Diskussionskultur im Rennthread eines Formel-1 Grand-Prix

Hier werden alle Beiträge zu den Grand Prix 2020 veröffentlicht.
Benutzeravatar
scuderiablue
Rookie
Rookie
Beiträge: 1213
Registriert: 30.09.2018, 15:29
Lieblingsfahrer: Vettel, Leclerc, Ricciardo
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Diskussionskultur im Rennthread eines Formel-1 Grand-Prix

Beitrag von scuderiablue » 15.09.2020, 09:05

Mich stört es eigentlich weniger. Ich finde einen lebhaften Rennthread sogar belebend - auch wenn es in Mugello sehr überladen war (was aber hauptsächlich aufgrund der vielen Zwischenfälle der Fall war). Die Moderatoren können meiner Meinung nach gar nichts ändern - sollten sie auch nicht. Der Rennthread ist eigentlich der einzige mit Chatcharakter - in allen anderen ist das eh nicht der Fall. Schließe mich da prinzipiell DeLaGeezy an: man muss nicht immer alles lesen (auch wenn ich es versuche, wenn ich die Zeit dazu habe :D ).

Eine Lösung wäre es, wenn man nach einem Rennen einen neuen Thread eröffnet - bspw. ein "Rennfazit", wo dann nur ausführliche Fazits und Diskussionen über das Rennen zugelassen sind - kein Chat. Eigentlich hat man das ja auch unter den Grand-Prix-Bericht Kommentaren - ich fände eine Diskussionsrunde ohne eröffnenden Redaktionsbericht aber erfrischender.
Einzig der Schlagabtausch zwischen einem Mod und einem User war doch etwas lästig (nein, keine User-Diskussion.. ich beziehe mich auf Inhalte des benannten Threads und lasse Namen mal außen vor, die sind nicht wichtig). Der Mod hatte wohl einfach auf Deutsch gesagt die Schnauze voll, weil es anscheinend nicht die erste Provokation war (keine Ahnung er war für mich niemand der mir je im Gedächtnis geblieben ist, das spricht nicht für die Qualität seiner Beiträge).
So ganz souverän wirkte das jetzt nicht, obwohl ich den Moderations-Stil hier im Grunde gut finde, aber gut sind ja auch nur Menschen und das wird ebenfalls die Ausnahme bleiben.
Das habe aber auch ich teilweise, um ehrlich zu sein. Ja, wir wissen ALLE, wirklich alle, um welchen Fahrer es hier ständig geht. Und ja, dieser hatte keine guten Jahre 2018-2020. Trotzdem reicht es irgendwann. Manche haben hier eine Kampagne, teilweise eine reine Provokationskampagne, die sie immer und immer weiter fahren. Ich bin es mir langsam leid, mehrmals wöchentlich (teils täglich) immer und immer wieder das gleiche von immer und immer wieder den gleichen Usern lesen zu müssen. :scream: Man muss nicht immer ständig alles aufwärmen - denn wir wissen: aufgewärmt schmeckt nur Gulasch gut :wink:
Bild

Benutzeravatar
afa1515
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3562
Registriert: 16.02.2010, 16:48
Lieblingsfahrer: Leclerc, Perez
Lieblingsteam: Sauber (Alfa)
Wohnort: Österreich

Re: Diskussionskultur im Rennthread eines Formel-1 Grand-Prix

Beitrag von afa1515 » 15.09.2020, 21:24

Sicher sind viele Beiträge überflüssig, aber das ist doch auch der Unterschied zwischen "Live"-Rennthread und der Ergebnisnews danach, welche zum richtigen Diskutieren sind. Wenn man 5 Minuten eine Meinung verfasst, dann ist die Situation auch schon gelaufen und irrelevant.

Benutzeravatar
AktenTaschenAkne
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4230
Registriert: 15.09.2009, 13:03
Lieblingsfahrer: keiner
Lieblingsteam: keines

Re: Diskussionskultur im Rennthread eines Formel-1 Grand-Prix

Beitrag von AktenTaschenAkne » 16.09.2020, 13:37

Ich habe es ja auch mal versucht mich an dem Rennthread intensiver zu beteiligen. Mit nem Smartphone, was die einzige Möglichkeit für mich darstellt da ich keinen PC besitze, ist es mir aber zu stressig. Dann hab ichs halt einfach aufgegeben, "rotze" bei Bedarf ne Zeile in den Thread und bin wieder weg. :shrug:

Benutzeravatar
Universal_Racer
Rookie
Rookie
Beiträge: 1352
Registriert: 12.02.2020, 11:09
Lieblingsfahrer: MSC, Senna
Lieblingsteam: keines
Wohnort: Stuttgart

Re: Diskussionskultur im Rennthread eines Formel-1 Grand-Prix

Beitrag von Universal_Racer » 16.09.2020, 14:17

AktenTaschenAkne hat geschrieben:
16.09.2020, 13:37
Ich habe es ja auch mal versucht mich an dem Rennthread intensiver zu beteiligen. Mit nem Smartphone, was die einzige Möglichkeit für mich darstellt da ich keinen PC besitze, ist es mir aber zu stressig. Dann hab ichs halt einfach aufgegeben, "rotze" bei Bedarf ne Zeile in den Thread und bin wieder weg. :shrug:
und wie nutzt Du das Forum normalerweise, wenn nicht per PC oder Handy? :??:

Benutzeravatar
AktenTaschenAkne
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4230
Registriert: 15.09.2009, 13:03
Lieblingsfahrer: keiner
Lieblingsteam: keines

Re: Diskussionskultur im Rennthread eines Formel-1 Grand-Prix

Beitrag von AktenTaschenAkne » 16.09.2020, 14:47

Universal_Racer hat geschrieben:
16.09.2020, 14:17
AktenTaschenAkne hat geschrieben:
16.09.2020, 13:37
Ich habe es ja auch mal versucht mich an dem Rennthread intensiver zu beteiligen. Mit nem Smartphone, was die einzige Möglichkeit für mich darstellt da ich keinen PC besitze, ist es mir aber zu stressig. Dann hab ichs halt einfach aufgegeben, "rotze" bei Bedarf ne Zeile in den Thread und bin wieder weg. :shrug:
und wie nutzt Du das Forum normalerweise, wenn nicht per PC oder Handy? :??:
Von Montag bis Freitag am PC auf Arbeit. Ich hab Tage da hab ich hier nüschts zu tun und hab genug Zeit hier rumzunerven :mrgreen:
Und ich nutze das Forum ja durchaus mit dem Handy. Der Rennthread ist aber so hoch frequentiert das das irgendwann nur noch lästig wird. In einem normalen Thread hat man es ja ehr selten das innerhalb von einer Aktualisierung der Ansicht 10 oder mehr neue Beiträge gibt. Da bleibt das dann noch übersichtlich, auch mitn Smartphone. Versteht man was ich zum Ausdruck bringen will?

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 27425
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: Diskussionskultur im Rennthread eines Formel-1 Grand-Prix

Beitrag von reiskocher_gtr_specv » 16.09.2020, 15:01

AktenTaschenAkne hat geschrieben:
16.09.2020, 14:47
Universal_Racer hat geschrieben:
16.09.2020, 14:17
AktenTaschenAkne hat geschrieben:
16.09.2020, 13:37
Ich habe es ja auch mal versucht mich an dem Rennthread intensiver zu beteiligen. Mit nem Smartphone, was die einzige Möglichkeit für mich darstellt da ich keinen PC besitze, ist es mir aber zu stressig. Dann hab ichs halt einfach aufgegeben, "rotze" bei Bedarf ne Zeile in den Thread und bin wieder weg. :shrug:
und wie nutzt Du das Forum normalerweise, wenn nicht per PC oder Handy? :??:
Von Montag bis Freitag am PC auf Arbeit. Ich hab Tage da hab ich hier nüschts zu tun und hab genug Zeit hier rumzunerven :mrgreen:
Und ich nutze das Forum ja durchaus mit dem Handy. Der Rennthread ist aber so hoch frequentiert das das irgendwann nur noch lästig wird. In einem normalen Thread hat man es ja ehr selten das innerhalb von einer Aktualisierung der Ansicht 10 oder mehr neue Beiträge gibt. Da bleibt das dann noch übersichtlich, auch mitn Smartphone. Versteht man was ich zum Ausdruck bringen will?
Der interne Rennthread ist sicher nur mit PC/Tablet vernünftig lesbar.
Wobei es auch mit dem Smartphone nicht wirklich relevant ist, welche 10 Beiträge davor erstellt wurden.
Fire and forget.
Meine 40. F1 Saison in Folge. Ich war auch schon mal jünger. :eh:
Hier könnte Ihre Werbung stehen. Zielgruppe: Treppenlift.
#KeepFightingMichael

Benutzeravatar
Universal_Racer
Rookie
Rookie
Beiträge: 1352
Registriert: 12.02.2020, 11:09
Lieblingsfahrer: MSC, Senna
Lieblingsteam: keines
Wohnort: Stuttgart

Re: Diskussionskultur im Rennthread eines Formel-1 Grand-Prix

Beitrag von Universal_Racer » 16.09.2020, 15:03

AktenTaschenAkne hat geschrieben:
16.09.2020, 14:47
Von Montag bis Freitag am PC auf Arbeit. :chat: Versteht man was ich zum Ausdruck bringen will?
Ja versteh ich...und bin beruhigt dass ich nicht der einzige bin der das so macht (auf Arbeit) ;)
Daheim schreibe ich aber auch meistens vom PC, weil es mich vom Handy auch nur nervt.

Benutzeravatar
AktenTaschenAkne
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4230
Registriert: 15.09.2009, 13:03
Lieblingsfahrer: keiner
Lieblingsteam: keines

Re: Diskussionskultur im Rennthread eines Formel-1 Grand-Prix

Beitrag von AktenTaschenAkne » 16.09.2020, 15:16

Universal_Racer hat geschrieben:
16.09.2020, 15:03
AktenTaschenAkne hat geschrieben:
16.09.2020, 14:47
Von Montag bis Freitag am PC auf Arbeit. :chat: Versteht man was ich zum Ausdruck bringen will?
Ja versteh ich...und bin beruhigt dass ich nicht der einzige bin der das so macht (auf Arbeit) ;)
Daheim schreibe ich aber auch meistens vom PC, weil es mich vom Handy auch nur nervt.
Jo, wir hatten halt die Augen auf bei der Berufswahl. Und nein, ich bin kein Beamter :mrgreen:

Benutzeravatar
_Vendetta_
Nachwuchspilot
Beiträge: 360
Registriert: 29.12.2018, 15:43
Lieblingsfahrer: VET, RAI, HUL, VER
Lieblingsteam: ehemals Ferrari

Re: Diskussionskultur im Rennthread eines Formel-1 Grand-Prix

Beitrag von _Vendetta_ » 16.09.2020, 15:37

AktenTaschenAkne hat geschrieben:
16.09.2020, 15:16
Jo, wir hatten halt die Augen auf bei der Berufswahl. Und nein, ich bin kein Beamter :mrgreen:
Eigentlich schade, ich hätte gerne den darauf folgenden Shitstorm gelesen (falls doch Beamter) :wink: :mrgreen: :wave:
Don't feed the Troll! Troll make Internet mad. Troll like anger and hate. Troll want attention. Troll want fight. Troll just want to troll you!

Benutzeravatar
mamoe
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9823
Registriert: 24.06.2012, 22:06
Lieblingsfahrer: MSC 7 91
Wohnort: Oberfranke ;-)

Re: Diskussionskultur im Rennthread eines Formel-1 Grand-Prix

Beitrag von mamoe » 16.09.2020, 21:47

Universal_Racer hat geschrieben:
16.09.2020, 15:03
AktenTaschenAkne hat geschrieben:
16.09.2020, 14:47
Von Montag bis Freitag am PC auf Arbeit. :chat: Versteht man was ich zum Ausdruck bringen will?
Ja versteh ich...und bin beruhigt dass ich nicht der einzige bin der das so macht (auf Arbeit) ;)
Daheim schreibe ich aber auch meistens vom PC, weil es mich vom Handy auch nur nervt.
auch wenn ich euch schätze ...
aber ehrlich gesagt, finde ich es persönlich nicht gut, seine berufliche tätigkeit in einem forum zu verbringen.
ein solcher mitarbeiter, kann beim zweitenmal nach hause gehen.
klein-, groß- sowie rechtschreibfehler sind beabsichtigt und führen bei logischer
verbindung zu einem code, mit welchem man einen schatz findet!

Michael Schumacher will always be the greatest!
http://www.youtube.com/watch?v=Ka5FCLy14Uw" target="_blank
1994-1995-2000-2001-2002-2003-2004

Benutzeravatar
Universal_Racer
Rookie
Rookie
Beiträge: 1352
Registriert: 12.02.2020, 11:09
Lieblingsfahrer: MSC, Senna
Lieblingsteam: keines
Wohnort: Stuttgart

Re: Diskussionskultur im Rennthread eines Formel-1 Grand-Prix

Beitrag von Universal_Racer » 16.09.2020, 22:09

mamoe hat geschrieben:
16.09.2020, 21:47
auch wenn ich euch schätze ...
aber ehrlich gesagt, finde ich es persönlich nicht gut, seine berufliche tätigkeit in einem forum zu verbringen.
ein solcher mitarbeiter, kann beim zweitenmal nach hause gehen.
Naja ich denke da muss man auch ein bisschen differenzieren.
Zur Zeit gibt es halt einfach ein wenig Leerlauf und wenn man in der Zeit sowieso nichts zu tun hat, denke ich, muss man auch kein schlechtes Gewissen haben, wenn man sich die Zeit etwas vertreibt...

Benutzeravatar
mamoe
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9823
Registriert: 24.06.2012, 22:06
Lieblingsfahrer: MSC 7 91
Wohnort: Oberfranke ;-)

Re: Diskussionskultur im Rennthread eines Formel-1 Grand-Prix

Beitrag von mamoe » 16.09.2020, 22:35

Universal_Racer hat geschrieben:
16.09.2020, 22:09
mamoe hat geschrieben:
16.09.2020, 21:47
auch wenn ich euch schätze ...
aber ehrlich gesagt, finde ich es persönlich nicht gut, seine berufliche tätigkeit in einem forum zu verbringen.
ein solcher mitarbeiter, kann beim zweitenmal nach hause gehen.
Naja ich denke da muss man auch ein bisschen differenzieren.
Zur Zeit gibt es halt einfach ein wenig Leerlauf und wenn man in der Zeit sowieso nichts zu tun hat, denke ich, muss man auch kein schlechtes Gewissen haben, wenn man sich die Zeit etwas vertreibt...
da magst du recht haben
aber gibt es nicht immer etwas zu tun ?
ich kenne eure tätigkeit nicht und das soll auch nicht böse gemeint sein,
aber manchmal kann man einfach nur maschinen sauber machen, sich weiterbilden, altlasten wie unterlagen bereinigen usw
bei uns nervt es mich gewaltig, wenn zb lehrlinge anfangen am handy zu spielen oder "mandala" ausmalen
bzw auch, wenn raucher ständig draussen stehen, es ist für mich ein unproduktiver kreis, der andere schadet.
als der betriebsrat vorschlag, dass nichtraucher halt eben einen "apfel" essen solle,
meinte ich nur, so viel äpfel kann ich nicht essen ohne durchfall zu bekommen


auch wenn man nicht immer 90% leistung bringen kann und auch nicht sollte, aber ich mag keine bewohner, ich schätze macher !
klein-, groß- sowie rechtschreibfehler sind beabsichtigt und führen bei logischer
verbindung zu einem code, mit welchem man einen schatz findet!

Michael Schumacher will always be the greatest!
http://www.youtube.com/watch?v=Ka5FCLy14Uw" target="_blank
1994-1995-2000-2001-2002-2003-2004

Benutzeravatar
AktenTaschenAkne
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4230
Registriert: 15.09.2009, 13:03
Lieblingsfahrer: keiner
Lieblingsteam: keines

Re: Diskussionskultur im Rennthread eines Formel-1 Grand-Prix

Beitrag von AktenTaschenAkne » 17.09.2020, 07:01

mamoe hat geschrieben:
16.09.2020, 22:35
Universal_Racer hat geschrieben:
16.09.2020, 22:09
mamoe hat geschrieben:
16.09.2020, 21:47
auch wenn ich euch schätze ...
aber ehrlich gesagt, finde ich es persönlich nicht gut, seine berufliche tätigkeit in einem forum zu verbringen.
ein solcher mitarbeiter, kann beim zweitenmal nach hause gehen.
Naja ich denke da muss man auch ein bisschen differenzieren.
Zur Zeit gibt es halt einfach ein wenig Leerlauf und wenn man in der Zeit sowieso nichts zu tun hat, denke ich, muss man auch kein schlechtes Gewissen haben, wenn man sich die Zeit etwas vertreibt...
da magst du recht haben
aber gibt es nicht immer etwas zu tun ?

:chat:
Nein, es gibt eben nicht immer etwas zu tun. Ich bin auf Zuarbeit angewiesen. Und wenn die nicht kommt hab ich einfach nichts zu tun. Ich bevorzuge es auch zu arbeiten statt zu surfen oder ständig rauchen gehen zu können. Bei der Arbeit vergeht eben die Zeit schneller. Ich mag meinen Beruf, aber der beinhaltet nunmal oben genanntes Szenario. :shrug:
Und nur mal so, ich hab auch Phasen da komm ich vor lauter Arbeit mit dem A.rsch nicht an die Wand weil ich nicht weiß was ich zu erst machen soll. Und dann sitze ich hier 12 oder 13 Stunden. Und das über Wochen. Und genau deshalb beschwert sich hier niemand wenn man während der ruhigen Phasen seine Zeit mit Internet füllt. :)

So, das war jetzt aber genug zu dem Thema. Sry @Pentar für das kurze OT.

Benutzeravatar
mamoe
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9823
Registriert: 24.06.2012, 22:06
Lieblingsfahrer: MSC 7 91
Wohnort: Oberfranke ;-)

Re: Diskussionskultur im Rennthread eines Formel-1 Grand-Prix

Beitrag von mamoe » 17.09.2020, 07:06

AktenTaschenAkne hat geschrieben:
17.09.2020, 07:01
mamoe hat geschrieben:
16.09.2020, 22:35
Universal_Racer hat geschrieben:
16.09.2020, 22:09


Naja ich denke da muss man auch ein bisschen differenzieren.
Zur Zeit gibt es halt einfach ein wenig Leerlauf und wenn man in der Zeit sowieso nichts zu tun hat, denke ich, muss man auch kein schlechtes Gewissen haben, wenn man sich die Zeit etwas vertreibt...
da magst du recht haben
aber gibt es nicht immer etwas zu tun ?

:chat:
Nein, es gibt eben nicht immer etwas zu tun. Ich bin auf Zuarbeit angewiesen. Und wenn die nicht kommt hab ich einfach nichts zu tun. Ich bevorzuge es auch zu arbeiten statt zu surfen oder ständig rauchen gehen zu können. Bei der Arbeit vergeht eben die Zeit schneller. Ich mag meinen Beruf, aber der beinhaltet nunmal oben genanntes Szenario. :shrug:
Und nur mal so, ich hab auch Phasen da komm ich vor lauter Arbeit mit dem A.rsch nicht an die Wand weil ich nicht weiß was ich zu erst machen soll. Und dann sitze ich hier 12 oder 13 Stunden. Und das über Wochen. Und genau deshalb beschwert sich hier niemand wenn man während der ruhigen Phasen seine Zeit mit Internet füllt. :)

So, das war jetzt aber genug zu dem Thema. Sry @Pentar für das kurze OT.
ja ok, dass kann ich verstehen.
ich wollte es auch nicht pauschalisieren
es sollte sich auch nicht jeder angesprochen fühlen - nur bei uns ist es eben oftmals nervig

alles gut ! :thumbs_up:
klein-, groß- sowie rechtschreibfehler sind beabsichtigt und führen bei logischer
verbindung zu einem code, mit welchem man einen schatz findet!

Michael Schumacher will always be the greatest!
http://www.youtube.com/watch?v=Ka5FCLy14Uw" target="_blank
1994-1995-2000-2001-2002-2003-2004

Benutzeravatar
Universal_Racer
Rookie
Rookie
Beiträge: 1352
Registriert: 12.02.2020, 11:09
Lieblingsfahrer: MSC, Senna
Lieblingsteam: keines
Wohnort: Stuttgart

Re: Diskussionskultur im Rennthread eines Formel-1 Grand-Prix

Beitrag von Universal_Racer » 17.09.2020, 07:34

mamoe hat geschrieben:
17.09.2020, 07:06
ja ok, dass kann ich verstehen.
ich wollte es auch nicht pauschalisieren
es sollte sich auch nicht jeder angesprochen fühlen - nur bei uns ist es eben oftmals nervig

alles gut ! :thumbs_up:
Auch noch kurz paar Worte von meiner Seite.
Ich habe in den letzten Jahren bestimmt über 300 unbezahlte Überstunden gemacht, hatte Tage mit kurzen Dienstreisen an denen ich um halb 5 aufgestanden bin, um 23 Uhr wieder daheim war etc.
War zig mal bei irgendwelchen nervigen Abendveranstaltungen mit Kunden (natürlich auch unbezahlt, ist ja ein toller "Freizeit-Event" XP ) usw.
Jetzt aktuell hab ich mit massiven Gehaltskürzungen zu leben und da nehm ich mir einfach das Recht raus, wenn wenig zu tun ist, auch zu machen was ich für richtig halte.
Selbt wenn ich jetzt meinen Schreibtisch putzen, Dokumente sortieren oder sonst was machen würde, brächte das keinen Cent Umsatz oder den dringend benötigten Auftragseingang.
So sehe ich das einfach.

Nicht falsch verstehen, von dir fühl ich mich nicht angegriffen. Mich stört zur Zeit eher das Verhalten der Arbeitgeber im Allgemeinen. In guten Zeiten passt man auf, dass man den Mitarbeitern ja nicht zu viel gibt, aber in schlechten Zeiten trägt man das meiste gleich wieder auf dem Rücken der Angestellten aus. Da ist zu viel Gehorsam und Strebsamkeit meines Erachtens nicht immer das Richtige.

Antworten