#7 Kimi Raikkönen

Moderator: Mods

Antworten
Benutzeravatar
ghostrider353
Simulatorfahrer
Beiträge: 684
Registriert: 30.11.2013, 12:41
Lieblingsfahrer: Räikkönen, Hülkenberg, Alonso
Lieblingsteam: McLaren, Renault, Williams
Wohnort: Vetschau (Spreewald)

Re: Kimi Raikkönen

Beitrag von ghostrider353 » 21.07.2014, 13:53

Es läuft einfach nichts zusammen bei Kimi. So sehr auf Punkte gehofft, wieder wurde es nichts. Was wars diesmal? Strategiefehler? schlechtes Auto? Pech im Überholverkehr?
Liegt es daran, dass das Auto auf Fernado abgestimmt ist, oder Kimi damit einfach nicht zurecht kommt?. Vom fahrerischen kann und will ich ihn nichts absprechen. Aber diese Saison ist doch komplett zum "in die Tonne treten".
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
Kimi0804
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5803
Registriert: 14.10.2013, 22:20
Lieblingsfahrer: RAI, BUT, VAN
Lieblingsteam: McLaren

Re: Kimi Raikkönen

Beitrag von Kimi0804 » 21.07.2014, 14:27

ghostrider353 hat geschrieben:Es läuft einfach nichts zusammen bei Kimi. So sehr auf Punkte gehofft, wieder wurde es nichts. Was wars diesmal? Strategiefehler? schlechtes Auto? Pech im Überholverkehr?
Liegt es daran, dass das Auto auf Fernado abgestimmt ist, oder Kimi damit einfach nicht zurecht kommt?. Vom fahrerischen kann und will ich ihn nichts absprechen. Aber diese Saison ist doch komplett zum "in die Tonne treten".
Jop, kann man leider so sagen! :cry:
Bild

"Früher hatte ich Respekt vor Bernie. Dann wurde ich acht Jahre alt und war plötzlich größer als er."

kalle
F1-Fan
Beiträge: 2
Registriert: 30.03.2014, 10:47

Re: Kimi Raikkönen

Beitrag von kalle » 22.07.2014, 21:15

Kimi für jeden Spass zu haben.
[YouTube] http://www.youtube.com/watch?v=WJ4f-hlZGK4" target="_blank" target="_blank" target="_blank[/YouTube]

Benutzeravatar
bolfo
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 29056
Registriert: 28.05.2005, 00:08

Re: Kimi Raikkönen

Beitrag von bolfo » 22.07.2014, 23:04

ghostrider353 hat geschrieben:Es läuft einfach nichts zusammen bei Kimi. So sehr auf Punkte gehofft, wieder wurde es nichts. Was wars diesmal? Strategiefehler? schlechtes Auto? Pech im Überholverkehr?
Liegt es daran, dass das Auto auf Fernado abgestimmt ist, oder Kimi damit einfach nicht zurecht kommt?. Vom fahrerischen kann und will ich ihn nichts absprechen. Aber diese Saison ist doch komplett zum "in die Tonne treten".
Naja, vielleicht sollte man endlich mal damit anfangen, ihm vom fahrerischen Aspekt her was abzusprechen - zumindest für diese Saison. Mal ehrlich: Immer kann man es nicht auf Strategiefehler, Pech im Verkehr oder das schlechte Auto schieben. Das Ganze beginnt ja schon in der Quali, wo Räikkönen teilweise meilenweit hinter Alonso herhinkt.

Heuer sinds eben auch Räikkönens Leistungen, die miserabel sind. Da kann man nicht alles aufs Auto schieben. Bei allem Respekt, aber Alonso muss dieselbe Karre fahren. Ab einem gewissen Zeitpunkt muss man einfach eingestehen, dass ein Fahrer mit seinem Teamkollegen nicht mithalten kann.

Und ganz ehrlich: Mich verwunderts nicht. Ich konnte schon nicht nachvollziehen, warum die Ehe Räikkönen-Ferrari nochmals zustande kam, nachdem was in den Jahren 2008-2009 lief. Doch als ich Kritik übte, wollten mir einige Fans hier im Forum klarmachen, dass die Ehe Räikkönen-Ferrari damals nicht im Schlechten auseinander ging und man doch nicht so unzufrieden mit ihm war, sondern dass es nur an Santander lag, die unbedingt Alonso haben wollten.

Mittlerweile frage ich mich langsam, weshalb Räikkönen überhaupt noch fährt. Ist es wirklich des Racings wegen? Oder holt er sich nur nochmal die schnellen Euros ab? Bei Lotus stimmte die Leistung, jedoch das Geld nicht. Jetzt stimmt das Geld, jedoch die Leistung nicht. Würde mich mal interessieren, was Räikkönen nun glücklicher macht....
Never argue with an idiot. They bring you down to their level and beat you with experience.

Dismas
F1-Fan
Beiträge: 75
Registriert: 28.12.2011, 18:04

Re: Kimi Raikkönen

Beitrag von Dismas » 27.07.2014, 13:35

Es scheint so, als hätte Räikkönen den richtigen Zeitpunkt für den Rücktritt verpasst. Er hatte 2 gute Jahre bei Lotus mit starken fahrerischen Leistungen, die keine Zweifel an seinem Können hinterliessen. Er wäre wohl vielen als Fahrer in Erinnerung geblieben, der es auch mit einem Alonso aufnehmen könnte.

Nun zerstörte Alonso diese Annahme aber so was von gründlich. Er deckte Räikkönens Schwächen schonungslos auf, und es bleiben doch Zweifel, ob Räikkönen denn überhaupt so gut ist, wie viele angenommen haben. Auch im Quervergleich mit Massa, der auch Alonso als Teamkollege hatte, schneidet Räikkönen sogar noch schlechter ab als Massa. Und Massa konnte mit Räikkönen absolut mithalten. Ich weiss, Quervergleiche in der Formel 1 sind heikel, aber es zeigt in diesem Fall doch einiges auf.

Ich zweifle ja, ob Ferrari nach dieser Saison mit Räikkönen weiter machen will. Ich bin mir ziemlich sicher, sie werden wohl auch ziemlich enttäuscht von seinen Leistungen sein, auch wenn sie es gegen aussen nicht so kommunizieren. Räikkönen selbst wird 2015 wohl kaum ein für ihn interessantes Cockpit bekommen resp. das Interesse an ihm von andern Teams wird auch nicht so gross sein.

Plauze
Mehrfacher Champion
Mehrfacher Champion
Beiträge: 12177
Registriert: 15.06.2011, 03:02

Re: Kimi Raikkönen

Beitrag von Plauze » 27.07.2014, 19:17

Ganz, ganz unauffällig unterwegs, meist nur irgendwo am Bildrand umherfahrend, dafür aber umso effektiver. Von P17 auf P6 muss man mit einem Ferrari, wie er sich dieses Jahr präsentiert, auch erstmal schaffen. Wirklich gutes Rennen von Raikkönen, auch wenn Alonsos Leistung vielleicht noch ein kleines Stückchen höher einzustufen ist, war das endlich mal das, was man von ihm erwartet. Jetzt muss nur noch die Abstimmung mit dem Team im Qualifying passen (inklusive der entsprechenden Rundenzeiten vom Finnen), dann kann man auch ungefähr da rumfahren, wo Alonso rumfährt. Hoffentlich war's keine Eintagsfliege.
Alles kann passieren. Und das ist auch gut so.

Benutzeravatar
revan
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2696
Registriert: 12.12.2008, 22:36

Re: Kimi Raikkönen

Beitrag von revan » 29.07.2014, 08:15

Also ich fand Raikkönnens Leistung überraschend gut.

Nicht nur was das Ergebnis anbelangt, sondern auch den Speed und das Reifenmanagement.

Immerhin fuhr er zweimal soft: im ersten (trocken) Stint mit schwerem Auto unglaubliche 32 Runden, im zweiten 28 und dennoch sehr schnelle Rundenzeiten: wenn er frei Bahn hatte, war er deutlich schneller, als die Williams, die Mclaren und auch als Vettel.

Benutzeravatar
Brod
Rekordchampion
Rekordchampion
Beiträge: 12921
Registriert: 28.05.2007, 19:12
Wohnort: Burgenland/Wien

Re: Kimi Raikkönen

Beitrag von Brod » 27.08.2014, 15:14

Plauze hat geschrieben: So wie ich das sehe, wäre Alonso nach seinem ersten Boxenstopp auch unabhängig von den 5 Sekunden hinter Raikkönen gelandet und voraussichtlich auch dort geblieben. Raikkönens Strategie war einfach besser, und er war in der Lage, ausreichend pushen zu können (auch in seinem langen Stint), damit sie funktioniert.

Muss ja wahnsinnig schwierig sein, anzuerkennen, dass bei Ferrari ausnahmsweise mal ein anderer als Alonso den Ton angegeben hat. Nicht nachvollziehbar, dass man darüber so viele Worte verlieren muss.
Also war es nur die Strategie und wir hätten den Punkt geklärt? Wirkt etwas seltsam, wenn man von "wahnsinnig schwierig anzuerkennen" spricht, wenn von dir und Kimi-Fans die Behauptung kam, dass Kimi hier schneller war und nicht von der anderen Seite.

Nur kann man das eben ganz nüchtern betrachtet und dann zeigen die Rundenzeiten eben eigentlich, dass Alonso nur hinter Magnussen Zeit auf Kimi verloren hat und sonst (natürlich auch der Strategie geschuldet) der schnellere Pilot war und bei freier Fahrt das sicherlich auch nach Runde 37 gewesen wäre. Das sind ja keine fantastischen Dinge, die man hier einwirft und noch dazu eher begreifbar als viele andere Dinge, die man Kimi dieses Jahr schon gutgeschrieben hat (Barcelona lässt grüßen...den Aufstand hat man sicherlich noch im Kopf).

Wie gesagt: Nichts für den FC und Kimi fuhr ein gutes Rennen, aber wie man bei einem Fahrer nach jedem Strohhalm greift, während beim anderen sofort von "schwierig anerkennen" gesprochen wird....ich glaube nicht, dass das wirklich sein muss.
Did perpetual happiness in the GardenofEden maybe get so boring that eating the apple was justified?

Plauze
Mehrfacher Champion
Mehrfacher Champion
Beiträge: 12177
Registriert: 15.06.2011, 03:02

Re: Kimi Raikkönen

Beitrag von Plauze » 27.08.2014, 15:48

Danke für die Verlagerung der Diskussion, ich war einfach zu faul, jetzt herumzuschieben.

Du weißt ganz bestimmt, dass ich die Geschichte mit dem Strohhalm nicht auf mich applizieren werde. Ich freue mich, wenn ein Fahrer, von dem man das auch erwartet, gute Leistungen und damit eben auch sportlichen Mehrwert bringt, und ich bin enttäuscht, wenn ihm das nicht gelingt. So geht mir das bei Alonso (der nur sehr selten Anlass zur Enttäuschung bietet) auch bei Raikkönen (der das leider viel öfter tut).

War es "nur" die Strategie? Allzu viele Gedanken möchte ich mir eigentlich gar nicht darüber machen. Jetzt müsste man nachsehen, wann Button und Magnussen in der Box waren und überlegen, ob Alonso die beiden nicht hätte überholen können und ob ihm das Unvermögen, dies zu tun, evtl. als kleine Schwäche ausgelegt werden könnte, wohingegen Raikkönen seine Hausaufgaben in Sachen Überholmanöver gemacht hat - nur Bottas hat er zum Schluss nicht halten können. So spitzfindig bin ich aber gar nicht und bin auch grundsätzlich zu faul, mich durch Rennstatistiken zu wühlen, sondern schreibe recht viel hier auch aus einem Bauchgefühl heraus, das mir erfahrungsgemäß selten völligen Schwachsinn vermittelt.

Dann war es eben "nur" die Strategie. Zur Strategie gehört eben auch, dass man sich als Fahrer in die Lage bringen muss, dass so eine proaktive Strategie wie bei Raikkönen auch erstmal aufgehen muss. Mit dem kurzen ersten und dem dann umso längeren dritten Stint. Raikkönen hat sich zu einem frühen Zeitpunkt im Rennen so positioniert, dass er relativ dicht hinter Alonso war. Daher hat man sich dann teamintern auf ihn konzentriert, da klar wurde, dass Alonso seine Position mit den fünf Sekunden usw. wohl sowieso einbüßen würde. Wäre Raikkönen nicht genau da gewesen, wo er war, hätte das nicht funktioniert. Er war aber dort und hat die Strategie perfekt umgesetzt.

Jetzt können wir lange rauf und runter reden, in wie vielen Runden Alonso die schnellere Zeit gefahren ist. Für mich ist das für die Frage, wer von beiden besser war, eigentlich nicht so entscheidend wie die Frage, wer von beiden seine Strategie besser umgesetzt und letztlich weiter vorn gelandet ist. Daran erkennt man meines Erachtens nämlich viel besser, wer in den Schlüsselmomenten seines Rennens den besseren Job gemacht hat. Womit ich nicht behauptet wissen will, dass Alonso einen schlechten gemacht hätte.
Alles kann passieren. Und das ist auch gut so.

Costigan
Mehrfacher Champion
Mehrfacher Champion
Beiträge: 10597
Registriert: 18.12.2007, 19:48

Re: Kimi Raikkönen

Beitrag von Costigan » 27.08.2014, 16:27

Um auch mal meinen Senf abzugeben... ich persönlich habe kein Problem damit, dass Räikkönen vor Alonso ins Ziel gekommen ist. Habe mich dazu bislang nicht geäußert und verspüre auch nicht den Drang, das irgendwie zu relativieren oder sonst wie schlecht zu reden, indem ich in irgendwelche Threads renne und betone, dass "Räikkönen ja eigentlich nur vor Alonso ins Ziel gekommen ist, weil dieser eine Strafe hatte..." etc.

Es war das erste Mal in dieser Saison und sicherlich auch mal an der Zeit, wenn man nur an Monaco zurückdenkt, wo Räikkönen ohne den Vorfall mit Chilton voraussichtlich auch vor Alonso ins Ziel gekommen wäre.

Dennoch sehe ich wirklich nicht, wieso ich öffentlich oder auch nur mir selbst eingestehen sollte, dass Räikkönen in Spa besser/schneller unterwegs war als Alonso. Da brauche ich mich garnicht selbst anzulügen. Das sehe ich einfach nicht.

Mir ist auch garnicht nach "Hätte, wäre, wenn"-Spielchen, denn das Bild zwischen Alonso und Räikkönen ist bisher so klar und einseitig, dass man aus Alonso-Fan-Sicht auch problemlos mal eine Niederlage einstecken kann, ohne groß drumherumzureden, denn das ändert recht wenig am Gesamtbild, aber es gibt nun mal gewisse Fakten, die man eben berücksichtigen kann oder auch nicht.

Und wenn ich mir ansehe, dass Alonso a) vor den ersten Boxenstopps vor Kimi war und b) aufgrund einer Strafe, für die er nichts konnte, sowie c) einer schlechteren Strategie, die wahrscheinlich eine Folge der Strafe war, hinter Räikkönen zurückfiel und d) dennoch die besseren Rundenzeiten fuhr, dann kann ich die Aussage, dass Räikkönen bedeutend besser und schneller als Alonso unterwegs war, einfach nicht unterschreiben.
Vollkommen unabhängig von Sympathien oder Schwierigkeiten, irgendetwas anzuerkennen.
Denn imho wäre für Alonso ein Podium absolut machbar gewesen, wenn er vor dem Start nicht diese Probleme gehabt hätte und demzufolge auch ein normales Rennen.

Sollte es einmal zu einem Rennen kommen, in dem Räikkönen wirklich offensichtlich der Bessere ist, werde ich mich dagegen nicht wehren. In Spa war das aber meines Erachtens nach noch nicht der Fall.

Kann man gerne so sehen, ich tue es aber nicht. Rosberg fuhr aus meiner Sicht ja auch kein besseres Rennen als Hamilton, nur weil er vor diesem ins Ziel kam. Das wäre mir dann doch viel zu oberflächlich betrachtet - und gerade das machten die Räikkönen-Fans in diesem Jahr doch eigentlich nie, wenn Kimi hinter Alonso ankam.
Da wurde dann bislang immer haarklein jede Einzelheit (Training verpasst, schlechtere Strategie usw.) unter die Lupe genommen, um zu den Gründen zu gelangen, die zum jeweiligen Ergebnis führten.
Das "vermisse" ich nun im umgekehrten Fall doch etwas. Nun passt das Ergebnis, da sind die Gründe ja nicht mehr so wichtig.

Aber die Freude über das sehr starke Rennen, die scheinbar aufsteigende Form und das gewonnene Teamduell sei natürlich dennoch gegönnt :wink2:
It's never good to live in the past too long. As for the future, it didn't seem so scary anymore. It could be whatever I want it to be... Who's to say this isn't what happens? And who's to say my fantasies won't come true... just this once?

Benutzeravatar
bolfo
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 29056
Registriert: 28.05.2005, 00:08

Re: Kimi Raikkönen

Beitrag von bolfo » 31.08.2014, 16:02

Costigan hat geschrieben: Und wenn ich mir ansehe, dass Alonso a) vor den ersten Boxenstopps vor Kimi war und b) aufgrund einer Strafe, für die er nichts konnte, sowie c) einer schlechteren Strategie, die wahrscheinlich eine Folge der Strafe war, hinter Räikkönen zurückfiel und d) dennoch die besseren Rundenzeiten fuhr, dann kann ich die Aussage, dass Räikkönen bedeutend besser und schneller als Alonso unterwegs war, einfach nicht unterschreiben.
Vollkommen unabhängig von Sympathien oder Schwierigkeiten, irgendetwas anzuerkennen.
Das Problem war eben, dass Alonsos Rennen eigentlich ab dem Zeitpunkt vorbei war, als er sich hinter Magnussen einreihen musste. Überholchancen gleich null, und dies obschon Alonso am absoluten Limit fuhr. Mehr kannst du den Gegner nicht mehr unter Druck setzen. Von daher lags sicherlich nicht an Alonsos Speed, sondern an der Taktik.

Für Räikkönen ist aber das Resultat - völlig unabhängig davon, ob er nun vor Alonso ins Ziel gekommen ist oder nicht - ein Lichtblick. Denn selbst wenn er hinter Alonso ins Ziel gekommen wäre, hätte es P5 gegeben - was Räikkönens Bestleistung heuer gewesen wäre. Es war nun wirklich das erste Mal heuer, dass man den Eindruck bekam, Räikkönen sei konkurrenzfähig im Rennen. Das ist mal eine erfreuliche Sache. Völlig unabhängig von der Platzierung Alonsos.

Ich denke, sehr viel zu diskutieren gibts dort gar nicht. An jenem Wochenende liefs einfach mal gegen Alonso, der unverschuldet einen Nachteil hatte. Räikkönen konnte dies ausnutzen und sich deshalb vor ihm platzieren. Ist ja auch eine gute Leistung. Am Ende tut diese Tatsache einem Alonso-Fan dann wohl auch kaum weh, dass das teaminterne Kräfteverhältnis krasser kaum sein könnte, daran ändert auch das Belgien-Wochenende nix. Umgekehrt können sich die Räikkönen-Fans über den ersten wirklich ganz starken Auftritt ihres Lieblingsfahrers freuen. Viel Grundlagen für "aber jetzt ist er deswegen klar besser als Alonso" gibts also gar nicht. Und als Alonso-Fan kann man den Räikkönen-Fans mal eine Freude lassen. Viel Grund zur Freude hatten diese heuer ja nicht.
Never argue with an idiot. They bring you down to their level and beat you with experience.

Costigan
Mehrfacher Champion
Mehrfacher Champion
Beiträge: 10597
Registriert: 18.12.2007, 19:48

Re: Kimi Raikkönen

Beitrag von Costigan » 06.09.2014, 20:19

Mal sehen, wie viel Kimi Morgen im Rennen wieder gutmachen kann, denn heute war von dem kurzzeitigen Zwischenhoch der letzten zwei Rennen nichts mehr zu sehen.
Wäre aber nicht das erste Mal, dass er es am Sonntag besser macht. Würde mich auch garnicht überraschen, wenn er schon nach der ersten Runde wieder knapp hinter Alonso wäre.
Alonso -1 bis 2 Plätze und Räikkönen + 2 bis 3 Plätze nach dem Start sind in dieser Saison ja schon fast die Regel :sweat:
It's never good to live in the past too long. As for the future, it didn't seem so scary anymore. It could be whatever I want it to be... Who's to say this isn't what happens? And who's to say my fantasies won't come true... just this once?

Plauze
Mehrfacher Champion
Mehrfacher Champion
Beiträge: 12177
Registriert: 15.06.2011, 03:02

Re: Kimi Raikkönen

Beitrag von Plauze » 06.09.2014, 20:26

Das soll einer verstehen was da bei Raikkönen los war. In jedem einzelnen Training war man bei der Pace, aber erstens lag sein Auto heute plötzlich überhaupt nicht mehr gut, zweitens hat er seinen entscheidenden Run merkwürdig getimt und drittens war er dann völlig von der Rolle und hat das Auto in beiden fliegenden Runden überfahren.

Gut möglich, dass es morgen weiter nach vorn geht, die Longruns sahen ja eigentlich gut aus. Vielleicht hat er sich in Monza einfach ein bisschen zu viel vorgenommen (sollte einem Fahrer wie ihm aber nicht passieren). Ein gutes Punkteresultat ist aber noch drin, auch wenn der Mercedes-Riegel, den die ersten 6 da vorn bilden, bei einem recht klaren Einstopprennen nicht einfach zu knacken sein wird.
Alles kann passieren. Und das ist auch gut so.

Benutzeravatar
bolfo
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 29056
Registriert: 28.05.2005, 00:08

Re: Kimi Raikkönen

Beitrag von bolfo » 12.09.2014, 07:19

Räikkönen sagt ja nun, dass er seine Karriere bei Ferrari beenden wird. D.h. wohl, dass man sich auf einen Rücktritt Ende 2015 gefasst machen kann.
Never argue with an idiot. They bring you down to their level and beat you with experience.

Benutzeravatar
Steve Warson
Rookie
Rookie
Beiträge: 1832
Registriert: 09.11.2013, 20:51
Wohnort: Südniedersachsen

Re: Kimi Raikkönen

Beitrag von Steve Warson » 29.03.2015, 23:40

bolfo hat geschrieben:Räikkönen sagt ja nun, dass er seine Karriere bei Ferrari beenden wird. D.h. wohl, dass man sich auf einen Rücktritt Ende 2015 gefasst machen kann.
Dann bleibt doch nur zu hoffen, dass Kimi samstags mal besser drauf ist. Was er im Rennen gezeigt hat, war doch super. Vielleicht hängt er (TobiasNRW-Avatar lässt grüßen) noch ein oder zwei Jahre dran.

Antworten