17. Rennen: Der Große Preis der USA / Austin

Hier sind alle Beiträge zum Grand Prix 2017 archiviert

Moderator: Mods

Benutzeravatar
don michele
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 15911
Registriert: 04.04.2007, 01:44
Wohnort: Bayern

Re: 17. Rennen: Der Große Preis der USA / Austin

Beitragvon don michele » 22.10.2017, 23:07

f1fan02 hat geschrieben:
don michele hat geschrieben:
eifelbauer hat geschrieben:Die Strafe gegen Max ist einfach nur Lächerlich :thumbs_down:


Nein ist sie nicht, in diesem Fall geht sie in Ordnung.


Nein. Man ließ die Fahrer das ganze Wochenende fahren wo sie wollten, und in der letzten Runde des Rennens beginnt man dann zu bestrafen.


Wurde das ganze Wochenende neben der Strecke ÜBERHOLT?
Vollgas ist die Sprache die ich kenne. Michael Schumacher

Benutzeravatar
Pentar
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8932
Registriert: 01.02.2015, 20:58
Lieblingsfahrer: MSC|ALO|HAK|RIC
Wohnort: Stuttgart

Re: 17. Rennen: Der Große Preis der USA / Austin

Beitragvon Pentar » 22.10.2017, 23:08

Zum VER-Manöver gegen RAI - ich muss & möchte mich korrigieren:
Es war ein Abkürzen (im Kurveninneren) mit allen vier Rädern.
Natürlich auch das Verhindern einer Kollision.
Aber dann muss er den Platz eben zurückgeben.

Der Doktor hingegen ist sehr sauer & versteht das nicht:
"Nur weil eine blöde weiße Linie da ist..."

f1fan02
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3007
Registriert: 15.08.2012, 20:21
Lieblingsfahrer: Kaiser Sebastian V.

Re: 17. Rennen: Der Große Preis der USA / Austin

Beitragvon f1fan02 » 22.10.2017, 23:10

don michele hat geschrieben:
Wurde das ganze Wochenende neben der Strecke ÜBERHOLT?


Laut Regeln nicht relevant. Sondern nur, ob man einen Vorteil erzielt neben der Strecke oder nicht. Und einen Vorteil erzielt man auch ohne dass man jemandem überholt.
"Neu muss nicht immer besser sein"

Benutzeravatar
don michele
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 15911
Registriert: 04.04.2007, 01:44
Wohnort: Bayern

Re: 17. Rennen: Der Große Preis der USA / Austin

Beitragvon don michele » 22.10.2017, 23:10

f1fan02 hat geschrieben:
don michele hat geschrieben:
Wurde das ganze Wochenende neben der Strecke ÜBERHOLT?


Laut Regeln nicht relevant. Sondern nur, ob man einen Vorteil erzielt neben der Strecke oder nicht. Und einen Vorteil erzielt man auch ohne dass man jemandem überholt.


Warst du bei der Fahrerbesprechung dabei und weißt wo abkürzen erlaubt ist und wo nicht?
Vollgas ist die Sprache die ich kenne. Michael Schumacher

Benutzeravatar
Lollipopmann
Kartfahrer
Beiträge: 123
Registriert: 25.07.2009, 16:10

Re: 17. Rennen: Der Große Preis der USA / Austin

Beitragvon Lollipopmann » 22.10.2017, 23:11

Pentar hat geschrieben:Zum VER-Manöver gegen RAI - ich muss & möchte mich korrigieren:
Es war ein Abkürzen (im Kurveninneren) mit allen vier Rädern.
Natürlich auch das Verhindern einer Kollision.
Aber dann muss er den Platz eben zurückgeben.

Der Doktor hingegen ist sehr sauer & versteht das nicht:
"Nur weil eine blöde weiße Linie da ist..."


Für mich ist das vonseiten Verstappen kein Verhindern einer Kollision, sondern eher von Kimi, der ja auch offensichtlich noch weggelenkt und mehr Platz geschaffen hat. Verstappen hält rein, wie man das von ihm kennt und hat dabei eben die Strecke komplett verlassen und dadurch einen Platz gewonnen.

f1fan02
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3007
Registriert: 15.08.2012, 20:21
Lieblingsfahrer: Kaiser Sebastian V.

Re: 17. Rennen: Der Große Preis der USA / Austin

Beitragvon f1fan02 » 22.10.2017, 23:14

don michele hat geschrieben:
f1fan02 hat geschrieben:
don michele hat geschrieben:
Wurde das ganze Wochenende neben der Strecke ÜBERHOLT?


Laut Regeln nicht relevant. Sondern nur, ob man einen Vorteil erzielt neben der Strecke oder nicht. Und einen Vorteil erzielt man auch ohne dass man jemandem überholt.


Warst du bei der Fahrerbesprechung dabei und weißt wo abkürzen erlaubt ist und wo nicht?


Was ist eigentlich dein Problem? Die Regeln sind für den gemeinen Fan nicht verständlich.
"Neu muss nicht immer besser sein"

M3talc0re
Testfahrer
Beiträge: 893
Registriert: 28.03.2011, 14:23

Re: 17. Rennen: Der Große Preis der USA / Austin

Beitragvon M3talc0re » 22.10.2017, 23:15

So oft wie durch die Bank weg in der vorletzten Kurve die Strecke verlassen wurde würde ich davon ausgehen, dass man das in der Fahrerbesprechung erlaubt hat.
Ich würde nicht davon ausgehen, dass außerhalb der Strecke zu überholen freigegeben wurde.

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 25113
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: 17. Rennen: Der Große Preis der USA / Austin

Beitragvon reiskocher_gtr_specv » 22.10.2017, 23:17

Ihr macht auch bei jedem GP den selben Eimer auf.
Es wird im driver's briefing klar vereinbart, wo man abkürzen darf und wo nicht.
Reicht Euer Horizont nicht dazu aus, dass wenn man es in T19 erlaubt, das nicht zwingend für T12 gelten muss?

Ansonsten können wir gleich alle Begrenzungen wegräumen, die Absperrungen auf Verstappen-Niveau ausdehnen und ab geht die Luzzi. Das soll mir dann auch recht sein, das können aber alle und wird eine lustige Nummer.
Bild

Benutzeravatar
Champion_2001
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3448
Registriert: 07.12.2009, 16:12
Lieblingsfahrer: Schumi

Re: 17. Rennen: Der Große Preis der USA / Austin

Beitragvon Champion_2001 » 22.10.2017, 23:17

Schade, dass man sich entschieden hat Asphalt Verge um die Strecke zu bauen, sonst hätten wir diese blöde Diskussion um Max gerade nicht. Er hat die Strecke abgekürzt und nur dadurch konnte er Kimi noch schnappen. So sehr ich es Max gegönnt hätte und habe, aber das ist nunmal maximales Abkürzen mit Vorteil. Man könnte natürlich auch einfach sagen "Fuck off, der Junge ist eine Prima Rennen gefahren und das passt schon..." :rotate:

Benutzeravatar
Pentar
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8932
Registriert: 01.02.2015, 20:58
Lieblingsfahrer: MSC|ALO|HAK|RIC
Wohnort: Stuttgart

Re: 17. Rennen: Der Große Preis der USA / Austin

Beitragvon Pentar » 22.10.2017, 23:20

reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:Ihr macht auch bei jedem GP den selben Eimer auf...

:thumbs_up:
Danke!

Benutzeravatar
Pentar
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8932
Registriert: 01.02.2015, 20:58
Lieblingsfahrer: MSC|ALO|HAK|RIC
Wohnort: Stuttgart

Re: 17. Rennen: Der Große Preis der USA / Austin

Beitragvon Pentar » 22.10.2017, 23:23

Lollipopmann hat geschrieben:...Verstappen hält rein, wie man das von ihm kennt und hat dabei eben die Strecke komplett verlassen und dadurch einen Platz gewonnen.

Genau - und den er berechtigterweise wieder zurückgeben muss...

Benutzeravatar
Brod
Rekordchampion
Rekordchampion
Beiträge: 12921
Registriert: 28.05.2007, 19:12
Wohnort: Burgenland/Wien

Re: 17. Rennen: Der Große Preis der USA / Austin

Beitragvon Brod » 22.10.2017, 23:26

Wenn die FIA über eine Direktive oder beim Briefing darüber spricht das Verlassen der Strecke weniger hart oder stärker zu bestrafen, dann hat das nie etwas mit dem Überholen neben der Strecke bzw. der Vorteilsfindung durch das Verlassen der Strecke vor oder nach einem Überholmanöver zu tun. Das sind 2 völlig unterschiedliche Dinge.

Mag die Show etwas hemmen, aber das ist noch immer primär ein Sport der unterhalten soll und keine Show die zufällig sportliche Elemente enthält.

Imo ist es auffällig dass seit letztem Jahr und den ganzen Ves-Diskussion das ganze Feld dreckiger wurde. Es wird mehr Zick-Zack gefahren als jemals zuvor in diesem Jahrtausend. Es wird mehr rausgedrückt als jemals zuvor in diesem Jahrtausend. Wenn man selbst das durchgehen lässt? Macht dann sehr schnell das halbe Feld (wären ja dumm wenn nicht). Selbst Alonso, der im Zweikampf eigentlich einer der fairsten Fahrer überhaupt war über seine Karriere gesehen hat sich seit Austin letztem Jahr 3 Dinge geleistet, die man auch problemlos bestrafen hätte können.

Ich glaube alleine in diesem Rennen habe ich 4-6 Manöver gesehen die vor 10 Jahren noch allesamt Drive Through Penalties bedeutet hätten. Damals war es vielleicht zu viel. Heute ist es imo zu wenig.
Did perpetual happiness in the GardenofEden maybe get so boring that eating the apple was justified?

Benutzeravatar
don michele
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 15911
Registriert: 04.04.2007, 01:44
Wohnort: Bayern

Re: 17. Rennen: Der Große Preis der USA / Austin

Beitragvon don michele » 22.10.2017, 23:27

Mit sowas macht man sich bei der FIA richtig viel Freunde. :lol: :lol: :lol: Ich schätze, dass Ferrari ab heute an Verstappen interessiert ist.

Bild
Vollgas ist die Sprache die ich kenne. Michael Schumacher

Benutzeravatar
Aldo
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 18287
Registriert: 25.09.2012, 22:15
Lieblingsfahrer: Keiner der aktuellen Piloten
Lieblingsteam: MCL u. Alfa Symphatisant

Re: 17. Rennen: Der Große Preis der USA / Austin

Beitragvon Aldo » 22.10.2017, 23:27

reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:Ihr macht auch bei jedem GP den selben Eimer auf.
Es wird im driver's briefing klar vereinbart, wo man abkürzen darf und wo nicht.
Reicht Euer Horizont nicht dazu aus, dass wenn man es in T19 erlaubt, das nicht zwingend für T12 gelten muss?

Ansonsten können wir gleich alle Begrenzungen wegräumen, die Absperrungen auf Verstappen-Niveau ausdehnen und ab geht die Luzzi. Das soll mir dann auch recht sein, das können aber alle und wird eine lustige Nummer.

:thumbs_up:
Wird jetzt wieder eine tagelange Unnütz Diskussion hier im Forum.
"I'm a pure racer, I always was and I always will be."


- Fernando Alonso

2x F1 World Champion
1x WEC Champion
2x Le Mans
1x Daytona

To be continued..

—-
#KeepfightingMichael

Benutzeravatar
Terence
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3483
Registriert: 25.04.2015, 21:28
Lieblingsteam: Ferrari

Re: 17. Rennen: Der Große Preis der USA / Austin

Beitragvon Terence » 22.10.2017, 23:29

don michele hat geschrieben:Mit sowas macht man sich bei der FIA richtig viel Freunde. :lol: :lol: :lol: Ich schätze, dass Ferrari ab heute an Verstappen interessiert ist.

...
:lol: :lol: :lol:
Bild
Bild
Bild


Zurück zu „2017“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast