2. Rennen: Der Großer Preis von China

Hier sind alle Beiträge zum Grand Prix 2017 archiviert

Moderator: Mods

Antworten
Benutzeravatar
Brod
Rekordchampion
Rekordchampion
Beiträge: 12921
Registriert: 28.05.2007, 19:12
Wohnort: Burgenland/Wien

Re: 2. Rennen: Der Großer Preis von China

Beitrag von Brod » 09.04.2017, 10:17

toddquinlan hat geschrieben:gemäss seinen Fans würde Alonso auch hiermit in die Punkte fahren
Man kann ja gerne darüber diskutieren, dass Alonso kein Kandidat für Team XY ist (bin da auch skeptisch), aber seine Leistung hinterfragen funktioniert aktuell glaube ich nicht wirklich. Da wirkt man sicherlich etwas blöder als Alonso-Fans die sich verzweifelt ein Topauto wünschen.
Did perpetual happiness in the GardenofEden maybe get so boring that eating the apple was justified?

Benutzeravatar
Jerom∃
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8603
Registriert: 28.09.2012, 14:33
Lieblingsfahrer: Schumacher
Lieblingsteam: Ferrari

Re: 2. Rennen: Der Großer Preis von China

Beitrag von Jerom∃ » 09.04.2017, 10:18

TheDanielBryan hat geschrieben:
toddquinlan hat geschrieben:gemäss seinen Fans würde Alonso auch hiermit in die Punkte fahren

Bild
r
wenn er keinen technischen Defekt erleidet.

Ich kann mir nicht vorstellen das es für Alonso und Ferrari eine zweite Chance geben würde, genausowenig glaube ich das Hamilton einen Alonso neben sich dulden würde, da sind bestimmt gewisse Klauseln in seinem Vertrag.

So gesehen wird Alonso wohl die Formel 1 irgendwann verlassen mit dem Makel "ständig zur falschen Zeit im falschen Team"
Naja immerhin war er 2005 nicht im Ferrari ;)
Oder 2007 & 2010 im Renault 8)

Die Wechsel waren eigentlich mehr als perfekt getimed
Genuinely entertaining .

Benutzeravatar
Black Box
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6642
Registriert: 21.05.2012, 23:13
Lieblingsfahrer: MSC.HAK.KUB.ALO.HUL.RIC
Lieblingsteam: Ferrari

Re: 2. Rennen: Der Großer Preis von China

Beitrag von Black Box » 09.04.2017, 10:18

Gorrillazzz hat geschrieben:
motorsportfan88 hat geschrieben:
Black Box hat geschrieben:Geschenkter Sieg.

Puh, wie Arrogant!
Mercedes hat die völlig falsche Strategie bei beiden Autos gefahren und hatte mit dem Sauber Crash alles Glück der Welt!
Danach war Hamilton fehlerlos, zu seinem "geschenkten Sieg" gefahren!
Geschenkter Sieg? Hamilton fuhr grandios das Wochenende. Und tut der Formel 1 wirklich gut.

Hamilton hat sich bei mir bedankt. Ja, Hamilton ist schon hart, insbesondere deine Bremsen :mrgreen:
Achso, dann kann es natürlich kein geschenkter Sieg sein :roll:

Gutes fehlerloses Rennen von Hamilton, wie ihr das alles immer persönlich nehmt..süß

Von einem WM kann man durchaus erwarten dass er mit einem Mercedes unter diesen Umständen so ein Rennen locker nach Hause fährt, mehr war das aber auch nicht und da muss man ihm auch nicht noch den Popo pudern.
*Michael wir sind in Gedanken bei Dir*
Der größte Gegner für dich, bist du selbst.(i.Allg.)
Zugunsten der Freiheit müssen wir mit dem Dreck, welcher ungefiltert nach außen posaunt und unter dem Deckmantel unreflektierter "eigener Meinung" steht, leben.

Benutzeravatar
don michele
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 15911
Registriert: 04.04.2007, 01:44
Wohnort: Bayern

Re: 2. Rennen: Der Großer Preis von China

Beitrag von don michele » 09.04.2017, 10:19

Aldo hat geschrieben:
Jerom∃ hat geschrieben:
Aldo hat geschrieben: Müssen wir ja nicht, ist Tatsache.. :wink:
Gewagte Aussage :wink2:
Sorry, aber wenn ein Alonso in einem McLaren-Honda, der wohl 100 PS weniger als die Autos um ihn drauf haben, über 3/4 des Rennens sich in den Punkten bewegt, während ein Bottas und Räikkonen mit Fehlern und rundenlanges hinterherhängen hinter einem RB glänzen, während der TK das in nicht mal zwei Runden hinbekommen hat und hinter beiden RB landen...da ist die Annahme, dass zwei starke Fahrer besser für die Teams wären, die sich pushen, deutlich realistischer..

Vergiss es. Man hat keine 100PS weniger. Bei den Tests war das vielleicht so, jetzt nicht mehr. Honda hat sich einigermaßen gefangen und den Motor standfest gemacht.
Ja, Alonso holt viel raus, aber mehr als das ist physikalisch nicht möglich und deswegen braucht man auch nicht übertreiben. Er hat einen Teamkollegen der grün hinter den Ohren ist und noch dazu nur Durchschnitt.
Vollgas ist die Sprache die ich kenne. Michael Schumacher

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 26037
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: 2. Rennen: Der Großer Preis von China

Beitrag von reiskocher_gtr_specv » 09.04.2017, 10:19

toddquinlan hat geschrieben:
Black Box hat geschrieben:Wo sind die Heulsusen alla "Prozessionsfahrten, man kann nicht überholen und keine haribogummis mehr" :?:
Also ich habe heute einiges an Hinterherfahren gesehen bei dem selbst DRS kein Überholmanöver ermöglicht hat.
Ist doch gut so, dafür gab es etliche andere, "echte" Überholmanöver.
Bild

Benutzeravatar
Black Box
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6642
Registriert: 21.05.2012, 23:13
Lieblingsfahrer: MSC.HAK.KUB.ALO.HUL.RIC
Lieblingsteam: Ferrari

Re: 2. Rennen: Der Großer Preis von China

Beitrag von Black Box » 09.04.2017, 10:20

toddquinlan hat geschrieben:
Black Box hat geschrieben:Wo sind die Heulsusen alla "Prozessionsfahrten, man kann nicht überholen und keine haribogummis mehr" :?:
Also ich habe heute einiges an Hinterherfahren gesehen bei dem selbst DRS kein Überholmanöver ermöglicht hat.
Dann lag es wohl vllt auch am jeweiligen Fahrer und ist besser als Knöpfchen-Racing.
*Michael wir sind in Gedanken bei Dir*
Der größte Gegner für dich, bist du selbst.(i.Allg.)
Zugunsten der Freiheit müssen wir mit dem Dreck, welcher ungefiltert nach außen posaunt und unter dem Deckmantel unreflektierter "eigener Meinung" steht, leben.

Benutzeravatar
Silk
Testfahrer
Beiträge: 893
Registriert: 08.11.2010, 20:48
Lieblingsfahrer: Schumi, Button

Re: 2. Rennen: Der Großer Preis von China

Beitrag von Silk » 09.04.2017, 10:20

toddquinlan hat geschrieben:gemäss seinen Fans würde Alonso auch hiermit in die Punkte fahren

Bild
r
wenn er keinen technischen Defekt erleidet.

Ich kann mir nicht vorstellen das es für Alonso und Ferrari eine zweite Chance geben würde, genausowenig glaube ich das Hamilton einen Alonso neben sich dulden würde, da sind bestimmt gewisse Klauseln in seinem Vertrag.

So gesehen wird Alonso wohl die Formel 1 irgendwann verlassen mit dem Makel "ständig zur falschen Zeit im falschen Team"

Es wird nicht passieren,
aber fakt ist einfach das Alonso mit den 2017 Boliden scheinbar sehr gut zurecht kommt, allgemein die etablierten Fahrer scheinen die Rookies ganz schön zu bügeln.

Sowohl Ferrari als auch Mercedes würden bestimmt für eine Menge Unruhe sorgen im Team mit der hereinnahme von Alonso, aber das Team hätte dann wirklich 2 Top Piloten und wäre wohl Favorit auf die KWm.

Aber nach derzeitigen Stand haben beide eine klare Nummer 1 und eine klare Nummer 2 im Team.

An Ferraris Stelle würde ich aber ernsthaft drüber nachdenken wenn Raikönnen die nächsten 2-3 Rennen auf diesem miserablemn Niveau wie heute weiterfährt ihn zu ersetzen, wenn man endlich wieder ein Konkurrenzfähiges Auto hat sollte man schon voll auf Sieg gehen, man ist jetzt lang genug hinterhergefahren.
Next Event Nürbugring 2011

Benutzeravatar
Black Box
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6642
Registriert: 21.05.2012, 23:13
Lieblingsfahrer: MSC.HAK.KUB.ALO.HUL.RIC
Lieblingsteam: Ferrari

Re: 2. Rennen: Der Großer Preis von China

Beitrag von Black Box » 09.04.2017, 10:21

reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:
toddquinlan hat geschrieben:
Black Box hat geschrieben:Wo sind die Heulsusen alla "Prozessionsfahrten, man kann nicht überholen und keine haribogummis mehr" :?:
Also ich habe heute einiges an Hinterherfahren gesehen bei dem selbst DRS kein Überholmanöver ermöglicht hat.
Ist doch gut so, dafür gab es etliche andere, "echte" Überholmanöver.
So ist es, danke :thumbs_up:
*Michael wir sind in Gedanken bei Dir*
Der größte Gegner für dich, bist du selbst.(i.Allg.)
Zugunsten der Freiheit müssen wir mit dem Dreck, welcher ungefiltert nach außen posaunt und unter dem Deckmantel unreflektierter "eigener Meinung" steht, leben.

Benutzeravatar
ABCDEFG
Testfahrer
Beiträge: 907
Registriert: 01.05.2014, 18:49

Re: 2. Rennen: Der Großer Preis von China

Beitrag von ABCDEFG » 09.04.2017, 10:21

Aldo hat geschrieben:...da ist die Annahme, dass zwei starke Fahrer besser für die Teams wären, die sich pushen, deutlich realistischer..
Zumindest so lange wie der Kampf Teamintern bleibt. Wenn nicht stehen sie sich gegenseitig im Weg (bsp RAI - VET heute), und wir wissen alle, wie entscheident einzelene Siege sein können.

Auch hat es dann Vorteile für das Team nur auf einen Fahrer zu setzen, man kann all seine Ressourcen auf einen Fahrstil konzentrieren. Letztendlich ist es dann zwar ein zugeschnittenes Auto, aber genau mit solch einem Auto ist der Toppilot dann auch fast unschlagbar. Zudem hat man uU auch "aktive" Schützenhilfe durch den TK/Wasserträger auf dem Feld.
In solch einer Situation sind 2 Top-Piloten ein (meist unnötiges) Risiko

Finde bei Vettel merkt man es gerade, da ist der FER eher auf ihn zugeschnitten. Während sich RAI, auch mit einem ähnlichen Fahrstil, eher mit Kompromissen zufrieden geben muss ... Lege mich da aber gewiss noch nicht fest, bei 2 Rennen ist es bisher nicht mehr als ein Eindruck.

Es sind ja die Zweikämpfe, das Agieren auf dem selben Niveau was die Fahrer pusht, da ist die Teamzugehörigkeit eher sekundär

Benutzeravatar
toddquinlan
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9339
Registriert: 06.03.2013, 01:44
Lieblingsfahrer: Stefan Bellof

Re: 2. Rennen: Der Großer Preis von China

Beitrag von toddquinlan » 09.04.2017, 10:23

Brod hat geschrieben:
toddquinlan hat geschrieben:gemäss seinen Fans würde Alonso auch hiermit in die Punkte fahren
Man kann ja gerne darüber diskutieren, dass Alonso kein Kandidat für Team XY ist (bin da auch skeptisch), aber seine Leistung hinterfragen funktioniert aktuell glaube ich nicht wirklich. Da wirkt man sicherlich etwas blöder als Alonso-Fans die sich verzweifelt ein Topauto wünschen.
ich hinterfrage nicht seine Leistung, die bringt er, mehr als ein Räikkönen beispielsweise. Er übertreibt dabei auch gerne, wie diese Animal Aussage über sich, aber das ist halt sein Ding, ich erinnere da nur an seine Samurai-Aera.

Er wird halt nur nicht in der Lage sein, diese Form in einem konkurrenzfähigen Wagen zu bestätigen.

Und gerade lügt Räikkönen entweder im Interview, oder er leidet schon an Demenz: angeblich keine Probleme mit dem Auto gehabt, vielleicht ein bischen mit den Reifen :facepalm: dafür hat er aber ganz schön den Vettel gemacht am Funk im Rennen.

Since 88
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2447
Registriert: 14.03.2015, 17:51

Re: 2. Rennen: Der Großer Preis von China

Beitrag von Since 88 » 09.04.2017, 10:24

toddquinlan hat geschrieben:
Black Box hat geschrieben:Wo sind die Heulsusen alla "Prozessionsfahrten, man kann nicht überholen und keine haribogummis mehr" :?:
Also ich habe heute einiges an Hinterherfahren gesehen bei dem selbst DRS kein Überholmanöver ermöglicht hat.
Das lag aber an den passiven Hinterherfahrern, die gar nicht erst versucht haben, einen Fehler zu provozieren. Andere Fahrer haben deutlich gezeigt, wie es klappen kann.
Das neue Deppenspiel: Wir töten ein Akkusativ.

Benutzeravatar
Brod
Rekordchampion
Rekordchampion
Beiträge: 12921
Registriert: 28.05.2007, 19:12
Wohnort: Burgenland/Wien

Re: 2. Rennen: Der Großer Preis von China

Beitrag von Brod » 09.04.2017, 10:27

toddquinlan hat geschrieben: ich hinterfrage nicht seine Leistung, die bringt er, mehr als ein Räikkönen beispielsweise. Er übertreibt dabei auch gerne, wie diese Animal Aussage über sich, aber das ist halt sein Ding, ich erinnere da nur an seine Samurai-Aera.

Er wird halt nur nicht in der Lage sein, diese Form in einem konkurrenzfähigen Wagen zu bestätigen.
"Pushen wie ein Animal"...kA ob ich das Übertreibung nenne. Bringt in seiner Situatuation zum Ausdruck, dass er in diesem problembehafteten Auto alles gibt. Ist eher Ausdruck leichter Verzweiflung und Hilflosigkeit.

Ansonsten habe ich mich nur auf deine Aussage mit "Fans glauben auch, dass er in sowas punktet" bezogen...das geht ja schon auch auf Alos Leistung und die ist bisher tadellos.
Did perpetual happiness in the GardenofEden maybe get so boring that eating the apple was justified?

Benutzeravatar
turbocharged
Rekordchampion
Rekordchampion
Beiträge: 13995
Registriert: 04.10.2009, 11:06
Wohnort: Bayern

Re: 2. Rennen: Der Großer Preis von China

Beitrag von turbocharged » 09.04.2017, 10:31

Plauze hat geschrieben: Wir fahren 20 Rennen. Nicht zwei. Von so etwas wie einer Ausnahme kann man nach zwei Rennen nicht sprechen, da wir 50/50 haben. Wie der Stand aber am Ende der Saison sein wird, lässt sich weder aus dem Ergebnis in Melbourne noch aus dem heutigen ableiten. Da gilt es einfach mal abzuwarten.
Durchaus möglich. Imo aber unwahrscheinlich, dass beide zu ihren Teamkollegen aufschließen werden. Red Bull entwickelt immer verdammt gut während der Saison. Könnte dann ungemütlich werden. Ein zweiter starker Fahrer ist dann Gold wert.
Plauze hat geschrieben: Ich sehe einen Fahrer, dem ein Missgeschick passiert ist und der dafür bezahlt hat und zurückfiel. Und einen Fahrer, der das ganze Rennen über mit Problemen am Auto zu kämpfen hatte.
Sicherlich für beide Fahrer keine Sternstunde und ein Sonntag zum Vergessen.
Aber für beide - und das sollte im Grunde jeder, der ein bisschen Ahnung hat, bemerken - auch kein Rennen, das repräsentativ für ihre Karriere ist, die im Falle von Raikkönen 15 zum Teil sehr erfolgreiche Jahre und im Falle von Bottas vier sehr solide Williams-Saisons umfasst.
Ein Dreher während der SC Phase (muss man auch erst mal schaffen) kostet sicherlich keine 50 Sekunden. Ich weiß jetzt nicht auswendig wie viel Zeit er dadurch verloren hat, aber die Pace war für einen Mercedes grottenschlecht.

Räikkönen hatte welche Probleme? Aus einer Kurve musste er das ERS manuell aktivieren und auf der kurzen Start/Ziel Geraden ging sein DRS mal kurz nicht. Kostet wieviel auf das ganze Rennen? Eine Sekunde, vielleicht zwei? Wahrscheinlich gar nichts, weil er die Zeit in der Dirty Air eh wieder verloren hätte.

Ansonsten fährt Räikkönen schon seit Jahren seinen Teamkollgen hinterher, meistens sogar meilenweit. Gegen Alonso und Vettel hatte er nicht ansatzweise Chancen. Bottas hatte bisher Maldonado und Massa als Teamkollegen, hat sie zwar beide geschlagen, aber sah auch nicht immer ganz gut aus. Hamilton, Alonso, Vettel, Ricciardo und Verstappen sind da einfach ganz andere Kaliber. Und mit denen steht man zur Zeit im direkten Wettbewerb (abgesehen von Alonso natürlich).
turbocharged hat geschrieben: Entschuldige bitte, dass mir auf idiotische Pauschalurteile nur idiotische Pauschalargumente einfallen. Muss das allgemeine Diskussionsklima sein, das du und andere hier verbreiten.
Sicherlich. Ist ja nicht so, dass du schon seit Monaten Leute persönlich angehst. Als Mod scheinbar erlaubt. Als normaler User wird man für einen Joke gesperrt.

Benutzeravatar
Neppi
Rookie
Rookie
Beiträge: 1012
Registriert: 17.02.2011, 16:24
Kontaktdaten:

Re: 2. Rennen: Der Großer Preis von China

Beitrag von Neppi » 09.04.2017, 10:33

Endlich wieder eine Formel 1 die ich liebe. ECHTE Überholmanöver, jetzt sieht man mal wer richtig gut ist und wer eher nicht. Die Fahrer müssen sich dran gewöhnen ein Überholen wieder vorbereiten zu müssen wie früher.

Wow, ich bin so begeistert. Diejenigen, die sich über zu wenig Überholmanöver beschwerren sollen NFS Underground spielen gehen. Bleibt bloß weg. Ja DRS hat nicht super funktioniert, aber dafür richtig geile Überholmanöver :thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up:
JAGUAR
R A C I N G

Ich esse den Keks!!

Benutzeravatar
Aldo
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 19035
Registriert: 25.09.2012, 22:15
Lieblingsfahrer: Keiner der aktuellen Piloten
Lieblingsteam: McLaren u. Alfa Symphatisant

Re: 2. Rennen: Der Großer Preis von China

Beitrag von Aldo » 09.04.2017, 10:34

ABCDEFG hat geschrieben:
Finde bei Vettel merkt man es gerade, da ist der FER eher auf ihn zugeschnitten. Während sich RAI, auch mit einem ähnlichen Fahrstil, eher mit Kompromissen zufrieden geben muss ... Lege mich da aber gewiss noch nicht fest, bei 2 Rennen ist es bisher nicht mehr als ein Eindruck.
Diese "Das Auto ist auf Fahrer X zugeschnitten" Geschichte, kann man doch mittlerweile ins Reich der Fabeln verweisen. Allison hatte 2014 gemeint, dass Alonso und Räikkonen sehr ähnliche Belangen haben wenn es ums Auto geht, nur Alonso halt mit den Problemen besser zurecht kommt. Genausowenig macht es Sinn, dass der Ferrari aktuell mehr auf Vettel zugeschnitten ist: Wirkt es doch umso unglaubwürdiger, dass 2015 hier oft der Turnus verwendet wurde, mit der Aussage dass Räikkonen und Vettel ein ähnlichen Fahrstil haben und deshalb es besser für das Team wäre.

Nene, aber ein Team schneidet heutzutage kaum noch was für einen Fahrer zu.
"I'm a pure racer, I always was and I always will be."


- Fernando Alonso

2x F1 World Champion
1x WEC Champion
2x Le Mans
1x Daytona

To be continued..

—-
#KeepfightingMichael

Antworten