#33 Max Verstappen

Moderator: Mods

Benutzeravatar
turbocharged
Rekordchampion
Rekordchampion
Beiträge: 13726
Registriert: 04.10.2009, 11:06
Wohnort: Bayern

Re: Max Verstappen

Beitragvon turbocharged » 06.08.2016, 17:38

daSilvaRC hat geschrieben:das habe ich nicht gesagt!! Ich sagte, einmaliger spurwechsel ist erlaubt. VES lenkt auf der bremse ein. Lässt aber Rosberg, als er bemerkt das dieser innen reinsticht raum zu leben.

Ohne Worte. :facepalm:
Ein Geisterfahrer? Tausende!

Benutzeravatar
daSilvaRC
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 27571
Registriert: 06.02.2010, 22:04
Lieblingsfahrer: Sokadem, M.Button
Lieblingsteam: Team X-Ray
Wohnort: Niedersachsen

Re: Max Verstappen

Beitragvon daSilvaRC » 06.08.2016, 17:41

reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:von einer expliziten Regel gedeckte agreement, dass man das in der Bremszone nicht tut,


wie lautet diese regel? ich kenne sie so wirklich nicht.
Früher war alles besser... auch die Zukunft!

„Das Auto ist eine vorübergehende Erscheinung. Ich glaube an das Pferd“

Vendue
Kartfahrer
Beiträge: 224
Registriert: 25.06.2016, 01:50

Re: Max Verstappen

Beitragvon Vendue » 06.08.2016, 22:19

daSilvaRC hat geschrieben:
reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:von einer expliziten Regel gedeckte agreement, dass man das in der Bremszone nicht tut,


wie lautet diese regel? ich kenne sie so wirklich nicht.

Der Fahrer darf einmal die Spur wechseln, um sich zu verteidigen. Dabei ist ihm erlaubt die gesamte Strecke zu benutzen. Er darf dies aber nicht, wenn derjenige Fahrer, der überholen möchte, im "signifikanten Ausmaß" (Ansatz des Frontflügels reicht schon) neben ihm fährt. Anschließend darf der Fahrer wieder auf die normale Strecke, um zu bremsen. Dabei muss er zum Rand der Strecke eine Wagenbreite Platz lassen.
Entscheidend ist aber Folgendes:

27.5 At no time may a car be driven unnecessarily slowly, erratically or in a manner which could be deemed potentially dangerous to other drivers or any other person.

Nach dieser Regel hätte man Verstappen bestrafen können.

Trotzdem war es die richtige Entscheidung Verstappen nicht zu bestrafen. Schließlich wollen wir spannende, enge Zweikämpfe sehen. Es bleibt ein Beigeschmack: Schon häufig wurden Fahrer für Vergehen bestraft, die weniger gefährlich waren.

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 25517
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: Max Verstappen

Beitragvon reiskocher_gtr_specv » 07.08.2016, 00:51

daSilvaRC hat geschrieben:
reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:von einer expliziten Regel gedeckte agreement, dass man das in der Bremszone nicht tut,


wie lautet diese regel? ich kenne sie so wirklich nicht.

Ich habe doch geschrieben, dass es NICHT explizit von einer Regel gedeckt ist. :wink2:
Bild

Benutzeravatar
Typ17 GTI
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2641
Registriert: 25.02.2015, 14:01

Re: Max Verstappen

Beitragvon Typ17 GTI » 07.08.2016, 09:27

daSilvaRC hat geschrieben:unglaublich Verstappen fährt in einer rechts kurve nach rechts...
daSilvaRC hat geschrieben: VES lenkt auf der bremse ein. Lässt aber Rosberg, als er bemerkt das dieser innen reinsticht raum zu leben.

VES lenkt für Kampflinie zuspät und für normalen Kurvenscheitel zu früh ein. Dadurch konnte Rosberg bloß noch so in die Kurve bremsen, ohne von der Strecke zu fahren. Ich stelle jetzt mal eine Behauptung auf, wäre dort kein Asphalt neben der Strecke gewesen, sondern Kies, wäre VES auch nicht von der Strecke runtergefahren.

Benutzeravatar
daSilvaRC
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 27571
Registriert: 06.02.2010, 22:04
Lieblingsfahrer: Sokadem, M.Button
Lieblingsteam: Team X-Ray
Wohnort: Niedersachsen

Re: Max Verstappen

Beitragvon daSilvaRC » 07.08.2016, 11:12

Vendue hat geschrieben:Der Fahrer darf einmal die Spur wechseln, um sich zu verteidigen. Dabei ist ihm erlaubt die gesamte Strecke zu benutzen. Er darf dies aber nicht, wenn derjenige Fahrer, der überholen möchte, im "signifikanten Ausmaß" (Ansatz des Frontflügels reicht schon) neben ihm fährt. Anschließend darf der Fahrer wieder auf die normale Strecke, um zu bremsen. Dabei muss er zum Rand der Strecke eine Wagenbreite Platz lassen.


Naja, das fett markierte kann man ja erstmal vielen vorwerfen. Sehe hier, den verstoss zwar, aber da er nur ganz leicht eingelenkt hat, und sofort zurückgesteckt hat als er Rosberg sah...

27.5 At no time may a car be driven unnecessarily slowly, erratically or in a manner which could be deemed potentially dangerous to other drivers or any other person.


Naja das Grundsätzliche halt... zu keiner Zeit irgendwen gefährden. Und ich sehe es hier nicht so. ROS wusste das VES so in die Kurve fährt, und VES hat ihm absolut auch die Luft gelassen.

nach dieer Argumentation war die Bestrafung auch richtig für ROS. Gut finde ich sie weiterhin aber nicht.

Trotzdem war es die richtige Entscheidung Verstappen nicht zu bestrafen. Schließlich wollen wir spannende, enge Zweikämpfe sehen. Es bleibt ein Beigeschmack: Schon häufig wurden Fahrer für Vergehen bestraft, die weniger gefährlich waren.

:thumbs_up:

Typ17 GTI hat geschrieben:
daSilvaRC hat geschrieben:unglaublich Verstappen fährt in einer rechts kurve nach rechts...
daSilvaRC hat geschrieben: VES lenkt auf der bremse ein. Lässt aber Rosberg, als er bemerkt das dieser innen reinsticht raum zu leben.

VES lenkt für Kampflinie zuspät und für normalen Kurvenscheitel zu früh ein. Dadurch konnte Rosberg bloß noch so in die Kurve bremsen, ohne von der Strecke zu fahren. Ich stelle jetzt mal eine Behauptung auf, wäre dort kein Asphalt neben der Strecke gewesen, sondern Kies, wäre VES auch nicht von der Strecke runtergefahren.


Tja da muss man sich dann auch mal fragen, ob wir den Fahrern jetzt schon vorschreiben wollen wie und wann er zu bremsen/ lenken hat? Fängt man jetzt bei VES an, hat man bald eine irrwitze diskussion bei jedem Überholmanöver...

Fahrer a wird überholt und dieser Funkt: Hey Box, please check that for Charlie.
Früher war alles besser... auch die Zukunft!

„Das Auto ist eine vorübergehende Erscheinung. Ich glaube an das Pferd“

Benutzeravatar
Typ17 GTI
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2641
Registriert: 25.02.2015, 14:01

Re: Max Verstappen

Beitragvon Typ17 GTI » 07.08.2016, 11:27

daSilvaRC hat geschrieben:Tja da muss man sich dann auch mal fragen, ob wir den Fahrern jetzt schon vorschreiben wollen wie und wann er zu bremsen/ lenken hat? Fängt man jetzt bei VES an, hat man bald eine irrwitze diskussion bei jedem Überholmanöver...

Fahrer a wird überholt und dieser Funkt: Hey Box, please check that for Charlie.

Es geht darum, daß VES Rosberg in diesen Winkel gedrängt hat und sich damit selbst den Weg abgeschnitten hat, daß ihm nur der Weg außenrum blieb. Dafür dann Rosberg zu bestrafen ist auch nicht unbedingt richtig. Oder? Und wenn der Hintermann ein Ausbremsmanöver ansetzen will, kann man nicht noch in seine Richtung lenken, damit provoziert man einen Crash. Darum geht es auch in dieser Diskussion. Versetze dich doch mal in Rosbergs Lage, du willst deinen Vordermann ausbremsen und der lenkt im letzten Moment noch in deine Linie. Wie würdest du reagieren und würdest du das gutheißen?

Benutzeravatar
daSilvaRC
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 27571
Registriert: 06.02.2010, 22:04
Lieblingsfahrer: Sokadem, M.Button
Lieblingsteam: Team X-Ray
Wohnort: Niedersachsen

Re: Max Verstappen

Beitragvon daSilvaRC » 07.08.2016, 11:36

naja. Jetzt aber mal ganz langsam.

VES fahrt hier seine normale Linie, ROS will innen vorbei- und VES macht die Kurve wieder innen auf. ROS fährt aber die kurve bis zur äussersten Linie und schneidet so VES den Weg ab... ich sehe beim anbremsen wie ich schon mehrmals sagte bei keinem einen verstoß, will man den herbeireden, wird das demnächst die 2. Tracklimit diskussion.

Ich bin weiter davon überzeugt das diese ganz diskussion bei anderen fahren niemals so geführt werden würde...
Früher war alles besser... auch die Zukunft!

„Das Auto ist eine vorübergehende Erscheinung. Ich glaube an das Pferd“

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 25517
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: Max Verstappen

Beitragvon reiskocher_gtr_specv » 07.08.2016, 11:46

Sag ich doch, Du kaprizierst Dich darauf, dass diese Diskussion nicht geführt werden würde, wenn es nicht um VES ginge, lässt dabei aber völlig außer Acht, wer außer "uns VES Bashern" sich wie zu den Manövern in Ungarn und Hockenheim geäußert hat, bspw. eben auch andere Fahrer, die gar nix damit zu tun hatten, komisch.

Haben die alle Angst vor VES oder sind sie nur zu dämlich, ähnliche Manöver zu produzieren?

Aber wie schon mehrfach gesagt, es wird definitiv dazu kommen, dass jemand VES genauso in diese Situationen bringt wie er die Gegner. Dann muss es aber auch genauso in Ordnung sein, da bin ich schon sehr gespannt.
Bild

Benutzeravatar
Typ17 GTI
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2641
Registriert: 25.02.2015, 14:01

Re: Max Verstappen

Beitragvon Typ17 GTI » 07.08.2016, 11:49

daSilvaRC hat geschrieben:Jetzt aber mal ganz langsam.

Solche Sprüche kannst du stecken lassen.
daSilvaRC hat geschrieben:VES fahrt hier seine normale Linie, ROS will innen vorbei- und VES macht die Kurve wieder innen auf. ROS fährt aber die kurve bis zur äussersten Linie und schneidet so VES den Weg ab...

Ich habe doch oben schon ein Bild gepostet, wie man eine Spitzkehre anfährt. Deswegen ist das keine normale Linie die VES fährt. Er lenkt erst nach rechts, als er realisiert, daß Rosberg zum Ausbremsen ansetzt. Dadurch lenkt auch Rosberg nach rechts und muß nun spitzer in die Kurve bremsen um noch rechtzeitig zum Stehen zu kommen. Das VES wieder nach links lenkt ist normal, siehe Bild "Spitzkehre fahren", umeventuell innen durchzuschlüpfen und mehr Schwung mit aus der Kurve zu nehmen. Leider stand Rosberg im da im Weg, sodass er nur außenrum fahren konnte.
daSilvaRC hat geschrieben:ich sehe beim anbremsen wie ich schon mehrmals sagte bei keinem einen verstoß, will man den herbeireden, wird das demnächst die 2. Tracklimit diskussion.

Es war vielleicht kein Verstoß, es war aber dämlich, denn er hat sich damit selbst geschadet.
daSilvaRC hat geschrieben:Ich bin weiter davon überzeugt das diese ganz diskussion bei anderen fahren niemals so geführt werden würde...

Wie kommst du darauf?

Benutzeravatar
RossoPerSempre
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2955
Registriert: 01.04.2015, 14:46
Lieblingsteam: Scuderia Ferrari, per sempre..
Wohnort: Österreich

Re: Max Verstappen

Beitragvon RossoPerSempre » 07.08.2016, 12:04

reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:Sag ich doch, Du kaprizierst Dich darauf, dass diese Diskussion nicht geführt werden würde, wenn es nicht um VES ginge, lässt dabei aber völlig außer Acht, wer außer "uns VES Bashern" sich wie zu den Manövern in Ungarn und Hockenheim geäußert hat, bspw. eben auch andere Fahrer, die gar nix damit zu tun hatten, komisch.

Haben die alle Angst vor VES oder sind sie nur zu dämlich, ähnliche Manöver zu produzieren?

Aber wie schon mehrfach gesagt, es wird definitiv dazu kommen, dass jemand VES genauso in diese Situationen bringt wie er die Gegner. Dann muss es aber auch genauso in Ordnung sein, da bin ich schon sehr gespannt.

Enough said... :thumbs_up: :thumbs_up:

Benutzeravatar
daSilvaRC
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 27571
Registriert: 06.02.2010, 22:04
Lieblingsfahrer: Sokadem, M.Button
Lieblingsteam: Team X-Ray
Wohnort: Niedersachsen

Re: Max Verstappen

Beitragvon daSilvaRC » 07.08.2016, 20:31

reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:
Aber wie schon mehrfach gesagt, es wird definitiv dazu kommen, dass jemand VES genauso in diese Situationen bringt wie er die Gegner. Dann muss es aber auch genauso in Ordnung sein, da bin ich schon sehr gespannt.


sprechen wir dann drüber ;)


Typ17 GTI hat geschrieben:Solche Sprüche kannst du stecken lassen.


dito. weiter habe ich dann gar nicht gelesen.
Früher war alles besser... auch die Zukunft!

„Das Auto ist eine vorübergehende Erscheinung. Ich glaube an das Pferd“

Benutzeravatar
Brod
Rekordchampion
Rekordchampion
Beiträge: 12921
Registriert: 28.05.2007, 19:12
Wohnort: Burgenland/Wien

Re: Max Verstappen

Beitragvon Brod » 07.08.2016, 21:18

Problem ist eben, dass die Regeln keine interpretationsfreie Basis darstellen.
Bestraft wurden solche Dinge aber durchaus - Perez in Kanada 2014 eben.

Herhalten muss dann immer diese Regel wie ich meine:

20.5 Manoeuvres liable to hinder other drivers, such as deliberate crowding of a car beyond the edge of the track or any other abnormal change of direction, are not permitted.


Im Endeffekt ist es aber imo auch eine Frage des eigenen Racingverständnisses. Wollen das wirklich die Ves-Verteidiger sehen? Diesen BS in der Bremszone? Ist das irgendeine Form von "Skill" für Befürworter? Für mich ist es billig und gefährlich. Jedes Kind kann sich in der Bremszone bewegen, genauso wie jeder Trottl auf der Geraden 3-mal und öfter die Linie wechseln kann um ein Auto zu blocken. Das ist doch nicht die große Rennsportkunst - das muss denke ich auch in die Köpfe mancher hinein, weil es mir nicht in den Kopf will, wieso Ves dafür noch gelobt wird, als hätte er hier Taschentricks ausgepackt, die unnachahmlich sind.

Imo rechtfertigt er imo hysterische Anfälle eines Felipe Massas, die ich immer wieder belächelt habe in den letzten Jahren...in den Juniorklassen werden da vielleicht aktuell wirklich Fahrer falsch erzogen (auch wenn ich die Schumi III - Strafe heute viel zu hart fand).
Did perpetual happiness in the GardenofEden maybe get so boring that eating the apple was justified?

Benutzeravatar
bolfo
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 28952
Registriert: 28.05.2005, 00:08

Re: Max Verstappen

Beitragvon bolfo » 07.08.2016, 23:51

Typ17 GTI hat geschrieben:
motorsportfan88 hat geschrieben:Nein, Verstappen zuckt nach innen um Rosberg am Angriff zu hindern, doch viel zu spät...(er schlief)

Das sehe ich genauso.
motorsportfan88 hat geschrieben:Dort lenkt man noch "lange" nicht für die Kurve ein!

Vor allem keine Spitzkehre, mit anschließender Geraden. Die fährt man anders an als eine Normale Kurve.
Bild
Für Kamplinie war das eindeutig zu spät. Dadurch, daß er Rosberg nach rechts drängt, schneidet er sich ins eigene Fleisch. Weil Rosberg ihm nun im Weg steht und er nicht mehr innen durchschlüpfen kann. Hier hat Verstappen falsch agiert. Besser wäre es gewesen sauber zu bremsen, um Rosberg wieder innen mit mehr Schwung auszukontern.


Ich habe dazu - ja, ich gebe meinen Senf auch ab - eine eigene Meinung. Meiner Meinung nach ist an Rosbergs Bestrafung die Auslaufzone schuld. Und nein, das ist kein Witz.

Warum wurde Rosberg bestraft? Weil er einen anderen neben die Strecke gedrängt habe. Ich behaupte: Wäre dort ein Kiesbett gewesen, hätte sich Verstappen völlig anders verhalten. Der wäre voll auf die Bremse und hätte sich artig hinter Rosberg eingeordet. Er hätte alles dafür getan, um nicht neben die Strecke zu kommen, weil er dann viel Zeit verloren hätte.

Aber jetzt ist es doch so, dass dort die Auslaufzone asphaltiert ist. Was tut Verstappen also? Er kann ja nicht in Rosberg fahren. Also beschleunigt er, so gut er kann, abseits der Strecke. Und motzt dann, dass er abgedrängt wurde (was dann ja auch so ausschaut). Somit hat Verstappen dann Rosberg zum Täter gemacht. Und der bekommt eine depperte Strafe.

Zu meinem Überraschen habe ich übrigens festgestellt, dass Michael Schmidt von AMS diese Theorie teilweise ebenfalls so sieht. Mit anderer Auslaufzone hätte sich Verstappen "nicht von der Strecke drängen lassen", weil er schlicht nicht von der Strecke gefahren wäre.



Danner siehts hier ja auch so. Oder wie sagt er so schön? "Hat er ihn von der Fahrbahn abgedrängt? Nein, der ist freiwillig rausgefahren und hat versucht sich aussen rum einen Vorteil zu verschaffen." Ähnlich sah es übrigens auch Wurz.


Für mich war die Strafe ein Hohn. Wenn, dann gehört für mich hier klar Verstappen bestraft, weil er ausserhalb der Strecke mit Vollgas fährt.
Never argue with an idiot. They bring you down to their level and beat you with experience.

Benutzeravatar
eifelbauer
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3915
Registriert: 16.02.2009, 14:06

Re: Max Verstappen

Beitragvon eifelbauer » 08.08.2016, 00:51

Ach verteidigen lass ich mal sein warum auch, Er macht die F1 2016 aus was will man als Fan der F1 mehr.

Jedem war klar nach dem Wintertest im Ferrari was auf die F1 zukommt, das es so schnell gehen würde ist halt ein Traum.

Man sehe auch mal welche Sponsoren er in die F1 bringt ( Heineken :thumbs_up: )

Was hier los ist und auf anderen Seiten also einfach, die F1 lebt von ihm.

Bestrafung gegen Rosberg :lol: klar was denn sonst, da brauche ich nicht Max anzusehen sonder auf das Konto von Mr E. .

Als nächstes ist der Heim GP dran, Spa.
Denke jedem ist klar was da los sein wird, 8 Titel sind sein Ziel in der F1 :heartbeat:


Zurück zu „Fahrer & Teams“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste