Robert Kubica: Zu langsam für ein Formel-1-Comeback?

Kommentiere hier die Testberichte

Moderatoren: News&Rennen, News & Rennen Moderatoren, Mods, Redaktion

Benutzeravatar
Pentar
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 6114
Registriert: 01.02.2015, 20:58
Lieblingsfahrer: MSC|ALO|HAK|RIC
Lieblingsteam: Aktuell keines
Wohnort: Stuttgart

Re: Robert Kubica: Zu langsam für ein Formel-1-Comeback?

Beitragvon Pentar » 29.11.2017, 22:56

Ich wünsche ihm, dass er es doch noch "schafft".
Denn ein Fahrer, Charakter & Mensch wie er, täte der Formel-1 mehr als gut...

Benutzeravatar
toddquinlan
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 7745
Registriert: 06.03.2013, 01:44
Lieblingsfahrer: Stefan Bellof

Re: Robert Kubica: Zu langsam für ein Formel-1-Comeback?

Beitragvon toddquinlan » 29.11.2017, 23:53

Pirelli-Motorsportchef Mario Isola erklärt, wie sich die Mischungen auf einer schnellen Runde unterscheiden. So gibt es zwischen den Mischungen Medium und Soft einen Unterschied von 0,7 bis 0,8 Sekunden pro Runde. Soft und Supersoft trennen 0,6 Sekunden, Supersoft und Ultrasoft 0,4 Sekunden, und den größten Unterschied mit "ungefähr einer Sekunde" gibt es zwischen Ultrasoft und Hypersoft.


Reifenvorteil 2 Sekunden

Benutzeravatar
Ronnie_Peterson
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 4017
Registriert: 05.03.2010, 19:51
Lieblingsfahrer: Schumacher, Bottas/Kimi/ROS
Lieblingsteam: Mercedes AMG statt HAMG
Wohnort: Hauptwohnsitz: Essen Zweitwohnsitz: Nordschleife . F1-Interesse seit 1973 . RACING-FAN!

Re: Robert Kubica: Zu langsam für ein Formel-1-Comeback?

Beitragvon Ronnie_Peterson » 01.12.2017, 20:48

Pentar hat geschrieben:Ich wünsche ihm, dass er es doch noch "schafft".
Denn ein Fahrer, Charakter & Mensch wie er, täte der Formel-1 mehr als gut...


Dem schließe ich mich an.
Wirkliche Alternativen sind für mich auch nicht erkennbar.


lg Ronnie :)
Hamilton China 2015: "Wenn er an mir vorbei will, dann soll er halt aufschliessen und mich überholen". Selber benötigt er dafür Teamorder gegen Bottas.
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
evosenator
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 26564
Registriert: 23.03.2008, 23:51
Lieblingsfahrer: Vet, Alo, Ham, Ves
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Robert Kubica: Zu langsam für ein Formel-1-Comeback?

Beitragvon evosenator » 01.12.2017, 21:51

Pentar hat geschrieben:Ich wünsche ihm, dass er es doch noch "schafft".
Denn ein Fahrer, Charakter & Mensch wie er, täte der Formel-1 mehr als gut...


unbedingt :thumbs_up:

Benutzeravatar
EffEll
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 3262
Registriert: 09.04.2014, 12:00

Re: Robert Kubica: Zu langsam für ein Formel-1-Comeback?

Beitragvon EffEll » 04.12.2017, 09:32

Laundry hat geschrieben:Und der Name Wehrlein ist hier auch sehr oft gefallen. Sorry aber er ist aus der Formel1 raus. Pascal ist gerade arbeitslos, währrend Leclarc und Erriccson seinen Sauber fahren. Währrend Sirotkin Kubica und Stroll fahren.

Er ist raus. :roll:

Natürlich ist Wehrlein raus. Dies ist aber ein Diskussionsforum da ist es nur legitim zu hinterfragen, warum.
Wehrlein ist der jüngste DTM Polesetter, Rennsieger und Champion. Der erfolgreichste Marussia/Manor Pilot aller Zeiten, unter 25 Jahre und selbst im Sauber holte er Punkte.
Und genau deshalb wird er hier auch erwähnt. Im der Formel 1 läuft einiges schief und es geht hauptsächlich ums Geld und nur sekundär um Leistung.
Das ist auch der Grund, weshalb ein Ericsson noch fährt und warum man einen Kubica zurückholen möchte.
Würde Martini nicht die Umstände diktieren, wäre Kubica gar nicht bei den Tests

Das ist mindestens genauso diskussionswürdig wie Kubicas Leistungsfähigkeit. Auch wenn dir das nicht "schmeckt"
Bild
Bild


Zurück zu „Testberichte-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast