18-Zoll-Felgen am Formel-1-Mercedes: So sieht das aus!

Kommentiere hier die Testberichte
Antworten
EffEll
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4548
Registriert: 09.04.2014, 12:00

Re: 18-Zoll-Felgen am Formel-1-Mercedes: So sieht das aus!

Beitrag von EffEll » 15.12.2019, 10:50

Typ17 GTI hat geschrieben:
15.12.2019, 09:29
EffEll hat geschrieben:
14.12.2019, 17:42
Ich denke nicht, dass es sowas gibt.
Gut, das optimale Rad wird es nie geben, aber für die jeweiligen Anforderungen das derzeit ideale Rad. Du wirst doch nicht abstreiten wollen, daß für unterschiedliche Bedingungen jeweils unterschiedliche Rad-Reifen-Kombinationen von Vorteil sind. Im Gelände und auf Schotter macht es keinen Sinn mit flachen Reifen zu fahren. Genauso werden bei Beschleunigungsrennen auf "Ballonreifen" gesetzt, bei Eisrennen setzt man auf schmale Reifen mit Spikes.
EffEll hat geschrieben:
14.12.2019, 17:42
Ob 13 oder 16 Zoll macht da keinen Unterschied. Beides ist heutzutage völlig irrelevant
Es hat bis heute niemanden interessiert was für Räder die F1 fährt, die Leute haben sich auch so große Räder mit flachen Reifen an ihre Autos geschraubt. Die Mehrheit schraubt auch die Räder wegen der Optik ans Auto und nicht weil man damit "präziser" um die Kurve fahren kann. Ich glaube der Werbewert der F1 hält sich sehr in Grenzen.
Du gehst jetzt von der Schrauber- und Tuningszene aus, aber die sind hier sicher nicht die angepeilte Hauptzielgruppe.
Die wirkliche Mehrheit konfiguriert sich zuhause oder beim Händler das Auto, wählt sich die Räder dazu aus und wenn die Reifen dann irgendwann mal runter sind, wird sich nach neuen Reifen erkundigt.
Ich glaube es war 2017, da hatte Pirelli schonmal versucht, deren High-Performance-Reifen in der F1 zu promoten, indem man per Augmented Reality die drei verschiedenfarbigen Reifen angelehnt an die F1 auf dem Streckenrand einblendete.
Das lief wohl aber nicht so gut, da diese Werbung schnell wieder verschwunden ist. Wohl auch aufgrund der optischen Diskrepanz von diesem Produkt zum verwendeten Reifen in der F1. Das ist ja wohl auch der Hauptgrund, weshalb Pirelli da nicht locker lässt. Pirelli interessiert das sehr wohl.
Typ17 GTI hat geschrieben:
15.12.2019, 09:50
EffEll hat geschrieben:
15.12.2019, 00:04
Da waren die Reifen ja mit dem vielfachen der Luft gefüllt, welche je nach Temperatur im Volumen und daher auch im Druck anstieg.
Die Reifen in der F1 werden mit Stickstoff gefüllt, das Gas hat eine geringere Wärmeausdehnung.
EffEll hat geschrieben:
15.12.2019, 00:04
Auch das Walken wird zukünftig wesentlich geringer sein, welches ja auch viel zusätzliche Hitze generierte.
Dieses Walken sorgt aber auch dafür daß der Reifen seine Temperatur bekommt. Deswegen sind die Teams ja mit so wenig wie möglich Druck in den Rädern gefahren.
EffEll hat geschrieben:
15.12.2019, 00:04
Auch das Felgenhorn ist flächenmäßig wesentlich größer als vorher,
Das Felgenhorn ist doch bloß der Rand innen und außen an der Felge, das Felgenbett ist das was am meisten Fläche dazubekommt.
Mit der Füllung hast du naturlich recht. Aber auch der Stickstoff muss sich stark ausdehnen. Sonst würde man ja nicht trotz Heizdecken einen so geringen Anfangsdruck fahren. Das ich das Bett und nicht das horn meinte, ist ja klar. War schon spät gestern.

Aber der geringe Reifendruck wurde ja nur gewählt, da sich der Druck aufgrund der großen Füllmenge stark erhöht. Das wird 2021 nicht mehr der Fall sein und die Temperatur kommt auch durch die Reibung auf der Lauffläche zustande, so wie in allen anderen Rennserien auch. Da müssen sie sich halt umgewöhnen. Aber das sind ja alles nur Mutmaßungen. Mal sehen ob die F2 überhaupt groß darüber reden wird. Vielleicht ist das gar kein großes Thema nächstes Jahr.

@Evo:
Für die F1 kann es ja noch gar keine offiziellen Regularien geben, was den Reifen betrifft. Ist mir dann noch eingefallen, daher habe ich die Frage direkt wieder editiert. :wave:
Bild
Bild

Benutzeravatar
Typ17 GTI
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3092
Registriert: 25.02.2015, 14:01

Re: 18-Zoll-Felgen am Formel-1-Mercedes: So sieht das aus!

Beitrag von Typ17 GTI » 15.12.2019, 11:05

EffEll hat geschrieben:
15.12.2019, 10:50
Du gehst jetzt von der Schrauber- und Tuningszene aus, aber die sind hier sicher nicht die angepeilten Hauptzielgruppe.
Ich gehe eher vom Motorsport und der Performance aus, denn in der Schraube- und Tuningszene werden auch Rad-Reifen-Kombis verbaut, welche nur der Optik dienen und weniger der Performance. Sowas wie das hier.
Bild

EffEll hat geschrieben:
15.12.2019, 10:50
Das lief wohl aber nicht so gut, da diese Werbung schnell wieder verschwunden ist. Wohl auch aufgrund der optischen Diskrepanz von diesem Produkt zum verwendeten Reifen in der F1.
Das hatte mit Sicherheit nichts mit der Diskrepanz zu tun. Mit bunten Reifen fährt nur kaum jemand rum, genau wie sich nur einige wenige früher den Reifenhersteller mit Reifenstift weiß gemalt haben. Das sieht ja auch eher lächerlich aus an einem Serienauto oder einem dezent getunten Wagen.

EffEll
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4548
Registriert: 09.04.2014, 12:00

Re: 18-Zoll-Felgen am Formel-1-Mercedes: So sieht das aus!

Beitrag von EffEll » 15.12.2019, 13:09

Typ17 GTI hat geschrieben:
15.12.2019, 11:05
...
Ich habe versucht immer komplett auf deine Antworten einzugehen und dir in den Punkten zuzustimmen oder recht zu geben, in denen ich vielleicht etwas übersehen habe und habe mich für sinnvolle Antworten sogar bedankt.
Wenn der Gegenüber sich aber immer nur kurze Textstellen aus der ausführlichen Antwort rauspickt, um grundsätzlich dagegen zu sprechen, macht das diskutieren irgendwie keinen Spaß.
Bild
Bild

Benutzeravatar
Typ17 GTI
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3092
Registriert: 25.02.2015, 14:01

Re: 18-Zoll-Felgen am Formel-1-Mercedes: So sieht das aus!

Beitrag von Typ17 GTI » 15.12.2019, 13:42

EffEll hat geschrieben:
15.12.2019, 13:09
Wenn der Gegenüber sich aber immer nur kurze Textstellen aus der ausführlichen Antwort rauspickt, um grundsätzlich dagegen zu sprechen, macht das diskutieren irgendwie keinen Spaß.
:??:
Ich will nicht grundsätzlich dagegen sprechen, da ich ja gar nicht grundsätzlich dagegen bin. Mich stört höchstens einseitige Betrachtungsweise. Wenn du aber behauptest ich gehe von der Tuningszene aus, muß ich dir leider widersprechen. Das Gros der Tuningszene steht nämlich schon seit mehr als 30 Jahren eher auf flache Reifen und je flacher die werden um so größer werden die Felgen., solange der Abrollumfang nicht zu groß wird.
13 Zoll-Felgen waren in den 90ern zwar mal Mode bei kleineren Autos, allerdings nicht mit Ballonreifen, sondern mit 175/50 R13, damit das Auto so tief wie möglich kam.

Und auch dein Satz
Die wirkliche Mehrheit konfiguriert sich zuhause oder beim Händler das Auto, wählt sich die Räder dazu aus und wenn die Reifen dann irgendwann mal runter sind, wird sich nach neuen Reifen erkundigt.
widerspricht ja nicht dem was ich gesagt habe und trifft eben nicht allein auf die Tuningszene zu. Die meisten Leute suche sich die Räder der Optik wegen aus und nicht der Performance wegen.

Und mit den "bunte" Pirelli-Reifen, welche du erwähnt hast, habe ich dir lediglich meine Meinung dazu geäußert. Wie gesagt, daß die Leute das nicht annehmen liegt nicht daran, daß in der F1 mit 13 Zoll gefahren wird, sondern weil fast niemand auf bunte Reifenflanken steht. Das wird sich auch nicht ändern wenn in der F1 mit 18 Zoll gefahren wird.
Ich will dir gar nicht die 18 Zoller madig machen, mir ist es eigentlich egal, nur der Werbewert hält sich mMn. in Grenzen, da 18 Zoll auch nichts besonderes mehr ist.

EffEll
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4548
Registriert: 09.04.2014, 12:00

Re: 18-Zoll-Felgen am Formel-1-Mercedes: So sieht das aus!

Beitrag von EffEll » 16.12.2019, 12:59

Typ17 GTI hat geschrieben:
15.12.2019, 13:42
EffEll hat geschrieben:
15.12.2019, 13:09
Wenn der Gegenüber sich aber immer nur kurze Textstellen aus der ausführlichen Antwort rauspickt, um grundsätzlich dagegen zu sprechen, macht das diskutieren irgendwie keinen Spaß.
:??:
Ich will nicht grundsätzlich dagegen sprechen, da ich ja gar nicht grundsätzlich dagegen bin. Mich stört höchstens einseitige Betrachtungsweise. Wenn du aber behauptest ich gehe von der Tuningszene aus, muß ich dir leider widersprechen. Das Gros der Tuningszene steht nämlich schon seit mehr als 30 Jahren eher auf flache Reifen und je flacher die werden um so größer werden die Felgen., solange der Abrollumfang nicht zu groß wird.
13 Zoll-Felgen waren in den 90ern zwar mal Mode bei kleineren Autos, allerdings nicht mit Ballonreifen, sondern mit 175/50 R13, damit das Auto so tief wie möglich kam.

Und auch dein Satz
Die wirkliche Mehrheit konfiguriert sich zuhause oder beim Händler das Auto, wählt sich die Räder dazu aus und wenn die Reifen dann irgendwann mal runter sind, wird sich nach neuen Reifen erkundigt.
widerspricht ja nicht dem was ich gesagt habe und trifft eben nicht allein auf die Tuningszene zu. Die meisten Leute suche sich die Räder der Optik wegen aus und nicht der Performance wegen.
Ich meinte man konfiguriert das Auto bei Bestellung und wählt die Räder aus. Beim Autohändler und wenn die Reifen runter sind, erkundigt man sich sehr wohl nach einem guten Reifen. Vielleicht die Tuningszene nicht. Keine Ahnung. Es geht doch gar nicht um die Räder?? Ich glaube wir reden allmählich nur noch aneinander vorbei
Und mit den "bunte" Pirelli-Reifen, welche du erwähnt hast, habe ich dir lediglich meine Meinung dazu geäußert. Wie gesagt, daß die Leute das nicht annehmen liegt nicht daran, daß in der F1 mit 13 Zoll gefahren wird, sondern weil fast niemand auf bunte Reifenflanken steht. Das wird sich auch nicht ändern wenn in der F1 mit 18 Zoll gefahren wird.
Ich will dir gar nicht die 18 Zoller madig machen, mir ist es eigentlich egal, nur der Werbewert hält sich mMn. in Grenzen, da 18 Zoll auch nichts besonderes mehr ist.
du schriebst
Es hat bis heute niemanden interessiert was für Räder die F1 fährt, die Leute haben sich auch so große Räder mit flachen Reifen an ihre Autos geschraubt. Die Mehrheit schraubt auch die Räder wegen der Optik ans Auto und nicht weil man damit "präziser" um die Kurve fahren kann. Ich glaube der Werbewert der F1 hält sich sehr in Grenzen.
Das hört sich für mich nach Aftermarket Rädern an, also die, die sich nachträglich Felgen und reifen kaufen, also schrieb ich, "du gehst von der Schrauber- Tuning-Szene aus." Was die in den 90ern oder jetzt bevorzugen, spielt doch gar keine Rolle. Keine Ahnung warum du das immer erwähnst. Für mich ist der Aftermarket Räder Verkauf grundsätzlich eher die Schrauber- und Tunerszene. Da denen das Serienrad nicht gefällt oder schlicht zu klein ist. Aber das ist doch nicht der Großteil der Reifenkäufer bzw die Zielgruppe speziell dieser.

Ich bin nämlich der Meinung, das der Großteil die Räder fährt, die er bei der Bestellung des Autos ausgesucht hat und einfach nur diese Reifen ersetzt, wenn sie runter sind. Und das sind ja meist 18 oder 19 Zoll. Denn für einen Kleinwagen würde sich wohl niemand solch teure Pirelli kaufen.

Wenn man dann einen gängigen 18 oder 19" Reifen von Pirelli im Shop sieht, mit dem Branding oder Slogan "der Reifen aus der F1" dieser jedoch nicht die geringste Ähnlichkeit mit solchen hat, nimmt man die Werbung nicht ernst.
Daher strebt Pirelli in der F1 18" an. Das haben sie doch selbst so schon gesagt. Aus Marketinggründen.

Farbliche Felgenhörner passend zur Wagenfarbe oder zur Akzentfarbe sind durchaus beliebt, das machen sogar einige Hersteller wie z.B. Mercedes. Wenn man das auch mit dem Reifen umsetzen kann, ist das doch interessant.
Aber egal. Das ist Geschmackssache. Dir gefällt es halt nicht.
Bild
Bild

Benutzeravatar
Typ17 GTI
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3092
Registriert: 25.02.2015, 14:01

Re: 18-Zoll-Felgen am Formel-1-Mercedes: So sieht das aus!

Beitrag von Typ17 GTI » 16.12.2019, 13:33

EffEll hat geschrieben:
16.12.2019, 12:59
du schriebst
Ich habe mich da da mit "schrauben" sicherlich falsch ausgedrückt. Ich meinte die Mehrheit sucht sich ihre Räder der Optik wegen aus, egal ob nun Otto-Normalverbraucher im Autohaus oder der Tuningspezie.
EffEll hat geschrieben:
16.12.2019, 12:59
Wenn man dann einen gängigen 18 oder 19" Reifen von Pirelli im Shop sieht, mit dem Branding oder Slogan "der Reifen aus der F1" dieser jedoch nicht die geringste Ähnlichkeit mit solchen hat, nimmt man die Werbung nicht ernst.
Daher strebt Pirelli in der F1 18" an. Das haben sie doch selbst so schon gesagt. Aus Marketinggründen.
Die Frage ist aber auch, wie ernst nimmt ein Kunde überhaupt solche Slogans? Macht er das wirklich an der Felgengröße und Reifenhöhe fest? Ein profilloser Rennreifen hat so oder so nicht viel mit einem Straßenreifen gemeinsam.
EffEll hat geschrieben:
16.12.2019, 12:59
Farbliche Felgenhörner passend zur Wagenfarbe oder zur Akzentfarbe sind durchaus beliebt, das machen sogar einige Hersteller wie z.B. Mercedes. Wenn man das auch mit dem Reifen umsetzen kann, ist das doch interessant.
Aber egal. Das ist Geschmackssache. Dir gefällt es halt nicht.
Ja, die gibt es. Die waren aber meist bei schwarzen Felgen angebracht. Was die Beliebtheit betrifft kann ich nichts sagen, aber so viel sehe ich davon nun nicht rumfahren. Das war mal eine Zeit lang Mode, welche aber schon wieder vorbei zu sein scheint.
Farbige Gimmicks an den Felgen oder Reifen sind Geschmackssache, wie so vieles im Leben. Die Frage ist nur ob man damit den Geschmack von vielen Leuten trifft, damit es sich lohnt. Ich habe da so meine Zweifel, zumal es die Color-Edition-Reifen von Pirelli nur ab 19 Zoll gibt, da werden sich die Zahlen wohl eher in Grenzen halten.

Benutzeravatar
icke
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8786
Registriert: 24.10.2007, 14:09

Re: 18-Zoll-Felgen am Formel-1-Mercedes: So sieht das aus!

Beitrag von icke » 17.12.2019, 07:47

Typ17 GTI hat geschrieben:
15.12.2019, 09:50
EffEll hat geschrieben:
15.12.2019, 00:04
Da waren die Reifen ja mit dem vielfachen der Luft gefüllt, welche je nach Temperatur im Volumen und daher auch im Druck anstieg.
Die Reifen in der F1 werden mit Stickstoff gefüllt, das Gas hat eine geringere Wärmeausdehnung.
EffEll hat geschrieben:
15.12.2019, 00:04
Auch das Walken wird zukünftig wesentlich geringer sein, welches ja auch viel zusätzliche Hitze generierte.
Dieses Walken sorgt aber auch dafür daß der Reifen seine Temperatur bekommt. Deswegen sind die Teams ja mit so wenig wie möglich Druck in den Rädern gefahren.
EffEll hat geschrieben:
15.12.2019, 00:04
Auch das Felgenhorn ist flächenmäßig wesentlich größer als vorher,
Das Felgenhorn ist doch bloß der Rand innen und außen an der Felge, das Felgenbett ist das was am meisten Fläche dazubekommt.http://www.felgenabc.de/auto-raeder-wis ... deraufbau/
Wie meinst Du das mit der 'geringeren Wärmeausdehnung' von Stickstoff?
Solange wir es nicht schaffen, einen Apfel herzustellen, können wir noch viel von der Natur lernen.

Benutzeravatar
Typ17 GTI
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3092
Registriert: 25.02.2015, 14:01

Re: 18-Zoll-Felgen am Formel-1-Mercedes: So sieht das aus!

Beitrag von Typ17 GTI » 17.12.2019, 08:10

icke hat geschrieben:
17.12.2019, 07:47
Wie meinst Du das mit der 'geringeren Wärmeausdehnung' von Stickstoff?
So wurde es jedenfalls immer propagiert. :shrug:

Benutzeravatar
icke
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8786
Registriert: 24.10.2007, 14:09

Re: 18-Zoll-Felgen am Formel-1-Mercedes: So sieht das aus!

Beitrag von icke » 17.12.2019, 10:47

Typ17 GTI hat geschrieben:
17.12.2019, 08:10
icke hat geschrieben:
17.12.2019, 07:47
Wie meinst Du das mit der 'geringeren Wärmeausdehnung' von Stickstoff?
So wurde es jedenfalls immer propagiert. :shrug:
Die Zustandsgleichung idealer Gase (pV = nRT), die auch hier näherungsweise gilt, sagt was anderes. Wichtig ist, dass die verwendeten Gase trocken sind, um keinen Einfluss durch verdampfbare Flüssigkeiten, insbesondere Wasser, auf den Reifendruck zu bekommen.
Solange wir es nicht schaffen, einen Apfel herzustellen, können wir noch viel von der Natur lernen.

Benutzeravatar
Ferrari Fan 33
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 17880
Registriert: 10.06.2009, 21:07
Lieblingsteam: Ferrari natürlich!!
Wohnort: Niederkassel bei Köln

Re: 18-Zoll-Felgen am Formel-1-Mercedes: So sieht das aus!

Beitrag von Ferrari Fan 33 » 24.12.2019, 00:52

Es hat auch wohl viel mit der Farbe der Felgen zu tun, mit schwarzen Felgen, da gefallen mir diese neuen Reifen.
Mit Felgen in einer anderen Farbe, wie es auch schon zuvor gezeigt wurde, da fande ich das ganze sehr gewöhnungsbedürftig.
Bild

Antworten