Weltanschauung 2015 - Neuanfang

Die Plauderecke des Forums. Passt ein Thema nirgendwo rein, könnt Ihr es hier unterbringen.
Antworten
Benutzeravatar
turbocharged
Rekordchampion
Rekordchampion
Beiträge: 14350
Registriert: 04.10.2009, 11:06
Wohnort: Bayern

Re: Weltanschauung 2015 - Neuanfang

Beitrag von turbocharged » 03.06.2020, 00:45

RedBull_Formula1 hat geschrieben:
02.06.2020, 22:53
turbocharged hat geschrieben:
02.06.2020, 18:11
MarM hat geschrieben:
02.06.2020, 15:24
Also von dem was ich höre auf Twitter ist wohl die 101st Airbone aktiviert worden um die Aufstände niederzuschlagen. Die USA auf dem Weg in eine Militärdiktatur.
Was will man sonst machen? Soll man sich die ganzen Städte von diesen Idioten kaputt machen lassen? Die hören ja nicht von alleine auf...
Man sollte es garnicht dazu kommen lassen.

- Aufhören mit Racial Profiling
- Polizeigewalt besser aufklären und bestrafen
- Bessere Ausbildung der Polizisten
- Eignungstests durchführen
- Durchleuchten des Kontrollapparates (keine zwielichtigen Gestalten mehr, vorallem auf Justizebene)
- Bessere Ausstattung der Polizisten
- Striktere Waffengesetze
- Bildungszugang für Alle (kein Geheimnis, dass vorallem die Black-Community erschwert Zugang zu hochwertiger Bildung haben in den USA)
- Mehr Wählen

Hier noch ein "Schmankerl" in Sachen Racial Profiling:
Das ist ja alles schön und gut, aber bringt in der aktuellen Situation überhaupt nichts. Wie soll man die AKTUELLE Lage unter Kontrolle bekommen?

Das Video, naja, oof. Ist bestimmt nicht die erste Person die durch eine Verwechslung/ähnliches Aussehen fälschlicherweiser verhaftet wurde. Was meinst du wie oft Polizisten das hören müssen, dass sie die falsche Person haben? Völlig egal welche Hautfarbe. Nachdem der Irrtum aufgeklärt wurde, wird er auch sofort wieder freigelassen. Alternativ hätte er auch einfach gleich seinen Ausweis herzeigen können, anstatt sich gegen die Verhaftung zu wehren. Aber dann kann man ja im nachhinein nicht so einen Aufstand machen. Was für ein dämliches Video.

sego
Nachwuchspilot
Beiträge: 348
Registriert: 17.05.2010, 15:33

Re: Lewis Hamilton mit deutlichem Statement gegen US-Präsident Trump

Beitrag von sego » 03.06.2020, 00:47

Trump ist der beste Präsident seit Kennedy. Die wahre Pest ist der pseudo-intellektuelle Linke. Deren Scheinheiligkeit ist absolut zum Kotzen. Als ob es den Randalierern und Plünderern um das Leben Schwarzer geht. Was ein lächerlicher Scheiß ... Das ist genauso "authentisch" wie beim G20 Gipfel Gullideckel auf Polizisten zu werfen und Autos normaler Leute anzuzünden als "Ausdruck gegen Politiker". Aber weils die Antifa ist, hofierte die Presse diesen Leuten während friedliche Demonstranten gegen die Corona-Maßnahmen hingestellt werden wie Wahnsinnige. Einige scheinen noch immer nicht verstanden zu haben, in welch einem Krieg sie sich befinden.

https://www.youtube.com/watch?v=OlPspR8Qx8I

Mein aktueller Lieblings-Buddhist in einem fantastischen Beitrag gegen diese heuchlerischen linken Kultur-Zersetzer.

Benutzeravatar
asd
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4084
Registriert: 02.11.2007, 18:41

Re: Weltanschauung 2015 - Neuanfang

Beitrag von asd » 03.06.2020, 04:17

MarM hat geschrieben:
02.06.2020, 07:28
Ich weiß echt nicht wo dieser Ständige Vergleich mit dem G20 Gipfel herkommt. Okay, da haben ein paar halbstarke pseudolinke Spinner ein paar Tage randaliert. Aber weder ist dort jemand zu schaden gekommen, noch hat das den Staat an sich in Frage gestellt. Da stimmt die Relation nicht, das kann nicht äquivalent mit dem verglichen werden, was jetzt gerade in den USA abgeht.
nicht falsch verstehen, so war das nicht gemeint.
Der G20-Gipfel hat deutlich gezeigt, dass die Staatsgewalt zwischenzeitlich machtlos war, sofern genügend Menschen für Chaos sorgen, ist es schwierig so eine Situation in den Griff zu bekommen.
Trotz aller Vorbereitung.

Jetzt stelle ich mir vor es kommt bundesweit zu unangekündigten Ausschreitungen (warum auch immer, ist ja erstmal nebensächlich).
Was will der Staat da machen?
Das ist auch kein Vorwurf an irgendwen, sondern einfach nur eine erschreckende Vorstellung.
insofern wäre eine solche Eskalation auch in Deutschland denkbar.
Bislang war ein Großteil ja vernünftig genug..
:checkered:

Benutzeravatar
eifelbauer
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4028
Registriert: 16.02.2009, 14:06

Re: Weltanschauung 2015 - Neuanfang

Beitrag von eifelbauer » 03.06.2020, 07:27

Ja Mitte-links schön, kannst mit einem GOP Präsidenten leben ja klar bei gutem Job/Selbständiger macht sich das auch besser im Geldbeutel. Aber der Senat kann immer wieder wechseln und genau dann ist die GOP da, haben sich so gut vorbereitet auf die bis jetzt 197 Richter nun gut ist bei mir nicht anders am ende des Tages ist wichtig was in der Kasse ist. Man kann sich aussuchen wer den Senat führt am ende sind die alle gleich.

Lese so einige Kommentare hier und frage mich echt jetzt.
Also für die Autofans der Tipp in Kalifornien ist „Pinkelt in den Polizeiwagen“ die dürfen dann 24 Stunden nicht mehr gebraucht werden COVID 19 sei dank.
Plünderungen? Und die USA sind darauf aufgebaut „Boston Tea Party“ also scheint das doch nicht mehr als normal. Dazu wenn F12 gewalttätig gegen friedliche Demonstranten vor geht, finde ich es sehr gut das einige sie wecklocken feuerlegen ist auch in Ordnung.
Zu Antifa mal ehrlich das ist keine Gruppe, es ist eine Einstellung also ein „freier Gedanke“ und ja „Gedanken sind frei“. Kann sich echt jeder den G20 sonst wo hin schieben eben auch der „Gedanke ist frei“.
Aber mal ein „Gedanken Angebot“ wir verbieten jetzt mal Fußballspiele bis die rechten aufhören den zu missbrauchen, in der Zeit Raucht die Linke das gute Gras oder malt Blumenbilder.

Ach ja genau es waren heute wieder „Vorwahlen“ ein Witz für sich alleine.
https://www.nytimes.com/2020/06/02/us/p ... today.html
Und klar der LKW Fahrer der da auf die Menschenmenge zu gerast ist wurde freigelassen ohne irgendeine Anklage, war ja klar nach den ersten Berichten das er eine Südstaaten Flagge in der Kabine hängen hatte.
https://www.startribune.com/trucker-who ... 570957332/

Benutzeravatar
DeLaGeezy
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3419
Registriert: 20.03.2018, 18:11
Lieblingsfahrer: Räikkönen, Hamilton, Sainz
Lieblingsteam: AMG Mercedes

Re: Weltanschauung 2015 - Neuanfang

Beitrag von DeLaGeezy » 03.06.2020, 07:46

PolePosition hat geschrieben:
02.06.2020, 23:04
DeLaGeezy hat geschrieben:
02.06.2020, 22:10
Auch eine schöne Geste
Ich muss sagen, ich bin da ein bißchen hin- und hergerissen, und weiß nicht ob ich dem Braten so recht trauen soll.
Sicherlich gibt es hier Polizisten, die sich solidarisieren, aber man darf halt nicht vergesessen, dass es dann die selben sind, die auf Befehl ihres Bosses nachts auf die Strasse gehen und mit dafür sorgen, dass die Gewalt eskaliert.
Ein bißchen werde ich das Gefühl nicht los, dass hier ein wenig Werbung für die Polizei betrieben wird.
Wo waren die denn alle als Kaepernick es vorgemacht hatte und deswegen mit Schimpf und Schande aus der NFL vertrieben wurde, da er es gewagt hat, den heiligen Football Sonntag zu stören. Nicht falsch verstehen. Ich will mich natürlich über jeden freuen, der sich da hinkniet aber das Timing und der Kontext hinterlassen bei mir ein leichtes Gschmäckle.
Das ist wirklich etwas wo man sehen kann, das der Graben tief ist. Ich verstehe deine Gedanken dazu zu 100%.
Lässt sich schwer sagen, ob es eine ehrliche innere Haltung ist, welcher man nun Ausdruck gibt oder doch auch aus Kalkül sich dazu hinreissen lässt.
Ich glaube beides wird zutreffen.
Ich will es auch nicht überbewerten. Selbst wenn es bei manchen auch berechnet sein sollte, so ist die Geste dennoch für den Moment positiv.
Irgendwo ist es ein Anfang, ein Zeichen guten Willens.
Damit hat man auf keinen Fall die Geschichte von Unterdrückung, Gewalt und Rassismus aufgearbeitet. Für den Anfang finde ich es aber gut. Das ist etwas worauf man aufbauen kann.
🇵🇷 :checkered: Mercedes AMG F1 Team Fanclub✨

Benutzeravatar
eifelbauer
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4028
Registriert: 16.02.2009, 14:06

Re: Weltanschauung 2015 - Neuanfang

Beitrag von eifelbauer » 03.06.2020, 08:10

Ach ja ganz übersehen sollte ja was zu Obama bringen, Entschuldigung das ich nicht auf Wiki danach suche sondern was viel besseres YT und da klar nach einem Klassiger von Sam Seder wem anders.
Hoffe das sich einige Fragen damit klären, ist so ein tägliches Ritual geworden die letzten Jahre wenigstens die erste Stunde von Sam zu hören. Also viel Spaß suche dir klar auch weitere erstklassige Interviews heraus nur denke ich das es klar ist damit.

Benutzeravatar
MarM
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3793
Registriert: 04.11.2013, 10:50
Lieblingsteam: Scuderia Ferrari

Re: Weltanschauung 2015 - Neuanfang

Beitrag von MarM » 03.06.2020, 08:44

eifelbauer hat geschrieben:
03.06.2020, 08:10
Ach ja ganz übersehen sollte ja was zu Obama bringen, Entschuldigung das ich nicht auf Wiki danach suche sondern was viel besseres YT und da klar nach einem Klassiger von Sam Seder wem anders.
Hoffe das sich einige Fragen damit klären, ist so ein tägliches Ritual geworden die letzten Jahre wenigstens die erste Stunde von Sam zu hören. Also viel Spaß suche dir klar auch weitere erstklassige Interviews heraus nur denke ich das es klar ist damit.
Ähhm- Youtube ist als Quelle für irgendwas meistens nicht soo dolle, da habe ich lieber eine Wiki-Seite mit Quellenangaben, und nicht ein 10 Jahre altes Video indem man ohne Belege einfach behaupten kann was man will. Ne Wikiseite kann man zwar auch manipulieren, ist aber a) schwerer weil es moderiert wird und b) Die Quellen kann ich notfalls selbst checken.
turbocharged hat geschrieben:
03.06.2020, 00:45
Das ist ja alles schön und gut, aber bringt in der aktuellen Situation überhaupt nichts. Wie soll man die AKTUELLE Lage unter Kontrolle bekommen?

Das Video, naja, oof. Ist bestimmt nicht die erste Person die durch eine Verwechslung/ähnliches Aussehen fälschlicherweiser verhaftet wurde. Was meinst du wie oft Polizisten das hören müssen, dass sie die falsche Person haben? Völlig egal welche Hautfarbe. Nachdem der Irrtum aufgeklärt wurde, wird er auch sofort wieder freigelassen. Alternativ hätte er auch einfach gleich seinen Ausweis herzeigen können, anstatt sich gegen die Verhaftung zu wehren. Aber dann kann man ja im nachhinein nicht so einen Aufstand machen. Was für ein dämliches Video.
Sowas gibt es in den USA nicht (Quelle). Da kannst dich dort am besten mit einem Führerschein ausweisen- den ärmere Bevökerungsgruppen meist nicht haben- und was für ein Zufall sachwarze sind in den USA meistens arm. Alles Teil von Rassendiskriminierung, man brauch in einigen Staaten ein Ausweisdokument um zu wählen, so kann man unliebsame arme vom Wählen abhalten. (Quelle)

Bevor man so einen Kommentar abgibt, sollte man vielleicht checken ob das stimmt, was ich von mir gebe.
Zuletzt geändert von MarM am 03.06.2020, 08:53, insgesamt 1-mal geändert.
Die Autorennen von heute haben kaum noch etwas mit jenem Sport zu tun, den ich seit 60 Jahren vertrete.
―Enzo Ferrari


Du möchtest Mitglied im Ferrari-FC werden? 👉 PN an mich!

Ferrari per sempre!
Forza KSC

Benutzeravatar
eifelbauer
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4028
Registriert: 16.02.2009, 14:06

Re: Weltanschauung 2015 - Neuanfang

Beitrag von eifelbauer » 03.06.2020, 10:06

Gehe mal davon aus das du dir es nicht angehört hast den dort besprochenen Artikel nicht gesucht und gelesen hast. Stimmt doch also ist ein erstklassiges Interview mit zwei bekannte US „Journalisten“ welches 10 Jahre alt ist schlechter als Wiki
Wie Twitter auch Folge soweit keinen Privat Personen sondern Journalisten und denen die in angesehen Medien Artikel veröffentlichen habe keine Lust nur Müll zu sehen.
Aber gut jedem wie er will nur gehe ich Wählen wann immer ich kann, sehe es als Pflicht an um dafür zu sorgen das die Demokratie überlebt.

In dem Sinne hier was Schönes für die Glauben das man mit der Polizei niederknien sollte
https://twitter.com/jamie_elizabeth/sta ... 8117565442
F12 nicht nur in den USA

Benutzeravatar
MarM
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3793
Registriert: 04.11.2013, 10:50
Lieblingsteam: Scuderia Ferrari

Re: Weltanschauung 2015 - Neuanfang

Beitrag von MarM » 03.06.2020, 10:35

eifelbauer hat geschrieben:
03.06.2020, 10:06
Gehe mal davon aus das du dir es nicht angehört hast den dort besprochenen Artikel nicht gesucht und gelesen hast.
Aye. Quellen sollte man aber auch frei zugänglich machen, am besten in die Beschreibung oder ähnliches. So lassen Sie sich direkt nachprüfen, ohne dass man erstmal suchen muss. Wenn das fehlt, kann ich schon direkt abschätzen, wie seriös der Inhalt sein kann. Kleiner Tipp: bei fehlenden, offen angegeben Quellen nicht wirklich. Wenn es nur im Video erwähnt wird, dann versucht man zuerreichen, dass nur die Zielgruppe das hört, die dass ohne kritisches hinterfragen übernehmen. Ein positives Gegenbeispiel dazu ist Rezo mit seinem neusten Video über die Presse. Sehr sehenswert!
eifelbauer hat geschrieben:
03.06.2020, 10:06
Stimmt doch also ist ein erstklassiges Interview mit zwei bekannte US „Journalisten“ welches 10 Jahre alt ist schlechter als Wiki
Nein, wieso denn? Weder Quellen, habe ich oben dargelegt, noch aktualisierte Informationen. In Wikipedia werden die Informationen und Quellen je nach Relevanz zumindest aktualisiert. Als Sekundärquelle ist WIkipedia klasse.
eifelbauer hat geschrieben:
03.06.2020, 10:06
Wie Twitter auch Folge soweit keinen Privat Personen sondern Journalisten und denen die in angesehen Medien Artikel veröffentlichen habe keine Lust nur Müll zu sehen.
Aber gut jedem wie er will nur gehe ich Wählen wann immer ich kann, sehe es als Pflicht an um dafür zu sorgen das die Demokratie überlebt.

In dem Sinne hier was Schönes für die Glauben das man mit der Polizei niederknien sollte
https://twitter.com/jamie_elizabeth/sta ... 8117565442
F12 nicht nur in den USA
Journalisten ist leider so eine Sache- schau dir mal das Rezo Video an. (Dank Quellenangaben ist das sogar ziemlich wertvoll). Ganz kurz zusammengefasst: Nichtmal da kann man jedem trauen. Ich weiß nicht wem du folgst bzw. welche Inhalte du konsumierst, aber ich denke ganz unabhängig davon ist es immer gut zu überprüfen, wo was gesagt wurde. Interviews sind wie ich finde relativ schwer als Quelle, weil da natürlich nicht die Möglichkeit des Faktenchecks besteht. Auch False Balancing ist da so eine Sache.
Also ganz unabhängig davon wem du folgst oder derlei Sachen: Quellencheck sollte man hin und wieder immer machen. Wenn keine da sind: Schlecht. Und selbst wenn welche da sind, auch Augen auf. Man muss in der heutigen Welt einfach immer doppelt hinsehen, an jedem Punkt gibt es inzwischen Leute, die es einfach nicht gut meinen. Das gilt leider auch bei jeder Art von Informationsquelle.....
Die Autorennen von heute haben kaum noch etwas mit jenem Sport zu tun, den ich seit 60 Jahren vertrete.
―Enzo Ferrari


Du möchtest Mitglied im Ferrari-FC werden? 👉 PN an mich!

Ferrari per sempre!
Forza KSC

Benutzeravatar
Typ17 GTI
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3030
Registriert: 25.02.2015, 14:01

Re: Weltanschauung 2015 - Neuanfang

Beitrag von Typ17 GTI » 03.06.2020, 11:24

MarM hat geschrieben:
03.06.2020, 10:35
Man muss in der heutigen Welt einfach immer doppelt hinsehen, an jedem Punkt gibt es inzwischen Leute, die es einfach nicht gut meinen. Das gilt leider auch bei jeder Art von Informationsquelle.....
Das Gleiche gilt aber auch für Leute die es "gut meinen", denn gut gemeint ist noch lange nicht gut gemacht. Man sollte alles kritisch hinterfragen und sich nichts von selbsternannten "Faktencheckern" vorkauen lassen, denn die sind selten wirklich unabhängig und objektiv.

Benutzeravatar
MarM
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3793
Registriert: 04.11.2013, 10:50
Lieblingsteam: Scuderia Ferrari

Re: Weltanschauung 2015 - Neuanfang

Beitrag von MarM » 03.06.2020, 11:54

Typ17 GTI hat geschrieben:
03.06.2020, 11:24
MarM hat geschrieben:
03.06.2020, 10:35
Man muss in der heutigen Welt einfach immer doppelt hinsehen, an jedem Punkt gibt es inzwischen Leute, die es einfach nicht gut meinen. Das gilt leider auch bei jeder Art von Informationsquelle.....
Das Gleiche gilt aber auch für Leute die es "gut meinen", denn gut gemeint ist noch lange nicht gut gemacht. Man sollte alles kritisch hinterfragen und sich nichts von selbsternannten "Faktencheckern" vorkauen lassen, denn die sind selten wirklich unabhängig und objektiv.
Ganz genau. Man sollte nie blind vertrauen, und auch seinen verstand einsetzten. Grade dann wenn man sich selbst fragt: "Kann das wirklich sein?"- und genau dann ist es gut wenn Quellen da sind. (Also nicht Ken Jebsen oder Julian Reichelt oder anderes gesocks). Da brauch man auch die Medienkompetenz zu entscheiden, was denn eine gute Quelle ist. Und das ist schwer.
Die Autorennen von heute haben kaum noch etwas mit jenem Sport zu tun, den ich seit 60 Jahren vertrete.
―Enzo Ferrari


Du möchtest Mitglied im Ferrari-FC werden? 👉 PN an mich!

Ferrari per sempre!
Forza KSC

Benutzeravatar
turbocharged
Rekordchampion
Rekordchampion
Beiträge: 14350
Registriert: 04.10.2009, 11:06
Wohnort: Bayern

Re: Weltanschauung 2015 - Neuanfang

Beitrag von turbocharged » 03.06.2020, 12:18

MarM hat geschrieben:
03.06.2020, 08:44
Sowas gibt es in den USA nicht (Quelle). Da kannst dich dort am besten mit einem Führerschein ausweisen- den ärmere Bevökerungsgruppen meist nicht haben- und was für ein Zufall sachwarze sind in den USA meistens arm. Alles Teil von Rassendiskriminierung, man brauch in einigen Staaten ein Ausweisdokument um zu wählen, so kann man unliebsame arme vom Wählen abhalten. (Quelle)

Bevor man so einen Kommentar abgibt, sollte man vielleicht checken ob das stimmt, was ich von mir gebe.
Hä? Er hatte doch einen Ausweis. Und nachdem die Polizisten diesen gesehen haben und es klar war, dass sie tatsächlich die falsche Person haben, wurde er sofort wieder freigelassen. Das ganze Theater hätte man sich sparen können, wenn er diesen gleich vorgezeigt hätte.

Vielleicht solltest du dir das Video erst anschauen, bevor du einen Kommentar darüber abgibst.

Benutzeravatar
MarM
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3793
Registriert: 04.11.2013, 10:50
Lieblingsteam: Scuderia Ferrari

Re: Weltanschauung 2015 - Neuanfang

Beitrag von MarM » 03.06.2020, 12:26

Treffer versenkt. Ist ja auch nie nach einem Ausweis gefragt worden, höre zumindest nichts entsprechendes. Erst festnahme, dann wird er vorgeholt. Was nichts an der vorgehnsweise des Racial Profiling ändert.
Die Autorennen von heute haben kaum noch etwas mit jenem Sport zu tun, den ich seit 60 Jahren vertrete.
―Enzo Ferrari


Du möchtest Mitglied im Ferrari-FC werden? 👉 PN an mich!

Ferrari per sempre!
Forza KSC

Benutzeravatar
RedBull_Formula1
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6389
Registriert: 04.01.2010, 23:05
Wohnort: Deutschland

Re: Weltanschauung 2015 - Neuanfang

Beitrag von RedBull_Formula1 » 03.06.2020, 13:12

turbocharged hat geschrieben:
03.06.2020, 00:45
Das ist ja alles schön und gut, aber bringt in der aktuellen Situation überhaupt nichts. Wie soll man die AKTUELLE Lage unter Kontrolle bekommen?

Das Video, naja, oof. Ist bestimmt nicht die erste Person die durch eine Verwechslung/ähnliches Aussehen fälschlicherweiser verhaftet wurde. Was meinst du wie oft Polizisten das hören müssen, dass sie die falsche Person haben? Völlig egal welche Hautfarbe. Nachdem der Irrtum aufgeklärt wurde, wird er auch sofort wieder freigelassen. Alternativ hätte er auch einfach gleich seinen Ausweis herzeigen können, anstatt sich gegen die Verhaftung zu wehren. Aber dann kann man ja im nachhinein nicht so einen Aufstand machen. Was für ein dämliches Video.
Du zeigst mir damit nur, dass du dich rein garnicht mit dem Thema beschäftigt hast...

- Polizeigewalt besser aufklären und bestrafen
- Durchleuchten des Kontrollapparates

Der Hauptgrund, wieso die jetzigen Proteste derartig eskalieren, ist, dass man die Polizisten nur suspendiert hat. Da gab es zunächt keine weitere Aufklärungsarbeit. Erst durch Druck von Außen, hat man den Haupttäter verhaftet und angeklagt. Die Forderung der jetzigen Protestler ist, dass man auch die drei weiteren Polizisten belangt. Zwei davon haben ebenfalls den Körper vom Opfer fixiert und sind laut Obduktionsbericht mitschuldig, wieso das Opfer nicht mehr atmen konnte. Vielleicht sollte man auch den Drei anderen Polizisten den Prozess machen? Dadurch würden die Proteste mit Sicherheit ein wenig abflachen, vorallem die gewaltbereiten Idioten jeglichen Rückhalt verlieren.

Desweiteren zeigt der Fall nur, dass es immer noch "Bremser" und "Rassisten" im Justizsystem der Amerikaner gibt. Wieso wird der Mann nach einem derartigen Verbrechen mit Todesfolge einfach nur suspendiert? Wieso muss erst Druck ausgeübt werden, damit ihm der Prozess gemacht wird? Die Amerikaner haben einen Justizapperat, bei dem immer noch unterschwellige Rassisten ihren Dienst verrichten und bei Fällen mit Beteiligung von Farbigen oft zwielichtig urteilen.

Zum geposteten Video: Der Mann wird von den beiden Polizisten einfach verhaftet, weil er ausschaut wie jemand anderes. Nur weil er farbig ist und die Polizisten meinen, dass sich die Farbigen anscheinend Alle ähneln. Man sieht doch relativ deutlich, dass die beiden Polizisten einfach nicht einverstanden damit waren, wie er dort ruhig seine Zigeratte geraucht hat. Die Fragen erst garnicht nach seiner ID. Sowas nennt sich racial profiling.

Man sollte Personen nicht verhaften, weil man meint, dass die Person einer anderen Person ähnlich sieht, ohne vorher die ID zu prüfen. Und da ist es auch vollkommen egal, wie oft das anscheinend schon passiert ist.

Desweiteren lassen die Polizisten auch erst von ihm ab, nachdem sie merken, dass der Herr ein FBI-Agent ist. So kleinlaut wie sich die Polizisten dann später geben, das ist ja schon fast beschämend. Natürlich wissen Sie, dass sie Bockmist gebaut haben und ich bin mir sicher, dass sie einen Einlauf bekommen haben, wenn nicht sogar gefeuert wurden.
"Vision without action is merely a dream. Action without vision just passes the time. Vision with action can change the world." -Joel A. Barker

Benutzeravatar
AktenTaschenAkne
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3792
Registriert: 15.09.2009, 13:03
Lieblingsfahrer: keiner
Lieblingsteam: keines

Re: Weltanschauung 2015 - Neuanfang

Beitrag von AktenTaschenAkne » 03.06.2020, 13:41

turbocharged hat geschrieben:
03.06.2020, 12:18
Hä? Er hatte doch einen Ausweis. Und nachdem die Polizisten diesen gesehen haben und es klar war, dass sie tatsächlich die falsche Person haben, wurde er sofort wieder freigelassen. Das ganze Theater hätte man sich sparen können, wenn er diesen gleich vorgezeigt hätte.

Vielleicht solltest du dir das Video erst anschauen, bevor du einen Kommentar darüber abgibst.
Hmm...vllt war der Mann aber auch einfach nur in einem verdeckten FBI Einsatz? Dann wäre es schon ziemlich blöd sich direkt als FBI Agent bei einer vermeindlichen Verhaftung zu identifizieren.

Antworten