Wenn Vettel im Cockpit Angst verspürt...

Kommentiere hier die Porträts der Formel-1-Stars

Moderator: Mods

Antworten
Benutzeravatar
F1Marcel
Testfahrer
Beiträge: 892
Registriert: 30.05.2010, 17:57
Lieblingsfahrer: MSC,VET (ROS,GLO,HÜL,MAS,BUT)
Lieblingsteam: Sauber , RBR
Wohnort: Im Östlichen Landkreis EU im Westlichen Westdeutschland. :)

Re: News: Wenn Vettel im Cockpit Angst verspürt...

Beitrag von F1Marcel » 20.05.2011, 22:08

Warum kann man hier nicht einmal bei der Sache bleiben??? Immer diese elendigen diskussionen ...

Ticker

Re: News: Wenn Vettel im Cockpit Angst verspürt...

Beitrag von Ticker » 21.05.2011, 03:08

Falkenauge hat geschrieben:
Redaktion hat geschrieben: Was macht Vettel so stark?
Das Auto.
Na dann Falkenauge! Zeig uns was Du kannst! Setz dich in Vettels Auto und fahr, und Zeig uns mal, dass "nur" das Auto schuld ist, dass Vettel gewinnt! Deiner Aussage nach, müsste das dann jeder können. Ok, weit hergeholt... Aber selbst wenn Du einen Schumacher in Red Bull setzen würdest, würde der kein Land sehen. Auch jeder andere Fahrer hätte erstmal Probleme. Die Boliden werden auf die eigenen Fahrer hin entwickelt, und auf die Fahrereigentschaften zugeschnitten. Ich denke, Weber hat im Moment gewisse Probleme, da doch mehr auf Vettels Fahreigenschaften eingegangen wird, nur so kann ich mir den Abstand erklären.
Auch bei Mercedes wird man mehr auf Rossberg eingehen, da er 1.) der Schnllere ist und 2.) der jüngere, mit dem man noch länger in der Formel 1 rechnen kann. Schumachers Zukunft ist dagegen ungewiss, was er nach den 3 Jahren letztendlich macht.
Schumacher ist sicherlich das Maß aller dinge was seine Vergangenheit angeht, aber ob ihm das für die Zukunft helfen wird, wage ich zu bezweifeln. Dann die ganzen Änderungen in den 3 Jahren wo er pausiert hat, macht ihm sehr stark zu schaffen. Ich denke, er braucht min. genauso lange, um wieder ganz vorne mitzufahren.

Also Vettel zu unterstellen, er wäre nur so schnell, weil er den besten Boliden hat, finde ich Unfar. Man muß erstmal mit dem Material, was einem zur Verfügung gestellt wird, zurecht kommen. Das könnte sicherlich Alonso auch nicht von heute auf Morgen.
Daher sehe ich Vettel, Alonso, Hamilton, Rossberg sicher auf eine Leistungsstufe.
Und wer mich dieses Jahr ganz besonders überrascht: Narain Karthikeyan!!! Wenn einer Zeigt, was mit einem stark unterlegenem Auto geht, dann er!

Derbe_klopp_te
Rookie
Rookie
Beiträge: 1010
Registriert: 26.07.2007, 20:24

Re: News: Wenn Vettel im Cockpit Angst verspürt...

Beitrag von Derbe_klopp_te » 21.05.2011, 11:03

Ticker hat geschrieben:
Und wer mich dieses Jahr ganz besonders überrascht: Narain Karthikeyan!!! Wenn einer Zeigt, was mit einem stark unterlegenem Auto geht, dann er!

Versteh ich da was Falsch oder meinst du den Typen der bis jetzt in jedem Qualifying eine Sekunde langsamer war als sein Teamkollege???

Vielleicht hast du dich ja verschrieben???

Narain halte ich für einen der schwächsten Piloten in der F1.
Wer des öfteren eine Sekunde vom Teamkollegen aufgebrummt bekommt der weiß gott kein überflieger ist, der überrascht mich nur im negativem sinne

Benutzeravatar
fred10
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4259
Registriert: 26.01.2010, 16:27
Lieblingsfahrer: Alonso, G.Villeneuve
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Bayern

Re: News: Wenn Vettel im Cockpit Angst verspürt...

Beitrag von fred10 » 21.05.2011, 12:38

Ticker hat geschrieben:
Falkenauge hat geschrieben:
Redaktion hat geschrieben: Was macht Vettel so stark?
Das Auto.
Na dann Falkenauge! Zeig uns was Du kannst! Setz dich in Vettels Auto und fahr, und Zeig uns mal, dass "nur" das Auto schuld ist, dass Vettel gewinnt! Deiner Aussage nach, müsste das dann jeder können. Ok, weit hergeholt... Aber selbst wenn Du einen Schumacher in Red Bull setzen würdest, würde der kein Land sehen. Auch jeder andere Fahrer hätte erstmal Probleme. Die Boliden werden auf die eigenen Fahrer hin entwickelt, und auf die Fahrereigentschaften zugeschnitten. Ich denke, Weber hat im Moment gewisse Probleme, da doch mehr auf Vettels Fahreigenschaften eingegangen wird, nur so kann ich mir den Abstand erklären.
Auch bei Mercedes wird man mehr auf Rossberg eingehen, da er 1.) der Schnllere ist und 2.) der jüngere, mit dem man noch länger in der Formel 1 rechnen kann. Schumachers Zukunft ist dagegen ungewiss, was er nach den 3 Jahren letztendlich macht.
Schumacher ist sicherlich das Maß aller dinge was seine Vergangenheit angeht, aber ob ihm das für die Zukunft helfen wird, wage ich zu bezweifeln. Dann die ganzen Änderungen in den 3 Jahren wo er pausiert hat, macht ihm sehr stark zu schaffen. Ich denke, er braucht min. genauso lange, um wieder ganz vorne mitzufahren.

Also Vettel zu unterstellen, er wäre nur so schnell, weil er den besten Boliden hat, finde ich Unfar. Man muß erstmal mit dem Material, was einem zur Verfügung gestellt wird, zurecht kommen. Das könnte sicherlich Alonso auch nicht von heute auf Morgen.
Daher sehe ich Vettel, Alonso, Hamilton, Rossberg sicher auf eine Leistungsstufe.
Und wer mich dieses Jahr ganz besonders überrascht: Narain Karthikeyan!!! Wenn einer Zeigt, was mit einem stark unterlegenem Auto geht, dann er!
Er meinte es bestimmt ironisch, sonst könnte man ja glauben, daß er keine Ahnung hat, was denke ich nicht der Fall ist. Mir hat er auch nicht geantwortet, in Bezug auf Torro Rosso, deswegen wars bestimmt Ironie. :wink2:

Ticker

Re: News: Wenn Vettel im Cockpit Angst verspürt...

Beitrag von Ticker » 21.05.2011, 13:01

Derbe_klopp_te hat geschrieben:
Ticker hat geschrieben:
Und wer mich dieses Jahr ganz besonders überrascht: Narain Karthikeyan!!! Wenn einer Zeigt, was mit einem stark unterlegenem Auto geht, dann er!

Versteh ich da was Falsch oder meinst du den Typen der bis jetzt in jedem Qualifying eine Sekunde langsamer war als sein Teamkollege???

Vielleicht hast du dich ja verschrieben???

Narain halte ich für einen der schwächsten Piloten in der F1.
Wer des öfteren eine Sekunde vom Teamkollegen aufgebrummt bekommt der weiß gott kein überflieger ist, der überrascht mich nur im negativem sinne
In der Tat, ich hab mich da vertan. Sorry. Ich meinte nicht den Inder, sondern Kobayashi. Auch wenn ich machmal seine Aktionen in Frage stellen muß, macht es doch Spaß ihm zuzusehen.

Ticker

Re: News: Wenn Vettel im Cockpit Angst verspürt...

Beitrag von Ticker » 21.05.2011, 13:26

Falkenauge hat geschrieben: Mach dich nicht lächelich. Kein Leie wäre dazu in der Lage, dass weißt Du auch. Aber jeder halbwegs begabte Rennfahrer gewinnt in dem Teil..
Halbwegs begabt: Ralf Schumacher? :lol: :lol: :lol:

Benutzeravatar
Valvazaar
Testfahrer
Beiträge: 851
Registriert: 08.09.2009, 16:19
Lieblingsfahrer: Montoya
Lieblingsteam: Jordan F1
Wohnort: Wien

Re: News: Wenn Vettel im Cockpit Angst verspürt...

Beitrag von Valvazaar » 22.05.2011, 02:58

Scott Stapp hat geschrieben:
chuky hat geschrieben:. Vettel hatte eben auch keinen Briatore oder Dennis hinter sich, die einem durch die ganze Motorsportzeit begleitet haben mit dem einzigen Ziel die jenigen Fahrer dann im eigenen Team einzusetzen. .

Stimmt vettel hat ja nur Helmut Marko...... Mateschitz Schoßhündchen :-)
Ist aber ein hässliches Schosshündchen! :eh2:

Benutzeravatar
sloop
Testfahrer
Beiträge: 885
Registriert: 18.04.2011, 10:48
Lieblingsfahrer: Maldonado
Wohnort: Beverly-Köpenick

Re: News: Wenn Vettel im Cockpit Angst verspürt...

Beitrag von sloop » 22.05.2011, 08:34

Falkenauge hat geschrieben:
Ticker hat geschrieben:
Falkenauge hat geschrieben: Mach dich nicht lächelich. Kein Leie wäre dazu in der Lage, dass weißt Du auch. Aber jeder halbwegs begabte Rennfahrer gewinnt in dem Teil..
Halbwegs begabt: Ralf Schumacher? :lol: :lol: :lol:
Dem dritterfolgreichsten Deutschen Piloten der Formel1 Geschichte können abzusprechen, zeigt, dass ich hier gar nicht zu diskutieren brauche..
Wenn man nach WM-Platzierungen geht, ist er der 5. Beste. ;)

Benutzeravatar
fred10
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4259
Registriert: 26.01.2010, 16:27
Lieblingsfahrer: Alonso, G.Villeneuve
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Bayern

Re: News: Wenn Vettel im Cockpit Angst verspürt...

Beitrag von fred10 » 23.05.2011, 18:03

Ticker hat geschrieben:
Falkenauge hat geschrieben: Mach dich nicht lächelich. Kein Leie wäre dazu in der Lage, dass weißt Du auch. Aber jeder halbwegs begabte Rennfahrer gewinnt in dem Teil..
Halbwegs begabt: Ralf Schumacher? :lol: :lol: :lol:

6 Siege, über 20mal auf dem Podest, da kenne ich viele "halbwegs begabte" Fahrer, die nicht mal annähernd dieses erreichten, such dir besser einen anderen Halbbegabten. :wink:

Benutzeravatar
Valvazaar
Testfahrer
Beiträge: 851
Registriert: 08.09.2009, 16:19
Lieblingsfahrer: Montoya
Lieblingsteam: Jordan F1
Wohnort: Wien

Re: News: Wenn Vettel im Cockpit Angst verspürt...

Beitrag von Valvazaar » 24.05.2011, 23:49

fred10 hat geschrieben:
Ticker hat geschrieben:
Falkenauge hat geschrieben: Mach dich nicht lächelich. Kein Leie wäre dazu in der Lage, dass weißt Du auch. Aber jeder halbwegs begabte Rennfahrer gewinnt in dem Teil..
Halbwegs begabt: Ralf Schumacher? :lol: :lol: :lol:

6 Siege, über 20mal auf dem Podest, da kenne ich viele "halbwegs begabte" Fahrer, die nicht mal annähernd dieses erreichten, such dir besser einen anderen Halbbegabten. :wink:
Ich glaube er hält auch den Rekord an Abflügen & von der Strecke abkommen.

Benutzeravatar
bolfo
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 29056
Registriert: 28.05.2005, 00:08

Re: News: Wenn Vettel im Cockpit Angst verspürt...

Beitrag von bolfo » 25.05.2011, 00:03

chuky hat geschrieben:Leute denkt doch mal nach. Vettel konnte bei BMW als Ersatzfahrer überzeugen, konnte dann in in ersten Rennen bei STR(das ehemalige Minarditeam) überzeugen und mit denen sogar den ersten Sieg feiern. Achso und bevor ichs vergess hat er im STR in Brasilien 2008 sogar Hamilton ganzschön blass aussehn lassen und ihn sogar fast den WM Titel gekostet. Übrigens sprachen nach der WM 2008 einige von einer der schwächsten Weltmeisterschaften, da dort die zwei Kandidaten extrem unkonstant waren und sehr viele Fehler gemacht haben. Vettel hatte eben auch keinen Briatore oder Dennis hinter sich, die einem durch die ganze Motorsportzeit begleitet haben mit dem einzigen Ziel die jenigen Fahrer dann im eigenen Team einzusetzen. Silverstone letzte Saison hat Vettel eine klasse Aufholjagt gezeigt, aber selbst diese wurde nur runtergemacht. Bei Webber und Alonso jedoch, die bei ihren Aufholjagten rießen Strategievorteile hatte, gab es Lob über Lob. Ich weiss, dass Vettel kein Überfahrer ist, aber ich denke, dass er mit Alonso und Hamilton auf einem Niveau ist. Übrigens hat jeder dieser Fahrer seine eigenen Stärken. Und ich habe rießen Respekt auch vor Alonso und Hamilton.
Naja, Vettel hatte immerhin ständig Red Bull hinter sich, das war schon auch Gold wert. Wenn ich bedenke, dass er von Di Resta in der Euroseries noch geschlagen wurde; doch dieser musste dann in der DTM fahren....

Natürlich liegt der Erfolg auch beim Auto. Das ist aber bei jedem Fahrer so. Vettel zeigt jedoch absolut fantastische Leistungen, und dass es eben nicht NUR am Auto liegt, zeigt er fast jedes Wochenende im Vergleich zu Webber. Der schaffte es damit gerade 2 mal aufs Podium - währenddem Vettel damit 4 Siege und einen zweiten Platz einfuhr.

Vettel ist ein absoluter Top-Pilot, der sich vor keinem Vergleich fürchten muss. Er gehört zur absoluten Spitze des F1-Feldes, und ich traue ihm zu, sämtliche Rekorde zu brechen. Er zeigt im Red Bull jetzt das, was Schumacher im Ferrari zeigte: Nämlich eine gute Umsetzung der Performance des Wagens. Dass eben damit JEDER Rennen gewinnt, stimmt nun mal nicht; Webber zeigts ja immer wieder.
Never argue with an idiot. They bring you down to their level and beat you with experience.

Benutzeravatar
fred10
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4259
Registriert: 26.01.2010, 16:27
Lieblingsfahrer: Alonso, G.Villeneuve
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Bayern

Re: News: Wenn Vettel im Cockpit Angst verspürt...

Beitrag von fred10 » 25.05.2011, 11:37

@valvazaar
Besser informieren bitte, der Rekord ist mir neu. Aber wenn du das belegen kannst, lerne ich gerne dazu. :wink2:

Ticker

Re: News: Wenn Vettel im Cockpit Angst verspürt...

Beitrag von Ticker » 25.05.2011, 14:05

Dachte auch bisher, das Sato der Rekordhalter wäre!

Benutzeravatar
Paulina
Rookie
Rookie
Beiträge: 1101
Registriert: 09.05.2010, 16:33
Lieblingsfahrer: Vettel, Alonso, Button, Perez
Wohnort: Köln

Re: News: Wenn Vettel im Cockpit Angst verspürt...

Beitrag von Paulina » 25.05.2011, 14:42

Ein neuer "Vettel- eigener Verdienst oder Autoleistung?" -Threat?
Hatten wir da nicht schon genug von?! ;)

Benutzeravatar
daSilvaRC
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 27683
Registriert: 06.02.2010, 22:04
Lieblingsfahrer: Sokadem, M.Button
Lieblingsteam: Team X-Ray
Wohnort: Niedersachsen

Re: News: Wenn Vettel im Cockpit Angst verspürt...

Beitrag von daSilvaRC » 25.05.2011, 15:01

Paulina hat geschrieben:Ein neuer "Vettel- eigener Verdienst oder Autoleistung?" -Threat?
Hatten wir da nicht schon genug von?! ;)
richtig Paulina, und reines gebashes ist es zudem auch.

Oder ist der letztes jahr soooooooooo tolle Mark Webber plötzlich doch nur nen Lulli? Ich glaube kaum! DIe punktedifferenz kommt nicht von ungefähr...
Webber war im Quali wie im rennen meist einfach langsamer im ach so schnellen überauto- dem KANN nur Hamilton folgen...
Wenn ein "halbwegs talentierter fahrer" wie ich Webber durchaus einschätze, dann mit dieser rakete nicht mindestens auf P2 fährt ist mir ein rätsel
Früher war alles besser... auch die Zukunft!

„Das Auto ist eine vorübergehende Erscheinung. Ich glaube an das Pferd“

Antworten