Formel-1-Test Barcelona: Vettel schlägt zurück - und wie!

Kommentiere hier die Testberichte

Moderatoren: News&Rennen, News & Rennen Moderatoren, Mods, Redaktion

Benutzeravatar
Ricloren
Gridgirl
Beiträge: 90
Registriert: 26.08.2013, 14:39
Lieblingsfahrer: MSC, ALO, VET, HAM
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Wien

Re: Formel-1-Test Barcelona: Vettel schlägt zurück - und wie!

Beitragvon Ricloren » 08.03.2018, 17:06

Bohne hat geschrieben:Wie Lauda und Wolff es tun, sollte man für das eigene Team immer schwarz sehen. Sich hochzupreisen hat nur Nachteile. Ferrari wird diese Saison mindestes hinter RB hinterherfahren, weil man in Maranello nur mit Spaghetti um sich wirft, anstatt zu arbeiten.


Da hast du recht...

Benutzeravatar
Lichtrot
Renningenieur
Renningenieur
Beiträge: 524
Registriert: 27.04.2015, 22:46
Lieblingsfahrer: Alonso, Häkkinen, Senna
Lieblingsteam: McLaren

Re: Formel-1-Test Barcelona: Vettel schlägt zurück - und wie!

Beitragvon Lichtrot » 08.03.2018, 17:06

Number2 hat geschrieben:
f1fun hat geschrieben:
Dai Jin hat geschrieben:Kann man schon ungefähr sagen wie groß der Abstand zwischen Hypersoft und Supersoft ist?


Laut Ted`s Notebook sind es von Medium zu Soft 0,6s und ab dann jeweils 0,2s pro weichere Stufe.
Von Hypersoft auf Supersoft folglich 0,4s.


Wow, was für große Unterschiede uns da Pirelli liefert :roll: :wall:


Wart doch erst mal die Rennen ab. Die Reifen haben sich schon mehrmals anders präsentiert, als die Rechnungen es vorgegeben haben. :wink2:

Günzelsen
Lollypop-Man
Beiträge: 41
Registriert: 20.03.2017, 09:31
Lieblingsfahrer: Röhrl, Schumacher, Vettel
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Formel-1-Test Barcelona: Vettel schlägt zurück - und wie!

Beitragvon Günzelsen » 08.03.2018, 17:10

Schaut euch die Zeiten aus den Rennsimulationen an. Beispielsweise die Durchschnittszeiten des jeweils letzten Stints von Mercedes, Ferrari und Red Bull. Alle waren auf Medium, alle sind um die 55 Runden gefahren während der Simulation.

Mercedes: 1:19:97. 18 Runden Stintlänge

Ferrari: 1:21,08.

Günzelsen
Lollypop-Man
Beiträge: 41
Registriert: 20.03.2017, 09:31
Lieblingsfahrer: Röhrl, Schumacher, Vettel
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Formel-1-Test Barcelona: Vettel schlägt zurück - und wie!

Beitragvon Günzelsen » 08.03.2018, 17:14

Schaut euch die Zeiten aus den Rennsimulationen an. Die sind vermutlich aufschlussreicher.

Beispielsweise die Durchschnittszeiten des jeweils letzten Stints von Mercedes, Ferrari und Red Bull. Alle waren auf Medium, alle sind um die 55 Runden gefahren während der Simulation.

Allerdings ist Bottas am Vormittag gefahren, wo es etwa 3 Grad kühler war. Ob allerdings 3 Grad eine Sekunde ausmachen... Hoffen wir mal, dass der Mercedes nicht bis Anschlag aufgetankt war ;)


Mercedes: 1:19:97 18 Runden

Ferrari: 1:21,08 21 Runden

Red Bull: 1:21:2 18 Runden (mehr Verkehr als Ferrari)

Benutzeravatar
StenCD
Lollypop-Man
Beiträge: 35
Registriert: 27.02.2018, 17:50
Lieblingsfahrer: Michael Schumacher
Lieblingsteam: Ferrari, Sauber
Wohnort: RLP

Re: Formel-1-Test Barcelona: Vettel schlägt zurück - und wie!

Beitragvon StenCD » 08.03.2018, 17:24

Das hab ich vorhin auch gelesen, lässt schlimmes erahnen. Aber eben auch nur erahnen, solange wir nicht wissen, wer wie stark aufgedreht hat.
Less buttons? More?

Günzelsen
Lollypop-Man
Beiträge: 41
Registriert: 20.03.2017, 09:31
Lieblingsfahrer: Röhrl, Schumacher, Vettel
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Formel-1-Test Barcelona: Vettel schlägt zurück - und wie!

Beitragvon Günzelsen » 08.03.2018, 17:33

StenCD hat geschrieben:Das hab ich vorhin auch gelesen, lässt schlimmes erahnen. Aber eben auch nur erahnen, solange wir nicht wissen, wer wie stark aufgedreht hat.


Ja, ich habe nochmal nachgeschaut, das waren die repräsentativsten Longruns aus dem letzten Jahr. Da sah es also ähnlich aus vom Kräfteverhältnis.

Bottas 1.23,634 Tag 7

Vettel 1.24,247 Tag 7

Hamilton 1.24,757 Tag 3

Räikkönen 1.24,861 Tag 8

Verstappen 1.25,306 Tag 6


Ganze Ecke schneller geworden die Autos..

Benutzeravatar
MSC2005
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 1453
Registriert: 05.12.2016, 16:35
Lieblingsfahrer: M. Schumacher

Re: Formel-1-Test Barcelona: Vettel schlägt zurück - und wie!

Beitragvon MSC2005 » 08.03.2018, 17:57

Hypersofts auf so einer Strecke sind Unsinn. Und dank dem glatten Asphalt ist die Strecke auch nicht mehr repräsentativ für eine komplette Saison. Evtl. für ein paar Strecken wie Sotchi. Aber da sehe ich Ferrari und Red Bull sowieso vorne, also keine Überraschung.
Neutralität ist meine Spezialität :ninja:

Benutzeravatar
vettel-fan2011
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 1347
Registriert: 18.03.2012, 16:45
Lieblingsfahrer: VET, HUL & LEC
Lieblingsteam: Seb's Team..

Re: Formel-1-Test Barcelona: Vettel schlägt zurück - und wie!

Beitragvon vettel-fan2011 » 08.03.2018, 18:52

Ricloren hat geschrieben:
Bohne hat geschrieben:Wie Lauda und Wolff es tun, sollte man für das eigene Team immer schwarz sehen. Sich hochzupreisen hat nur Nachteile. Ferrari wird diese Saison mindestes hinter RB hinterherfahren, weil man in Maranello nur mit Spaghetti um sich wirft, anstatt zu arbeiten.


Da hast du recht...

Weil Ferrari jetzt einmal heute morgen etwas mehr herausgeholt hat und davor und danach fleißig gearbeitet haben, werfen sie jetzt nur mit "Spaghetti" um sich? Wow, noch negativer gehts nicht, oder?

Benutzeravatar
KeepFighting123
Testfahrer
Testfahrer
Beiträge: 377
Registriert: 10.10.2017, 20:46

Re: Formel-1-Test Barcelona: Vettel schlägt zurück - und wie!

Beitragvon KeepFighting123 » 08.03.2018, 18:58

Also ich fasse zusammen:
Ja, es ist richtig, dass keiner weiß ob die anderen Teams mehr im Tank hatten und deshalb schneller fahren könnten.
Fakt ist jedoch, dass im Moment Ferrari am schnellsten ist und die anderen Teams den Beweis schuldig sind, ob sie genauso schnell sein können.

Benutzeravatar
Ricloren
Gridgirl
Beiträge: 90
Registriert: 26.08.2013, 14:39
Lieblingsfahrer: MSC, ALO, VET, HAM
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Wien

Re: Formel-1-Test Barcelona: Vettel schlägt zurück - und wie!

Beitragvon Ricloren » 08.03.2018, 18:58

vettel-fan2011 hat geschrieben:
Ricloren hat geschrieben:
Bohne hat geschrieben:Wie Lauda und Wolff es tun, sollte man für das eigene Team immer schwarz sehen. Sich hochzupreisen hat nur Nachteile. Ferrari wird diese Saison mindestes hinter RB hinterherfahren, weil man in Maranello nur mit Spaghetti um sich wirft, anstatt zu arbeiten.


Da hast du recht...

Weil Ferrari jetzt einmal heute morgen etwas mehr herausgeholt hat und davor und danach fleißig gearbeitet haben, werfen sie jetzt nur mit "Spaghetti" um sich? Wow, noch negativer gehts nicht, oder?


Ich mag mich jetzt irren, aber ich denke er hat das bewusst stark überspitzt ausgedrückt XD

Benutzeravatar
StenCD
Lollypop-Man
Beiträge: 35
Registriert: 27.02.2018, 17:50
Lieblingsfahrer: Michael Schumacher
Lieblingsteam: Ferrari, Sauber
Wohnort: RLP

Re: Formel-1-Test Barcelona: Vettel schlägt zurück - und wie!

Beitragvon StenCD » 08.03.2018, 18:58

Laut mehrerer GPS-Analysen war Mercedes heute wohl auf der kompletten Strecke deutlich vor jeglicher Konkurrenz. Großartige Aussichten auf eine spannende Saison wären das!
Less buttons? More?

Benutzeravatar
Bohne
Streckenposten
Beiträge: 138
Registriert: 29.04.2017, 16:41
Lieblingsfahrer: Vettel, Alonso
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Formel-1-Test Barcelona: Vettel schlägt zurück - und wie!

Beitragvon Bohne » 08.03.2018, 19:55

Ricloren hat geschrieben:
vettel-fan2011 hat geschrieben:
Ricloren hat geschrieben:
Da hast du recht...

Weil Ferrari jetzt einmal heute morgen etwas mehr herausgeholt hat und davor und danach fleißig gearbeitet haben, werfen sie jetzt nur mit "Spaghetti" um sich? Wow, noch negativer gehts nicht, oder?


Ich mag mich jetzt irren, aber ich denke er hat das bewusst stark überspitzt ausgedrückt XD


http://www.motorsport-total.com/formel- ... m-15070705


Zurück zu „Testberichte-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast