Österreich GP nicht ausverkauft trotz Wahnsinnsprogramm!

Hier sind alle Beiträge zum Grand Prix 2016 archiviert

Moderator: Mods

Benutzeravatar
daSilvaRC
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 27610
Registriert: 06.02.2010, 22:04
Lieblingsfahrer: Sokadem, M.Button
Lieblingsteam: Team X-Ray
Wohnort: Niedersachsen

Re: Österreich GP nicht ausverkauft trotz Wahnsinnsprogramm!

Beitrag von daSilvaRC » 01.07.2016, 09:54

RossoPerSempre hat geschrieben: Volle Tanks machen aber seit der neuen Turbo-Ära weniger als zuvor aus, weil nur mehr max. 100 kg Treibstoff um den Kurs bewegt werden muss am Beginn des Rennens. Wenn 10 kg rund 3-4 Zehntel pro Runde ausmachen, sind wir bei 3-4 Sekunden, die man am Rennbeginn verliert durch das Mehrgewicht. Somit ist dein Hinweis nur einer von vielen Faktoren, neben Reifen, Material, Motor, ect.

PS: In der Nachtank-Ära waren bei 1-Stop-Strategien 100 kg Sprit für einen Stint durchaus üblich... ;)
sicherlich nur einer. sieht man sich die POle zeiten an, sind wir durchaus flott derzeit.
Problematisch scheint zu sein das man zwischen Q und rennen nichts am Auto ändern darf.

muss da selber mal zahlen vergleichen, aus dem letzten V8 Jahr mit heute.
Früher war alles besser... auch die Zukunft!

„Das Auto ist eine vorübergehende Erscheinung. Ich glaube an das Pferd“

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 25965
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: Österreich GP nicht ausverkauft trotz Wahnsinnsprogramm!

Beitrag von reiskocher_gtr_specv » 01.07.2016, 11:57

Die Kisten sind heutzutage so schwer ohne Sprit wie 2005 mit 100 kg.
Da wird jeder Vergleich zur Farce.
Allerdings ist die Formel ja selbst daran schuld, dass sie derart Gewicht zugelegt hat.
Bild

Benutzeravatar
Plauze
Mehrfacher Champion
Mehrfacher Champion
Beiträge: 12069
Registriert: 15.06.2011, 03:02

Re: Österreich GP nicht ausverkauft trotz Wahnsinnsprogramm!

Beitrag von Plauze » 01.07.2016, 15:46

Wahnsinnsprogramm? Welches Wahnsinnsprogramm ist denn das, das die Ticketpreise rechtfertigt, die abgerufen werden?
Keine Frage, die Rahmenrennen und das Legendenrennen sind eine tolle Sache, allerdings ist letzteres halt eher unter Show zu verbuchen und die Rahmenrennen hast du überall sonst auch, werden von vielen im übrigen eher als Beiwerk denn als Pflichtprogramm erachtet. Die Konzerte und Showacts kann man, wenn man drauf steht, andernorts für weniger Geld auch separat vom Motorsport bekommen - und Motorsportfans auf der anderen Seite interessieren sich nicht hinreichend für Mainstream-Chartmusik.

Also - was bleibt übrig? Richtig, die Formel 1. Und die steckt, gerade was den Ticketverkauf angeht, zurzeit in einer kleinen Krise. Alle Ursachen dafür zu benennen, wird niemandem hier vollständig gelingen, auch wenn der Threadersteller natürlich meint, ganz genau zu wissen, wo die Probleme liegen. Tatsächlich geht die Entfremdung der Sportverantwortlichen von den potenziellen Kunden in den letzten 10-15 Jahren aber viel tiefer, denn die Formel 1 könnte noch so geil und spektakulär sein und würde trotzdem kein nennenswert größeres Publikum an die Strecke bringen. Das wird aber natürlich nicht von Leuten verstanden, deren Leben nur aus Motorsport besteht. Die meisten Leute sind eben anders gestrickt. Eine längerfristige Kundenbindung ist, zumal bei diesen hohen Preisen, nahezu unmöglich.

Und ja, Spielberg war mal ausverkauft. Weil die Rückkehr der Formel 1 nach über 10 Jahren ein besonderes Event war. Eines von 21 Formel-1-Rennen ist für die meisten Leute, die vielleicht ein einziges Mal in zehn Jahren oder gar nur einmal im Leben ein Formel-1-Rennen live sehen wollen, eben weit weniger attraktiv. Man hat beispielsweise vor zwei Jahren bereits 500 Euro für den Besuch eines Rennens ausgegeben. Dieses Jahr fährt man lieber mit der Familie in den Urlaub.

Eigentlich wundert mich an der ganzen Sache eher, dass jeder so verwundert ist ob des nicht ausverkauften Hauses.
Und übrigens lässt sich das auch super erklären, ohne dass man die Formel 1 schlecht redet. Innersportliche Faktoren sind für die Entscheidung, ob man sich ein Rennen an der Strecke anguckt, nämlich nur randständig von Belang. Primär geht es um den Blick auf das eigene Konto und die damit verbundenen wirtschaftlichen Überlegungen.
Alles kann passieren. Und das ist auch gut so.

Benutzeravatar
Pentar
Mehrfacher Champion
Mehrfacher Champion
Beiträge: 10045
Registriert: 01.02.2015, 20:58
Lieblingsfahrer: MSC|ALO|HAK|RIC
Wohnort: Stuttgart

Re: Österreich GP nicht ausverkauft trotz Wahnsinnsprogramm!

Beitrag von Pentar » 01.07.2016, 16:08

@Plauze: Danke schön für Deine (wieder mal) sehr ausführlichen & auf den Punkt gebrachten Statements!
Zum "Wahnsinnsprogramm" gehört zum Beispiel auch ein Auftritt von "Nena".
Die muss man (vor Allem als Rennsportbegeisterter) einfach mal gesehen haben...

Antworten