Ferrari-Junior Leclerc: Ayrton Senna ist mein großes Vorbild

Kommentiere hier unsere bunten und sonstigen Berichte rund um die Formel 1

Moderator: Mods

Redaktion
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 5946
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Ferrari-Junior Leclerc: Ayrton Senna ist mein großes Vorbild

Beitragvon Redaktion » 04.08.2018, 14:39

Obwohl er geboren wurde, als die Rennlegende bereits tot war, schwärmt Charles Leclerc für Ayrton Senna - Er will ihm in Sachen Arbeitsethos nacheifern
Charles Leclerc

Charles Leclerc will sich vieles bei seinem Vorbild Ayrton Senna abschauen

Saubers Shootingstar und Ferrari-Junior Charles Leclerc hat sich sein großes Vorbild nicht unter den aktuellen Formel-1-Piloten gesucht, sondern in der Historie. Er meint: "Ayrton Senna war immer jemand, den ich sehr bewundert habe." Obwohl er erst drei Jahre nach dem Unfalltod der brasilianischen Legende das Licht der Welt erblickte, weiß Leclerc genau, was sein Idol einst auszeichnete.

Er bewundere Senna "für sein Talent, denn es war unglaublich", sagt Leclerc. "Aber auch deshalb, weil er so viel an sich gearbeitet und sich nicht darauf verlassen hat. Ich versuche, es ihm von der Arbeitsmentalität her gleichzutun." Der Monegasse ist nicht der einzige Pilot im Feld, der für Senna schwärmt. Auch Weltmeister Lewis Hamilton macht keinen Hehl aus seiner Bewunderung für ihn.

Dass Leclerc viele seiner heutigen Konkurrenten einst als Dreikäsehoch am TV-Bildschirm erlebte, ist für ihn kein Grund, sie als Vorbilder zu betrachten: "Da gibt es niemanden, den ich als mein Idol bezeichnen würde", meint er. In fünf Jahren würde er sich "in einem Team, das den WM-Titel holen kann" sehen. "Und Ferrari wäre ein Traum", findet er - damit hätte er Senna schon etwas voraus.


Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 16.08.2018, 15:27, insgesamt 7-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Benutzeravatar
..::Borni::..
Renningenieur
Renningenieur
Beiträge: 573
Registriert: 01.12.2015, 18:06

Re: Ferrari-Junior Leclerc: Ayrton Senna ist mein großes Vorbild

Beitragvon ..::Borni::.. » 04.08.2018, 19:26

Es ist irgendwie langweilig das bei 99 % der Fahrer entweder Senna oder Schumacher die großen Vorbilder sind. Mir ist schon klar das die beiden die großen Ikonen der Formel 1 in den letzten 30 Jahren waren aber mir persönlich wäre es zu blöd wenn ich neu in die Formel 1 komme und man mich fragt, ich der Hundertste bin der den Namen Senna angibt.

Benutzeravatar
Benutzername
Mechaniker
Beiträge: 213
Registriert: 22.07.2018, 11:47
Lieblingsteam: Minardi
Facebook: Nie
Google+: im
Twitter: Leben
YouTube: Alter
Tumblr: Würg

Re: Ferrari-Junior Leclerc: Ayrton Senna ist mein großes Vorbild

Beitragvon Benutzername » 04.08.2018, 19:55

..::Borni::.. hat geschrieben:Es ist irgendwie langweilig das bei 99 % der Fahrer entweder Senna oder Schumacher die großen Vorbilder sind. Mir ist schon klar das die beiden die großen Ikonen der Formel 1 in den letzten 30 Jahren waren aber mir persönlich wäre es zu blöd wenn ich neu in die Formel 1 komme und man mich fragt, ich der Hundertste bin der den Namen Senna angibt.


Es kommt halt dazu, dass er nicht nur Ayrton Senna war, sondern bei einem Rennen sein Leben ließ, und es höchstwahrscheinlich noch an der Technik lag.
Bei Schumacher nix anderes. Rekordweltmeister, dann der Unfall, keiner weiß bescheid was mit ihm los ist.

Schicksale helfen bei der Legendenbildung.
Würden beide heute noch manchmal Rennen besuchen, gäbe es sicherlich immernoch viele Fahrer, die sie als Idole hätten, aber vermutlich nicht SO viele.

Hamilton arbeitet vermutlich deshalb so hart an seiner Legendenbildung, weil man ja nie weiß, was noch so passieren kann. :-)

harrrys
Safety-Car-Fahrer
Safety-Car-Fahrer
Beiträge: 798
Registriert: 18.04.2010, 12:41

Re: Ferrari-Junior Leclerc: Ayrton Senna ist mein großes Vorbild

Beitragvon harrrys » 04.08.2018, 22:10

Benutzername hat geschrieben:Hamilton arbeitet vermutlich deshalb so hart an seiner Legendenbildung, weil man ja nie weiß, was noch so passieren kann. :-)

Ich bin davon überzeugt davon dass Hamilton in Zukunft so oder so als einer der Besten F1 Fahrer aller zeiten gesehen wird und vermutlich auch der beste seiner Generation. Was ihn von anderen mehrfach Weltmeistern unterscheidet ist dass er sich auch immer Teamintern durchsetzen musste und das unter anderem gegen Fahrer wie Alonso, Button und Rosberg. Welcher andere Pilot hatte schon 3 Weltmeister im gleichen Auto geschlagen und dabei Kein Teaminternes Duell in Summe verloren?

Und seine Karriere ist ja noch lange nicht zu Ende. Da werden noch eine Rekorde eigenstellt. Nur für die 7 Titel wirds nicht reichen befürchte ich

Benutzeravatar
Benutzername
Mechaniker
Beiträge: 213
Registriert: 22.07.2018, 11:47
Lieblingsteam: Minardi
Facebook: Nie
Google+: im
Twitter: Leben
YouTube: Alter
Tumblr: Würg

Re: Ferrari-Junior Leclerc: Ayrton Senna ist mein großes Vorbild

Beitragvon Benutzername » 04.08.2018, 23:16

harrrys hat geschrieben:
Benutzername hat geschrieben:Hamilton arbeitet vermutlich deshalb so hart an seiner Legendenbildung, weil man ja nie weiß, was noch so passieren kann. :-)

Ich bin davon überzeugt davon, dass Hamilton in Zukunft so oder so als einer der Besten F1 Fahrer aller zeiten gesehen wird und vermutlich auch der beste seiner Generation. Was ihn von anderen mehrfach Weltmeistern unterscheidet ist dass er sich auch immer Teamintern durchsetzen musste und das unter anderem gegen Fahrer wie Alonso, Button und Rosberg. Welcher andere Pilot hatte schon 3 Weltmeister im gleichen Auto geschlagen und dabei Kein Teaminternes Duell in Summe verloren?

Und seine Karriere ist ja noch lange nicht zu Ende. Da werden noch eine Rekorde eigenstellt. Nur für die 7 Titel wirds nicht reichen befürchte ich


Das natürlich...klar wird er einer der Erfolgreichsten sein. Das sieht man ja in seinen Statistiken.
Aber er war halt auch einmal vor langer Zeit sympathisch. :-)

2011 war ich zuletzt am Nürburgring und habe mich gefreut, als er den GP im McLaren gewann.
Nur Hamilton + Werksteam + Bezahlung, haben aus ihm ein selbstverliebtes, arrogantes "Ding" werden lassen (Gott,blabla).

Wem es gefällt, bitteschön....

Und das sehe ich als Problem, denn die wirklichen Legenden sind nicht so unterbelichtet und gleichzeitig arrogant vor die Kameras getreten.

Klar, wenn es mal nicht so läuft, kommt er kleinlaut um die Ecke, übertreibt es dann aber wieder wenn es bergauf geht.

#Diva, und fertig :-)

Benutzeravatar
ItachiU
Renningenieur
Renningenieur
Beiträge: 539
Registriert: 09.07.2017, 07:41
Lieblingsfahrer: Senna, Hamilton, Leclerc
Lieblingsteam: Mercedes AMG, McLaren

Re: Ferrari-Junior Leclerc: Ayrton Senna ist mein großes Vorbild

Beitragvon ItachiU » 05.08.2018, 04:57

Benutzername hat geschrieben:
harrrys hat geschrieben:
Benutzername hat geschrieben:Hamilton arbeitet vermutlich deshalb so hart an seiner Legendenbildung, weil man ja nie weiß, was noch so passieren kann. :-)

Ich bin davon überzeugt davon, dass Hamilton in Zukunft so oder so als einer der Besten F1 Fahrer aller zeiten gesehen wird und vermutlich auch der beste seiner Generation. Was ihn von anderen mehrfach Weltmeistern unterscheidet ist dass er sich auch immer Teamintern durchsetzen musste und das unter anderem gegen Fahrer wie Alonso, Button und Rosberg. Welcher andere Pilot hatte schon 3 Weltmeister im gleichen Auto geschlagen und dabei Kein Teaminternes Duell in Summe verloren?

Und seine Karriere ist ja noch lange nicht zu Ende. Da werden noch eine Rekorde eigenstellt. Nur für die 7 Titel wirds nicht reichen befürchte ich


Das natürlich...klar wird er einer der Erfolgreichsten sein. Das sieht man ja in seinen Statistiken.
Aber er war halt auch einmal vor langer Zeit sympathisch. :-)

2011 war ich zuletzt am Nürburgring und habe mich gefreut, als er den GP im McLaren gewann.
Nur Hamilton + Werksteam + Bezahlung, haben aus ihm ein selbstverliebtes, arrogantes "Ding" werden lassen (Gott,blabla).

Wem es gefällt, bitteschön....

Und das sehe ich als Problem, denn die wirklichen Legenden sind nicht so unterbelichtet und gleichzeitig arrogant vor die Kameras getreten.

Klar, wenn es mal nicht so läuft, kommt er kleinlaut um die Ecke, übertreibt es dann aber wieder wenn es bergauf geht.

#Diva, und fertig :-)


Gott sei dank sind nicht alle Fahrer gleich :bow:

Benutzeravatar
Shogun
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 4430
Registriert: 09.01.2012, 22:25
Lieblingsfahrer: A. Senna, Alo, Ham, Ric,
Lieblingsteam: McLaren
Wohnort: Tokyo

Re: Ferrari-Junior Leclerc: Ayrton Senna ist mein großes Vorbild

Beitragvon Shogun » 05.08.2018, 05:34

..::Borni::.. hat geschrieben:Es ist irgendwie langweilig das bei 99 % der Fahrer entweder Senna oder Schumacher die großen Vorbilder sind. Mir ist schon klar das die beiden die großen Ikonen der Formel 1 in den letzten 30 Jahren waren aber mir persönlich wäre es zu blöd wenn ich neu in die Formel 1 komme und man mich fragt, ich der Hundertste bin der den Namen Senna angibt.


Schumacher und Senna haben auch hier in Japan einen sehr hohen Stellenwert. Immer wenn ich mit einem darüber spreche fallen diese beiden Namen, obwohl sie die Serie überhaupt nicht verfolgen. Schumacher fällt sofort, wenn ich sage ich komme aus Deutschland :lol: .

Fußball ist noch lustiger und hängt vom Alter des jeweiligen Gesprächspartner ab. Es geht von Beckenbauer bis hin zu Ballack und dann kommt plötzlich Kagawa Dortmund :lol: :lol:

ALO95
Testfahrer
Testfahrer
Beiträge: 462
Registriert: 11.05.2014, 19:24

Re: Ferrari-Junior Leclerc: Ayrton Senna ist mein großes Vorbild

Beitragvon ALO95 » 05.08.2018, 09:58

harrrys hat geschrieben:
Benutzername hat geschrieben:Hamilton arbeitet vermutlich deshalb so hart an seiner Legendenbildung, weil man ja nie weiß, was noch so passieren kann. :-)

Ich bin davon überzeugt davon dass Hamilton in Zukunft so oder so als einer der Besten F1 Fahrer aller zeiten gesehen wird und vermutlich auch der beste seiner Generation. Was ihn von anderen mehrfach Weltmeistern unterscheidet ist dass er sich auch immer Teamintern durchsetzen musste und das unter anderem gegen Fahrer wie Alonso, Button und Rosberg. Welcher andere Pilot hatte schon 3 Weltmeister im gleichen Auto geschlagen und dabei Kein Teaminternes Duell in Summe verloren?

Und seine Karriere ist ja noch lange nicht zu Ende. Da werden noch eine Rekorde eigenstellt. Nur für die 7 Titel wirds nicht reichen befürchte ich


Alonso hat auch 3 Weltmeister im gleichen Auto geschlagen und kein Teaminternes Duell gegen diese in Summe verloren.

F60
Safety-Car-Fahrer
Safety-Car-Fahrer
Beiträge: 900
Registriert: 29.10.2012, 15:10
Lieblingsfahrer: Alonso

Re: Ferrari-Junior Leclerc: Ayrton Senna ist mein großes Vorbild

Beitragvon F60 » 05.08.2018, 11:10

ALO95 hat geschrieben:
harrrys hat geschrieben:
Benutzername hat geschrieben:Hamilton arbeitet vermutlich deshalb so hart an seiner Legendenbildung, weil man ja nie weiß, was noch so passieren kann. :-)

Ich bin davon überzeugt davon dass Hamilton in Zukunft so oder so als einer der Besten F1 Fahrer aller zeiten gesehen wird und vermutlich auch der beste seiner Generation. Was ihn von anderen mehrfach Weltmeistern unterscheidet ist dass er sich auch immer Teamintern durchsetzen musste und das unter anderem gegen Fahrer wie Alonso, Button und Rosberg. Welcher andere Pilot hatte schon 3 Weltmeister im gleichen Auto geschlagen und dabei Kein Teaminternes Duell in Summe verloren?

Und seine Karriere ist ja noch lange nicht zu Ende. Da werden noch eine Rekorde eigenstellt. Nur für die 7 Titel wirds nicht reichen befürchte ich


Alonso hat auch 3 Weltmeister im gleichen Auto geschlagen und kein Teaminternes Duell gegen diese in Summe verloren.


Hamilton hat gegen Button in Summe verloren.
"Perez is the hero FI deserves and needs right now. He's a silent guardian, a watchful protector, a pink knight."

Benutzeravatar
Typ17 GTI
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 2266
Registriert: 25.02.2015, 14:01

Re: Ferrari-Junior Leclerc: Ayrton Senna ist mein großes Vorbild

Beitragvon Typ17 GTI » 05.08.2018, 12:30

harrrys hat geschrieben: Welcher andere Pilot hatte schon 3 Weltmeister im gleichen Auto geschlagen und dabei Kein Teaminternes Duell in Summe verloren?

Alain Prost fällt mir da noch ein.

Benutzeravatar
RealRacing
Testfahrer
Testfahrer
Beiträge: 479
Registriert: 15.10.2011, 10:32

Re: Ferrari-Junior Leclerc: Ayrton Senna ist mein großes Vorbild

Beitragvon RealRacing » 05.08.2018, 12:54

F60 hat geschrieben:
ALO95 hat geschrieben:
harrrys hat geschrieben:Ich bin davon überzeugt davon dass Hamilton in Zukunft so oder so als einer der Besten F1 Fahrer aller zeiten gesehen wird und vermutlich auch der beste seiner Generation. Was ihn von anderen mehrfach Weltmeistern unterscheidet ist dass er sich auch immer Teamintern durchsetzen musste und das unter anderem gegen Fahrer wie Alonso, Button und Rosberg. Welcher andere Pilot hatte schon 3 Weltmeister im gleichen Auto geschlagen und dabei Kein Teaminternes Duell in Summe verloren?

Und seine Karriere ist ja noch lange nicht zu Ende. Da werden noch eine Rekorde eigenstellt. Nur für die 7 Titel wirds nicht reichen befürchte ich


Alonso hat auch 3 Weltmeister im gleichen Auto geschlagen und kein Teaminternes Duell gegen diese in Summe verloren.


Hamilton hat gegen Button in Summe verloren.


Er meint damit, dass er in 3 Saisons zweimal gewonnen hat!

Eine saisonübergreifende Rechnung macht doch keinen Sinn.

Benutzeravatar
Neppi
Renningenieur
Renningenieur
Beiträge: 610
Registriert: 17.02.2011, 16:24
Kontaktdaten:

Re: Ferrari-Junior Leclerc: Ayrton Senna ist mein großes Vorbild

Beitragvon Neppi » 05.08.2018, 19:28

RealRacing hat geschrieben:
F60 hat geschrieben:
ALO95 hat geschrieben:
Alonso hat auch 3 Weltmeister im gleichen Auto geschlagen und kein Teaminternes Duell gegen diese in Summe verloren.


Hamilton hat gegen Button in Summe verloren.


Er meint damit, dass er in 3 Saisons zweimal gewonnen hat!

Eine saisonübergreifende Rechnung macht doch keinen Sinn.


Kann man sich halt auch zurechtbiegen wie man will. Ich glaube ein Vettel steht dem Hamilton in nichts nach. :wink: Klar hat er gegen Ricciardo verloren, aber Hamilton hat auch ein Jahr gegen Button verloren. Und Schumacher hat gegen Rosberg mindestens im ersten Jahr klar alt ausgesehen.
JAGUAR
R A C I N G

Ich esse den Keks!!

Benutzeravatar
falsch verbunden
Streckenposten
Beiträge: 192
Registriert: 06.03.2013, 14:48

Re: Ferrari-Junior Leclerc: Ayrton Senna ist mein großes Vorbild

Beitragvon falsch verbunden » 05.08.2018, 19:41

Neppi hat geschrieben:
Kann man sich halt auch zurechtbiegen wie man will. Ich glaube ein Vettel steht dem Hamilton in nichts nach. :wink: Klar hat er gegen Ricciardo verloren, aber Hamilton hat auch ein Jahr gegen Button verloren. Und Schumacher hat gegen Rosberg mindestens im ersten Jahr klar alt ausgesehen.


:thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up:
...während Vettel Schumacher überholte. "Ich habe bereitwillig Platz gemacht", sagte der Rekordweltmeister hinterher.
Schumacher, der das letzte Rennen seiner Karriere absolvierte, freute sich für seinen Kumpel Vettel. "Ich bin ein Fan von ihm".

harrrys
Safety-Car-Fahrer
Safety-Car-Fahrer
Beiträge: 798
Registriert: 18.04.2010, 12:41

Re: Ferrari-Junior Leclerc: Ayrton Senna ist mein großes Vorbild

Beitragvon harrrys » 05.08.2018, 20:46

Neppi hat geschrieben:
Kann man sich halt auch zurechtbiegen wie man will. Ich glaube ein Vettel steht dem Hamilton in nichts nach. :wink: Klar hat er gegen Ricciardo verloren, aber Hamilton hat auch ein Jahr gegen Button verloren. Und Schumacher hat gegen Rosberg mindestens im ersten Jahr klar alt ausgesehen.

Hat aber auch 2 Jahre gegen Button gewonnen. Unterm Strich also:

Hamilton 2:1 Button
Vettel 0:1 Ricciardo
Da ist nichts zurechtgebogen, das ist Fakt :roll:

Benutzeravatar
Benutzername
Mechaniker
Beiträge: 213
Registriert: 22.07.2018, 11:47
Lieblingsteam: Minardi
Facebook: Nie
Google+: im
Twitter: Leben
YouTube: Alter
Tumblr: Würg

Re: Ferrari-Junior Leclerc: Ayrton Senna ist mein großes Vorbild

Beitragvon Benutzername » 07.08.2018, 02:07

ItachiU hat geschrieben:
Benutzername hat geschrieben:
harrrys hat geschrieben:Ich bin davon überzeugt davon, dass Hamilton in Zukunft so oder so als einer der Besten F1 Fahrer aller zeiten gesehen wird und vermutlich auch der beste seiner Generation. Was ihn von anderen mehrfach Weltmeistern unterscheidet ist dass er sich auch immer Teamintern durchsetzen musste und das unter anderem gegen Fahrer wie Alonso, Button und Rosberg. Welcher andere Pilot hatte schon 3 Weltmeister im gleichen Auto geschlagen und dabei Kein Teaminternes Duell in Summe verloren?

Und seine Karriere ist ja noch lange nicht zu Ende. Da werden noch eine Rekorde eigenstellt. Nur für die 7 Titel wirds nicht reichen befürchte ich


Das natürlich...klar wird er einer der Erfolgreichsten sein. Das sieht man ja in seinen Statistiken.
Aber er war halt auch einmal vor langer Zeit sympathisch. :-)

2011 war ich zuletzt am Nürburgring und habe mich gefreut, als er den GP im McLaren gewann.
Nur Hamilton + Werksteam + Bezahlung, haben aus ihm ein selbstverliebtes, arrogantes "Ding" werden lassen (Gott,blabla).

Wem es gefällt, bitteschön....

Und das sehe ich als Problem, denn die wirklichen Legenden sind nicht so unterbelichtet und gleichzeitig arrogant vor die Kameras getreten.

Klar, wenn es mal nicht so läuft, kommt er kleinlaut um die Ecke, übertreibt es dann aber wieder wenn es bergauf geht.

#Diva, und fertig :-)


Gott sei dank sind nicht alle Fahrer gleich :bow:




Da kann ich Ihnen nur gratulieren. :-)
Arrogant sind die F1-Fahrer auf ihre eigene Art alle ohnehin.

Aber nicht jeder der Herren benimmt nich wie Hamilton.

Immer nur Gott, Gott, Gott....


Und wie ist denn sein Auftreten???

Im Pool rumlungern und die Mittelfinger zeigen, "Ich am Schießstand", mein Auto, mein Flugzeug und meine Köter....
Immer schön im Mittelpunkt stehen, das ist sein Lebensinhalt.!!!
Sehr christlich, der Herr...

Für mich ist und bleibt er ein Dummschwätzer, welcher sich über "Gott" in den Mittelpunkt spielt, und einfach versucht sein Idol Senna nachzuahmen.


Zurück zu „Boulevard & Sonstiges-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste