Nach Tod von Coco: Hamiltons Bulldogge Roscoe muss jetzt vegan leben

Kommentiere hier unsere bunten und sonstigen Berichte rund um die Formel 1
Antworten
Redaktion
Mehrfacher Champion
Mehrfacher Champion
Beiträge: 10170
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Nach Tod von Coco: Hamiltons Bulldogge Roscoe muss jetzt vegan leben

Beitrag von Redaktion » 08.07.2020, 13:45

Hundeliebhaber Lewis Hamilton ernährt sich nicht nur selbst vegan, auch die Ernährung seine Bulldogge Roscoe hat er umgestellt und sieht positive Effekte
Lewis Hamilton

Bulldogge Roscoe ernäht sich wie Herrschen Lewis Hamilton jetzt vegan

Als seine Bulldogge Coco im Juni verstarb, war die Trauer bei Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton groß. Umso intensiver kümmert sich er nun um Hund Roscoe und dessen Gesundheit. So führt der Vierbeiner jetzt ein Leben als Veganer, wie Hamilton in einer Story der offiziellen Instagram-Seite von Roscoe verrät.

"Hey Leute, Roscoe ist jetzt also voll und ganz Veganer", schreibt er zu einem Foto, auf dem die Bulldogge ziemlich zufrieden in die Kamera blickt. "Seit er Veganer geworden ist, ist sein Fell viel weicher, seine geschwollenen Pfoten sind geheilt, er hinkt nicht mehr vor Arthritisschmerzen und seine Atmung hat sich geöffnet."

Hamilton sei "sehr zufrieden mit den Ergebnissen" und sein Hund auch, versichert er. Als überzeugter Veganer setzt sich der Formel-1-Champion seit vielen Jahren für fleischfreien Konsum ein und schwört auf die positiven Effekte veganer Ernährung. In Großbritannien ist er Teilhaber einer veganen Burger-Kette.

Auf dem Instagram-Account @roscoelovescoco teilt der 35-Jährige regelmäßig Updates zu seinen pelzigen Wegbegleitern. Der letzte Beitrag ist ein Abschiedsposting für die verstorbene Coco. "Sie war so ein besonderer Hund, mit so vielen Problemen geboren, und ich bin so glücklich, sie adoptiert zu haben", heißt es dort.

Der Post erhielt mehr als 47.000 Likes und 3.200 Kommentare. Insgesamt folgen der Seite 178.500 Abonnenten.


Link zum Newseintrag Autor kontaktieren

Benutzeravatar
modernf1bodyguard
Rookie
Rookie
Beiträge: 1560
Registriert: 21.04.2012, 14:25
Lieblingsfahrer: VER, VET, LEC, NOR, RUS, VONG
Lieblingsteam: McLaren, Red Bull, Jaguar (FE)

Re: Nach Tod von Coco: Hamiltons Bulldogge Roscoe muss jetzt vegan leben

Beitrag von modernf1bodyguard » 08.07.2020, 13:48

Und schön das "muss" in die Überschrift, man darf ja nicht vergessen, die Gemüter anzuheizen und gute, alte Klischees auszupacken.
Meine Kacke kann Krebs heilen

Ich habe Warzen an meiner Scheiße

Mission 2021 - Gefallene: 2

Bild

Benutzeravatar
ItachiU
Testfahrer
Beiträge: 844
Registriert: 09.07.2017, 07:41
Lieblingsfahrer: Senna, Hamilton, Leclerc
Lieblingsteam: Mercedes AMG, McLaren

Re: Nach Tod von Coco: Hamiltons Bulldogge Roscoe muss jetzt vegan leben

Beitrag von ItachiU » 08.07.2020, 13:53

modernf1bodyguard hat geschrieben:
08.07.2020, 13:48
Und schön das "muss" in die Überschrift, man darf ja nicht vergessen, die Gemüter anzuheizen und gute, alte Klischees auszupacken.
Ich hab genau dasselbe Gedacht, aber ist hier nichts neues... :shrug:

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 27743
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: Nach Tod von Coco: Hamiltons Bulldogge Roscoe muss jetzt vegan leben

Beitrag von reiskocher_gtr_specv » 08.07.2020, 13:59

ItachiU hat geschrieben:
08.07.2020, 13:53
modernf1bodyguard hat geschrieben:
08.07.2020, 13:48
Und schön das "muss" in die Überschrift, man darf ja nicht vergessen, die Gemüter anzuheizen und gute, alte Klischees auszupacken.
Ich hab genau dasselbe Gedacht, aber ist hier nichts neues... :shrug:
Was stimmt denn an dem "muss" nicht? Kann sich Roscoe sein Fresschen denn selbst aussuchen?
Meine 40. F1 Saison in Folge. Ich war auch schon mal jünger. :eh:
Hier könnte Ihre Werbung stehen. Zielgruppe: Treppenlift.
#KeepFightingMichael

Benutzeravatar
modernf1bodyguard
Rookie
Rookie
Beiträge: 1560
Registriert: 21.04.2012, 14:25
Lieblingsfahrer: VER, VET, LEC, NOR, RUS, VONG
Lieblingsteam: McLaren, Red Bull, Jaguar (FE)

Re: Nach Tod von Coco: Hamiltons Bulldogge Roscoe muss jetzt vegan leben

Beitrag von modernf1bodyguard » 08.07.2020, 14:01

reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:
08.07.2020, 13:59
ItachiU hat geschrieben:
08.07.2020, 13:53
modernf1bodyguard hat geschrieben:
08.07.2020, 13:48
Und schön das "muss" in die Überschrift, man darf ja nicht vergessen, die Gemüter anzuheizen und gute, alte Klischees auszupacken.
Ich hab genau dasselbe Gedacht, aber ist hier nichts neues... :shrug:
Was stimmt denn an dem "muss" nicht? Kann sich Roscoe sein Fresschen denn selbst aussuchen?
Schon klar, das trifft aber auf jedes Haustier dieser Welt zu. Und doch würde man das niemals so ausdrücken, einfach weil die Gründe dafür völlig plausibel sind und auch die Besitzer nichts wirklich dafür können.
Meine Kacke kann Krebs heilen

Ich habe Warzen an meiner Scheiße

Mission 2021 - Gefallene: 2

Bild

Benutzeravatar
pilimen
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 7547
Registriert: 19.10.2009, 05:38
Lieblingsfahrer: MSC, HAM, VES, LEC
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Nach Tod von Coco: Hamiltons Bulldogge Roscoe muss jetzt vegan leben

Beitrag von pilimen » 08.07.2020, 14:04

reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:
08.07.2020, 13:59
Was stimmt denn an dem "muss" nicht? Kann sich Roscoe sein Fresschen denn selbst aussuchen?
Das trifft aber eh auf 99% aller Haustiere zu. Das "muss" ist also überflüssig oder besser gesagt bewusst gewählt worden.
Bild

Benutzeravatar
eifelbauer
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4090
Registriert: 16.02.2009, 14:06

Re: Nach Tod von Coco: Hamiltons Bulldogge Roscoe muss jetzt vegan leben

Beitrag von eifelbauer » 08.07.2020, 14:08

Wenigstens eine gute Nachricht an diesem sehr schlechten Tag für die F1 :thumbs_up:
Danke das HAM an uns Fans denkt und Weltbewegende F1 News teilt, er ist einfach ein richtiger Weltmeister. :heartbeat:

Nein kein Sarkasmus meine das genau so

Benutzeravatar
Formel1Fan
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5729
Registriert: 09.11.2012, 16:38
Lieblingsfahrer: McLaren-Fahrer, Mika Häkkinen
Lieblingsteam: McLaren
Wohnort: Schwabenland

Re: Nach Tod von Coco: Hamiltons Bulldogge Roscoe muss jetzt vegan leben

Beitrag von Formel1Fan » 08.07.2020, 14:11

reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:
08.07.2020, 13:59
Kann sich Roscoe sein Fresschen denn selbst aussuchen?
Meine Meerschweinchen zeigen mir ganz klar, was sie fressen wollen und was nicht :rotate: Was ich bei denen schon alles an Futter, auch frisches, ausprobiert habe, bis ich endlich herausgefunden habe, was sie gerne fressen... XP :lol:

Benutzeravatar
AktenTaschenAkne
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4370
Registriert: 15.09.2009, 13:03
Lieblingsfahrer: keiner
Lieblingsteam: keines

Re: Nach Tod von Coco: Hamiltons Bulldogge Roscoe muss jetzt vegan leben

Beitrag von AktenTaschenAkne » 08.07.2020, 14:28

reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:
08.07.2020, 13:59
ItachiU hat geschrieben:
08.07.2020, 13:53
modernf1bodyguard hat geschrieben:
08.07.2020, 13:48
Und schön das "muss" in die Überschrift, man darf ja nicht vergessen, die Gemüter anzuheizen und gute, alte Klischees auszupacken.
Ich hab genau dasselbe Gedacht, aber ist hier nichts neues... :shrug:
Was stimmt denn an dem "muss" nicht? Kann sich Roscoe sein Fresschen denn selbst aussuchen?
Weil man ein Haustier nicht dazu zwingen kann etwas zu essen was es nicht will. Wenn Roscoe kein Bock auf ne Karotte hat, dann wird er sie auch nicht essen. Ich spreche da aus Erfahrung. Meiner hat damals die Karottenstückchen fein aussortiert im Napf gelassen. Und ich hab mich immer gefragt wie er das hinbekommen hat. XD
Obst hat er aber geliebt. Banane, Apfel....das war sein Ding, neben dem Panzen.

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 27743
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: Nach Tod von Coco: Hamiltons Bulldogge Roscoe muss jetzt vegan leben

Beitrag von reiskocher_gtr_specv » 08.07.2020, 14:30

modernf1bodyguard hat geschrieben:
08.07.2020, 14:01
Schon klar, das trifft aber auf jedes Haustier dieser Welt zu. Und doch würde man das niemals so ausdrücken, einfach weil die Gründe dafür völlig plausibel sind und auch die Besitzer nichts wirklich dafür können.
Relevant ist doch eigentlich nur, ob es Sinn macht.

Und so sehr ich die Abkehr zur vegetarischen/veganen Ernährung bei Menschen billige, bei Hunden und Katzen ist das leider völliger Dummfug.
Man füttert einem Vogel auch kein dry aged beef, die Evolution gibt das noch nicht her, trotz Domestizierung.
Hier wird der Hund benutzt, um die persönliche Orientierung des Herrchens zu verstärken oder zu bestätigen.

Von daher trifft es "muss" schon ziemlich genau.
Meine 40. F1 Saison in Folge. Ich war auch schon mal jünger. :eh:
Hier könnte Ihre Werbung stehen. Zielgruppe: Treppenlift.
#KeepFightingMichael

Benutzeravatar
Arsonist
F1-Fan
Beiträge: 98
Registriert: 09.11.2012, 15:29
Lieblingsteam: McL
Wohnort: nähe Bonn

Re: Nach Tod von Coco: Hamiltons Bulldogge Roscoe muss jetzt vegan leben

Beitrag von Arsonist » 08.07.2020, 14:31

Hätte nicht gedacht, dass dieser Tag einmal kommt, aber ich kann endlich den Begriff Omnivore in den Raum werfen....
There's nothing wrong with the car except that it's on fire.

Murray Walker

Benutzeravatar
ItachiU
Testfahrer
Beiträge: 844
Registriert: 09.07.2017, 07:41
Lieblingsfahrer: Senna, Hamilton, Leclerc
Lieblingsteam: Mercedes AMG, McLaren

Re: Nach Tod von Coco: Hamiltons Bulldogge Roscoe muss jetzt vegan leben

Beitrag von ItachiU » 08.07.2020, 14:32

eifelbauer hat geschrieben:
08.07.2020, 14:08
Wenigstens eine gute Nachricht an diesem sehr schlechten Tag für die F1 :thumbs_up:
Danke das HAM an uns Fans denkt und Weltbewegende F1 News teilt, er ist einfach ein richtiger Weltmeister. :heartbeat:

Nein kein Sarkasmus meine das genau so
Kein Alonso fan :rofl: ?

Formula_1
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3441
Registriert: 24.06.2019, 02:10

Re: Nach Tod von Coco: Hamiltons Bulldogge Roscoe muss jetzt vegan leben

Beitrag von Formula_1 » 08.07.2020, 14:35

Da geht es endlich wieder los, es ist gerade genau die Wochenmitte nach dem ersten Rennen und vor dem zweiten Rennen, es geht zur Zeit um sehr interessante Transfers/ Werdegänge und die Redaktion macht einen Artikel über die Ernährung von Hamiltons Hund... :D Manchmal muss man bei der Redaktion schon genau prüfen, ob man nicht doch versehentlich "Postillon.de" statt "Formel1.de" geöffnet hat... ;)

Benutzeravatar
modernf1bodyguard
Rookie
Rookie
Beiträge: 1560
Registriert: 21.04.2012, 14:25
Lieblingsfahrer: VER, VET, LEC, NOR, RUS, VONG
Lieblingsteam: McLaren, Red Bull, Jaguar (FE)

Re: Nach Tod von Coco: Hamiltons Bulldogge Roscoe muss jetzt vegan leben

Beitrag von modernf1bodyguard » 08.07.2020, 14:37

reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:
08.07.2020, 14:30
modernf1bodyguard hat geschrieben:
08.07.2020, 14:01
Schon klar, das trifft aber auf jedes Haustier dieser Welt zu. Und doch würde man das niemals so ausdrücken, einfach weil die Gründe dafür völlig plausibel sind und auch die Besitzer nichts wirklich dafür können.
Relevant ist doch eigentlich nur, ob es Sinn macht.

Und so sehr ich die Abkehr zur vegetarischen/veganen Ernährung bei Menschen billige, bei Hunden und Katzen ist das leider völliger Dummfug.
Man füttert einem Vogel auch kein dry aged beef, die Evolution gibt das noch nicht her, trotz Domestizierung.
Hier wird der Hund benutzt, um die persönliche Orientierung des Herrchens zu verstärken oder zu bestätigen.

Von daher trifft es "muss" schon ziemlich genau.
Nicht wirklich, wenn man sich ordentlich kundig macht, ist eine vegane Ernährung problemlos umsetzbar und sogar gesund. Und nein, "muss" wird es leider niemals treffen, insofern du nicht den Beweis lieferst, dass Lewis seinen Roscoe bis zum Erbrechen aushungern lässt, sollte er seine vegane Mahlzeit nicht essen wollen.
Meine Kacke kann Krebs heilen

Ich habe Warzen an meiner Scheiße

Mission 2021 - Gefallene: 2

Bild

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 27743
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: Nach Tod von Coco: Hamiltons Bulldogge Roscoe muss jetzt vegan leben

Beitrag von reiskocher_gtr_specv » 08.07.2020, 14:37

AktenTaschenAkne hat geschrieben:
08.07.2020, 14:28
Weil man ein Haustier nicht dazu zwingen kann etwas zu essen was es nicht will. Wenn Roscoe kein Bock auf ne Karotte hat, dann wird er sie auch nicht essen. Ich spreche da aus Erfahrung. Meiner hat damals die Karottenstückchen fein aussortiert im Napf gelassen. Und ich hab mich immer gefragt wie er das hinbekommen hat. XD
Obst hat er aber geliebt. Banane, Apfel....das war sein Ding, neben dem Panzen.
Hunde fressen ziemlich viel, was man sich so gar nicht vorstellen kann, wenn sie wollen.
Karotten, Äpfel, Pferdeäpfel, Horn, auch mal die Kacke anderer Hunde.

Leider ist die Herleitung, dass, weil sie das ab und an mal fressen, ausschließlich fressen können, nicht griffig.
Man muss dann natürlich auch von dem industriell gefertigten Trockenfutter abgehen und hochwertiges Rohfutter füttern.
Frisch vom Schlachter oder man kann sich das auch abgepackt bestellen.

Stell einem Hund einen Napf mit Haferflocken und einen mit rohem Pferdefleisch hin und sieh was passiert.

Aber hey, schon wieder ist HAM im Fokus, irgendwie hat er es drauf.
Meine 40. F1 Saison in Folge. Ich war auch schon mal jünger. :eh:
Hier könnte Ihre Werbung stehen. Zielgruppe: Treppenlift.
#KeepFightingMichael

Antworten