7 Schumacher-Rekorde, die Lewis Hamilton brechen kann

Kommentiere hier unsere bunten und sonstigen Berichte rund um die Formel 1

Moderator: Mods

Antworten
Benutzeravatar
NeverSurrender
Rookie
Rookie
Beiträge: 1609
Registriert: 06.09.2013, 21:48
Lieblingsfahrer: Alonso, Häkkinen, MVerstappen
Lieblingsteam: Mild Seven Renault F1 Team
Wohnort: Bad Muskau/ Sachsen

Re: 7 Schumacher-Rekorde, die Lewis Hamilton brechen kann

Beitrag von NeverSurrender » 23.08.2019, 10:42

violettcm hat geschrieben: Bei MAMG keine klare Nummer 1? Logisch. Man hat da nur einen Fahrer genommen der gerade so gut genug ist den MAMG, das Überlegenste Auto der Modernen F1 seit McLaren-Honda, aufs Treppchen zu fahren.
Ferrari 2002/2004?
Red Bull 2011/2013?

Benutzeravatar
Chris1909
Nachwuchspilot
Beiträge: 462
Registriert: 29.05.2016, 18:46

Re: 7 Schumacher-Rekorde, die Lewis Hamilton brechen kann

Beitrag von Chris1909 » 23.08.2019, 11:08

Turel hat geschrieben:Ich rechne damit das Lewis die Rekorde von Schumi knacken wird, was auch gut ist.

Eines Tages wird es Verstappen sein, der die Rekorde von Lewis brechen wird.

So ist das
Entscheidend wird die Frage sein, wie stark sich die Regeln wirklich ab 2021 und dann weiter ab 2024 ändern werden. Wie viele "Showelemente" wird die Führung einbringen?

In der Formel E gab es in 7 Rennen, 7 verschiedene Sieger. Sofern alle Autos einmal ziemlich "gleich" sein sollten, kann entweder ein Superfahrer sein einzigartiges Können zu Seriensiegen umwandeln... oder aber der gegenteilige Effekt tritt ein und Seriensiege sind nicht mehr möglich da das Auto eines Topfahrers keinen Vorsprung mehr hat.

Im Grunde war und ist die F1 ja schon immer sportlich sehr fragwürdig.... 75-80% macht das Autos aus.... und die vermeintlich besten Fahrer, sitzen auch im besten Auto was den Vorsprung dann gleich noch größer macht.

Scorp!on
Rookie
Rookie
Beiträge: 1317
Registriert: 27.04.2010, 11:31

Re: 7 Schumacher-Rekorde, die Lewis Hamilton brechen kann

Beitrag von Scorp!on » 23.08.2019, 11:15

NeverSurrender hat geschrieben:
violettcm hat geschrieben: Bei MAMG keine klare Nummer 1? Logisch. Man hat da nur einen Fahrer genommen der gerade so gut genug ist den MAMG, das Überlegenste Auto der Modernen F1 seit McLaren-Honda, aufs Treppchen zu fahren.
Ferrari 2002/2004?
Red Bull 2011/2013?

Die Dominanz von Mercedes hält aber nun schon seit fast 6 Jahren. Schumacher hatte immerhin Konkurrenten von anderen Teams die ihm Paroli boten, das hat Ham schlicht nicht.

Wie man HAM über MSC stufen kann ist mir Schleierhaft, Schumacher hat meines Erachtens nach wesentlich mehr erreicht und war im Gegensatz zu Hamilton nicht seine ganze Karriere in einem Auto das mindestens um Siege fahren konnte.

Was mich aber am meisten stört am ganzen das er sich selbst so krampfhaft versucht als Legende darzustellen. Jedes mal DAS BESTE RENNEN MEINES LEBENS !!!einseinseins
Mein Gott, ja du bist schnell und extrem talentiert aber bleib mal auf dem Boden. Vettel hätte mit dem Mercedes jetzt wohl schon 8 Titel.

Benutzeravatar
besser.is.sicher
Rookie
Rookie
Beiträge: 1300
Registriert: 20.02.2013, 16:38

Re: 7 Schumacher-Rekorde, die Lewis Hamilton brechen kann

Beitrag von besser.is.sicher » 23.08.2019, 11:34

Herr Jansen wirbt hier für sehr guten Wein übrigens. Hat den schonmal jemand probiert?
Ich weiß genau was ich will, wenn was ich will, weiß was es will.

_Vendetta_
Kartfahrer
Beiträge: 161
Registriert: 29.12.2018, 15:43
Lieblingsfahrer: VET, RAI, HUL, VER
Lieblingsteam: Ferrari

Re: 7 Schumacher-Rekorde, die Lewis Hamilton brechen kann

Beitrag von _Vendetta_ » 23.08.2019, 11:37

Turel hat geschrieben:Ich rechne damit das Lewis die Rekorde von Schumi knacken wird, was auch gut ist.

Eines Tages wird es Verstappen sein, der die Rekorde von Lewis brechen wird.

So ist das
Selbst wenn es für irgendwen gaaanz wichtig ist "Rekorde" zu knacken, so glaube ich eher nicht, dass HAM noch auf 8 WM Titel kommen wird und erst recht nicht wird VER dann auf 9 WM Titel kommen. Natürlich sorgen auch solche Rekordserien wie bei MSC für Umsätze und Begeisterung, aber nicht dauerhaft.
Das Show-Event und die Geldmaschine F1 werden/müssen eigentlich dafür sorgen, dass es so dominante/langweilige Serien wie bei MSC und HAM/MAMG möglichst nicht gibt. Es können einfach mehr Einnahmen generiert werden wenn die WM (Konstrukteure und Fahrer) möglichst lange offen=spannend ist. Selbst ich als damals großer MSC-Fan habe dann einige Rennen nur noch nebenbei verfolgt weil nach einer Runde bereits der Sieger feststand. Die einzige "Hoffnung" der Gegner war nur noch ein Ausfall, sonst führte oft nichts an einem MSC Sieg vorbei. Bei HAM/MAMG ist es ähnlich in den letzten Jahren bis auf das Intermezzo mit ROS.
Es kann nicht im Interesse der F1 sein, dass nur 2-3 Teams überhaupt siegfähig sind unter normalen Umständen, oder?

Bis denne :wave:

Benutzeravatar
NeverSurrender
Rookie
Rookie
Beiträge: 1609
Registriert: 06.09.2013, 21:48
Lieblingsfahrer: Alonso, Häkkinen, MVerstappen
Lieblingsteam: Mild Seven Renault F1 Team
Wohnort: Bad Muskau/ Sachsen

Re: 7 Schumacher-Rekorde, die Lewis Hamilton brechen kann

Beitrag von NeverSurrender » 23.08.2019, 12:28

Scorp!on hat geschrieben:
NeverSurrender hat geschrieben:Ferrari 2002/2004?
Red Bull 2011/2013?
Die Dominanz von Mercedes hält aber nun schon seit fast 6 Jahren. Schumacher hatte immerhin Konkurrenten von anderen Teams die ihm Paroli boten, das hat Ham schlicht nicht.
Dominanz über die gesamte Saison sehe ich lediglich 2014-2016.

2017/2018 war Ferrari am Anfang der Saison stark, ließ dann allerdings in der zweiten Saisonhälfte nach. "Dominant" ist das für mich nicht unbedingt, sonst könnte man auch sagen, dass 2012 für RB eine dominante Saison war, obwohl sie erst zur zweiten Saisonhälfte Seriensiege einfuhren.

2019 ist auch nicht mit 2014-2016 vergleichbar, wenn man bedenkt, dass in Österreich und Deutschland kein Mercedes ganz oben stand und Bahrain/Kanada/Ungarn ganz anders hätte enden können. Dieses Jahr ist Merdedes einfach - wiedermal - nahezu fehlerfrei unterwegs, sei ein Team oder Fahrer (Ausnahme Hockenheim) - anders als die konkurrierenden Konstrukteure.

"Dominanz" heißt für mich, dass die Kombination Auto+Fahrer in allen Belangen besser ist und in einer ganz anderen Liga fährt. Allerdings hatten sowohl Ferrari (2017/2018, teilweise auch 2019), als auch RBR (2019) schon Chancen auf Siege in der Vergangenheit.
Seit 2017 ist es nicht mehr wirklich unrealistisch, dass am Ende ein Nicht-Mercedes-Fahrer die Krone trägt. Das geht allerdings nur, wenn man das Auto auch in der Sommerpause versucht bestmöglich weiterzuentwickeln (was Ferrari seit Jahren bedingt bis gar nicht gelingt), die Fahrer keine Fehler machen (Mission-Spinnow 2018), und der Kommandostand bzw. Boxencrew keine Fehler bzgl. Strategie, Boxenstops oder allgemein Fehler am Auto machen. Die Basis war da, aber was man innerhalb der Saison aus jener Basis gemacht hat, war einfach viel zu wenig.

harrrys
Rookie
Rookie
Beiträge: 1061
Registriert: 18.04.2010, 12:41

Re: 7 Schumacher-Rekorde, die Lewis Hamilton brechen kann

Beitrag von harrrys » 23.08.2019, 12:37

Scorp!on hat geschrieben:
NeverSurrender hat geschrieben:
violettcm hat geschrieben: Bei MAMG keine klare Nummer 1? Logisch. Man hat da nur einen Fahrer genommen der gerade so gut genug ist den MAMG, das Überlegenste Auto der Modernen F1 seit McLaren-Honda, aufs Treppchen zu fahren.
Ferrari 2002/2004?
Red Bull 2011/2013?

Die Dominanz von Mercedes hält aber nun schon seit fast 6 Jahren. Schumacher hatte immerhin Konkurrenten von anderen Teams die ihm Paroli boten, das hat Ham schlicht nicht.

Wie man HAM über MSC stufen kann ist mir Schleierhaft, Schumacher hat meines Erachtens nach wesentlich mehr erreicht und war im Gegensatz zu Hamilton nicht seine ganze Karriere in einem Auto das mindestens um Siege fahren konnte.

Was mich aber am meisten stört am ganzen das er sich selbst so krampfhaft versucht als Legende darzustellen. Jedes mal DAS BESTE RENNEN MEINES LEBENS !!!einseinseins
Mein Gott, ja du bist schnell und extrem talentiert aber bleib mal auf dem Boden. Vettel hätte mit dem Mercedes jetzt wohl schon 8 Titel.
Zum ersten ging die mercedes Dominanz nicht 6 Jahre sondern maxinal 4, 2017 und gerade 2018 war ja wohl alles andere als dominant. Ausserdem hatte hamilton in den dominanten Mercedes jahren nie den luxus wie Schumacher dass der nr.1 Status quasi in stein gemeißelt ist. ( nicht umsonst hat schumacher noch den Rekord mit der frühesten wm Entscheidung, das klappt nur wenn zum überlegenen auto auch noch ein Teamkollege kommt der nicht gewinnen darf)

Mir ist schleierhaft wie man einen so unsportlichen Fahrer wie schumacher (und dass er einer der unsportlichsten ist hat er mehr als einmal bewiesen) über hamilton stellen kann. Dass hamilton nicht so ist hat er im Finale 2016 bewiesen, klar hat er versucht rosberg in Bedrängnis zu bringen aber er hätte es auch ähnlich machen können wie schumacher und eine Kollision riskieren können in der Hoffnung dass er weiterfahren kann und rosberg nicht.

Ach und Vettel hätte vielleicht auch gar keinen Titel im Mercedes gewonnen, wir wissen alle dass er es nicht so mit starken Teamkollegen hat

Benutzeravatar
Typ17 GTI
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2831
Registriert: 25.02.2015, 14:01

Re: 7 Schumacher-Rekorde, die Lewis Hamilton brechen kann

Beitrag von Typ17 GTI » 23.08.2019, 12:54

harrrys hat geschrieben:Mir ist schleierhaft wie man einen so unsportlichen Fahrer wie schumacher (und dass er einer der unsportlichsten ist hat er mehr als einmal bewiesen) über hamilton stellen kann. Dass hamilton nicht so ist hat er im Finale 2016 bewiesen, klar hat er versucht rosberg in Bedrängnis zu bringen aber er hätte es auch ähnlich machen können wie schumacher und eine Kollision riskieren können in der Hoffnung dass er weiterfahren kann und rosberg nicht.
Bis jetzt war Lewis noch nie in der Situation, daß er im letzten Rennen knapp die WM anführt und der direkte WM-Gegner hinter ihm fährt und ihn versucht zu überholen. Erst wenn er in der selben Situation ist und keine Kollision provoziert, dann kann man sagen, er ist nicht so. :wink:

Benutzeravatar
violettcm
F1-Fan
Beiträge: 87
Registriert: 28.08.2017, 15:17
Lieblingsfahrer: Kimi, Bottas, Verstappen
Lieblingsteam: McLaren, Ferrari, Sauber

Re: 7 Schumacher-Rekorde, die Lewis Hamilton brechen kann

Beitrag von violettcm » 23.08.2019, 13:55

NeverSurrender hat geschrieben:
violettcm hat geschrieben: Bei MAMG keine klare Nummer 1? Logisch. Man hat da nur einen Fahrer genommen der gerade so gut genug ist den MAMG, das Überlegenste Auto der Modernen F1 seit McLaren-Honda, aufs Treppchen zu fahren.
Ferrari 2002/2004?
Red Bull 2011/2013?
Ich schätze die Mercedes in den letzten Jahren zum Teil noch erdrückender ein was die Überlegenheit angeht. Sowas wie dieses Jahr, dass man vom Start an so viele Rennen in Reihe gewinnt hat selbst Ferrari in der überlegensten Saison nicht hinbekommen. Das ganze Bild ist ein wenig verzerrt weil zum Teil mehr Teams in der Lage waren unter gewissen Umständen um einen Sieg zu fahren. Ich mag da nur auf Jordan verweisen die in einem Jahr bei der WM bis kurz vor Ende echt gut bei der Musik waren. 2000 war das Duell MSC gegen Hakkinen. 2001 die Revanche wobei der Finne da anfing ab zu bauen. Ferrari hatte nach den Zahlen je nach Saison William, McLaren +1-2 Teams in einer relativen Schlagdistanz. Wenn deine Verfolger sich gegenseitig Punkte klauen. Und dabei reden wir von mehr als Mercedes hat. Zumindest in einem realistischen Radius der Performance.

RedBull hatte ich gestern so nicht genau drüber nach gedacht. Da die Phase aber deutlich kürzer war, alleine weil die FIA RBR versuchte krampfhaft einzubremsen schätze ich Redbull auch nicht so extrem dominant ein wie es Mercedes derzeit ist. Da hat man alleine durch die Reifen die man einführte einen komischen Beigeschmack. Weil damals nach dem was ich mitbekam lediglich MAMG Probleme mit denen hatte. MAMG hat an schlechten Tagen gerade einmal Ferrari (die sich aber selbst im Weg stehen) oder Verstappen halbwegs auf Augenhöhe. Hamilton ist echt übel. Kein "richtiger Rennfahrer", also einer der mit Leib und Seele dabei ist, würde den Wagen einfach abstellen wollen so wie HAM auf dem Hockenheim-Ring. Erst Recht nicht bei solchen Bedingungen. Wenn man mir nun sagt dass das Normal sei... Der solle sich Schumachers letztes Rennen für Ferrari anschauen. Auch wer glaubt Schumacher hätte die Titel nur wegen eine überlegenen Ferrari geholt. Und das war KEIN CHAOSRENNEN wie Hockenheim dieses Jahr. Ein Erwachsener Mann, schon gar nicht ein Rennfahrer, sollte nicht anfangen Herum zu heulen nur weil man mal nicht vorne weg fährt. Hamiltons Fehlerlosigkeit? Ich erinnere an die McLaren Jahre wo der McLaren nicht von Haus aus ein Sieg Fahrzeug war. Der hat Fehler gemacht die eher an einen Rookie erinnerten. Dazu die Aussage dass man ihn vor der MAMG Zeit in Monaco bestrafen wollte und dann die "nur weil ich schwarz bin"-Karte gespielt hat.

Tut mir Leid. Aber Hamilton ist schnell, ja, aber kein Rennfahrer wenn es um die Leidenschaft und das Herz geht. Schumacher hat sich wegen seinem bedingungslosen Willen zu siegen zu Aktionen hinreißen lassen die dämlich waren. Aber genau für so ein Verhalten wird zum Beispiel Verstappen von seinen Fans gefeiert. Nehmen wir doch das Manöver gegen LEC in Österreich. Sauber war das nicht einen anderen Fahrer von der Strecke zu schieben. Heute wirds kaum bestraft. Aber vor ein paar Jahren war da Kies. Sprich; Das Rennen von LEC wäre vorbei gewesen. Wo ist sowas dann besser? Hamilton hat selbst genug Dreck am stecken. Aber da ignoriert man es gerne. Denn er ist ja... Jesus? Gott? Als irgendwas in der Richtung wird er Hingestellt. Er ist die Instanzen so schnell hoch gefallen seit er bei MAMG ist dass ich leider den Faden verloren habe. :rotate:

Benutzeravatar
FU Racing Team
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3240
Registriert: 04.05.2015, 13:06
Lieblingsfahrer: HAM, MSC, RIC, HULK
Lieblingsteam: BMW Sauber, Mercedes, McLaren

Re: 7 Schumacher-Rekorde, die Lewis Hamilton brechen kann

Beitrag von FU Racing Team » 23.08.2019, 14:39

Wie viele hier immer von einer 6jährigen Dominanz sprechen und dabei 2017 und 2018 total vergessen bzw. außen vor lassen.
2018 gewann MAMG übrigens "lediglich 9 von 21 Rennen". TOTAL DOMINANT! :mrgreen:
"Okay Lewis, it`s Hammertime!" :domokun:

Benutzeravatar
Typ17 GTI
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2831
Registriert: 25.02.2015, 14:01

Re: 7 Schumacher-Rekorde, die Lewis Hamilton brechen kann

Beitrag von Typ17 GTI » 23.08.2019, 14:55

FU Racing Team hat geschrieben:2018 gewann MAMG übrigens "lediglich 9 von 21 Rennen". TOTAL DOMINANT!
Also ich zähle 11 Siege für MAMG, 6 Siege für Ferrari und 4 Siege Red Bull in der Saison 2018.

Formula_1
Rookie
Rookie
Beiträge: 1690
Registriert: 24.06.2019, 02:10

Re: 7 Schumacher-Rekorde, die Lewis Hamilton brechen kann

Beitrag von Formula_1 » 23.08.2019, 15:50

Typ17 GTI hat geschrieben:
harrrys hat geschrieben:Mir ist schleierhaft wie man einen so unsportlichen Fahrer wie schumacher (und dass er einer der unsportlichsten ist hat er mehr als einmal bewiesen) über hamilton stellen kann. Dass hamilton nicht so ist hat er im Finale 2016 bewiesen, klar hat er versucht rosberg in Bedrängnis zu bringen aber er hätte es auch ähnlich machen können wie schumacher und eine Kollision riskieren können in der Hoffnung dass er weiterfahren kann und rosberg nicht.
Bis jetzt war Lewis noch nie in der Situation, daß er im letzten Rennen knapp die WM anführt und der direkte WM-Gegner hinter ihm fährt und ihn versucht zu überholen. Erst wenn er in der selben Situation ist und keine Kollision provoziert, dann kann man sagen, er ist nicht so. :wink:
Genau in der Situation hat Lewis doch seine "Unsportlichkeit" bewiesen. Er hätte von einer Kollision ja nicht profitieren können, er hätte schon darauf hoffen müssen, dass nur Rosberg ausfällt. Beide Fälle (Schumi und Hamilton) waren nicht schön, aber irgendwie auch verständlich.

Benutzeravatar
Pentar
Mehrfacher Champion
Mehrfacher Champion
Beiträge: 10246
Registriert: 01.02.2015, 20:58
Lieblingsfahrer: MSC|ALO|HAK|RIC
Wohnort: Stuttgart

Re: 7 Schumacher-Rekorde, die Lewis Hamilton brechen kann

Beitrag von Pentar » 23.08.2019, 16:24

Mich interessieren die Rekorde irgendwelcher Rekordchampions eher weniger. Ich möchte spannende Rennen sehen & die letzten Drei waren ein gutes Beispiel für spannendes Racing. Und wenn der Sieg dieser spannenden Rennen dann trotzdem nur unter maximal drei Piloten aus zwei/drei Teams ausgemacht wird, dann ist das eben so.

Das ist über die Jahrzehnte gesehen auch nichts Neues. Zu MSCs Zeiten gab es beispielsweise viele Rennen, wo nach dem Start praktisch schon klar war, wie es weitergeht. Das war wirklich nicht der Brüller. Mein Freund neben mir (totaler MSC-Fan) jubelte. Ich bin/war zwar auch MSC-Fan, aber das war wirklich nicht das, was ich sehen wollte & weswegen ich am SO-Nachmittag am TV hocke.

Gerade in dieser Zeit habe ich (wie heute auch noch) sehr viel amerikanischen Formel-Sport geschaut (damals CART/Champ-Car & Indy-Racing-League, heute Indy-Car). Das war damals spannend & ist auch heute immer noch spannend...

Benutzeravatar
FU Racing Team
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3240
Registriert: 04.05.2015, 13:06
Lieblingsfahrer: HAM, MSC, RIC, HULK
Lieblingsteam: BMW Sauber, Mercedes, McLaren

Re: 7 Schumacher-Rekorde, die Lewis Hamilton brechen kann

Beitrag von FU Racing Team » 24.08.2019, 10:07

Typ17 GTI hat geschrieben:
FU Racing Team hat geschrieben:2018 gewann MAMG übrigens "lediglich 9 von 21 Rennen". TOTAL DOMINANT!
Also ich zähle 11 Siege für MAMG, 6 Siege für Ferrari und 4 Siege Red Bull in der Saison 2018.

Ja sorry, hatte mich in der Saison geirrt. Ich dachte 2018 war es, als Ham "nur 9 Siege holte", dabei war es 2017. Aber in 2017 hat Bottas ja auch dreimal gewonnen, was in Summe 12 ergibt.

Okay, es waren 11 im Jahre 2018, aber auch das ist "nur die Hälfte" aller Rennen.
Ich erinnere mal an 2004, als Schumi im 11. Rennen den 10. Sieg holte ;-)
"Okay Lewis, it`s Hammertime!" :domokun:

Benutzeravatar
Typ17 GTI
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2831
Registriert: 25.02.2015, 14:01

Re: 7 Schumacher-Rekorde, die Lewis Hamilton brechen kann

Beitrag von Typ17 GTI » 24.08.2019, 10:29

FU Racing Team hat geschrieben:Ich erinnere mal an 2004, als Schumi im 11. Rennen den 10. Sieg holte
Das wären sogar 13 Siege hintereinander geworden, wenn Montoya nicht in Monaco Schumacher hinter dem SC "abgeschossen" hätte. :wink:

Antworten