Wird Kubica am Ende vor Nick Heidfeld landen ???

Ehemalige Fahrer, Teams, Rennen etc.: Hier kann über die Formel 1 Geschichte diskutiert werden.
Antworten
Benutzeravatar
Lauter Heinerbach
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2256
Registriert: 04.07.2007, 21:59
Wohnort: Mayenburg

Re: Wird Kubica am Ende vor Nick Heidfeld landen ???

Beitrag von Lauter Heinerbach » 20.03.2008, 11:51

Da BMW mein "heimliches" Lieblingsteam ist, ist es mir ziemlich lästig, von bestimmten usern immer wieder zu hören, das Team behandele seine Fahrer ungleich, bzw. ungerecht - ja sogar: es benachteilige absichtlich einen bestimmten Fahrer.
So ein Blödsinn!
Als ob BMW-Sauber hunderte von Millionen ausgäbe, nur um sich den Luxus zu erlauben, einen bestimmten Fahrer zu benachteiligen.

Das wäre ähnlich sinnvoll, wie wenn sich Ben Johnson die Fußzehen abhacken würde, damit er nicht mehr so schnell laufen kann. ... tss, tss

Benutzeravatar
Gorrillazzz
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4090
Registriert: 13.01.2008, 21:04
Wohnort: NYC 2026

Re: Wird Kubica am Ende vor Nick Heidfeld landen ???

Beitrag von Gorrillazzz » 20.03.2008, 11:56

Achtung das ist jetzt nicht meine Meinung, aber das scheinen viele zu denken:

Man kann nicht beiden BMW-Piloten die gleiche Strategie geben. Eine ist aufjedenfall besser. Und es scheint so, dass sie Heidfeld immer die bessere geben. Das darf doch nicht sein.

Benutzeravatar
Lauter Heinerbach
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2256
Registriert: 04.07.2007, 21:59
Wohnort: Mayenburg

Re: Wird Kubica am Ende vor Nick Heidfeld landen ???

Beitrag von Lauter Heinerbach » 20.03.2008, 12:08

Also: das Team wird natürlich versuchen, jedem Fahrer die Strategie mit auf den Weg zu geben, die er am besten umsetzen kann.
Das setzt natürlich voraus, daß der Fahrer erstmal seine Vorstellung vom Rennen und Straegie einbringt und vorträgt - und letzten Endes auch umsetzt!
Natürlich wird BMW für Kubica nach seinem P2 im qualifying das Optinum entwickeln! Alles andere wäre "Konstrukeuers-Selbstmord"!
Wenn Kubica im qualifying vor Heidfeld gelandet ist, dann möglicherweise deshalb, weil er sehr viel leichter als dieser war!
Wenn Kubica für sich eine "aggressivere" Strategie auswählt, dann muß er sie dann aber auch umsetzen.
Möglicherweise gelingt es Heidfeld aber auch eben sehr viel besser als seinem Teamkollegen, seine etwas "konservativere" Stratgie einfach besser umzusetzen!?
Dieses Gerede, es gäbe eine "besser" und eine "schlechtere" Strategie im Team ist doch absurd: das Team kann nur mit solchen Strategien arbeiten und diese dann auch anbieten, wenn sie vorher als Input von den Fahrern kommen.

Ich erinnere an Schumis genialen 4-Boxen-Stopp - you remember?
So eine ultra-aggressive Strategie funktioniert natürlich nur, wenn der Fahrer sich auch sicher ist, daß er sie umsetzen kann.

Also: vielleicht sollte Kubica sich mal ein bißchen was von seinem Teamkollegen abschauen - könnte nicht schaden.

Benutzeravatar
NORBERT--KIMI-Fan!
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2044
Registriert: 23.03.2005, 18:09
Lieblingsfahrer: Kimi
Wohnort: LB

Re: Wird Kubica am Ende vor Nick Heidfeld landen ???

Beitrag von NORBERT--KIMI-Fan! » 20.03.2008, 12:17

Lauter Heinerbach hat geschrieben:Da BMW mein "heimliches" Lieblingsteam ist, ist es mir ziemlich lästig, von bestimmten usern immer wieder zu hören, das Team behandele seine Fahrer ungleich, bzw. ungerecht - ja sogar: es benachteilige absichtlich einen bestimmten Fahrer.
So ein Blödsinn!
Als ob BMW-Sauber hunderte von Millionen ausgäbe, nur um sich den Luxus zu erlauben, einen bestimmten Fahrer zu benachteiligen.

Das wäre ähnlich sinnvoll, wie wenn sich Ben Johnson die Fußzehen abhacken würde, damit er nicht mehr so schnell laufen kann. ... tss, tss
OK aber hast du mein Beitrag gelesen??Fuer mich sowie geschrieben ist manchmal der Boliden von Robert als eine Experiment-Schweinchen fuer die Blauen :eh:
IF IN DOUBT...FLAT OUT!!!

Benutzeravatar
Phönix
Rookie
Rookie
Beiträge: 1204
Registriert: 20.12.2006, 09:45

Re: Wird Kubica am Ende vor Nick Heidfeld landen ???

Beitrag von Phönix » 20.03.2008, 12:19

Don 1980 hat geschrieben:Wenn Heidfeld wirklich so ein Top Fahrer wäre, würde er auch schon WM sein... Aber, junge er hat noch nicht mal einen GP gewonnen!!!
Naja, ich glaube es gab unglaublich viele Topfahrer, die einfach nie das Material hatten Weltmeister zu werden. Etwa ein Mika Häkkinen brauchte dafür fast ein ganzes Jahrzehnt. Es muss eben wirklich alles zusammen passen, wenn du in der Formel gewinnen willst. Die Fahrerische Leistung muss stimmen, und das Auto muss schnell genug sein. Vor allem letzteres war bei Heidfeld nie wirklich der Fall. Mit einem Jordan, Sauber oder Prost hätte wohl niemand ein Rennen gewonnen (ausser es kommt ein absolutes Chaosrennen), geschweige denn einen Titel errungen.

Ich glaube auch, dass man Heidfeld im Verlauf seiner Karriere oft unrecht getan hat. An seiner fahrerischen Leistung gibt es nun wirklich absolut nichts zu bemängeln, trotzdem wurde er aufgrund seiner ruhigen und bescheidenen Art häufig zu Teams abgeschoben, für die er deutlich überqualifiziert war. Wer einem Kimi Räikkönen nicht nur Paroli bieten kann, sondern ihn schlägt, der kann kein so schlechter Fahrer sein wie es manche gerne hätten. Klar war das Räikkönens erstes Jahr, aber vergessen wird oft, dass es auch für Heidfeld erst das zweite war. Unterm Strich bleibt Heidfeld der einzige Pilot, der sich langfristig mit dem aktuellen Weltmeister im selben Team messen konnte.

Gerade die Kubicafans müssen sich doch an den Kopf fassen, wenn sie davon reden wie schlecht doch Heidfeld sei, aber gleichzeitig ihr Idol sich an ihm die Zähne ausbeist. Der Logik nach müsste Kubica ja dann eine absolute Flasche sein, wenn er nicht mal gegen diesen schlechten Fahrer bestehen kann.

Heidfeld ist meiner Ansicht nach unter den Top 5 der Formel 1 Fahrer zu rechnen, was er mit guten Ergebnissen, Konstanz und Durchhaltevermögen in den Rennen auch immer wieder unter Beweis stellt. Patzt die Konkurrenz, ist es meistens Heidfeld, der die Punkte abstaubt, nicht Kubica. Viele zweite Plätze bestätigen das, nur eben der Sieg fehlt noch. Ich zweifle auch nicht daran, dass der noch kommen wird. Heidfeld war mehrmals nur einen Wimpernschlag davon entfernt.
Neben Räikkönen, Alonso, Hamilton, eventuell noch Rosberg, wüsste ich keinen, gegen den sich Heidfeld verstecken müsste- vor allem bezweifle ich, dass die meisten anderen Fahrer das aus diesem unterlegenen Material hätten rausholen können, was Heidfeld in den letzten Jahren gezeigt hat. Ich bleibe dabei, es gibt nur eine Hand voll Fahrer, die im Moment besser als Heidfeld sind- Robert Kubica gehört dazu sicherlich nicht.

Lauter Heinerbach hat geschrieben: Wenn Kubica im qualifying vor Heidfeld gelandet ist, dann möglicherweise deshalb, weil er sehr viel leichter als dieser war!
Wenn Kubica für sich eine "aggressivere" Strategie auswählt, dann muß er sie dann aber auch umsetzen.
Dieser Satz beschreibt kurz und bündig die Entstehung des Märchens, von der Benachteiligung eines Fahrers. Besser hätte ich es nicht ausdrücken können. Völlig richtig. Kubica profitierte im Quali von seiner aggressiveren Strategie, die er mit Sicherheit auch selbst gewünscht, oder zumindest abgesegnet hat. Dieser Kompromiss zahlte sich einfach langfristig nicht aus. Kubica wollte halt auch mal auf die Pole fahren und wählte eine Strategie, die sich im Rennen als Nachteil erwies.
Dass der böse Herr Theissen da Kubica etwas aufgenötigt haben soll, was er nicht wollte, das bezweifle ich doch stark.
Kubica wollte halt etwas beeindrucken, was sich aber im Nachhinein nicht als gut erwiesen hat. Heidfeld wählte die vernünftigere Strategie.
Zuletzt geändert von Phönix am 20.03.2008, 12:30, insgesamt 1-mal geändert.
life's a game

Benutzeravatar
Lauter Heinerbach
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2256
Registriert: 04.07.2007, 21:59
Wohnort: Mayenburg

Re: Wird Kubica am Ende vor Nick Heidfeld landen ???

Beitrag von Lauter Heinerbach » 20.03.2008, 12:23

@ NORBERT-KIMI-Fan
Ach, papperlapapp - wozu unterhält BMW-Sauber wohl eine Testcrew incl. Testfahrer? Experimeniert wird Freitags - nicht Sonntags!
Das einzige "Experiment" - und dies wäre keines, sondern allenfalls eine Team-Strategie - ist, wenn sich einer der Fahrer etwa ab Mitte der Saison als der "aussichtsreichere" der beiden herausstellt, dann den zweiten Fahrer auf "Sicherheit" fahren zu lassen.
Dieses Ammenmärchen von der "bösen" Benachteiligung des "armen" Kubica kannst Du getrost in die Tonne hauen - außer "Verschwörungsgeblödel" ist da nix dran.

Benutzeravatar
NORBERT--KIMI-Fan!
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2044
Registriert: 23.03.2005, 18:09
Lieblingsfahrer: Kimi
Wohnort: LB

Re: Wird Kubica am Ende vor Nick Heidfeld landen ???

Beitrag von NORBERT--KIMI-Fan! » 20.03.2008, 12:31

Lauter Heinerbach hat geschrieben:@ NORBERT-KIMI-Fan
Ach, papperlapapp - wozu unterhält BMW-Sauber wohl eine Testcrew incl. Testfahrer? Experimeniert wird Freitags - nicht Sonntags!
papperlapapp...was meinst du damit :roll: :roll:
erstens..ich habe nie geschrieben das Kubica sehr benachteligt wird und und und......
Und wenn du sagst dass die BMW nicht am Sonntag experimentieren dann erklaere mir bitte die Entscheidungen die leider immer wieder am Sonntag/Samstag getroffen wurden bzw. die Strategie fuer den Robert geandert wurden..Jetzt in Melbourne war es nicht das erste mal..In der lezten Saison war es genauso und zwar auf der Strecke wo alle gesagt haben dass die Autos schwerer sein sollten!!
Einzige Fahrer der leicht fuhr ...naja klar ROBERT KUBICA :blaugh: und wie ist es ausgegangen..alle habe Ihm ueberholt..habe jetzt keine Zeit zu schauen wo es war..Also,nichts gegen dich,aber bitte dich um die Fakten..und die sehen so und nicht anders aus..sorry...
IF IN DOUBT...FLAT OUT!!!

Benutzeravatar
R-S-F
Rookie
Rookie
Beiträge: 1249
Registriert: 29.10.2007, 23:43
Wohnort: Hausham
Kontaktdaten:

Re: Wird Kubica am Ende vor Nick Heidfeld landen ???

Beitrag von R-S-F » 20.03.2008, 16:51

So ein Blödsinn, dass Kubica benachteiligt wird!,
wie viele schon geschrieben haben würde sich BMW damit selber ins Knie Schiessen, außerdem find ich ist Heidfeld noch besser als Kubica aber das wird sich in 2-3 Jahren ändern.
Bild

quicknick85
Rookie
Rookie
Beiträge: 1048
Registriert: 20.06.2007, 01:32

Re: Wird Kubica am Ende vor Nick Heidfeld landen ???

Beitrag von quicknick85 » 21.03.2008, 13:42

also laut theissen, ist es eine standard vorsichtsmaßnahme, das bei unfälle der frontflügel ersetzt wird.

so blöd ist das auch garnicht. schließlich bekommt das auto bei einer kollision ja einen schlag versetzt und die front flügel befestigung ist jetzt auch nicht gerade so stabil.

viel eher finde ich es merkwürdig, das man den frontflügel wechselt obwohl man garnicht weiterfährt :P

aber was spielt das überhaupt für eine rolle, in der situation war er eh schon weit hinter heidfeld gelegen und hätte nur 1 oder 2 punkte geholt.

das rennen gegen nick hat er während der ersten boxenstopps verloren, danach war nick knapp hinter robert.
ich kann mir die formel 1 ohne bernie ecclestone garnicht vorstellen, er hat die sie groß gemacht

Benutzeravatar
Argestes
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 23995
Registriert: 23.03.2005, 17:51

Re: Wird Kubica am Ende vor Nick Heidfeld landen ???

Beitrag von Argestes » 21.03.2008, 14:14

quicknick85 hat geschrieben:viel eher finde ich es merkwürdig, das man den frontflügel wechselt obwohl man garnicht weiterfährt :P
Das ist nicht weiter merkwürdig. Es arbeiten ja doch ein paar Leute am Auto und während hinten geschaut wird, was passiert ist, ist der Flügel auch schon ausgetauscht.
Merkwürdig wäre es eher, wenn die vorne mal warten, ob überhaupt noch was geht, bevor sie die Arbeit machen, die in jedem Fall erledigt werden soll, falls noch etwas geht.
Ich meine das ernst.
Ich bin eben so blöd.

Benutzeravatar
keynes
F1-Fan
Beiträge: 15
Registriert: 18.04.2007, 17:22

Re: Wird Kubica am Ende vor Nick Heidfeld landen ???

Beitrag von keynes » 22.03.2008, 09:10

Worauf es hinausläuft ist doch die Frage, ob Kubica diese aggressiven Strategien einfach aufgebrummt bekommt, oder ob er es sich selbst so wünscht. Ich kenne dazu keinerlei Aussagen von ihm, vielleicht kann da jemand helfen.

Ich persönlich bin allerdings noch der Ansicht, dass der Fahrer ein gehöriges Wörtchen mitzureden hat, wenn es um seine Rennstrategie geht, und dass Heidfeld somit mit seiner "seriöseren" Taktik stets die bessere Wahl getroffen hat.

Benutzeravatar
nevermind
Testfahrer
Beiträge: 969
Registriert: 03.06.2007, 20:43

Re: Wird Kubica am Ende vor Nick Heidfeld landen ???

Beitrag von nevermind » 22.03.2008, 15:10

quicknick85 hat geschrieben:aber was spielt das überhaupt für eine rolle, in der situation war er eh schon weit hinter heidfeld gelegen und hätte nur 1 oder 2 punkte geholt.

das rennen gegen nick hat er während der ersten boxenstopps verloren, danach war nick knapp hinter robert.
Ja und warum ?????? :? :? :? :? :? :? :? :?

Der Knackpunkt war P2 als Heidfeld der Verkehr ersparrt wurde, obwohl Kub eigentlich an der Rheie war.......

Heidi hat ab heute für mich ´nen Neuen Spitznamen weg:

"Mr. plus 0.3 "

Das ist die Zeit die Ihm auf Robert seit Januar fehlt.

nev :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Bild
WE CAN HAVE SOME MORE
NATURE IS A WHORE
BRUISES ON THE FRUIT
TENDER AGED IN BLOOM

nirvana

Benutzeravatar
R-S-F
Rookie
Rookie
Beiträge: 1249
Registriert: 29.10.2007, 23:43
Wohnort: Hausham
Kontaktdaten:

Re: Wird Kubica am Ende vor Nick Heidfeld landen ???

Beitrag von R-S-F » 22.03.2008, 15:36

Irgendwann wird der liebe herr Heidfeld seine Karriere (leider) beenden müssen und dann wird Kubica bestimmt bei Ferrari rumgurken und um den WM-Titel mitfahren, während das Heidfeld leider nie geschafft hat und zur falschen zeit im falschen auto saß.
Bild

quicknick85
Rookie
Rookie
Beiträge: 1048
Registriert: 20.06.2007, 01:32

Re: Wird Kubica am Ende vor Nick Heidfeld landen ???

Beitrag von quicknick85 » 22.03.2008, 19:09

R-S-F hat geschrieben:Irgendwann wird der liebe herr Heidfeld seine Karriere (leider) beenden müssen und dann wird Kubica bestimmt bei Ferrari rumgurken und um den WM-Titel mitfahren, während das Heidfeld leider nie geschafft hat und zur falschen zeit im falschen auto saß.
in gewisser weise hast du recht, aber kubica muß seine karriere auch beenden. wenn auch bissl später.

kann mal bitte jemand einen link schicken in dem irgendjemand sagt das kubica zu ferrari soll?
im moment redet man da eher von anderen leuten.

ich glaube kubica kann es genauso ergehen wie vielen anderen piloten (trulli, fisichella, frentzen, coulthard, heidfeld, barrichello, berger, alesi, ralf schumacher, panis)

das waren alles gute formel 1 piloten die auch alle um siege mitgefahren sind. aber keine saß zum richtigen zeitpunkt im richtigen auto oder oder sie saßen im richtigen aber waren die nummer 2.

häkkinen, hill und eigentlich auch räikkönen sind beispiele dafür, die auf dem gleichen level fahren, aber irgendwann das richtige auto hatten bzw. den richtigen teamkollegen.

bsp. hill wäre mit senna als kollegen wohl nicht wm geworden
und häkkinen mit michael schumacher als kollegen wohl auch nie.

versteht ihr was ich meine?

es gehört halt auch da ne menge glück dazu im richtigen moment im richtigen team zu sein.

deswegen halte ich es für quatsch vorherzusagen wer hier wm wird und wer nicht. denn auch ein kubica kann in seinem leben falsche entscheidungen treffen, und wo er jetz schon ständig pech hat ... :P
ich kann mir die formel 1 ohne bernie ecclestone garnicht vorstellen, er hat die sie groß gemacht

Benutzeravatar
R-S-F
Rookie
Rookie
Beiträge: 1249
Registriert: 29.10.2007, 23:43
Wohnort: Hausham
Kontaktdaten:

Re: Wird Kubica am Ende vor Nick Heidfeld landen ???

Beitrag von R-S-F » 22.03.2008, 21:12

@quicknick85
Das ist natürlich richtig, aber bei Ralf lag es ja eher am schlimmen Unfall als er mit Williams BMW auf WM-Kurs war und er dann wegen dem Unfall längere Zeit nicht fahren konnte.
Bei Trulli & Fisichella ist es ja so das sie beide Alonso als Teamkollegen hatten der natürlich in "Seinem" Team die ewige Nummer 1 ist bzw. bleiben will aber wenn man mal auf das 2004 schaut als Trulli fast bis zum Ende (vor seinem Unfall) dabei war, Dort aber die Ferrari mit Schumacher und Barrichello eine Übermacht waren.
Am exstremsten ist es bei Coulthard der ja bei McLaren 15 Siege einfahren konnte und ohne Häkkinen bestimmt WM geworden wäre, auch extrem ist es bei Heidfeld der jetzt in die Situation mit Kubica kommt, das ist wahrscheinlich sein stärkster Teamkollege mit Räikkönen er hat zwar beide deutlich geschlagen ist aber einfach zu ruhig seine Biografie weißt nicht gerade so tolle Teams hervor, Sauber, Jordan, Williams mit denen konnte er wirklich nicht um Siege mitfahren, jetzt hat er ein Starkes auto und einen Starken Teamkollegen der Heidfeld wohl spätestens 2010 überholt.
Was ich damit sagen will: Du hast vollkommen recht!.
Bild

Antworten