Private Michael-Schumacher-Ausstellung in Köln eröffnet

Kommentiere hier unsere bunten und sonstigen Berichte rund um die Formel 1

Moderator: Mods

Redaktion
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 5946
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Private Michael-Schumacher-Ausstellung in Köln eröffnet

Beitragvon Redaktion » 15.06.2018, 16:09

Über 200 Exponate aus der privaten Sammlung der Formel-1-Legende sind ab Freitag zu bestaunen - Es ist ein "Dankeschön" der Familie, der Eintritt ist kostenlos
Michael Schumacher

In Köln werden zahlreiche Rennwagen von Michael Schumacher ausgestellt

Die Ausstellung "Michael Schumacher Private Collection" ist am Freitag in Köln eröffnet worden. In der neuen Motorworld Köln-Rheinland am historischen Flughafen Butzweilerhof sind auf über 1.000 Quadratmetern Fläche ab heute bedeutende Teile aus der persönlichen Sammlung des Formel-1-Rekordchampions zu bestaunen - von den ersten Karts bis hin zum jüngsten Silberpfeil.

"Ich denke, es wird ein großer Magnet für Besucherinnen und Besucher", sagt Schumacher-Managerin Sabine Kehm, die die Exponate nicht an einem anderen Ort hätte ausstellen wollen als in der Eventlocation für Auto- und Oldtimerfans: "Anders als in einem Museum, wo Gegenstände aus allen Bereichen und von vielen Menschen gesammelt werden, handelt es sich um ein wichtigen Teil von Michaels persönlicher Sammlung. Es wäre nicht richtig, sie in einem Museum zu zeigen."

Dazu ist die Motorworld nur wenige Kilometer von Schumachers Heimatort Kerpen entfernt. "Hier atmet alles die Liebe zum Automobil", sagt Kehm. Sie betont, dass sich die Familie der Rennlegende mit der Ausstellung bei den Fans bedanken wolle. Auch deshalb ist der Eintritt an sieben Tagen in der Woche kostenlos. "Er hat es geliebt, den Menschen eine Freude zu machen", so Kehm über Schumachers aktive Zeit, "und er mochte es immer zu sehen, dass Leute glücklich sind."

Zu bestaunen sind 16 Autos, 50 Trophäen und 25 Helme. Insgesamt handelt es sich um über 200 Exponate - ein Großteil dessen, was sich in Schumachers Privatbesitz befindet.

Die einzigen Ausnahmen sind ein Mercedes-Prototyp aus der Sportwagen-WM der frühen Neunzigerjahre und sein letzter Formel-1-Rennwagen, ein Mercedes W03 " von 2012, bei denen es sich um Zugaben handelt. "Es wäre merkwürdig, wenn sie nicht zu sehen wären", meint Kehm und betont, dass es sich auch bei dem Comeback auch um einen wichtigen Teil von Schumachers Karriere handeln würde.


Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 15.06.2018, 17:31, insgesamt 10-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Benutzeravatar
Yukky1986
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 1706
Registriert: 25.03.2011, 20:17
Lieblingsfahrer: L. Hamilton Newgarden Ky Busch
Wohnort: Erfurt/Thüringen

Re: Private Michael-Schumacher-Ausstellung in Köln eröffnet

Beitragvon Yukky1986 » 15.06.2018, 16:39

Ich war ende 2016 in Marburg bei der Austellung.
Ist das die gleiche Austellung, nur nach Köln verlegt??
War aber damals lustig in Marburg da war so ein Mercedes Cockpit nachgebildet und man durfte 5 Minuten auf Spa fahren in der 2. Runde hatte ich die Bestzeit von allen Leuten die dort gefahren sind und meinen Vater weil der nicht wollte hab ich noch auf Rang 3 im Ranking gebracht :).
Man durfte auch in so nen Formel 3 wagen oder was es war sich reinsetzen. Mein Arbeitskollege war 2016 auch dort und er meinte als sie ihn aus dem Wagen gezogen haben hatte er noch die Sitzschale am Hintern kleben :mrgreen:

eMCe
Testfahrer
Testfahrer
Beiträge: 441
Registriert: 06.03.2011, 15:13

Re: Private Michael-Schumacher-Ausstellung in Köln eröffnet

Beitragvon eMCe » 15.06.2018, 20:13

Ich mag die von Frau Kehm gewählte Vergangenheitsform(hat, mochte) nicht....

Benutzeravatar
Jem
Mechaniker
Beiträge: 292
Registriert: 07.11.2005, 19:32

Re: Private Michael-Schumacher-Ausstellung in Köln eröffnet

Beitragvon Jem » 15.06.2018, 20:21

Der Wagen im Vordergrund könnte der 99er oder 2000er sein und hinten links glaube ich der 2001er oder 2002er. Beides IMHO die von der Form her schönsten F1-Wagen überhaupt. Damit meine ich vorallem das damalige Reglement, weniger das Team und die Farbe. Was auch auffällt: Wie ähnlich die damaligen Heckflügel den heutigen sind (breit und niedrig)
Adiletten-Cockpit, Grid-Kids - Wenn wird die Startaufstellung beim Monopoly ausgewürfelt?

Benutzeravatar
Jerom∃
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 8103
Registriert: 28.09.2012, 14:33
Lieblingsfahrer: Schumacher
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Private Michael-Schumacher-Ausstellung in Köln eröffnet

Beitragvon Jerom∃ » 16.06.2018, 00:35

Jem hat geschrieben:Der Wagen im Vordergrund könnte der 99er oder 2000er sein und hinten links glaube ich der 2001er oder 2002er. Beides IMHO die von der Form her schönsten F1-Wagen überhaupt. Damit meine ich vorallem das damalige Reglement, weniger das Team und die Farbe. Was auch auffällt: Wie ähnlich die damaligen Heckflügel den heutigen sind (breit und niedrig)

Der vorne ist der F399 von 99, weil ........... Tic Tac Werbung und bridgestone Bereifung :geek:

edit: sh.it könnte doch auch der F2000 sein :sweat:
Genuinely entertaining .

Benutzeravatar
Senninha_88
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 1302
Registriert: 05.10.2006, 14:28
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Saarbrücken

Re: Private Michael-Schumacher-Ausstellung in Köln eröffnet

Beitragvon Senninha_88 » 16.06.2018, 10:02

Der F2000 hatte einen weißen Frontspoiler, was damals nicht jedem gefiel. Schließlich waren sie eine gefühlte Ewigkeit schwarz gehalten. Ich bin daher der Ansicht, daß es sich um den F399 handelt.

Ferrari vollzog in dieser Zeit nicht nur einen Wechsel bzgl. der Spoilerfarbe, sondern auch in der Aerodynamik. Der eher eckig gehaltene F2000 war noch sehr an die Ferrari der 90er Jahre angelehnt, vor allem an jene, die ab 1996 eingesetzt wurden. Die Entwicklung beruhte stark auf seinem Vorgänger, dem F399. Der Nachfolger (F2001) hatte hingegen wieder eine flacher gehaltene Nase, die jedoch nicht wie vor 1996 flüssig in den Spoiler mündete, sondern lediglich eine nach unten geführte hoch-stehende war. Es blieb derweil zwischen Spoiler und Nase immer noch Freiraum. Desweiteren war der Spoiler an sich beim F2000 noch eher schlicht, fast rechteckig. Im Jahr 2001 hatte man hingegen bereits einen leicht gebogenen Frontspoiler - man begann eine Entwicklung, die im späteren Verlauf der 2000er ausufern sollte. Während der F2000 sozusagen der letzte seiner Art war, stand der F2001 mit seiner wegweisenden Aerodynamik definitiv für den Wechsel ins neue Jahrtausend und zementierte die Ferrari Dominanz der folgenden Jahre. Es glich einem Generationswechsel.

Schönheit ist zwar subjektiv, dennoch schließe ich mich an. Die Ferrari zwischen 1997 und 2000 waren ein Traum. Nur der McLaren von 1991 steht meiner Meinung nach an erster Stelle!

Frage: Gibt es Informationen über die Dauer der Ausstellung? Wie lang residiert sie denn in Köln?

-Gast-
Renningenieur
Renningenieur
Beiträge: 664
Registriert: 10.01.2011, 13:38

Re: Private Michael-Schumacher-Ausstellung in Köln eröffnet

Beitragvon -Gast- » 16.06.2018, 12:35

eMCe hat geschrieben:Ich mag die von Frau Kehm gewählte Vergangenheitsform(hat, mochte) nicht....

Wieso? Ist halt die Warheit. Als er noch er war, war das so.

Manche werden es nie verstehen wollen.

Benutzeravatar
Simtek
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 6954
Registriert: 04.08.2008, 16:40
Wohnort: Auf Kohle gebohren

Re: Private Michael-Schumacher-Ausstellung in Köln eröffnet

Beitragvon Simtek » 16.06.2018, 12:56

eMCe hat geschrieben:Ich mag die von Frau Kehm gewählte Vergangenheitsform(hat, mochte) nicht....


Ja, dadurch wird einem wiedereinmal vor Augen geführt, wie schlecht es ihm scheinbar geht. :(
Lieber Schumi, bitte denk daran: "Wer kämpft kann verlieren - wer nicht kämpft, der hat schon verloren!"

abloo
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 1722
Registriert: 20.08.2011, 18:34

Re: Private Michael-Schumacher-Ausstellung in Köln eröffnet

Beitragvon abloo » 16.06.2018, 20:31

eMCe hat geschrieben:Ich mag die von Frau Kehm gewählte Vergangenheitsform(hat, mochte) nicht....


Ich denke das ist ein Indiz das Michael Schumacher aktuell nicht fähig ist sich entsprechend auszudrücken. Das hat und mochte zeigt das Frau Kehm wohl denkt das das ein Dauerzustand ist. :cry:

Es wäre ein positives Zeichen gewesen wenn MSC selbst bei der Ausstellung zur Eröffnung dagewesen wäre oder per Videoschaltung teilgenommen hätte. Da dies nicht passiert ist zeigt das es ihm nachwievor schlecht geht.

Das sind durch die Blume gesprochen die schlechtesten Nachrichten die man hier erhalten konnte.

harlem
Gridgirl
Beiträge: 81
Registriert: 23.04.2017, 14:40

Re: Private Michael-Schumacher-Ausstellung in Köln eröffnet

Beitragvon harlem » 17.06.2018, 02:03


Rico214
Safety-Car-Fahrer
Safety-Car-Fahrer
Beiträge: 769
Registriert: 10.07.2016, 14:41

Re: Private Michael-Schumacher-Ausstellung in Köln eröffnet

Beitragvon Rico214 » 17.06.2018, 16:27

https://news.cgtn.com/news/3d3d674d3545 ... are_p.html :(

Inwieweit die spanische Narichtenagentur "Diario Gol" vertrauenwürdig ist, kann ich nicht beurteilen.
Aber der Artikel ist nach wie vor online.
Ich glaube nicht das Alonso das so stehen lassen würde, wenn er dieses Statement nicht gegeben hätte.

Benutzeravatar
105.30
Lollypop-Man
Beiträge: 49
Registriert: 11.06.2015, 15:09
Lieblingsfahrer: Röhrl
Lieblingsteam: Alfa Romeo

Re: Private Michael-Schumacher-Ausstellung in Köln eröffnet

Beitragvon 105.30 » 17.06.2018, 19:01

Habs mir heute vor Ort mal angeschaut. Das gesamte Areal ist noch im Umbau, nur ganz grob geschätzt die Hälfte bis zwei drittel ist bereits fertig. Das gilt auch für einen Teil der Gebäude in denen sich die Motorworld befindet. Ist ansonsten vergleichbar mit den Classic Remisen in Berlin oder in der verbotenen Stadt, also Fläche für Old- bzw. Youngtimer- und Luxus-Händler, Werkstätten, Zubehör, Stellplätze für private Oldtimer oder Sportwagen, dazu ein Hotel, sicherlich auch bald ein Restaurant und und und. Das ganze befindet sich auf dem Gelände des ehemaligen Kölner Flughafens Butzweilerhof, entsprechend schön sind die alten Bauhaus Gebäude aus den 1920ern, auch wenn - wie gesagt - aktuell noch eher Baustelle als Bauhaus.

Highlight ist natürlich die Schumacher Ausstellung. So nah habe ich lange nicht mehr neben einem F1-Boliden gestanden, schon gar nicht neben original Autos aus dem Besitz des siebenmaligen Weltmeister. Da bekommt man schon einige Male richtig Gänsehaut. Traurig, dass Schumacher selbst davon vermutlich nichts mehr hat. Erfreulich, dass seine Familie und Sabine Kehm diesen Schatz zeigen. Neben reichlich Ferraris sind die Benettons zu sehen, der Mercedes AMG aus seiner letzten Saison und sogar der Gruppe C C291 sind ausgestellt (wobei das auch ein Dummy sein könnte, laut Wikipedia hat nur ein C291 überlebt und der in Köln stehende ist das nicht). Fehlt eigentlich nur der DTM-Mercedes, aber da war Schumacher ja eh nur Gaststarter. Weniger spektakulär aber nicht weniger Interessant finde ich einige der Memorabilia, Handschuhe, Helme, Pokale, Overalls oder eine vom gesamtem Team unterschriebene Ferrari-Nase als Dank zum Gewinn der ersten WM. Manches hinter Glas, vieles aber nur durch ein Absperrbändchen vom Zuschauer getrennt. Mal gespannt ob das langfristig so bleibt.

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 23397
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: Private Michael-Schumacher-Ausstellung in Köln eröffnet

Beitragvon reiskocher_gtr_specv » 20.06.2018, 15:04

105.30 hat geschrieben:Habs mir heute vor Ort mal angeschaut.(...)

Danke für die Schilderung @105.30
Ich war zwar schon einmal in einer MSC-Ausstellung, aber wenn die neue dann auch fertig ist, werde ich sicher noch einmal hingehen.
Bild

Benutzeravatar
Aldo
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 16942
Registriert: 25.09.2012, 22:15
Lieblingsfahrer: Fernando Alonso

Re: Private Michael-Schumacher-Ausstellung in Köln eröffnet

Beitragvon Aldo » 20.06.2018, 21:26

Hier kann man sich auch ein Bild davon machen. Wirklich toll von der Familie Schumacher, das kostenlos anzubieten:

https://www.auto-motor-und-sport.de/for ... eln-autos/
"I'm a pure racer, I always was and I always will be."


- Fernando Alonso

Dear F1..


—-
#KeepfightingMichael


Zurück zu „Boulevard & Sonstiges-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast