Williams bestätigt: Roy Nissany fährt Abu-Dhabi-Test

Kommentiere hier die Testberichte

Moderator: Mods

Antworten
Redaktion
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 7481
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Williams bestätigt: Roy Nissany fährt Abu-Dhabi-Test

Beitrag von Redaktion » 30.11.2019, 09:58

Williams hat das Line-up für den bevorstehenden Pirelli-Reifentest in Abu Dhabi bekannt gegeben: Neben den Stammfahrern erhält Roy Nissany seine Chance
Roy Nissany

Roy Nissany (25) darf kommende Woche für Williams testen

Williams wird beim zweitägigen Reifentest in Abu Dhabi drei Fahrer einsetzen. Neben George Russell und Nicholas Latifi, den Stammpiloten für 2020, wird auch der ehemalige Formel-2-Pilot Roy Nissany zum Einsatz kommen. Die überraschende Personalie wurde am Samstag bestätigt.

Nissany wird den FW42 am Dienstagnachmittag von Russell übernehmen und Mittwochvormittag vor Latifi noch einen weiteren Halbtag fahren. Der 25-Jährige kann kaum Erfahrung vorweisen und fuhr zuletzt 2014 nur einmal einen Tag lang einen Test mit einem zwei Jahre alten Sauber C31.

"Das ist eine großartige Erfahrung für mich, um meinen Erfahrungsschatz in einem aktuellen Formel-1-Auto zu erweitern. Ich hoffe, ich kann das Team beeindrucken", so der Israeli. Der Name Nissany ist nicht ganz unbekannt in der Königsklasse, bereits Vater Chanoch war Testpilot.

Er fuhr 2004 und 2005 für Minardi und nahm am Freien Training in Ungarn teil - allerdings ohne positiv von sich zu überzeugen. Nach acht Runden landete er mit einem Rückstand von 12,908 Sekunden auf dem letzten Rang. Es blieb sein einziger Einsatz in einem offiziellen Training.

Sein Sohn Roy wurde 2016 Vierter in der Renault-3.5-Serie und Fünter 2017. Danach stieg er 2018 mit Campos in die Formel 2 auf. Allerdings war er ebenso mäßig erfolgreich: Nach einem Punkteergebnis in Belgien beendete er die Saison vorzeitig.


Link zum Newseintrag

Benutzeravatar
toddquinlan
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9482
Registriert: 06.03.2013, 01:44
Lieblingsfahrer: Stefan Bellof

Re: Williams bestätigt: Roy Nissany fährt Abu-Dhabi-Test

Beitrag von toddquinlan » 30.11.2019, 12:34

was ist das denn wieder für eine Nummer, bringt der Nissany soviel Geld mit das Williams dafür gerne auf ernsthafte Tests verzichtet?

Benutzeravatar
scott 90
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 16545
Registriert: 01.11.2010, 17:39
Wohnort: So weit im Süden-schon fast wieder im Norden

Re: Williams bestätigt: Roy Nissany fährt Abu-Dhabi-Test

Beitrag von scott 90 » 30.11.2019, 22:36

toddquinlan hat geschrieben:
30.11.2019, 12:34
was ist das denn wieder für eine Nummer, bringt der Nissany soviel Geld mit das Williams dafür gerne auf ernsthafte Tests verzichtet?
Unter Umständen eine rhetorische Frage, auf die man dann nicht Antworten soll.
Einen Kommentar zu der Sachlage kann ich mir aber nicht verkneifen, denn sogar finanziell besser ausgestatte Teams habe Plätze bei diesem Postseason Test schon verkauft. Letztes Jahr ließ Toro Rosso Sean Gelael ins Lenkrad greifen. Der hat zwar zumindest mehr F2 Erfahrung, aber wirklich mehr gerissen als Nissany hat er nun auch nicht. Das war 2017, wo mit Nikita Mazepin (Racing Point) sich ebenfalls jemand durch Geld statt durch Leistung eingekauft hat.
Die Liste lässt sich fortsetzen, Adderly Fong bei Lotus (2015), Celis Jr (2015) bei FI, Richard Goddard (2014) ebenfalls FI.

Alles unter ähnlichen Umständen, scheint sich also teilweise zu lohnen. Wobei ich ehrlich bin, gerade bei Williams wird das wahrscheinlich kaum relevant sein. Keine Ahnung wie sehr sie das Auto hin zu 2020 verändern, wie viele Daten man da sammeln wird, die einem dann helfen könnten. Tja, es überrascht schon eher, dass für den Test überhaupt jemand bezahlen will. ;)
Bild
RIP #77DW #17JB #25JW

Antworten