Hamilton will keines seiner Formel-1-Autos: "Wohin damit?"

Kommentiere hier unsere bunten und sonstigen Berichte rund um die Formel 1

Moderator: Mods

Redaktion
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 5946
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Hamilton will keines seiner Formel-1-Autos: "Wohin damit?"

Beitragvon Redaktion » 11.08.2018, 10:57

Kein Platz und kein Museum in Planung: Warum Lewis Hamilton sich im Gegensatz zu anderen Weltmeistern lieber Autos in die Garage stellt, die er auch fahren kann
Lewis Hamilton

Lewis Hamilton lässt seine Wagen lieber im Mercedes-Benz-Museum parken

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton hat sich in seinem neuen Vertrag mit Mercedes kein Anrecht auf einen seiner Rennwagen zusichern lassen. Wie er erklärt, besäße er kein Interesse an Devotionalien seiner aktiven Karriere: "Wo sollte ich den Wagen denn hinstellen?", fragt Hamilton schulterzuckend. "Selbst bei mir an den Wänden ist nicht genug Platz für etwas von der Größe eines Autos."

Einige seiner Fahrerkollegen denken in dieser Beziehung anders: Die private Sammlung Michael Schumachers mit einem Großteil seiner Boliden ist seit kurzer Zeit in Köln kostenlos zu bestaunen, Fernando Alonsos fahrbare Untersätze lassen sich in Oviedo für 15 Euro Eintritt inspizieren.

Hamilton winkt ab: "Ich plane kein Museum und habe schon kaum Platz für meine aktuelle Sammlung", spielt er auf seine straßenzugelassenen Wagen an, die er bewegen darf, ohne eine Rennstrecke zu mieten und ein Dutzend Ingenieure einzufliegen: "Ganz davon abgesehen, dass ich so ein Auto nicht einmal fahren könnte. Wenn mir eines gehören würde, müsste es bei Mercedes stehen."

Im Mercedes-Benz-Museum in Stuttgart stehen bereits mehrere Renner Hamiltons. In seinem eigenen Besitz befindet sich zwar kein Formel-1-Auto, dafür aber Raritäten wie ein Pagani Zonda 760, seine Shelby Cobra 427, ein McLaren P1 und wohl auch ein Ferrari LaFerrari.


Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 16.08.2018, 16:00, insgesamt 14-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Benutzeravatar
Zettel
Mechaniker
Beiträge: 274
Registriert: 04.09.2013, 17:19
Lieblingsfahrer: VET, ALO, MSC, HAM, RAI...
Lieblingsteam: TOP 2

Re: Hamilton will keines seiner Formel-1-Autos: "Wohin damit?"

Beitragvon Zettel » 11.08.2018, 11:21

Das kann er doch keinem erzählen, dass er keinen Platz hat. Der kann sich doch jederzeit überall eine Halle hinstellen oder mieten und dort alles lagern, was bei ihm zu Hause nicht an die Wand passt. Und es würde sich auch jemand finden, der einmal die Woche da mit nem feuchten Lappen rübergeht, damit der Rennwagen nicht zustaubt. Also zumindest würde ich es so machen mit so viel Kohle in der Hinterhand.
Sebastian Vettel isst keinen Honig - er kaut Bienen!

Benutzeravatar
Shogun
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 4430
Registriert: 09.01.2012, 22:25
Lieblingsfahrer: A. Senna, Alo, Ham, Ric,
Lieblingsteam: McLaren
Wohnort: Tokyo

Re: Hamilton will keines seiner Formel-1-Autos: "Wohin damit?"

Beitragvon Shogun » 11.08.2018, 12:59

Zettel hat geschrieben:Das kann er doch keinem erzählen, dass er keinen Platz hat. Der kann sich doch jederzeit überall eine Halle hinstellen oder mieten und dort alles lagern, was bei ihm zu Hause nicht an die Wand passt. Und es würde sich auch jemand finden, der einmal die Woche da mit nem feuchten Lappen rübergeht, damit der Rennwagen nicht zustaubt. Also zumindest würde ich es so machen mit so viel Kohle in der Hinterhand.


Vielleicht ist er so bescheiden und braucht so was nicht :winky:

papi
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 1061
Registriert: 18.04.2010, 11:21

Re: Hamilton will keines seiner Formel-1-Autos: "Wohin damit?"

Beitragvon papi » 11.08.2018, 13:02

Shogun hat geschrieben:
Zettel hat geschrieben:Das kann er doch keinem erzählen, dass er keinen Platz hat. Der kann sich doch jederzeit überall eine Halle hinstellen oder mieten und dort alles lagern, was bei ihm zu Hause nicht an die Wand passt. Und es würde sich auch jemand finden, der einmal die Woche da mit nem feuchten Lappen rübergeht, damit der Rennwagen nicht zustaubt. Also zumindest würde ich es so machen mit so viel Kohle in der Hinterhand.


Vielleicht ist er so bescheiden und braucht so was nicht :winky:

Ich glaube eher, das ihm die emotionale Bindung zu seinen rennautos abgeht.
Wenn man sich Schumacher oder Vettel anschaut: Die haben oder bauen immer noch eine emotionale Bindung zu ihren Autos auf. Bei mir wäre es nichts anderes und ich würde mir dann auch wenigstens ein Auto vertraglich zusichern lassen.
Bei Hamilton sieht das scheinbar anders aus und die Autos sind eher Mittel zum Zweck. Schade eigentlich. Immerhin wäre er ohne die Autos gar nichts. Also irgendwie fehlt da das Herzblut..

Benutzeravatar
Zettel
Mechaniker
Beiträge: 274
Registriert: 04.09.2013, 17:19
Lieblingsfahrer: VET, ALO, MSC, HAM, RAI...
Lieblingsteam: TOP 2

Re: Hamilton will keines seiner Formel-1-Autos: "Wohin damit?"

Beitragvon Zettel » 11.08.2018, 13:06

Aber die ganzen Siegerpokale wollte er doch immer haben und bei McLaren musste er die sogar nachbauen lassen, weil er sie nicht mitnehmen durfte.
Sebastian Vettel isst keinen Honig - er kaut Bienen!

Benutzeravatar
Shogun
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 4430
Registriert: 09.01.2012, 22:25
Lieblingsfahrer: A. Senna, Alo, Ham, Ric,
Lieblingsteam: McLaren
Wohnort: Tokyo

Re: Hamilton will keines seiner Formel-1-Autos: "Wohin damit?"

Beitragvon Shogun » 11.08.2018, 13:06

papi hat geschrieben:
Shogun hat geschrieben:
Zettel hat geschrieben:Das kann er doch keinem erzählen, dass er keinen Platz hat. Der kann sich doch jederzeit überall eine Halle hinstellen oder mieten und dort alles lagern, was bei ihm zu Hause nicht an die Wand passt. Und es würde sich auch jemand finden, der einmal die Woche da mit nem feuchten Lappen rübergeht, damit der Rennwagen nicht zustaubt. Also zumindest würde ich es so machen mit so viel Kohle in der Hinterhand.


Vielleicht ist er so bescheiden und braucht so was nicht :winky:

Ich glaube eher, das ihm die emotionale Bindung zu seinen rennautos abgeht.
Wenn man sich Schumacher oder Vettel anschaut: Die haben oder bauen immer noch eine emotionale Bindung zu ihren Autos auf. Bei mir wäre es nichts anderes und ich würde mir dann auch wenigstens ein Auto vertraglich zusichern lassen.
Bei Hamilton sieht das scheinbar anders aus und die Autos sind eher Mittel zum Zweck. Schade eigentlich. Immerhin wäre er ohne die Autos gar nichts. Also irgendwie fehlt da das Herzblut..


Aber man es kann wieder als negativ auslegen bei Hamilton wenn ich deinen Kommentar lese. Wenn er jetzt gesagt hätte, ich will mir ein Auto in meinem Haus haben, würden Kommentare wie "so ein Angeber " etc. kommen. Lewis kann wie C.Ronaldo machen was sie wollen aus irgendeinen Grund wird es immer als negative wahrgenommen.

Benutzeravatar
Klassikfan
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 2037
Registriert: 29.05.2011, 16:57

Re: Hamilton will keines seiner Formel-1-Autos: "Wohin damit?"

Beitragvon Klassikfan » 11.08.2018, 13:23

Zettel hat geschrieben:Aber die ganzen Siegerpokale wollte er doch immer haben und bei McLaren musste er die sogar nachbauen lassen, weil er sie nicht mitnehmen durfte.


Wenn man weiß, wie Hamilton tickt edit. Unnötig, dann paßt das voll ins Bild. Es sind schließlich nicht die Autos, die die Rennen gewinnen, sondern ausschließlich er: Lewis Hamilton. Deshalb: Pokale - unbedingt! Aber Autos? Hmm... wozu? Dazu paßt auch die idiotische Ausrede mit dem fehlenden Platz sehr gut.

papi
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 1061
Registriert: 18.04.2010, 11:21

Re: Hamilton will keines seiner Formel-1-Autos: "Wohin damit?"

Beitragvon papi » 11.08.2018, 13:27

Shogun hat geschrieben:
Aber man es kann wieder als negativ auslegen bei Hamilton wenn ich deinen Kommentar lese. Wenn er jetzt gesagt hätte, ich will mir ein Auto in meinem Haus haben, würden Kommentare wie "so ein Angeber " etc. kommen. Lewis kann wie C.Ronaldo machen was sie wollen aus irgendeinen Grund wird es immer als negative wahrgenommen.

Mein nachfolgendes Zitat dürfte zeigen, warum das negative auslegen davon auch gar nicht so weit her geholt ist.

Klassikfan hat geschrieben:
Zettel hat geschrieben:Aber die ganzen Siegerpokale wollte er doch immer haben und bei McLaren musste er die sogar nachbauen lassen, weil er sie nicht mitnehmen durfte.


Wenn man weiß, wie Hamilton tickt edit, dann paßt das voll ins Bild. Es sind schließlich nicht die Autos, die die Rennen gewinnen, sondern ausschließlich er: Lewis Hamilton. Deshalb: Pokale - unbedingt! Aber Autos? Hmm... wozu? Dazu paßt auch die idiotische Ausrede mit dem fehlenden Platz sehr gut.


:thumbs_up: :thumbs_up:

Benutzeravatar
Shogun
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 4430
Registriert: 09.01.2012, 22:25
Lieblingsfahrer: A. Senna, Alo, Ham, Ric,
Lieblingsteam: McLaren
Wohnort: Tokyo

Re: Hamilton will keines seiner Formel-1-Autos: "Wohin damit?"

Beitragvon Shogun » 11.08.2018, 13:35

papi hat geschrieben:
Shogun hat geschrieben:
Aber man es kann wieder als negativ auslegen bei Hamilton wenn ich deinen Kommentar lese. Wenn er jetzt gesagt hätte, ich will mir ein Auto in meinem Haus haben, würden Kommentare wie "so ein Angeber " etc. kommen. Lewis kann wie C.Ronaldo machen was sie wollen aus irgendeinen Grund wird es immer als negative wahrgenommen.

Mein nachfolgendes Zitat dürfte zeigen, warum das negative auslegen davon auch gar nicht so weit her geholt ist.

Klassikfan hat geschrieben:
Zettel hat geschrieben:Aber die ganzen Siegerpokale wollte er doch immer haben und bei McLaren musste er die sogar nachbauen lassen, weil er sie nicht mitnehmen durfte.


Wenn man weiß, wie Hamilton tickt edit, dann paßt das voll ins Bild. Es sind schließlich nicht die Autos, die die Rennen gewinnen, sondern ausschließlich er: Lewis Hamilton. Deshalb: Pokale - unbedingt! Aber Autos? Hmm... wozu? Dazu paßt auch die idiotische Ausrede mit dem fehlenden Platz sehr gut.


:thumbs_up: :thumbs_up:


Aber die anderen behalten ihre Pokale auch und da wird nix gemeckert.

Ich weiß doch was hier läuft. 99,9 % basieren darauf, dass es Lewis sagt, bei anderen Fahrern wird die Meinung komplett gedreht. :lol: :lol:

papi
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 1061
Registriert: 18.04.2010, 11:21

Re: Hamilton will keines seiner Formel-1-Autos: "Wohin damit?"

Beitragvon papi » 11.08.2018, 13:37

Shogun hat geschrieben:
Aber die anderen behalten ihre Pokale auch und da wird nix gemeckert

Die anderen Piloten haben auch nicht Hamiltons Vorgeschichte. Dem seine Verhaltensmuster führen hierzu. Bei anderen sehe ich sowas gar nicht. Es geht ja nicht nur darum, das er Pokale mit nimmt oder eben ein Auto nicht mit nimmt. Sondern um weitere Puzzleteile seines Characters.. Und einen Vergleich mit nur einem Puzzleteil mit anderen Fahrern anzustellen ist nach dem von mir zitierten Beitrag offensichtlich Käse.

Benutzeravatar
Zettel
Mechaniker
Beiträge: 274
Registriert: 04.09.2013, 17:19
Lieblingsfahrer: VET, ALO, MSC, HAM, RAI...
Lieblingsteam: TOP 2

Re: Hamilton will keines seiner Formel-1-Autos: "Wohin damit?"

Beitragvon Zettel » 11.08.2018, 13:42

Klassikfan hat geschrieben:
Zettel hat geschrieben:Aber die ganzen Siegerpokale wollte er doch immer haben und bei McLaren musste er die sogar nachbauen lassen, weil er sie nicht mitnehmen durfte.


Wenn man weiß, wie Hamilton tickt edit, dann paßt das voll ins Bild. Es sind schließlich nicht die Autos, die die Rennen gewinnen, sondern ausschließlich er: Lewis Hamilton. Deshalb: Pokale - unbedingt! Aber Autos? Hmm... wozu? Dazu paßt auch die idiotische Ausrede mit dem fehlenden Platz sehr gut.


Wobei mir einfällt, wohnt Hamilton nicht in Monaco? Da könnte es tatsächlich etwas Platzmangel geben für eine Autohalle :)
Sebastian Vettel isst keinen Honig - er kaut Bienen!

Benutzeravatar
Klassikfan
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 2037
Registriert: 29.05.2011, 16:57

Re: Hamilton will keines seiner Formel-1-Autos: "Wohin damit?"

Beitragvon Klassikfan » 11.08.2018, 13:52

Auch ein Monegasse kann sich eine Halle in Old England kaufen/mieten. Allein, wenn man sich vor Augen führt, wieviele Millionen an Steuern Hamilton im Jahr allein deswegen spart, weil er Steuer-Monegasse ist... ;)

Signore_Ferrarista
Testfahrer
Testfahrer
Beiträge: 390
Registriert: 31.07.2018, 11:31
Lieblingsteam: Scuderia Ferrari

Re: Hamilton will keines seiner Formel-1-Autos: "Wohin damit?"

Beitragvon Signore_Ferrarista » 11.08.2018, 13:59

Ich geb HAM völlig recht. Wozu soll er sich so ein Ding in die Garage parken, wenn er damit keinen Spass haben kann? Eventuell kann man darüber nachdenken, wenn man seinen Boliden aus der ersten WM sich als Andenken mitnimmt, aber wie gesagt, wird er es nie fahren können.
Da finde ich es gut, wenn er die Wagen den eigentlichen Eigentümern Mercedes überlässt. Die parken dann die Autos in ihr Museum, was ich jedem nur empfehlen kann. Das Mercedes Museum in Stuttgart ist einfach nur purer Wahnsinn :D
Bild

Benutzeravatar
Pentar
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 7135
Registriert: 01.02.2015, 20:58
Lieblingsfahrer: MSC|ALO|HAK|RIC
Lieblingsteam: Aktuell keines
Wohnort: Stuttgart

Re: Hamilton will keines seiner Formel-1-Autos: "Wohin damit?"

Beitragvon Pentar » 11.08.2018, 13:59

Ich kann HAM durchaus verstehen.
HAM ist ein "Lebemann im Jetzt".
Ein paar Pokale als Erinnerung sind ok.
Aber ganze Autos - die man noch nicht mal fahren kann?
Die sind im Benz-Museum in Stuttgart wesentlich besser untergebracht...

Benutzeravatar
motorsportfan88
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 4720
Registriert: 19.03.2015, 19:16
Lieblingsfahrer: Hamilton, Senna
Lieblingsteam: McLaren

Re: Hamilton will keines seiner Formel-1-Autos: "Wohin damit?"

Beitragvon motorsportfan88 » 11.08.2018, 14:12

Ich würde die für ihn unterstellen wenn er die Hallenmiete zahlt... :wink:


Zurück zu „Boulevard & Sonstiges-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste