Formel 1 2018: Mercedes sieht Red Bull als Hauptgegner

Kommentiere hier die Testberichte

Moderatoren: News&Rennen, News & Rennen Moderatoren, Mods, Redaktion

Benutzeravatar
EffEll
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 3249
Registriert: 09.04.2014, 12:00

Re: Formel 1 2018: Mercedes sieht Red Bull als Hauptgegner

Beitragvon EffEll » 08.03.2018, 13:04

don michele hat geschrieben:.
Angeblich ist der Hypersoft eine Sekunde schneller als der Ultrasoft, was heißt, dass Hamilton 17,4 fahren kann.

So, jetzt hat Vettel eben gerade seinen ersten Quali-Run auf Hypersofts gefahren.
1:17.182
Was sagt uns das? Nichts. Lediglich nur, dass Ricciardo fast eine Sekunde langsamer war. Bei etwas mehr Streckentemperatur...
Bild
Bild

Benutzeravatar
_alec
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 1115
Registriert: 02.09.2012, 19:33
Lieblingsfahrer: gilles villeneuve
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Nürnberg

Re: Formel 1 2018: Mercedes sieht Red Bull als Hauptgegner

Beitragvon _alec » 09.03.2018, 02:30

..mit der Vettel Zeit sind es ja schon 3,1 sec auf die Pole Zeit von 17
..und es herrschen noch keine optimalen Bedingungen.
Im Quali bei 60° Asphalttemperatur ist noch mal 1 sec drin
Alles auf den neuen Asphalt zu schieben ist einfach.

Die weichen Reifen und der Aufwand den die Motorenbauer betrieben haben,
werden auf der ein oder anderen Strecke 2 sec ausmachen.

Melbourne bietet nicht viel Grip ..aber selbst da, sollten die schon 1 sec schneller sein.

Carol Krause
Mechaniker
Beiträge: 227
Registriert: 18.01.2018, 11:55
Lieblingsfahrer: Sebastian Vettel
Lieblingsteam: Scuderia Ferrari

Re: Formel 1 2018: Mercedes sieht Red Bull als Hauptgegner

Beitragvon Carol Krause » 09.03.2018, 11:44

Warum denn bitteschön RB? Ferrari hat doch letztes Jahr schon gezeigt, was das Auto kann. Wenn sie nur ein Paar Kleinigkeiten verändert haben, können sie doch schon mit Mercedes mithalten
Make F1 great again!


Zurück zu „Testberichte-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast