#12 - Grosser Preis von Italien - Monza

Hier sind alle Beiträge zum Grand Prix 2015 archiviert

Moderator: Mods

Benutzeravatar
icke
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8690
Registriert: 24.10.2007, 14:09

Re: #12 - Grosser Preis von Italien - Monza

Beitragvon icke » 15.09.2015, 19:18

daSilvaRC hat geschrieben:der Sound ist mir Bumms. und das das derzeitige Motorenformat gut ist, dazu habe ich schon genügend geschrieben. das Problem ist das Reglement drumherum- wie die F1 nunmal im ganzen ein Problem hat.
Darüber brauchen wir nicht diskutieren, da sind wir einer meinung.
Ich würde auch vermuten wenn der V6T (den wir seid 2 jahren jetzt haben!!!), erstmal soweit entwickelt sein wird, wie damals der V10 werden da auch noch mehr PS zahlen rauskommen.
Auch glaube ich nicht an eine erhaltung des aktuellen engen reglements über die nächste saison hinaus.

btw: Ferrari hat es auch geschafft.


Ich denke, PS Zahlen kann man signifikant nur dadurch erhöhen, wenn die maximale Spritmenge pro Zündung von 26,455 mg bei 10500 U/min auch bei höheren Umdrehungszahlen verwendet werden darf. Dazu müsste man nicht einmal groß am Motor rumfummeln, d.h. die Entwicklungskosten wären zwischen marginal und gering.
Solange wir es nicht schaffen, einen Apfel herzustellen, können wir noch viel von der Natur lernen.

Benutzeravatar
Kimi0804
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5803
Registriert: 14.10.2013, 22:20
Lieblingsfahrer: RAI, BUT, VAN
Lieblingsteam: McLaren

Re: #12 - Grosser Preis von Italien - Monza

Beitragvon Kimi0804 » 16.09.2015, 16:50

Ich erinnere mich auch gern zurück an die frühere F1. Jedoch entwickelt sich alles weiter und man muss mit der Zeit gehen. Es wird nicht alles besser, aber auch nicht schlechter. Oftmals ist es einfach anders als früher. Ich kann es verstehen, wenn einige den alten Zeiten hinter her rennen. Aber man muss sich auch damit abfinden, dass diese Zeiten Vergangenheit sind. Das nervt mich irgendwie, dass da immer wieder Leute kommen und das zurück fordern.

Behalten wir doch alle die coole Zeit früher in Erinnerung und freuen uns gemeinsam auf die nächsten Jahren. Ständig in der Vergangenheit zu stecken, bringt doch niemanden voran.
Bild

"Früher hatte ich Respekt vor Bernie. Dann wurde ich acht Jahre alt und war plötzlich größer als er."

Benutzeravatar
Black Box
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6642
Registriert: 21.05.2012, 23:13
Lieblingsfahrer: MSC.HAK.KUB.ALO.HUL.RIC
Lieblingsteam: Ferrari

Re: #12 - Grosser Preis von Italien - Monza

Beitragvon Black Box » 16.09.2015, 21:51

Kimi0804 hat geschrieben:Ich erinnere mich auch gern zurück an die frühere F1. Jedoch entwickelt sich alles weiter und man muss mit der Zeit gehen. Es wird nicht alles besser, aber auch nicht schlechter. Oftmals ist es einfach anders als früher. Ich kann es verstehen, wenn einige den alten Zeiten hinter her rennen. Aber man muss sich auch damit abfinden, dass diese Zeiten Vergangenheit sind. Das nervt mich irgendwie, dass da immer wieder Leute kommen und das zurück fordern.

Behalten wir doch alle die coole Zeit früher in Erinnerung und freuen uns gemeinsam auf die nächsten Jahren. Ständig in der Vergangenheit zu stecken, bringt doch niemanden voran.


Naja, die Frage ist was einen an der jetzigen Formel1 noch fasziniert? Die Technologie? oder dem fahrerischen Management? Wow, da geht mein Herz auf..
Das alles ist zu vorgezeichnet und hat wenig Spielraum, kein Wunder das man der Vergangenheit hinterhertrauert..

(Und jetzt bitte nicht mit "früher wars nicht viel anderes, nur man wusste es nicht" kommen, denn so ausgeprägt war es nicht)
*Michael wir sind in Gedanken bei Dir*
Der größte Gegner für dich, bist du selbst.(i.Allg.)
Zugunsten der Freiheit müssen wir mit dem Dreck, welcher ungefiltert nach außen posaunt und unter dem Deckmantel unreflektierter "eigener Meinung" steht, leben.

Benutzeravatar
daSilvaRC
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 27603
Registriert: 06.02.2010, 22:04
Lieblingsfahrer: Sokadem, M.Button
Lieblingsteam: Team X-Ray
Wohnort: Niedersachsen

Re: #12 - Grosser Preis von Italien - Monza

Beitragvon daSilvaRC » 17.09.2015, 00:30

Black Box hat geschrieben:
Naja, die Frage ist was einen an der jetzigen Formel1 noch fasziniert? Die Technologie? oder dem fahrerischen Management? Wow, da geht mein Herz auf..
Das alles ist zu vorgezeichnet und hat wenig Spielraum, kein Wunder das man der Vergangenheit hinterhertrauert..

(Und jetzt bitte nicht mit "früher wars nicht viel anderes, nur man wusste es nicht" kommen, denn so ausgeprägt war es nicht)



Nun die Frage müsste man u.a. ja DIR stellen- als Kritiker der heutigen F1. Solange wie du hier bist, hattest grade du immer was zu meckern, mal waren es die reifen, dann die RB Dominanz, jetzt die Motoren- Warum guckst du denn immer noch F1?
Es muss ja irgendeinen Grund haben...

Mich z.B. juckt Fussball nicht so wirklich, also gucke ich es nicht, und gehe auch nicht in ein Fussball Forum und sag wie scheisse die Bayern Dominanz derzeit ist.
Früher war alles besser... auch die Zukunft!

„Das Auto ist eine vorübergehende Erscheinung. Ich glaube an das Pferd“

Benutzeravatar
Jerom∃
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8550
Registriert: 28.09.2012, 14:33
Lieblingsfahrer: Schumacher
Lieblingsteam: Ferrari

Re: #12 - Grosser Preis von Italien - Monza

Beitragvon Jerom∃ » 17.09.2015, 00:55

daSilvaRC hat geschrieben:Warum guckst du denn immer noch F1?
Es muss ja irgendeinen Grund haben...


Ich kann nur für mich sprechen.
Bei mir ist es einfach schlicht Angewohnheit.
Ich z.B gucke F1 seitdem ich 3 bin, auch wenn ich davon wohl wenig mitgekriegt haben dürfte damals.

Ich ziehe immer den Vergleich mit dem Rauchen, ich komme nicht von weg, auch wenn ich es nicht mehr mag. :stressed:

PS: Ich rauche nicht :lol:
Genuinely entertaining .

arkon_de
Rookie
Rookie
Beiträge: 1840
Registriert: 23.10.2007, 00:25

Re: #12 - Grosser Preis von Italien - Monza

Beitragvon arkon_de » 17.09.2015, 07:36

Jerom∃ hat geschrieben:
daSilvaRC hat geschrieben:Warum guckst du denn immer noch F1?
Es muss ja irgendeinen Grund haben...


Ich kann nur für mich sprechen.
Bei mir ist es einfach schlicht Angewohnheit.


Geht mir ähnlich, aber langsam lässt es nach. Ich verpass schon mal ein Quali oder auch so 2-3 Rennen die Saison.

Früher gab es technische "Revolutionen" die mich fasziniert haben. Eine adaptive Radaufhängung ist was cooles. Die technische Innovation von heute erscheint mir nicht mehr so faszinierent. Eventuell auch weil ich sie nicht mehr so verstehe, 3 Löcher in einem Bodenblech (übertrieben für die Diffusoren) sind nichts was mich begeistert.

Ich habe auch das Gefühl das heute viel stärker Nr1 und NR2 im Team klar gesteckt sind. Seit 2014 auch bei Mercedes. Die einzigen wo ich das Gefühl habe es könnte einen Zweikampf geben sind die Williams. (Vom Team und den Fahrern)

Dann sind es mittlerweile andere Persönlichkeiten die Fahren, die mir nicht mehr so nah sind. Mit HAM, ROS, MAL kann ich einfach nichts anfangen. Einer der wenigen die ich noch interessant finde ist Kimi und HUL find ich ganz sympathisch. Das sind halt jetzt oft Arbeiter, Zielstrebig, von Kindheit auf fahren getrimmt, im engen Korsett dessen was notwenig ist Erfolg zu haben.
Einer der ersten der in die Richtung ging, die mir aufgefallen sind, war MSC da war er aber noch eher untypisch und faszinierend.

Insgesamt hat die F1 für mich einfach viel Faszination verloren, vielleicht ist es aber auch nur das ich älter werde und das "im Kreis fahren" nicht mehr so spannend finde.

Benutzeravatar
daSilvaRC
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 27603
Registriert: 06.02.2010, 22:04
Lieblingsfahrer: Sokadem, M.Button
Lieblingsteam: Team X-Ray
Wohnort: Niedersachsen

Re: #12 - Grosser Preis von Italien - Monza

Beitragvon daSilvaRC » 17.09.2015, 09:29

arkon_de hat geschrieben:Insgesamt hat die F1 für mich einfach viel Faszination verloren, vielleicht ist es aber auch nur das ich älter werde und das "im Kreis fahren" nicht mehr so spannend finde.



Nun, Nr1 und Nr2 ist heuer genauso klar wie annodazumal, bei einigen Teams mehr, bei anderen weniger, wenn man mal zurückblickt.
Ich denke aber du hast es sehr sehr gut getroffen mit deiner Aussage: Es interessiert dich eben weniger weil du "Im Kreis fahren" nicht mehr so faszinierend findest.
Dazu kommt vermutlich die oftbeschriebene Übersättigung, man bekommt alles, aber auch wirklich ALLES mit was im Paddock abgeht, das war vor 20Jahren ganz anders.
ich f+ür meinen Teil, nehme mir die Rennen meistens auf mittlerweile, um sie dann in Ruhe gegen abend zu schauen- weil ich mir den Sonntag NAchmittag eben nicht kaputtmachen lassen will.
Früher war alles besser... auch die Zukunft!

„Das Auto ist eine vorübergehende Erscheinung. Ich glaube an das Pferd“

Benutzeravatar
Black Box
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6642
Registriert: 21.05.2012, 23:13
Lieblingsfahrer: MSC.HAK.KUB.ALO.HUL.RIC
Lieblingsteam: Ferrari

Re: #12 - Grosser Preis von Italien - Monza

Beitragvon Black Box » 17.09.2015, 16:42

daSilvaRC hat geschrieben:
Black Box hat geschrieben:
Naja, die Frage ist was einen an der jetzigen Formel1 noch fasziniert? Die Technologie? oder dem fahrerischen Management? Wow, da geht mein Herz auf..
Das alles ist zu vorgezeichnet und hat wenig Spielraum, kein Wunder das man der Vergangenheit hinterhertrauert..

(Und jetzt bitte nicht mit "früher wars nicht viel anderes, nur man wusste es nicht" kommen, denn so ausgeprägt war es nicht)



Nun die Frage müsste man u.a. ja DIR stellen- als Kritiker der heutigen F1. Solange wie du hier bist, hattest grade du immer was zu meckern, mal waren es die reifen, dann die RB Dominanz, jetzt die Motoren- Warum guckst du denn immer noch F1?
Es muss ja irgendeinen Grund haben...

Mich z.B. juckt Fussball nicht so wirklich, also gucke ich es nicht, und gehe auch nicht in ein Fussball Forum und sag wie oooops die Bayern Dominanz derzeit ist.


RedBull-Dominanz? Nö, klar ist das nicht schön, aber gehört dazu. Motoren, jaein, so wie das Reglement drumherum ist ja, aber nicht alleine die Motoren auch wenn da noch was in puncto Klang gemacht werden könnte.
Ich schließemich ein wenig meinen Vorrednern an und des Weiteren hoffe ich doch noch hier und da auf sportlich vergleichbare Momente wie aus älterer Zeit zu erleben.
Sprich aus Hoffnung auf ein Formel1-Erlebnis.
*Michael wir sind in Gedanken bei Dir*
Der größte Gegner für dich, bist du selbst.(i.Allg.)
Zugunsten der Freiheit müssen wir mit dem Dreck, welcher ungefiltert nach außen posaunt und unter dem Deckmantel unreflektierter "eigener Meinung" steht, leben.

arkon_de
Rookie
Rookie
Beiträge: 1840
Registriert: 23.10.2007, 00:25

Re: #12 - Grosser Preis von Italien - Monza

Beitragvon arkon_de » 17.09.2015, 19:56

daSilvaRC hat geschrieben:Dazu kommt vermutlich die oftbeschriebene Übersättigung, man bekommt alles, aber auch wirklich ALLES mit was im Paddock abgeht, das war vor 20Jahren ganz anders.
ich f+ür meinen Teil, nehme mir die Rennen meistens auf mittlerweile, um sie dann in Ruhe gegen abend zu schauen- weil ich mir den Sonntag NAchmittag eben nicht kaputtmachen lassen will.


Da gibt es eine Sendung vor dem Rennen bei RTL, die habe ich vor einigen Jahren noch gesehen, heute interessiert es mich überhaupt nicht mehr. Ob VET nun 1 oder 2 Kinder hat interessiert mich genau so wenig wie die Haarfarbe von HAM:-)
Aufnehmen hat auch den Vorteil dass man die Werbung überspringen kann. Aber meist schau ich live, so neugierig bin ich schon noch. Und es ärgert mich auch wenn mir das Radio sagt wer gewonnen hat:-)

Benutzeravatar
daSilvaRC
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 27603
Registriert: 06.02.2010, 22:04
Lieblingsfahrer: Sokadem, M.Button
Lieblingsteam: Team X-Ray
Wohnort: Niedersachsen

Re: #12 - Grosser Preis von Italien - Monza

Beitragvon daSilvaRC » 19.09.2015, 12:31

Black Box hat geschrieben:Ich schließemich ein wenig meinen Vorrednern an und des Weiteren hoffe ich doch noch hier und da auf sportlich vergleichbare Momente wie aus älterer Zeit zu erleben.
Sprich aus Hoffnung auf ein Formel1-Erlebnis.



welche die du damals natürlich live miterlebt hast... :roll:
rückblickend gab es auch dieses und letztes jahr phantastische rennen, und eben miese. nur sind uns die miesen mehr in errinerung als die miesen aus dem Jahr 1997 z.B.
Früher war alles besser... auch die Zukunft!

„Das Auto ist eine vorübergehende Erscheinung. Ich glaube an das Pferd“

FerrariMarkus
F1-Fan
Beiträge: 3
Registriert: 26.11.2015, 23:00

Re: #12 - Grosser Preis von Italien - Monza

Beitragvon FerrariMarkus » 08.12.2015, 16:15

toddquinlan hat geschrieben:[ Bild ]

[ Bild ]

Samstag wohl nass, Sonntag wohl trocken

[ Bild ]

[ Bild ]

Rückversetzungen bis jetzt (ändern sich stündlich :facepalm: ) :
- Kwjat plus 15
- Ricciardo plus 50
- Sainz plus 20
- Verstappen plus 10 und eine drive through in den ersten drei Runden des Rennens (wegen Verlust der Motorabdeckung)
- Alonso plus 20
- Button plus 20
- Ericsson plus 3


woher hast du die Bilder und gibt´s diese auch von den anderen Rennstrecken im Kalender?



Zurück zu „2015“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste