11. Rennen: Der Große Preis von Ungarn

Hier sind alle Beiträge zum Grand Prix 2017 archiviert

Moderator: Mods

Antworten
Benutzeravatar
don michele
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 15911
Registriert: 04.04.2007, 01:44
Wohnort: Bayern

Re: 11. Rennen: Der Große Preis von Ungarn

Beitrag von don michele » 30.07.2017, 18:43

bangbang hat geschrieben:Mal was Anderes :D

Kann mir meiner erklären,auf welchen Strecken ein langer Radstand von Vorteil ist?
Auf Strecken mit schnellen langgezogenen Kurven.
Vollgas ist die Sprache die ich kenne. Michael Schumacher

Benutzeravatar
MarM
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3240
Registriert: 04.11.2013, 10:50
Lieblingsteam: Scuderia Ferrari

Re: 11. Rennen: Der Große Preis von Ungarn

Beitrag von MarM » 30.07.2017, 18:45

bangbang hat geschrieben:Mal was Anderes :D

Kann mir meiner erklären,auf welchen Strecken ein langer Radstand von Vorteil ist?
Würde vom Thema vll hier reinpassen, wenn du willst kannst du ja mal einen Thread starten :) Da bekommst du vll noch eine erklärung von einem User der mehr Ahnung hat, aber ich versuche mich mal :P

Also mal kurz erklärt: Durch das längere Auto hat man einen längeren Unterboden, das heißt mehr Fläche um über diesen Boden Anpressdruck zu generieren. Der ist besonders wertvoll weil man dafür keinen oder nur wenigen zusätzlichen Luftwiederstand erzeugt, welcher bremsend wirkt. Dafür brauch man aber auch vergleichsweise hohe Geschwindigkeiten diesen zu erzeugen. Deswegen ist so ein Radstand besonders auf Strecken mit vielen schnellen Kurven nützlich, da man so sehr schnell und mit viel Anpressdruck durch die Kurven kommt. Man hats in Silverstone zum Beispiel sehr deutlich gesehen.
Auf Strecken wie Monaco oder Ungarn ist aber der nachteil dass so ein Auto relativ Träge ist, da es vergleichsweise "länger" in den langsamen Kurven ist.

Bei s/f-achlichen Fehlern gerne korrigieren :P
Bild
Bild
Bild

Die Autorennen von heute haben kaum noch etwas mit jenem Sport zu tun, den ich seit 60 Jahren vertrete.
―Enzo Ferrari


Ferrari per sempre!
Forza KSC

Benutzeravatar
Pentar
Mehrfacher Champion
Mehrfacher Champion
Beiträge: 10047
Registriert: 01.02.2015, 20:58
Lieblingsfahrer: MSC|ALO|HAK|RIC
Wohnort: Stuttgart

Re: 11. Rennen: Der Große Preis von Ungarn

Beitrag von Pentar » 30.07.2017, 18:56

bangbang hat geschrieben:Mal was Anderes :D
Kann mir meiner erklären,auf welchen Strecken ein langer Radstand von Vorteil ist?
Je schneller der Kurs (km/h pro Kilometer), desto besser ist ein langer Radstand.
In Monaco ist ein kurzer Radstand von Vorteil (Wendigkeit).
In Spa oder Monza ist ein langer Radstand von Vorteil (Stabilität auf Geraden & in High-Speed-Kurven).

Benutzeravatar
Kimi0804
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5803
Registriert: 14.10.2013, 22:20
Lieblingsfahrer: RAI, BUT, VAN
Lieblingsteam: McLaren

Re: 11. Rennen: Der Große Preis von Ungarn

Beitrag von Kimi0804 » 30.07.2017, 19:01

turbocharged hat geschrieben:Wo sind die ganzen Ferrarifans? Wie war das bei Mercedes?
Lieber mal vor der eigenen Haustüre kehren, denn die Teamorder gab es in diesem (und nicht nur in diesem) Rennen mal wieder nur bei Ferrari.
:thumbs_up:
Kimi hat es nicht geschafft Vettel zu überholen. Nichts TO.
Er durfte ja auch nicht ;) Wäre ja nicht von Interesse an Ferrari, wenn Kimi den Vettel die Punkte abnimmt.
Bild

"Früher hatte ich Respekt vor Bernie. Dann wurde ich acht Jahre alt und war plötzlich größer als er."

Benutzeravatar
don michele
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 15911
Registriert: 04.04.2007, 01:44
Wohnort: Bayern

Re: 11. Rennen: Der Große Preis von Ungarn

Beitrag von don michele » 30.07.2017, 19:05

Pentar hat geschrieben:
bangbang hat geschrieben:Mal was Anderes :D
Kann mir meiner erklären,auf welchen Strecken ein langer Radstand von Vorteil ist?
Je schneller der Kurs (km/h pro Kilometer), desto besser ist ein langer Radstand.
In Monaco ist ein kurzer Radstand von Vorteil (Wendigkeit).
In Spa oder Monza ist ein langer Radstand von Vorteil (Stabilität auf Geraden & in High-Speed-Kurven).
Nein. Monza hat keine High Speed Kurven.

Stabilität auf der Geraden? Sorry, aber das ist Unsinn. Mercedes hat so einen langen Radstand weil man durch die länge des Unterbodens an Abtrieb gewinnen möchte. Der Grund warum man nicht einfach einen kürzeren gebaut hat ist, dass man das Auto nicht so stark anstellen braucht und trotzdem noch massiv an Abtrieb generieren kann.
Der Vorteil ist zudem nicht Stabilität, sondern mehr Topspeed aufgrund der geringeren Anstellung.


Dass man sagen kann, dass der lange RS auf schnellen Kursen, bei denen die durchschnittliche Geschwindigkeit recht hoch ist ein Vorteil wäre ist Unsinn.
Vollgas ist die Sprache die ich kenne. Michael Schumacher

Benutzeravatar
Pentar
Mehrfacher Champion
Mehrfacher Champion
Beiträge: 10047
Registriert: 01.02.2015, 20:58
Lieblingsfahrer: MSC|ALO|HAK|RIC
Wohnort: Stuttgart

Re: 11. Rennen: Der Große Preis von Ungarn

Beitrag von Pentar » 30.07.2017, 19:24

don michele hat geschrieben: :chat:
Danke für Deine ausführlichen Erläuterungen…

Benutzeravatar
icke
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8726
Registriert: 24.10.2007, 14:09

Re: 11. Rennen: Der Große Preis von Ungarn

Beitrag von icke » 30.07.2017, 19:46

bangbang hat geschrieben:Mal was Anderes :D

Kann mir meiner erklären,auf welchen Strecken ein langer Radstand von Vorteil ist?
Mich würde in diesem Zusammenhang interessieren, wie stark der Unterboden von Planarität abweichen darf. Wenn der in Höhe der Fahrerprosition ein paar cm durchgedrückt wäre, hätte das sicherlich einen Gripvorteil.
Solange wir es nicht schaffen, einen Apfel herzustellen, können wir noch viel von der Natur lernen.

Benutzeravatar
don michele
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 15911
Registriert: 04.04.2007, 01:44
Wohnort: Bayern

Re: 11. Rennen: Der Große Preis von Ungarn

Beitrag von don michele » 30.07.2017, 19:53

Die FIA hat neue Belastungstests eingeführt. Bei 2kg darf er sich über die gesamte Länge einen cm verbiegen.
Vollgas ist die Sprache die ich kenne. Michael Schumacher

FahrendeSchikane
Nachwuchspilot
Beiträge: 284
Registriert: 24.05.2014, 17:12

Re: 11. Rennen: Der Große Preis von Ungarn

Beitrag von FahrendeSchikane » 30.07.2017, 19:55

don michele hat geschrieben:
Pentar hat geschrieben:
bangbang hat geschrieben:Mal was Anderes :D
Kann mir meiner erklären,auf welchen Strecken ein langer Radstand von Vorteil ist?
Je schneller der Kurs (km/h pro Kilometer), desto besser ist ein langer Radstand.
In Monaco ist ein kurzer Radstand von Vorteil (Wendigkeit).
In Spa oder Monza ist ein langer Radstand von Vorteil (Stabilität auf Geraden & in High-Speed-Kurven).
Nein. Monza hat keine High Speed Kurven.

Stabilität auf der Geraden? Sorry, aber das ist Unsinn. Mercedes hat so einen langen Radstand weil man durch die länge des Unterbodens an Abtrieb gewinnen möchte. Der Grund warum man nicht einfach einen kürzeren gebaut hat ist, dass man das Auto nicht so stark anstellen braucht und trotzdem noch massiv an Abtrieb generieren kann.
Der Vorteil ist zudem nicht Stabilität, sondern mehr Topspeed aufgrund der geringeren Anstellung.


Dass man sagen kann, dass der lange RS auf schnellen Kursen, bei denen die durchschnittliche Geschwindigkeit recht hoch ist ein Vorteil wäre ist Unsinn.
Mit anstellen meinst Du vermutlich den Anstellwinkel der Flügel und somit den Luftwiederstand?

Wenn ich mich recht erinnere, steigt der Luftwiederstand im im Quadrat zur Geschwindigkeit.
Daraus würde ich schließen, dass der verbesserte Luftwiederstand bei hohen Geschwindigkeiten eine wesentlich größere Rolle spielt, als bei langsamen.

Demnach wäre es die logische Folge, dass die Einsparung die der längere Radstand beim Luftwiederstand ermöglicht, sich bei schnelleren Kursen auch deutlicher bemerkbar macht.

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 25970
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: 11. Rennen: Der Große Preis von Ungarn

Beitrag von reiskocher_gtr_specv » 30.07.2017, 19:58

Nein, ich denke er meint den Anstellwinkel des Autos.
Merc muss das Fahrzeug nicht so steil anstellen wie bspw. RBR und erreicht trotzdem den gleichen Abtrieb bei kleinerem Luftwiderstand
Bild

Benutzeravatar
don michele
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 15911
Registriert: 04.04.2007, 01:44
Wohnort: Bayern

Re: 11. Rennen: Der Große Preis von Ungarn

Beitrag von don michele » 30.07.2017, 20:00

FahrendeSchikane hat geschrieben:
don michele hat geschrieben:
Pentar hat geschrieben: Je schneller der Kurs (km/h pro Kilometer), desto besser ist ein langer Radstand.
In Monaco ist ein kurzer Radstand von Vorteil (Wendigkeit).
In Spa oder Monza ist ein langer Radstand von Vorteil (Stabilität auf Geraden & in High-Speed-Kurven).
Nein. Monza hat keine High Speed Kurven.

Stabilität auf der Geraden? Sorry, aber das ist Unsinn. Mercedes hat so einen langen Radstand weil man durch die länge des Unterbodens an Abtrieb gewinnen möchte. Der Grund warum man nicht einfach einen kürzeren gebaut hat ist, dass man das Auto nicht so stark anstellen braucht und trotzdem noch massiv an Abtrieb generieren kann.
Der Vorteil ist zudem nicht Stabilität, sondern mehr Topspeed aufgrund der geringeren Anstellung.


Dass man sagen kann, dass der lange RS auf schnellen Kursen, bei denen die durchschnittliche Geschwindigkeit recht hoch ist ein Vorteil wäre ist Unsinn.
Mit anstellen meinst Du vermutlich den Anstellwinkel der Flügel und somit den Luftwiederstand?
Nein, das anstellen des Autos. (Im Englischen nennt sich das "Rake")

2017 2016
Mercedes 3760 mm 3500 mm 0,9° 1,0°
Force India3691 mm 3412 mm 2,1° 1,9°
Renault 3630 mm 3638 mm 1,7° 1,0°
HaasF1 3594 mm 3494 mm 1,4° 1,4°
Ferrari 3594 mm 3494 mm 1,6° 1,4°
McLaren 3584 mm 3534 mm 1,7° 1,9°
Red Bull 3557 mm 3432 mm 1,5° 1,9°
Sauber 3550 mm 3591 mm 1,3° 1,0°
Toro Rosso mm 3616 mm 1,1° 1,5°
Williams 3545 mm 3589 mm 1,7° 1,4°
Vollgas ist die Sprache die ich kenne. Michael Schumacher

Benutzeravatar
Pentar
Mehrfacher Champion
Mehrfacher Champion
Beiträge: 10047
Registriert: 01.02.2015, 20:58
Lieblingsfahrer: MSC|ALO|HAK|RIC
Wohnort: Stuttgart

Re: 11. Rennen: Der Große Preis von Ungarn

Beitrag von Pentar » 30.07.2017, 20:02

Ich habe hunderttausende von km hinter mir & weiß, was ein größerer Radstand bedeutet.
Weitere Erläuterungen erspare ich mir...

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 25970
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: 11. Rennen: Der Große Preis von Ungarn

Beitrag von reiskocher_gtr_specv » 30.07.2017, 20:05

Ach @don michele ist noch aktiv, dann hätte ich mir meine Erklärung auch sparen können :wink2:

@Pentar
Hopp, erzähl mal. :mrgreen:
Bild

Benutzeravatar
don michele
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 15911
Registriert: 04.04.2007, 01:44
Wohnort: Bayern

Re: 11. Rennen: Der Große Preis von Ungarn

Beitrag von don michele » 30.07.2017, 20:08

Pentar hat geschrieben:Ich habe hunderttausende von km hinter mir & weiß, was ein größerer Radstand bedeutet.
Weitere Erläuterungen erspare ich mir...
Du kannst so viele km gefahren sein wie du möchtest, deshalb ist deine Antwort trotzdem falsch.
Vollgas ist die Sprache die ich kenne. Michael Schumacher

FahrendeSchikane
Nachwuchspilot
Beiträge: 284
Registriert: 24.05.2014, 17:12

Re: 11. Rennen: Der Große Preis von Ungarn

Beitrag von FahrendeSchikane » 30.07.2017, 20:13

Danke für die Richtigstellung. Wusste zuvor garnicht über die Bedeutung dieses Anstellwinkels. Dank eurer Erklärungen und etwas nachgooglen bin ich jetzt zumindest etwas weiter :)

Antworten