#4 Großer Preis von Großbritannien / Silverstone

Hier werden alle Beiträge zu den Grand Prix 2020 veröffentlicht.
Antworten
BaHave
Kartfahrer
Beiträge: 118
Registriert: 30.12.2013, 23:03

Re: #4 Großer Preis von Großbritannien / Silverstone

Beitrag von BaHave » 02.08.2020, 16:53

FlavioDerBriatore hat geschrieben:
02.08.2020, 16:51
und nächste Woche mit noch einer Nummer weicheren Reifen ... wird Zeit, dass es Konkurenz gibt bei den Reifen
Dann muss halt 3 Mal gestoppt werden. Ist doch sowieso viel spannender als diese 1-Stopp Rennen.
Zuletzt geändert von BaHave am 02.08.2020, 16:55, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
AktenTaschenAkne
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4375
Registriert: 15.09.2009, 13:03
Lieblingsfahrer: keiner
Lieblingsteam: keines

Re: #4 Großer Preis von Großbritannien / Silverstone

Beitrag von AktenTaschenAkne » 02.08.2020, 16:54

Haha...und dieses Finish haben dann die verpasst die nach dem Start und der MAMG Doppelführung abgeschalten haben. Tja...

Benutzeravatar
Shogun
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5512
Registriert: 09.01.2012, 22:25
Lieblingsfahrer: A. Senna, Alo, Ham, Ric,
Lieblingsteam: McLaren
Wohnort: Tokyo

Re: #4 Großer Preis von Großbritannien / Silverstone

Beitrag von Shogun » 02.08.2020, 16:54

2013 hat er den Sieg verloren und dieses Jahr bekam er den halt zurück

harrrys
Rookie
Rookie
Beiträge: 1285
Registriert: 18.04.2010, 12:41

Re: #4 Großer Preis von Großbritannien / Silverstone

Beitrag von harrrys » 02.08.2020, 16:54

Fire hat geschrieben:
02.08.2020, 16:48
Ach ürbigends:

An alle kenner hier im Forum die immer auf Hamilton und Mercedes schimpfen wenn er was wegen Reifen sagt...


Bitte ruhe das nächste mal.


Weiß auch nicht was das mit Glück zu tun hat wenn der führende bei 30 Sekunden Vorsprung seinen Reifen verliert.

Meine Fresse.....
Ohne den illegalen Reifentest 2014 hätte Hamilton den Reifenschaden schon einige Runde früher :lol:

Benutzeravatar
Wester
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 7481
Registriert: 23.05.2010, 16:17
Lieblingsfahrer: Perez, Karam
Lieblingsteam: Force India

Re: #4 Großer Preis von Großbritannien / Silverstone

Beitrag von Wester » 02.08.2020, 16:54

Plauze hat geschrieben:
02.08.2020, 16:48
TobiasNRW hat geschrieben:
02.08.2020, 16:42
Meine Fresse hat der Ham wieder ein Glück.
Sorry - aber das ist doch nicht Glück, sondern Hamilton hat gerade noch genau das Resultat einfahren dürfen, das seine Leistung wiederspiegelt. Wenn er den komplett verdienten Sieg durch den Reifenschaden verloren hätte, wäre das unfassbares Pech gewesen. Pirelli macht, wenn wir mal ehrlich sind, einen absolut miserablen Job. Silverstone und Reifenschäden - da war doch was?! Was ist das für eine desolate Leistung eines Reifenherstellers? Man kennt diese Strecke seit Jahren und weiß, wie die Reifen da beansprucht werden. Ich will auch spannende Rennen sehen und keine Hinterherfahrprozessionen, aber doch nicht, indem man auswürfeln kann, wem in der Schlussphase der Reifen platzt, weil er statt 6-7 Sekunden nur 5 Sekunden langsamer als im Quali gefahren ist. Ich finde das skandalös, und auch wenn jetzt natürlich erstmal das Staunen überwiegt, dass Hamilton es doch noch geschafft hat und auch wenn dann wieder andere Themen dran sein werden, wird es Zeit, über den Job zu reden, den Pirelli in Silverstone mal wieder abgeliefert hat.
Auf der anderen Seite wollte man doch auch Reifen die eben nicht unendlich lang halten. So ein Reifen hat auch eine Lebenszeit und irgendwann ist sie abgelaufen. Wenn die Teams das zu sehr ausreizen, sind sie auch selbst schuld. Bottas fuhr 10 Runden lang mit Graining, sprich das Risiko war da und es kam nicht aus dem Nichts.

Und wenn die Reifen nächste Woche weicher sind, dann müssen sie eben mal 2 oder 3 Stops einlegen. Diese Garantie immer 1-Stopps machen zu müssen, ist mir zu einfach.
Bild
Bild

udotjan
Simulatorfahrer
Beiträge: 677
Registriert: 14.05.2017, 15:35
Lieblingsfahrer: Vettel, Kimi und Alonso
Lieblingsteam: Ferrari & McLaren

Re: #4 Großer Preis von Großbritannien / Silverstone

Beitrag von udotjan » 02.08.2020, 16:54

BaHave hat geschrieben:
02.08.2020, 16:44
Man kann auf Pirelli schimpfen. Aber man hätte auch einfach 2mal stoppen können. :shrug:
Ja woher soll man das den wissen können.
Ausserdem sagt ja Pirelli selbst, dass 1-Stopp die schnellste Strategie ist.
Und wenn dann bei Kvyat, Sainz, Bottas und Hamilton die Reifen explodieren ist das eher suboptimal für dieses Unternehmen.
Ist ja nicht das erste Mal hier in Silverstone.

Larrave
F1-Fan
Beiträge: 23
Registriert: 08.09.2008, 11:50

Re: #4 Großer Preis von Großbritannien / Silverstone

Beitrag von Larrave » 02.08.2020, 16:55

Calvin hat geschrieben:
02.08.2020, 16:50
Plauze hat geschrieben:
02.08.2020, 16:48
Sorry - aber das ist doch nicht Glück, sondern Hamilton hat gerade noch genau das Resultat einfahren dürfen, das seine Leistung wiederspiegelt.
Vermutlich meint er eher dass Hamilton im Vergleich zu Bottas Glück hatte. Genau das gleiche Problem, aber verliert wertvolle 18 Punkte, während Hamilton keine Punkte verliert.

Aber ja, das Pirelli einen schlechten Job macht sag ich schon lange.
Das scheint halt keiner zu begreifen. Hamilton platzt der Reifen 3 km vorm Ziel und Bottas einige Runden vor Schluss.

Vermutlich hätte es Sinn gemacht um Runde 40 herum auf Soft zu wechseln und dann noch alles zu bügeln. Gerade für Bottas hätte das die Strategie sein müssen. Man wäre sicher vor Leclerc gelandet und riskiert maximal 3 Punkte, aber wenn man sich den Reifenverschleiß anschaut, hätte er die 18 sicher gehabt.
Mit konservativer Strategie macht Bottas keinen Stich gegen Hamilton. Der ist einfach im Gesamtpaket der bessere Fahrer.

Benutzeravatar
Calvin
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6408
Registriert: 15.09.2014, 12:31
Lieblingsfahrer: RAI, VET, HAK, NOR

Re: #4 Großer Preis von Großbritannien / Silverstone

Beitrag von Calvin » 02.08.2020, 16:56

Larrave hat geschrieben:
02.08.2020, 16:55
Mit konservativer Strategie macht Bottas keinen Stich gegen Hamilton. Der ist einfach im Gesamtpaket der bessere Fahrer.
Eine alternative Strategie gibt es bei Mercedes selten.
Toto Wolff: Wir stellen uns nicht die Frage, ob der Ferrari-Motor illegal ist. So denken wir nicht, das ist nicht unsere Einstellung. Wir zeigen nicht mit dem Finger auf andere Hersteller. Wir fragen uns vielmehr: Wie können wir selber etwas besser machen?

Benutzeravatar
scuderiablue
Rookie
Rookie
Beiträge: 1237
Registriert: 30.09.2018, 15:29
Lieblingsfahrer: Vettel, Leclerc, Ricciardo
Lieblingsteam: Ferrari

Re: #4 Großer Preis von Großbritannien / Silverstone

Beitrag von scuderiablue » 02.08.2020, 16:57

Plauze hat geschrieben:
02.08.2020, 16:53
scuderiablue hat geschrieben:
02.08.2020, 16:50
Plauze hat geschrieben:
02.08.2020, 16:48

Sorry - aber das ist doch nicht Glück, sondern Hamilton hat gerade noch genau das Resultat einfahren dürfen, das seine Leistung wiederspiegelt. Wenn er den komplett verdienten Sieg durch den Reifenschaden verloren hätte, wäre das unfassbares Pech gewesen. Pirelli macht, wenn wir mal ehrlich sind, einen absolut miserablen Job. Silverstone und Reifenschäden - da war doch was?! Was ist das für eine desolate Leistung eines Reifenherstellers? Man kennt diese Strecke seit Jahren und weiß, wie die Reifen da beansprucht werden. Ich will auch spannende Rennen sehen und keine Hinterherfahrprozessionen, aber doch nicht, indem man auswürfeln kann, wem in der Schlussphase der Reifen platzt, weil er statt 6-7 Sekunden nur 5 Sekunden langsamer als im Quali gefahren ist. Ich finde das skandalös, und auch wenn jetzt natürlich erstmal das Staunen überwiegt, dass Hamilton es doch noch geschafft hat und auch wenn dann wieder andere Themen dran sein werden, wird es Zeit, über den Job zu reden, den Pirelli in Silverstone mal wieder abgeliefert hat.
Doch, das ist Glück. Weil der einzige (wenn überhaupt) Konkurrent um die WM mit dem selben Defekt aus den Punkten fliegt, während er den Sieg heimcruist.
Dann hat Bottas Pech gehabt und nicht Hamilton Glück. Glück haben die gehabt, die ohne Reifenschaden durch- und an Bottas vorbeigekommen sind. Bitte überprüf mal deine Logik und lass nicht die cavallini rampanti mit dir durchgehen, nur weil du jetzt gerade sauer bist, dass Hamilton nicht ausgefallen ist.
Des einen Pech, des anderen Glück. Oder des einen Leid ist des anderen Glück. Oder des einen Freud, des anderen Leid.
Bild

Benutzeravatar
scott 90
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 16764
Registriert: 01.11.2010, 17:39
Wohnort: So weit im Süden-schon fast wieder im Norden

Re: #4 Großer Preis von Großbritannien / Silverstone

Beitrag von scott 90 » 02.08.2020, 16:57

Es könnte ja auch sein, dass die Carbon Teile die Kimi etwas früher verteilt hat für diese Schäden mitverantwortlich sind. Sollte man erstmal genauer untersuchen, zwar war die Reifenschäden nicht so gefährlich weil der Reifen nicht plötzlich explodiert ist, aber es ist natürlich bedenklich, sollte die Konstruktion bei drei Autos einfach so versagt haben.

Es ist ja ein Unterschied wenn man keinen Grip mehr hat oder ob das Ding explodiert.
Bild
RIP #77DW #17JB #25JW

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 27770
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: #4 Großer Preis von Großbritannien / Silverstone

Beitrag von reiskocher_gtr_specv » 02.08.2020, 16:58

Diese Strategien hat Pirelli für das Rennen empfohlen.
Bild
Ich weiß jetzt nicht, wie weit man davon abgewichen ist.
Aber allzu viel dürfte es nicht gewesen sein, Runde 19/20.
Meine 40. F1 Saison in Folge. Ich war auch schon mal jünger. :eh:
Hier könnte Ihre Werbung stehen. Zielgruppe: Treppenlift.
#KeepFightingMichael

Benutzeravatar
toddquinlan
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9824
Registriert: 06.03.2013, 01:44
Lieblingsfahrer: Stefan Bellof

Re: #4 Großer Preis von Großbritannien / Silverstone

Beitrag von toddquinlan » 02.08.2020, 16:58

Pirelli macht einfach einen beschissenen Job; es darf nicht sein das ein Reifen ohne Vorwarnung kaputt geht; das habe ich vor Jahren schon bemängelt, und es hat sich nichts geändert. Und ich kenne jetzt schon die Ausrede die von Pirelli kommt: da war Debris/Kiesel/ein Vogelschiss auf der Strecke....

Benutzeravatar
scuderiablue
Rookie
Rookie
Beiträge: 1237
Registriert: 30.09.2018, 15:29
Lieblingsfahrer: Vettel, Leclerc, Ricciardo
Lieblingsteam: Ferrari

Re: #4 Großer Preis von Großbritannien / Silverstone

Beitrag von scuderiablue » 02.08.2020, 16:59

Wester hat geschrieben:
02.08.2020, 16:54
Plauze hat geschrieben:
02.08.2020, 16:48
TobiasNRW hat geschrieben:
02.08.2020, 16:42
Meine Fresse hat der Ham wieder ein Glück.
Sorry - aber das ist doch nicht Glück, sondern Hamilton hat gerade noch genau das Resultat einfahren dürfen, das seine Leistung wiederspiegelt. Wenn er den komplett verdienten Sieg durch den Reifenschaden verloren hätte, wäre das unfassbares Pech gewesen. Pirelli macht, wenn wir mal ehrlich sind, einen absolut miserablen Job. Silverstone und Reifenschäden - da war doch was?! Was ist das für eine desolate Leistung eines Reifenherstellers? Man kennt diese Strecke seit Jahren und weiß, wie die Reifen da beansprucht werden. Ich will auch spannende Rennen sehen und keine Hinterherfahrprozessionen, aber doch nicht, indem man auswürfeln kann, wem in der Schlussphase der Reifen platzt, weil er statt 6-7 Sekunden nur 5 Sekunden langsamer als im Quali gefahren ist. Ich finde das skandalös, und auch wenn jetzt natürlich erstmal das Staunen überwiegt, dass Hamilton es doch noch geschafft hat und auch wenn dann wieder andere Themen dran sein werden, wird es Zeit, über den Job zu reden, den Pirelli in Silverstone mal wieder abgeliefert hat.
Auf der anderen Seite wollte man doch auch Reifen die eben nicht unendlich lang halten. So ein Reifen hat auch eine Lebenszeit und irgendwann ist sie abgelaufen. Wenn die Teams das zu sehr ausreizen, sind sie auch selbst schuld. Bottas fuhr 10 Runden lang mit Graining, sprich das Risiko war da und es kam nicht aus dem Nichts.

Und wenn die Reifen nächste Woche weicher sind, dann müssen sie eben mal 2 oder 3 Stops einlegen. Diese Garantie immer 1-Stopps machen zu müssen, ist mir zu einfach.
War auch mein Gedanke, wie ich Bottas Reifen gesehen hab. Reinholen. Momentan ist das 1-Stopp-Denken vorherrschend. Versteh ich nicht ganz.
Bild

Benutzeravatar
Neppi
Rookie
Rookie
Beiträge: 1296
Registriert: 17.02.2011, 16:24
Kontaktdaten:

Re: #4 Großer Preis von Großbritannien / Silverstone

Beitrag von Neppi » 02.08.2020, 16:59

Plauze hat geschrieben:
02.08.2020, 16:53
scuderiablue hat geschrieben:
02.08.2020, 16:50


Doch, das ist Glück. Weil der einzige (wenn überhaupt) Konkurrent um die WM mit dem selben Defekt aus den Punkten fliegt, während er den Sieg heimcruist.
Dann hat Bottas Pech gehabt und nicht Hamilton Glück. Glück haben die gehabt, die ohne Reifenschaden durch- und an Bottas vorbeigekommen sind. Bitte überprüf mal deine Logik und lass nicht die cavallini rampanti mit dir durchgehen, nur weil du jetzt gerade sauer bist, dass Hamilton nicht ausgefallen ist.
Das ist doch jetzt echt nur Wortwahl. Tatsache ist das Hamilton mit Schäden und Unfällen immer wegkommt während seine Konkurrenten Punkte verlieren. Ob das jetzt Pech der anderen oder Glück für Hamilton :shrug:
Zuletzt geändert von Neppi am 02.08.2020, 16:59, insgesamt 1-mal geändert.
JAGUAR
R A C I N G

Ich esse den Keks!!

Benutzeravatar
CanadaGP
Rookie
Rookie
Beiträge: 1049
Registriert: 25.06.2017, 17:50
Lieblingsfahrer: Vettel

Re: #4 Großer Preis von Großbritannien / Silverstone

Beitrag von CanadaGP » 02.08.2020, 16:59

Könnte es nicht auch sein, dass bei Mercedes das DAS-System eine Rolle gespielt hat?

Antworten