Formel-1-Tests 2019 Barcelona: Ferrari zu schnell für Mercedes!

Kommentiere hier die Testberichte

Moderator: Mods

Benutzeravatar
Klemsi
Simulatorfahrer
Beiträge: 745
Registriert: 07.06.2013, 08:38
Lieblingsfahrer: Vettel
Lieblingsteam: wo Vettel fährt und ein wenig
Wohnort: Ösistan

Re: Formel-1-Tests 2019 Barcelona: Ferrari zu schnell für Mercedes!

Beitragvon Klemsi » 01.03.2019, 17:10

jsn73 hat geschrieben:
scuderia_JT hat geschrieben:
Dai Jin hat geschrieben:Wow. . . fehler im letzten Sektor, Motor noch nicht aufgedreht. Was die Redaktion nicht alles weiß. Bitte mehr Insiderinfos.

Wenn man alle 3 besten Sektoren von VET zusammenzählt sind wir bei 1.15.6(ca.).
Demnach hat die Redaktion sicher nicht unrecht.
Des weiteren dreht bei den Tests kein Team den Motor voll auf(lt. Interviews dieser & letzter Woche)
Warum würde mich auch interesieren.....
Schließlich muss der Motor doch auch getestet werden, wie er sich im Grenzbereich verhält.

Das frage ich mich auch.


Das kannst dann mit den Prüfstandsdaten hochrechnen... (wann der Motor eingeht)
Nahezu die Hälfte der Leute ist dümmer als der Durchschnitt...

Benutzeravatar
Hoto
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9263
Registriert: 30.10.2009, 11:35
Lieblingsfahrer: Hülk, Ver, Ric, Ham, Kimi

Re: Formel-1-Tests 2019 Barcelona: Ferrari zu schnell für Mercedes!

Beitragvon Hoto » 01.03.2019, 17:30

Das amüsante an den Wintertests ist eigentlich, dass man diesen nicht wirklich absolut ernst nehmen darf. Vielleicht hat Ferrari von Anfang an alles gezeigt, vielleicht stapelt Mercedes von Anfang an tief. Vielleicht hat Ferrari selbst noch gar nicht voll aufgedreht, vielleicht hat Mercedes schon alles gezeigt. Vielleicht haben beide noch nicht voll aufgedreht... alles ist möglich. Und alles was die Teams und Fahrer der Presse sagen muss man sowieso erst Recht in Frage stellen.

Man sollte auch nicht die psychologische Wirkung außer acht lassen: sollte Mercedes tiefstapeln, fährt Ferrari extrem selbstbewusst zum ersten Rennen und wird dann von Mercedes womöglich in Grund und Boden gefahren und das zieht alle Ferrari Mitarbeiter dann erst mal schön tief runter, wovon sie sich dann erst mal erholen müssten. :wink:

Von daher finde ich es Jahr für Jahr amüsant, wie immer wieder neu spekuliert wird, Hellseher gespielt wird etc. Es zeigt wunderbar eine der Schwächen der Menschen: sie lernen in gewissen Dingen einfach nie etwas. ;)

Ich jedenfalls interessiere mich für das nur oberflächlich, wie schnell wer sein wird, wissen wir nach 2-3 Rennen und auch erst dann. Ein Rennen allein reicht nicht, erst recht nicht auf so einem Kurs wie in Australien.

Benutzeravatar
KenTy
Simulatorfahrer
Beiträge: 519
Registriert: 27.01.2014, 16:06
Lieblingsfahrer: Ricciardo
Lieblingsteam: Renault

Re: Formel-1-Tests 2019 Barcelona: Ferrari zu schnell für Mercedes!

Beitragvon KenTy » 01.03.2019, 17:50

sind nur mehr 0,003 sec. und wenn es in der Sonne wirklich heiß wird, kann sich ohnehin alles schnell wieder umdrehen. Eines scheint klar zu sein, abgesehen von Zuverlässigkeitsproblemen dürfte der Ferrari unter allen Bedingungen schnell sein. Der Mercedes ist zumindest knapp dran, aber noch etwas launisch. War er das nicht in der vorigen Saison auch schon? Vielleicht macht ja doch Hamilton den Unterschied.

Benutzeravatar
Tebitu
F1-Fan
Beiträge: 89
Registriert: 05.07.2018, 18:54

Re: Formel-1-Tests 2019 Barcelona: Ferrari zu schnell für Mercedes!

Beitragvon Tebitu » 01.03.2019, 18:40

In den Vorjahren konnte man ein eindeutigeres Fazit zu den Test ziehen, dieses Jahr schaut es anders aus.

Vorne dürften Ferrari, Mercedes und Red Bull sein, aber dahinter? Könnte ein großer Klumpen aus Renault, Sauber, Haas, Mclaren, Torro Rosso und Racing Point sein. Williams dürfte ganz hinten liegen.


Zurück zu „Testberichte-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast