvon Formel-1-Fan » 16.08.2019, 09:11

AktenTaschenAkne hat geschrieben:
Plauze hat geschrieben:Sie wird halt schlecht auf einem Wal nach New York reiten können. Wir sind hier nicht bei Free Willy. Sie versucht halt, so konsequent wie möglich zu leben und entsprechend ihrer Überzeugungen zu reisen. Sie tut damit niemandem weh. Ich verstehe die Häme nicht so ganz, auch wenn ich es ihr nicht gleichtun würde, was sie oder irgendjemand sonst aber auch nicht verlangt.


Und selbst wenn sie einen Wal als Fortbewegungsmittel gewählt hätte. Dann hätte man ihr eben Tierquälerei vorgeworfen.
Dieses 16 Jährige Mädchen kann tun was sie will, es wird immer Leute geben die bei ihr mit der Lupe auch noch nach dem letztem Haar in der Suppe suchen würden um sie und ihr Tun zu diskreditieren. Dieses 16 Jährige Mädchen ist, nicht nur im anonymen WWW, derbster Hetze, Häme, Drohungen und Verleumdungen ausgesetzt. Das ist einfach nur Schade und, ja, irgendwie auch erbärmlich.

Nur dass sie diese Öffentlichkeit selbst gewählt hat.

Benutzeravatar
AktenTaschenAkne
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3169
Registriert: 15.09.2009, 13:03
Lieblingsfahrer: keiner
Lieblingsteam: keines

Re: Weltanschauung 2015 - Neuanfang

Beitragvon AktenTaschenAkne » 16.08.2019, 09:16

Formel-1-Fan hat geschrieben:
AktenTaschenAkne hat geschrieben:
Plauze hat geschrieben:Sie wird halt schlecht auf einem Wal nach New York reiten können. Wir sind hier nicht bei Free Willy. Sie versucht halt, so konsequent wie möglich zu leben und entsprechend ihrer Überzeugungen zu reisen. Sie tut damit niemandem weh. Ich verstehe die Häme nicht so ganz, auch wenn ich es ihr nicht gleichtun würde, was sie oder irgendjemand sonst aber auch nicht verlangt.


Und selbst wenn sie einen Wal als Fortbewegungsmittel gewählt hätte. Dann hätte man ihr eben Tierquälerei vorgeworfen.
Dieses 16 Jährige Mädchen kann tun was sie will, es wird immer Leute geben die bei ihr mit der Lupe auch noch nach dem letztem Haar in der Suppe suchen würden um sie und ihr Tun zu diskreditieren. Dieses 16 Jährige Mädchen ist, nicht nur im anonymen WWW, derbster Hetze, Häme, Drohungen und Verleumdungen ausgesetzt. Das ist einfach nur Schade und, ja, irgendwie auch erbärmlich.

Nur dass sie diese Öffentlichkeit selbst gewählt hat.


Ach, dann hat sie es also verdient? Ist das der Umkehrschluss? Selbst Schuld sozusagen? Hätte sie ihr Anliegen, welches uns alle betrifft, lieber still in ihrem Kinderzimmer nachgehen sollen?

Benutzeravatar
Formel-1-Fan
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2680
Registriert: 02.07.2007, 15:27

Re: Weltanschauung 2015 - Neuanfang

Beitragvon Formel-1-Fan » 16.08.2019, 09:24

AktenTaschenAkne hat geschrieben:
Formel-1-Fan hat geschrieben:
AktenTaschenAkne hat geschrieben:
Und selbst wenn sie einen Wal als Fortbewegungsmittel gewählt hätte. Dann hätte man ihr eben Tierquälerei vorgeworfen.
Dieses 16 Jährige Mädchen kann tun was sie will, es wird immer Leute geben die bei ihr mit der Lupe auch noch nach dem letztem Haar in der Suppe suchen würden um sie und ihr Tun zu diskreditieren. Dieses 16 Jährige Mädchen ist, nicht nur im anonymen WWW, derbster Hetze, Häme, Drohungen und Verleumdungen ausgesetzt. Das ist einfach nur Schade und, ja, irgendwie auch erbärmlich.

Nur dass sie diese Öffentlichkeit selbst gewählt hat.


Ach, dann hat sie es also verdient? Ist das der Umkehrschluss? Selbst Schuld sozusagen? Hätte sie ihr Anliegen, welches uns alle betrifft, lieber still in ihrem Kinderzimmer nachgehen sollen?
Nein, nicht alles verdient. Jedoch wer mit egal was an die Öffentlichkeit geht, muss sich darüber im Klaren sein, dass es immer auch Gegenstimmen geben wird, und zwar auch solche, die unter die Gürtellinie gehen. Erst recht, wenn es ums Schuleschwänzen geht.

Benutzeravatar
AktenTaschenAkne
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3169
Registriert: 15.09.2009, 13:03
Lieblingsfahrer: keiner
Lieblingsteam: keines

Re: Weltanschauung 2015 - Neuanfang

Beitragvon AktenTaschenAkne » 16.08.2019, 09:40

Formel-1-Fan hat geschrieben:
AktenTaschenAkne hat geschrieben:
Formel-1-Fan hat geschrieben:Nur dass sie diese Öffentlichkeit selbst gewählt hat.


Ach, dann hat sie es also verdient? Ist das der Umkehrschluss? Selbst Schuld sozusagen? Hätte sie ihr Anliegen, welches uns alle betrifft, lieber still in ihrem Kinderzimmer nachgehen sollen?
Nein, nicht alles verdient. Jedoch wer mit egal was an die Öffentlichkeit geht, muss sich darüber im Klaren sein, dass es immer auch Gegenstimmen geben wird, und zwar auch solche, die unter die Gürtellinie gehen. Erst recht, wenn es ums Schuleschwänzen geht.


Ich bitte dich, es geht schon lange nicht mehr ums Schule schwänzen. Und den meisten ging es auch nie darum. Ich mein, wer sich ernsthaft daran aufgeilt das Schüler Freitags nicht mehr in die Schule gehen, der Stoff muss übrigens nachgeholt werden, statt sich sachlich mit der Thematik zu beschäftigen, nutzt das doch nur als Vorwand sich selbst und seine Lebensweise nicht hinterfragen zu müssen. Die Leute haben Angst um ihre Komfortzone, oder besser Blase, in der sie sich befinden. Diese Komfortzone geht aber auf Kosten genau derer die jetzt eben die Faxen dicke haben und dies auch kundtun wollen.
Und nein, diese jetzt erreichte Aufmerksamkeit, auch in der Politik, hätte es nicht gegeben wenn sich die Kids Sonntag Vormittag treffen würden. Fluglotsen streiken auch nicht bei Nacht, Amazon streikt bewusst während des Weihnachtsgeschäfts, Liste beliebig fortführbar.

Diese "Kritik" nimmt doch inzwischen mehr als nur bizarre Auswüchse an. "Sie isst an Bord bestimmt Tütensuppen. Die sind doch aber gar nicht Klimaneutral produziert. mäh" "Hoffentlich übergibt sie sich nicht in eine Plastiktüte. mäh" WTF? Das ist pure Idiotie in Reinkultur. Tut mir Leid :shrug:

Benutzeravatar
AktenTaschenAkne
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3169
Registriert: 15.09.2009, 13:03
Lieblingsfahrer: keiner
Lieblingsteam: keines

Re: Weltanschauung 2015 - Neuanfang

Beitragvon AktenTaschenAkne » 16.08.2019, 09:46

Simtek hat geschrieben:Segelt sie noch, oder kotzt sie schon? :mrgreen:

.
.
.
.

und hoffentlich kotzt sie nicht in eine Plastiktüte.


Sie könnte sich einer der vielen Plastiktüten bedienen die sowieso schon im Meer rum schwimmen :roll:

Benutzeravatar
AktenTaschenAkne
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3169
Registriert: 15.09.2009, 13:03
Lieblingsfahrer: keiner
Lieblingsteam: keines

Re: Weltanschauung 2015 - Neuanfang

Beitragvon AktenTaschenAkne » 16.08.2019, 10:00

Man muss noch einmal daran erinnern, was Gretas Problem ist. Sie will, was zuvor 196 Staaten gemeinsam miteinander in einem völkerrechtlich bindenden Vertrag vereinbart haben. Die Inhalte des Pariser Klimaabkommens, das das Kyoto-Protokoll ablöste, sind bekannt. Emissionsminderung und weitere Klimaschutzmaßnahmen sowie Rechenschaftspflicht.

Greta Thunberg wird angegriffen. Überall dort, wo man öffentlich kommentieren kann, wird das Mädchen von Prollprimaten umzingelt.

Angeblich sei sie doch geflogen, angeblich wäre ihr Butterbrot in Folie gesichtet worden – die Digitaldetektive, deren Horizont vorm Browser endet, wedeln sich mühsam ihr Triumphtestosteron heraus. Jeder für sich ist vielleicht armselig, vielleicht harmlos, aber zusammen entwickeln sie eine zerstörende Kraft. Wie sie ein minderjähriges Mädchen unter sich zu begraben versuchen, ist verstörend. Warum legt sich diese Horde nicht mit den Unterzeichnern des Klimaabkommens an?

Es geht nicht darum, ob jemand an den Klimawandel glaubt oder nicht, jeder kann denken und argumentieren, wie er will. Aber wer liest, was mit Greta geschieht, in was für einer Sprache, begreift, dass hier eine Jugendliche beschädigt werden soll und wird.

Fix-und-Foxi-Niveau

Eine universalgültige Regel ist, dass man Jugendliche nicht bricht. Zum echten, also "reifen" Erwachsensein gehört, dass man aus dem Reden und Handeln eines Heranwachsenden über das Unfertige großzügig hinwegsieht. Wer unbedingt eine Doppelmoral sehen will, wird bei einem Kind nicht halb so fündig wie bei den Mächtigen und Reichen in Davos, die sich Greta nur deshalb einluden, um sich in einem öffentlichkeitswirksamen, performativen Akt die Meinung geigen zu lassen. Anschließend machen sie wieder business as usual. Greta Thunberg weiß das natürlich und verweigert sich jeglicher Einseiferei ("Ich will nicht euren Applaus").

Die Social-Media-Prosa und Kommentare bei YouTube sind unzitierbar. Aber was in den rechtspopulistischen Meinungsportalen geschieht, sollte hier doch einmal beispielhaft wiedergegeben werden. Die folgende Passage stammt von Tichys Einblick, laut Selbstbeschreibung ein "liberal-konservatives Debattenmagazin". Wie immer, wenn ein vermeintlich offenes Diskurskränzchen sich selbst in einer "liberal-konservativen" Schublade sortiert, handelt es sich um ein Paranoiapanoptikum auf Fix-und-Foxi-Niveau:

"Greta, das Kind eines erfolglosen Schauspielers und einer verkrachten Popsängerin, die 'auf Oper' macht, wird also, möglicherweise dank gekonnter PR von interessierter Seite, zur Projektionsfläche für Tausende von Kindern frustrierter Altlinker und aggressiver Kommunisten. Von Menschen also, die im Kampf gegen einen von ihnen messerscharf erkannten Klimawandel ein neues Ventil sehen, um aus der Welt des freiheitlichen, sozialen Wohlfahrtsstaates auszubrechen, die ihre Eltern so sehr hassen. Diese Eltern gehören einer Generation an, die noch zu den Anhängern Maos gehörte – und die wiederum von ihren Eltern, die zwischen Stalin und Hitler begeistert gefolgt sind, (Anti)Dinge gelernt haben, die ihnen gar nicht bewusst waren."

Greta sagte in Davos: "Ich will, dass ihr in Panik geratet." Es ist ihr gelungen. Zwar anders als sie meinte, aber irgendwie eben doch.


https://www.zeit.de/kultur/2019-01/greta-thunberg-klima-davos-hass-soziale-medien/seite-2

Dem schließe ich mich Wort für Wort an und verabschiede mich hiermit auch direkt aus dieser illustren Runde hier. Am Ende bin ich nämlich hier um über Formel 1 und Motorsport zu diskustieren.

Euch allen noch einen schönen Tag :wave:

Benutzeravatar
Formel-1-Fan
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2680
Registriert: 02.07.2007, 15:27

Re: Weltanschauung 2015 - Neuanfang

Beitragvon Formel-1-Fan » 16.08.2019, 10:16

AktenTaschenAkne hat geschrieben:
Formel-1-Fan hat geschrieben:
AktenTaschenAkne hat geschrieben:
Ach, dann hat sie es also verdient? Ist das der Umkehrschluss? Selbst Schuld sozusagen? Hätte sie ihr Anliegen, welches uns alle betrifft, lieber still in ihrem Kinderzimmer nachgehen sollen?
Nein, nicht alles verdient. Jedoch wer mit egal was an die Öffentlichkeit geht, muss sich darüber im Klaren sein, dass es immer auch Gegenstimmen geben wird, und zwar auch solche, die unter die Gürtellinie gehen. Erst recht, wenn es ums Schuleschwänzen geht.


Ich bitte dich, es geht schon lange nicht mehr ums Schule schwänzen. Und den meisten ging es auch nie darum. Ich mein, wer sich ernsthaft daran aufgeilt das Schüler Freitags nicht mehr in die Schule gehen, der Stoff muss übrigens nachgeholt werden, statt sich sachlich mit der Thematik zu beschäftigen, nutzt das doch nur als Vorwand sich selbst und seine Lebensweise nicht hinterfragen zu müssen. Die Leute haben Angst um ihre Komfortzone, oder besser Blase, in der sie sich befinden. Diese Komfortzone geht aber auf Kosten genau derer die jetzt eben die Faxen dicke haben und dies auch kundtun wollen.
Und nein, diese jetzt erreichte Aufmerksamkeit, auch in der Politik, hätte es nicht gegeben wenn sich die Kids Sonntag Vormittag treffen würden. Fluglotsen streiken auch nicht bei Nacht, Amazon streikt bewusst während des Weihnachtsgeschäfts, Liste beliebig fortführbar.

Diese "Kritik" nimmt doch inzwischen mehr als nur bizarre Auswüchse an. "Sie isst an Bord bestimmt Tütensuppen. Die sind doch aber gar nicht Klimaneutral produziert. mäh" "Hoffentlich übergibt sie sich nicht in eine Plastiktüte. mäh" WTF? Das ist pure Idiotie in Reinkultur. Tut mir Leid :shrug:

Und dennoch ist das Thema Klima- und Umweltschutz bekanntermaßen ein sehr heikles und umstrittenes Thema, bei dem es eben wie bei allen Themen nicht bloß schwarz oder weiß gibt. Es ist nun mal auch nicht so, als würden sämtliche Argumente der Gegenseite jeglicher Grundlage entbehren, und das sollte auch Greta wissen. Dass beispielsweise durch Gretas Segeltour im Ergebnis mehr Individualflugreisen anfallen, als wenn sie ganz einfach geflogen wäre, ist schlichtweg Fakt. Das bedeutet nicht, dass es nicht - Stichwort "Symbolwirkung" - durchaus andere Argumente geben könnte, die dennoch für die Segeltour sprechen und dem gegenüber überwiegen. Aber man sollte es halt dennoch sehen und nicht komplett ausblenden.

Benutzeravatar
Simtek
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8378
Registriert: 04.08.2008, 16:40
Wohnort: Auf Kohle gebohren

Re: Weltanschauung 2015 - Neuanfang

Beitragvon Simtek » 16.08.2019, 10:55

Plauze hat geschrieben:Sie wird halt schlecht auf einem Wal nach New York reiten können. Wir sind hier nicht bei Free Willy. Sie versucht halt, so konsequent wie möglich zu leben und entsprechend ihrer Überzeugungen zu reisen. Sie tut damit niemandem weh. Ich verstehe die Häme nicht so ganz, auch wenn ich es ihr nicht gleichtun würde, was sie oder irgendjemand sonst aber auch nicht verlangt.


Wie gesagt, ob ihre Segel Aktion wirklich effektiver und für die Umwelt weniger schädlich ist, wage ich zu bezweifeln. Es gibt genug Menschen, die z.B. zwischen den USA und Europa reisen müssen. Entweder beruflich oder auch privat. Die können auch nicht auf einen Wal reiten oder sich jemanden mit so einer hübschen Segelyacht suchen. Für mich macht sie sich durch ihren Segeltörn eher unglaubwürdig.
Lieber Schumi, bitte denk daran: "Wer kämpft kann verlieren - wer nicht kämpft, der hat schon verloren!"


Zurück zu „Plauderecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste