18-Zoll-Felgen am Formel-1-Mercedes: So sieht das aus!

Kommentiere hier die Testberichte
Antworten
Redaktion
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9200
Registriert: 12.09.2007, 17:33

18-Zoll-Felgen am Formel-1-Mercedes: So sieht das aus!

Beitrag von Redaktion » 09.12.2019, 15:22

George Russell hat am Sonntag und Montag in Abu Dhabi die letzten Formel-1-Kilometer des Jahres 2019 absolviert und dabei die neuen Felgen getestet
So sehen die 18-Zoll-Felgen am aktuellen Mercedes aus. Jetzt durch weitere Fotos klicken!

So sehen die 18-Zoll-Felgen am aktuellen Mercedes aus. Jetzt durch weitere Fotos klicken!

Mit der Regelreform 2021 werden in der Formel 1 nicht nur Ground-Effect und eine Budgetobergrenze eingeführt, sondern auch neue Felgen. Anstelle der bisherigen 13-Zoll- werden dann 18-Zoll-Räder zum Einsatz kommen. Und die hat das Weltmeisterteam Mercedes am Sonntag und Montag in Abu Dhabi getestet.

Mercedes-Kaderfahrer George Russell drehte am Sonntag 100 und am Montag nochmal 118 Runden auf dem Yas-Marina-Circuit, der exklusiv für den Ein-Auto-Test gemietet wurde. Rundenzeiten standen dabei nicht im Vordergrund und wurden naturgemäß nicht bekannt gegeben.

Immerhin haben sowohl Mercedes als auch Pirelli auf ihren Social-Media-Kanälen Fotos vom Silberpfeil auf 18-Zoll-Rädern veröffentlicht. Dabei handelte es sich aber um Prototypen. Die schwarze Farbe wird bis 2021 selbstverständlich noch - je nach Team und Felgenhersteller - individualisiert.

Übrigens war Russells Ausfahrt nicht Pirellis erster Formel-1-Test mit 18-Zoll-Felgen. Bereits im September hatte Sergei Sirotkin in Le Castellet in einem Renault erste Testkilometer absolviert.

Die 18-Zoll-Felgen werden in der Königsklasse erst 2021 eingeführt; 2020 bleibt es noch bei den bekannten 13-Zoll-Rädern. Die Formel 2 stellt hingegen schon 2020 auf 18 Zoll um. Auch, um Erfahrungswerte für die Formel 1 zu sammeln.


Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 09.12.2019, 15:22, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Calvin
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5905
Registriert: 15.09.2014, 12:31
Lieblingsfahrer: RAI, VET, HAK, NOR

Re: 18-Zoll-Felgen am Formel-1-Mercedes: So sieht das aus!

Beitrag von Calvin » 09.12.2019, 15:44

Das sieht einfach nur falsch und hässlich aus.
Toto Wolff: Wir stellen uns nicht die Frage, ob der Ferrari-Motor illegal ist. So denken wir nicht, das ist nicht unsere Einstellung. Wir zeigen nicht mit dem Finger auf andere Hersteller. Wir fragen uns vielmehr: Wie können wir selber etwas besser machen?

Benutzeravatar
terraPole
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3731
Registriert: 04.07.2011, 10:13
Lieblingsfahrer: VET HAM ALO VER
Lieblingsteam: FER MER RB
Wohnort: Potsdam

Re: 18-Zoll-Felgen am Formel-1-Mercedes: So sieht das aus!

Beitrag von terraPole » 09.12.2019, 16:07

Ich kann mich auch nur schwer dran gewöhnen aber mit schwarzen Felgen sieht das wenigstens etwas besser aus als mit den goldenen/gelben Felgen die man letztes oder vorletztes Jahr gesehen hat.

Benutzeravatar
freshman
Nachwuchspilot
Beiträge: 307
Registriert: 12.05.2011, 22:42

Re: 18-Zoll-Felgen am Formel-1-Mercedes: So sieht das aus!

Beitrag von freshman » 09.12.2019, 16:20

Schade das die Felgen schwarz sind, kann man weniger erkennen.
Ansonsten, Mega! Gefällt mir super!

Stulle68
Nachwuchspilot
Beiträge: 352
Registriert: 19.09.2017, 20:48

Re: 18-Zoll-Felgen am Formel-1-Mercedes: So sieht das aus!

Beitrag von Stulle68 » 09.12.2019, 16:38

Also mir gefällt es.

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 27066
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: 18-Zoll-Felgen am Formel-1-Mercedes: So sieht das aus!

Beitrag von reiskocher_gtr_specv » 09.12.2019, 16:41

Diese schwarzen Tiefbettfelgen sehen einfach gut aus.
Meine 40. F1 Saison in Folge. Ich war auch schon mal jünger. :eh:
Hier könnte Ihre Werbung stehen. Zielgruppe: Treppenlift.
#KeepFightingMichael

Manisch
Simulatorfahrer
Beiträge: 747
Registriert: 28.03.2017, 08:51

Re: 18-Zoll-Felgen am Formel-1-Mercedes: So sieht das aus!

Beitrag von Manisch » 09.12.2019, 16:46

Ich sehe schon das Mimimi, wenn Mercedes auch 2021 dominant sein sollte. Dann wird es genau dieser Test hier sein, der einen unfairen Vorteil brachte :domokun:

platypus
Kartfahrer
Beiträge: 139
Registriert: 30.06.2019, 13:07
Lieblingsfahrer: Ayrton Senna

Re: 18-Zoll-Felgen am Formel-1-Mercedes: So sieht das aus!

Beitrag von platypus » 09.12.2019, 17:08

Ob die Räder nun gut oder schlecht aussehen, ist eine Sache. Aber warum zum Henker darf wieder nur Mercedes den neuen Kram testen? :thumbs_down:
Wenn sie schon testen wollen, sollen gefälligst alle Teams die gleichen Chancen haben.
Also entweder dürfen alle testen oder keiner und mit "alle" meine ich wirklich alle und nicht nur die Top-Teams oder gar nur ein Team.

Und ja, ich würde mir wünschen, daß es auch wieder mindestens einen zweiten Reifenhersteller in der Formel 1 gibt, um mal etwas Feuer in die Reifenentwicklung zu bekommen. :silent:

Formula_1
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2734
Registriert: 24.06.2019, 02:10

Re: 18-Zoll-Felgen am Formel-1-Mercedes: So sieht das aus!

Beitrag von Formula_1 » 09.12.2019, 17:09

Es ist ja schon ein Zufall, dass ausgerechnet Mercedes - und zwar nur Mercedes - jetzt einen Test macht (machen darf). Man hätte vielleicht auch hier zumindest die drei Topteams wieder nehmen können, wie schon einmal dieses Jahr für die nächstjährigen Reifen.
Jetzt hat Mercedes 218 Runden Vorsprung, und das zu einem idealen Zeitpunkt, die ersten Entwicklungsbeschränkungen im Zuge des neuen Reglements greifen ab Anfang nächsten Jahres (-nächster Saison?), wenn ich mich recht entsinne, oder?

Aber wichtig ist, dass man regelmäßig Ferrari (mal mehr, mal weniger direkt) mit einem möglichen Betrug beim Motor in Verbindung bringt.

Zur Optik: Durch die Lichtverhältnisse und das schwarze Design sieht man da fast gar nichts, würde mit 13" Felgen in der Farbgebung auch nicht wirklich anders aussehen. Dadurch fällt es hier weder positiv, noch negativ auf, in anderen Farben hat mir bislang die 13" Variante immer besser gefallen.

EDIT:
platypus hat geschrieben:
09.12.2019, 17:08
[…]
Wenn sie schon testen wollen, sollen gefälligst alle Teams die gleichen Chancen haben.
Also entweder dürfen alle testen oder keiner und mit "alle" meine ich wirklich alle und nicht nur die Top-Teams oder gar nur ein Team.

Und ja, ich würde mir wünschen, daß es auch wieder mindestens einen zweiten Reifenhersteller in der Formel 1 gibt, um mal etwas Feuer in die Reifenentwicklung zu bekommen. :silent:
Das stimmt, im Idealfall dürften alle Teams testen, aber dass es den nicht gibt, kann ich irgendwo verstehen. Aber nur einen finde ich auch unmöglich.

Und mehrere Reifenhersteller würde ich mir genauso wünschen.

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 27066
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: 18-Zoll-Felgen am Formel-1-Mercedes: So sieht das aus!

Beitrag von reiskocher_gtr_specv » 09.12.2019, 17:19

Kinners, informiert Euch doch mal.

Die 2021er Reifen/Felgen werden sukzessive von ALLEN Teams getestet, Renault und McLaren waren schon dran, nun Mercedes, der Rest verteilt sich auf 25 Termine.
Meine 40. F1 Saison in Folge. Ich war auch schon mal jünger. :eh:
Hier könnte Ihre Werbung stehen. Zielgruppe: Treppenlift.
#KeepFightingMichael

Formula_1
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2734
Registriert: 24.06.2019, 02:10

Re: 18-Zoll-Felgen am Formel-1-Mercedes: So sieht das aus!

Beitrag von Formula_1 » 09.12.2019, 17:27

reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:
09.12.2019, 17:19
Kinners, informiert Euch doch mal.

Die 2021er Reifen/Felgen werden sukzessive von ALLEN Teams getestet, Renault und McLaren waren schon dran, nun Mercedes, der Rest verteilt sich auf 25 Termine.
Ja, Renault im September, während einer laufenden Saison, in der es ohnehin nicht so toll lief. Da hatten die bestimmt massig Zeit, um sich auf die 18" Reifen zu konzentrieren. McLaren war Anfang November dran, beide Teams übrigens in Frankreich. Alle anderen Teams erst nächstes Jahr... An meiner Aussage, dass dieser Test zeitlich sehr gelegen kommt, ändert das also nicht ganz viel.

EDIT: Ein weiterer Unterschied ist übrigens, dass Renault und McLaren aufgrund dessen, dass es noch während der Saison war, mit dem 2018er Auto testen mussten, während Mercedes schon das 2019er Auto verwenden durfte.
Zuletzt geändert von Formula_1 am 09.12.2019, 17:44, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Warlord
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2649
Registriert: 17.03.2012, 14:39
Lieblingsfahrer: Sebastian Vettel
Lieblingsteam: Alle außer Ferrari :)
Wohnort: Nordhessen

Re: 18-Zoll-Felgen am Formel-1-Mercedes: So sieht das aus!

Beitrag von Warlord » 09.12.2019, 17:30

Mir gefällts

platypus
Kartfahrer
Beiträge: 139
Registriert: 30.06.2019, 13:07
Lieblingsfahrer: Ayrton Senna

Re: 18-Zoll-Felgen am Formel-1-Mercedes: So sieht das aus!

Beitrag von platypus » 09.12.2019, 17:46

reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:
09.12.2019, 17:19
Kinners, informiert Euch doch mal.
Die 2021er Reifen/Felgen werden sukzessive von ALLEN Teams getestet, Renault und McLaren waren schon dran, nun Mercedes, der Rest verteilt sich auf 25 Termine.
Ja und? Trotzdem haben nicht alle die gleichen Bedingungen. Gleiche Bedingungen heißt für mich, daß alle gleichzeitig auf einer Strecke testen dürfen und es eben keine weiteren Termine gibt. Und ja, ich denke da nicht nur an die Top-Teams sondern auch an Williams, Haas und Alfa Romeo.

Benutzeravatar
Mithrandir
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4200
Registriert: 11.05.2008, 16:24

Re: 18-Zoll-Felgen am Formel-1-Mercedes: So sieht das aus!

Beitrag von Mithrandir » 09.12.2019, 17:52

Formula_1 hat geschrieben:
09.12.2019, 17:09
Aber wichtig ist, dass man regelmäßig Ferrari (mal mehr, mal weniger direkt) mit einem möglichen Betrug beim Motor in Verbindung bringt.
Hier werden Zusammenhänge hergestellt, das ist echt zum verzweifeln. Ob Ferrari getrickst hat ist eigentlich egal, hatte keine weitreichenden Konsequenzen. Sicher ist, dass sie sich ziemlich dämlich angestellt haben sich in dieser Situation mit zuviel Sprit im Auto erwischen zu lassen und sicher ist auch, dass das Strafmaß dafür lächerlich ist.
Zudem wurde ihnen gerade erneut das Vetorecht eingeräumt, mit dem sie ganz offiziell bevorzugt werden, von den Geldern ganz zu schweigen.

Wenn Mercedes einen offiziellen Reifentest mit Russell fährt - den jedes andere Team auch fahren wird oder gefahren ist - werden unfaire Vorteile gewittert :roll:

Die Felgen gefallen mir gut, obwohl diese Minifelgen Tradition haben fand ich das noch nie besonders passend.
Zeitgemäße Veränderung finde ich und wenn es dann noch meinen Geschmack trifft umso besser :D
Folgt mir, ich komm nach...

Formula_1
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2734
Registriert: 24.06.2019, 02:10

Re: 18-Zoll-Felgen am Formel-1-Mercedes: So sieht das aus!

Beitrag von Formula_1 » 09.12.2019, 18:05

Mithrandir hat geschrieben:
09.12.2019, 17:52
Formula_1 hat geschrieben:
09.12.2019, 17:09
Aber wichtig ist, dass man regelmäßig Ferrari (mal mehr, mal weniger direkt) mit einem möglichen Betrug beim Motor in Verbindung bringt.
Hier werden Zusammenhänge hergestellt, das ist echt zum verzweifeln. Ob Ferrari getrickst hat ist eigentlich egal, hatte keine weitreichenden Konsequenzen. Sicher ist, dass sie sich ziemlich dämlich angestellt haben sich in dieser Situation mit zuviel Sprit im Auto erwischen zu lassen und sicher ist auch, dass das Strafmaß dafür lächerlich ist.
Zudem wurde ihnen gerade erneut das Vetorecht eingeräumt, mit dem sie ganz offiziell bevorzugt werden, von den Geldern ganz zu schweigen.

Wenn Mercedes einen offiziellen Reifentest mit Russell fährt - den jedes andere Team auch fahren wird oder gefahren ist - werden unfaire Vorteile gewittert :roll:
[…]
Das ist kein direkter Zusammenhang, den ich da versucht habe herzustellen. Dennoch wurden Vorwürfe aus Seiten des Mercedes AMG Teams (die waren mit "man" gemeint) doch immer mal wieder, wie oben geschrieben, mal mehr, mal weniger direkt, geäußert. Völlig egal, ob da etwas dran ist, oder nicht (bewiesen ist bis jetzt zumindest nichts), das sehe ich auch so. Es fällt halt schon auf, wenn dann ausgerechnet das Mercedes Team als einziges in 2019 mit dem 2019er Auto die 18" Räder testen darf, ganz in Ruhe, nach der eigentlichen Saison.
Das Mercedes Team, was erstaunlicherweise auch schon in der Saison 2019 extrem von der "neuen" Mischung profitiert hat, so war 2018 doch noch das Problem, dass die Reifen oftmals überhitzen, während 2019 (gerade zu Anfang) bei vielen Teams das Problem auftrat, dass die Reifen nicht warm (heiß) genug für das ideale Arbeitsfenster werden (außer bei Mercedes, da passte es sehr gut).

Man darf dann diesen Zeitpunkt doch zumindest mal anmerken und sich etwas darüber wundern. Hauptsächlich wunder ich mich darüber, warum diese offiziellen Tests denn nicht für alle zeitgleich stattfinden?

Antworten