So will Liberty mit Streamingangebot "F1 TV" Geld verdienen

Kommentiere hier unsere Artikel rund um das Formel-1-Business

Moderatoren: News&Rennen, News & Rennen Moderatoren, Mods, Redaktion

Benutzeravatar
vettel-fan2011
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 1355
Registriert: 18.03.2012, 16:45
Lieblingsfahrer: VET, HUL & LEC
Lieblingsteam: Seb's Team..

Re: So will Liberty mit Streamingangebot "F1 TV" Geld verdienen

Beitragvon vettel-fan2011 » 03.03.2018, 01:03

Es soll doch auf mehren Geräten unter einem Account gleichzeitig laufen können. Warum also nicht einfach durch die Anzahl der Beteiligten den Beitrag teilen? Das sollte ja gehen. Einfach mal abwarten bis die Plattform überhaupt da ist!

udotjan
Gridgirl
Beiträge: 76
Registriert: 14.05.2017, 15:35
Lieblingsfahrer: Vettel, Kimi und Alonso
Lieblingsteam: Ferrari & McLaren

Re: So will Liberty mit Streamingangebot "F1 TV" Geld verdienen

Beitragvon udotjan » 03.03.2018, 01:36

Gerer-Bub hat geschrieben:
udotjan hat geschrieben:Ob Champions League oder Formel 1. Ich bin absoluter Fussball und Formel 1 Hardcore Fan. Schaue mir jedes Spiel des FC Barcelona an, stehe morgens um 5 Uhr auf um Formel 1 zu gucken. Aber PAY TV WERDE ICH NICHT UNTERSTÜTZEN!!!


Ich nehme mal an du kommst aus Deutschland. Wie guckst du denn die Spiele des FC Barcelona ohne auf Pay-TV zurückzugreifen?



Ich streame über totalsportek. Das ist ein Gratis-Stream mit englischen Kommentatoren mit meistens stabiler Verbindung und guter Bild- und Audioqualität. Während eines Fussballspiels kann es mal vorkommen, dass man den Stream kurz neu laden muss, aber damit muss ich halt leben. Sind ja nur 1-2 Minuten von 90 und oft ist es ja so, dass wenn ich nicht hingucke mein Team trifft :roll:

Benutzeravatar
chrisspeed
Testfahrer
Testfahrer
Beiträge: 497
Registriert: 27.10.2012, 07:44
Lieblingsfahrer: Hakkinen, Raikkonen

Re: So will Liberty mit Streamingangebot "F1 TV" Geld verdienen

Beitragvon chrisspeed » 03.03.2018, 08:02

udotjan hat geschrieben:
Gerer-Bub hat geschrieben:
udotjan hat geschrieben:Ob Champions League oder Formel 1. Ich bin absoluter Fussball und Formel 1 Hardcore Fan. Schaue mir jedes Spiel des FC Barcelona an, stehe morgens um 5 Uhr auf um Formel 1 zu gucken. Aber PAY TV WERDE ICH NICHT UNTERSTÜTZEN!!!


Ich nehme mal an du kommst aus Deutschland. Wie guckst du denn die Spiele des FC Barcelona ohne auf Pay-TV zurückzugreifen?



Ich streame über totalsportek. Das ist ein Gratis-Stream mit englischen Kommentatoren mit meistens stabiler Verbindung und guter Bild- und Audioqualität. Während eines Fussballspiels kann es mal vorkommen, dass man den Stream kurz neu laden muss, aber damit muss ich halt leben. Sind ja nur 1-2 Minuten von 90 und oft ist es ja so, dass wenn ich nicht hingucke mein Team trifft :roll:



Aha, Streams, die sich in einer rechtilichen Grauzone befinden :D
Dann kannst du dir auch ja das engliche Sky F1 Programm anschauen, mit dem Argument, ich zahle nix!! Mach ja schon andere für mich :wall:

Benutzeravatar
iceman2411
Renningenieur
Renningenieur
Beiträge: 506
Registriert: 06.06.2013, 17:08

Re: So will Liberty mit Streamingangebot "F1 TV" Geld verdienen

Beitragvon iceman2411 » 03.03.2018, 08:03

Dr_Witzlos hat geschrieben:ach freunde wat soll das getrolle?!

Wer sich an den Preis stört, dem ist wahrlich nicht mehr zu helfen.

Muss es auch so sehen. Mit den Preisen müssen auch die Wartung der Seite, eventuelle Hardwarekosten (Webserver, Hochgeschwindigkeitsleitung etc) und die Kollegen die es programmieren bezahlt werden. Das kommt ja nicht gerade wenig kosten darauf zu.


Dein Ernst? :rofl: da merkt man mal wieder wie unkritisch und und unreflektiert viele Konsumenten sind, kein Wunder das die großen Konzerne machen können was sie wollen. Die Kosten sind ein Witz. Da gegebene Strukturen genutzt werden sehe ich da überhaupt kein Problem das ist eine Gelddruckmaschine oder denkst du LM führt das ein weil sie so gutmütig sind? Leute wacht mal auf.

Zum Preis: Ich vergleiche das einfach mal mit Netflix. Da zahle ich aktuell 3,50 Euro im Monat und habe wesentlich mehr Inhalt. Sollte es die Option mit dem teilen beim F1 Stream auch geben umso besser (wobei ich aktuell keinen kenne der ernsthaft Interesse am teilen hätte weil es schlicht und einfach niemand mehr schaut aus dem Bekanntenkreis), ansonsten finde ich 10 Euro für im Schnitt 2 Rennen im Monat ganz schön happig. Das ändert auch nichts daran das es noch kleinere Optionen nebenbei gibt. Ich interessiere mich weder für Vorberichte noch für Interviews oder Rahmenrennen damit kann man mich also nicht locken.

Also warten wir es mal ab überzeugt bin ich bei weitem nicht.
Bild

Benutzeravatar
Bohne
Streckenposten
Beiträge: 138
Registriert: 29.04.2017, 16:41
Lieblingsfahrer: Vettel, Alonso
Lieblingsteam: Ferrari

Re: So will Liberty mit Streamingangebot "F1 TV" Geld verdienen

Beitragvon Bohne » 03.03.2018, 08:23

Solange Mercedes gewinnt bin ich kein Hardcore-Fan.

FlavioDerBriatore
Safety-Car-Fahrer
Safety-Car-Fahrer
Beiträge: 792
Registriert: 03.02.2010, 10:50
Lieblingsfahrer: Bernd Mayländer
Lieblingsteam: Safety Car

Re: So will Liberty mit Streamingangebot "F1 TV" Geld verdienen

Beitragvon FlavioDerBriatore » 03.03.2018, 08:56

10 Euro ??? Das ist dann ja noch teurer als SKY.
Und schaut Euch mal Eurosport an. Die sind einen ähnlichen Weg gegangen.
Wer das schon einmal ausprobiert hat, weiss was das für ein Schrott ist.
Für Filme ist Streaming vielleicht schon eine Alternative zum Pay-TV. Nicht aber für Sport-Veranstaltungen.

Benutzeravatar
iceman2411
Renningenieur
Renningenieur
Beiträge: 506
Registriert: 06.06.2013, 17:08

Re: So will Liberty mit Streamingangebot "F1 TV" Geld verdienen

Beitragvon iceman2411 » 03.03.2018, 10:30

Hoto hat geschrieben:Naja, ich kann verstehen wenn Jemand wegen F1 kein Sky möchte. Warum wegen F1 Sky zahlen, wenn man sonst null Interesse daran hat was Sky sonst so bringt? Eben, da geht einfach die Kosten/Nutzen nicht auf.

Wenn ich aber die Möglichkeit habe nur allein für die F1 zu zahlen und ein entsprechend geschnürtes Paket bekomme, das einen fairen Preis hat, dann sag ich als 35+ Jahre F1 Fan klar: immer her damit!

Für mich ist F1 TV jedenfalls als F1 Fan jetzt schon die beste Nachricht des Jahres. Jetzt muss nur noch die Umsetzung stimmen, weil SD Material will ich sicherlich nicht sehen, da will ich schon min. HD mit einer ordentlichen Bitrate und völlig variablen Splitscreen Möglichkeiten (wenn schon zig. "Kanäle" angeboten werden). Wenn schon, denn schon. ;)



Alles schön und gut aber wozu bitte 4k? Wir können in Deutschland noch nicht mal Full HD gut und stabil streamen. Dieser 4 K Unsinn ist doch ohnehin nur um den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen und die Speicherformate werden um das doppelte größer. Selbst im Kino kommt man mit 2K aus.
Bild

Heppenheimerin
Testfahrer
Testfahrer
Beiträge: 404
Registriert: 08.06.2013, 11:28

Re: So will Liberty mit Streamingangebot "F1 TV" Geld verdienen

Beitragvon Heppenheimerin » 03.03.2018, 11:00

iceman2411 hat geschrieben:ansonsten finde ich 10 Euro für im Schnitt 2 Rennen im Monat ganz schön happig.


Die Saison geht von März bis November. Nehmen wir mal großzügig die vollen 9 Monate, dann haben wir 90€.
Für 90€ bekommt man 21 Rennwochenenden mit je 5 Sessions. Macht im Schnitt 86 Cent pro Session.
Da sind jetzt alle Rahmenrennen, Vor- und Nachberichte und das Archiv nicht mitgerechnet. Das kann man eigentlich nicht machen. Es beschwert sich auch keiner, dass Gummibärchen so teuer sind, weil er nur die Roten isst und den Rest der Tüte wegschmeißt.


Für meine Karte am Hockenheimring könnte ich übrigens 5,5 Jahre den Stream bezahlen, wenn ich Dezember - Februar aussetze.
Eine Kino-Karte ohne Popcorn und Cola ist meist so teuer wie mindestens 1 Monat Stream.
Wer Geiz geil findet, muss halt RTL gucken.

Vielleicht gibts irgendwann ja auch ein Pay per View-Angebot, aber das wird sicher mehr kosten als 1€ pro Rennen.
RIP Jules

Benutzeravatar
EffEll
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 3249
Registriert: 09.04.2014, 12:00

Re: So will Liberty mit Streamingangebot "F1 TV" Geld verdienen

Beitragvon EffEll » 03.03.2018, 11:17

Hoto hat geschrieben:Naja, ich kann verstehen wenn Jemand wegen F1 kein Sky möchte. Warum wegen F1 Sky zahlen, wenn man sonst null Interesse daran hat was Sky sonst so bringt? Eben, da geht einfach die Kosten/Nutzen nicht auf.

Wenn ich aber die Möglichkeit habe nur allein für die F1 zu zahlen und ein entsprechend geschnürtes Paket bekomme, das einen fairen Preis hat, dann sag ich als 35+ Jahre F1 Fan klar: immer her damit!

Für mich ist F1 TV jedenfalls als F1 Fan jetzt schon die beste Nachricht des Jahres. Jetzt muss nur noch die Umsetzung stimmen, weil SD Material will ich sicherlich nicht sehen, da will ich schon min. HD mit einer ordentlichen Bitrate und völlig variablen Splitscreen Möglichkeiten (wenn schon zig. "Kanäle" angeboten werden). Wenn schon, denn schon. ;)

In absolut ausnahmslos allen Punkten vollkommene, uneingeschränkte Zustimmung.
Bin 37, ehemaliger Sky Abonnent, F1 verrückt und freue mich wie Bolle auf F1 TV. Alle Kameras, alle internationalen Kommentare, alles live oder on demand.
Wenn es jetzt kein SD ist (meine einzige Befürchtung), kann ich nur jubeln.
Wenn ich lese, dass ein absoluter Hardcore Fan freiwillig darauf verzichtet, kann ich mir nur ungläubig den Kopf kratzen.
Klar, man kann auch weiterhin auf RTL gucken. Aber warum drauf verzichten? Mir fällt wahrlich kein Grund ein. Außer vielleicht, dass man auf jeden Euro aufpassen muss

Edit : ach, das wichtigste vergessen. Alle Sessions! Bei RTL bekommt höchstens ein Training live, wenn man glück hat. Meistens lohnt es sich für NTV nicht, dieses zu zeigen, da News mehr Zuschauer bindet als ein freies F1 Training. Als Hardcore Fan kann man doch darauf nicht freiwillig verzichten?
Bild
Bild

Benutzeravatar
EffEll
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 3249
Registriert: 09.04.2014, 12:00

Re: So will Liberty mit Streamingangebot "F1 TV" Geld verdienen

Beitragvon EffEll » 03.03.2018, 11:33

iceman2411 hat geschrieben:
Hoto hat geschrieben:Naja, ich kann verstehen wenn Jemand wegen F1 kein Sky möchte. Warum wegen F1 Sky zahlen, wenn man sonst null Interesse daran hat was Sky sonst so bringt? Eben, da geht einfach die Kosten/Nutzen nicht auf.

Wenn ich aber die Möglichkeit habe nur allein für die F1 zu zahlen und ein entsprechend geschnürtes Paket bekomme, das einen fairen Preis hat, dann sag ich als 35+ Jahre F1 Fan klar: immer her damit!

Für mich ist F1 TV jedenfalls als F1 Fan jetzt schon die beste Nachricht des Jahres. Jetzt muss nur noch die Umsetzung stimmen, weil SD Material will ich sicherlich nicht sehen, da will ich schon min. HD mit einer ordentlichen Bitrate und völlig variablen Splitscreen Möglichkeiten (wenn schon zig. "Kanäle" angeboten werden). Wenn schon, denn schon. ;)



Alles schön und gut aber wozu bitte 4k? Wir können in Deutschland noch nicht mal Full HD gut und stabil streamen. Dieser 4 K Unsinn ist doch ohnehin nur um den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen und die Speicherformate werden um das doppelte größer. Selbst im Kino kommt man mit 2K aus.

Warum sollte das nicht optional oder grundsätzlich angeboten werden? In unserem 8000 Seelen Örtchen ist flächendeckend sogar 200mbit verfügbar. 4k macht einen Unterschied und ich würde es FullHD jederzeit vorziehen. Ja, das 2k 24p geruckel im Kino ist weit schlechter. Aber das ist doch nicht die Referenz. Schon gar nicht für Sportübertragungen
Bild
Bild

Benutzeravatar
KeepFighting123
Testfahrer
Testfahrer
Beiträge: 386
Registriert: 10.10.2017, 20:46

Re: So will Liberty mit Streamingangebot "F1 TV" Geld verdienen

Beitragvon KeepFighting123 » 03.03.2018, 11:36

Hoto hat geschrieben:Naja, ich kann verstehen wenn Jemand wegen F1 kein Sky möchte. Warum wegen F1 Sky zahlen, wenn man sonst null Interesse daran hat was Sky sonst so bringt? Eben, da geht einfach die Kosten/Nutzen nicht auf.

Wenn ich aber die Möglichkeit habe nur allein für die F1 zu zahlen und ein entsprechend geschnürtes Paket bekomme, das einen fairen Preis hat, dann sag ich als 35+ Jahre F1 Fan klar: immer her damit!

Für mich ist F1 TV jedenfalls als F1 Fan jetzt schon die beste Nachricht des Jahres. Jetzt muss nur noch die Umsetzung stimmen, weil SD Material will ich sicherlich nicht sehen, da will ich schon min. HD mit einer ordentlichen Bitrate und völlig variablen Splitscreen Möglichkeiten (wenn schon zig. "Kanäle" angeboten werden). Wenn schon, denn schon. ;)


Sehe ich auch so

Benutzeravatar
terraPole
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 1763
Registriert: 04.07.2011, 10:13
Lieblingsfahrer: VET HAM ALO VER
Lieblingsteam: FER MER RB
Wohnort: Potsdam

Re: So will Liberty mit Streamingangebot "F1 TV" Geld verdienen

Beitragvon terraPole » 03.03.2018, 12:12

iceman2411 hat geschrieben:Zum Preis: Ich vergleiche das einfach mal mit Netflix. Da zahle ich aktuell 3,50 Euro im Monat und habe wesentlich mehr Inhalt. Sollte es die Option mit dem teilen beim F1 Stream auch geben umso besser (wobei ich aktuell keinen kenne der ernsthaft Interesse am teilen hätte weil es schlicht und einfach niemand mehr schaut aus dem Bekanntenkreis), ansonsten finde ich 10 Euro für im Schnitt 2 Rennen im Monat ganz schön happig. Das ändert auch nichts daran das es noch kleinere Optionen nebenbei gibt. Ich interessiere mich weder für Vorberichte noch für Interviews oder Rahmenrennen damit kann man mich also nicht locken.

Also warten wir es mal ab überzeugt bin ich bei weitem nicht.

Vlt. vergleichst du da aber Äpfel mit Birnen.
Wenn dir das zu teuer ist dann wäre RTL genau das richtige für dich.
Mir wäre der Stream sogar mehr als 10€ wert weil mir ein Erlebnis geboten wird das mir in dieser Form kein anderes Produkt bieten kann.

EffEll hat geschrieben:Bin 37, ehemaliger Sky Abonnent, F1 verrückt und freue mich wie Bolle auf F1 TV. Alle Kameras, alle internationalen Kommentare, alles live oder on demand.
Wenn es jetzt kein SD ist (meine einzige Befürchtung), kann ich nur jubeln.
Wenn ich lese, dass ein absoluter Hardcore Fan freiwillig darauf verzichtet, kann ich mir nur ungläubig den Kopf kratzen.
Klar, man kann auch weiterhin auf RTL gucken. Aber warum drauf verzichten? Mir fällt wahrlich kein Grund ein. Außer vielleicht, dass man auf jeden Euro aufpassen muss

Edit : ach, das wichtigste vergessen. Alle Sessions! Bei RTL bekommt höchstens ein Training live, wenn man glück hat. Meistens lohnt es sich für NTV nicht, dieses zu zeigen, da News mehr Zuschauer bindet als ein freies F1 Training. Als Hardcore Fan kann man doch darauf nicht freiwillig verzichten?


Bis auf das Alter könnten das genau meine Worte sein und dass es nur in SD kommt kann ich mir absolut nicht vorstellen.
FHD ist Standard und 4K hat in meinen Augen nur bei Standbildern/wenig Bewegung vorteile ansonsten verliert man durch die Bewegungsunschärfe viel von dem 4K-"Vorteil".
Bild
Bild

Benutzeravatar
Offenbacher1982
Testfahrer
Testfahrer
Beiträge: 388
Registriert: 06.02.2011, 14:12
Lieblingsfahrer: HÄK-RAI-HEI-BRITNEY-HULK
Lieblingsteam: Mercedes GP

Re: So will Liberty mit Streamingangebot "F1 TV" Geld verdienen

Beitragvon Offenbacher1982 » 03.03.2018, 12:23

EffEll hat geschrieben:
Hoto hat geschrieben:Naja, ich kann verstehen wenn Jemand wegen F1 kein Sky möchte. Warum wegen F1 Sky zahlen, wenn man sonst null Interesse daran hat was Sky sonst so bringt? Eben, da geht einfach die Kosten/Nutzen nicht auf.

Wenn ich aber die Möglichkeit habe nur allein für die F1 zu zahlen und ein entsprechend geschnürtes Paket bekomme, das einen fairen Preis hat, dann sag ich als 35+ Jahre F1 Fan klar: immer her damit!

Für mich ist F1 TV jedenfalls als F1 Fan jetzt schon die beste Nachricht des Jahres. Jetzt muss nur noch die Umsetzung stimmen, weil SD Material will ich sicherlich nicht sehen, da will ich schon min. HD mit einer ordentlichen Bitrate und völlig variablen Splitscreen Möglichkeiten (wenn schon zig. "Kanäle" angeboten werden). Wenn schon, denn schon. ;)

In absolut ausnahmslos allen Punkten vollkommene, uneingeschränkte Zustimmung.
Bin 37, ehemaliger Sky Abonnent, F1 verrückt und freue mich wie Bolle auf F1 TV. Alle Kameras, alle internationalen Kommentare, alles live oder on demand.
Wenn es jetzt kein SD ist (meine einzige Befürchtung), kann ich nur jubeln.
Wenn ich lese, dass ein absoluter Hardcore Fan freiwillig darauf verzichtet, kann ich mir nur ungläubig den Kopf kratzen.
Klar, man kann auch weiterhin auf RTL gucken. Aber warum drauf verzichten? Mir fällt wahrlich kein Grund ein. Außer vielleicht, dass man auf jeden Euro aufpassen muss

Edit : ach, das wichtigste vergessen. Alle Sessions! Bei RTL bekommt höchstens ein Training live, wenn man glück hat. Meistens lohnt es sich für NTV nicht, dieses zu zeigen, da News mehr Zuschauer bindet als ein freies F1 Training. Als Hardcore Fan kann man doch darauf nicht freiwillig verzichten?


Na ja, zumindest als Fußball-Fan (wovon es hier sicherlich auch den einen oder anderen gibt), ist F1 TV alles andere als eine gute Nachricht, denn nun ist man auf 4 Abos angewiesen (Sky, DAZN, Eurosport und F1 TV), wo noch bis vor 1 Jahr alles in einem Abo (Sky) enthalten war. Bis zuletzt hatte ich nämlich gehofft, dass DAZN die F1-Streamingrechte für Deutschland erwirbt und man somit für 10 Euro (da bei DAZN bis zu 2 Geräte gleichzeitig eingeloggt sein können, sogar nur für 5 Euro pro Nase) man als F1- und Fußball-Fan noch relativ günstig wegkommt - das kann man zumindest für diese Saison jetzt vergessen. :cry2:

Zweite Befürchtung, die ich habe: F1 TV wird vermutlich ähnlich wie beim Eurosport-Player nur am Computer anzuschauen sein, da keine Apps für die sämtlichen TV-Modelle vorhanden sein werden, und somit der Genuss am TV-Bildschirm nicht möglich sein wird, es sei denn man hilft sich aus mit den mehr oder weniger guten Streaming-Boxen (Fire TV, Chromecast oder Apple TV).

Drittens hat eben nicht jeder deutsche Haushalt eine ausreichend schnelle Internetverbindung, die ja Voraussetzung für ein einigermaßen gutes Streaming ist. Von UHD/4k ganz zu schweigen, was ich allerdings eh nicht benötige, da man bei meinem 42-Zoll-TV keinen Unterschied zwischen Full HD und UHD wahrnimmt, UHD lohnt sich erst ab einer TV-Größe von 50 Zoll aufwärts, und wie gesagt, da braucht es dann schon eine sehr gute Internetverbindung (mind. 50 Mbit/s).

PS: Sollte Teilen eines F1 TV Accounts möglich sein, würde ich mich wahrscheinlich trotzdem gern daran beteiligen. Gern PN an mich :thumbs_up:
Bild
Bild
Bild

:) :) :) * * * seit 2016 endlich wieder Chemnitzer * * * :heartbeat:

udotjan
Gridgirl
Beiträge: 76
Registriert: 14.05.2017, 15:35
Lieblingsfahrer: Vettel, Kimi und Alonso
Lieblingsteam: Ferrari & McLaren

Re: So will Liberty mit Streamingangebot "F1 TV" Geld verdienen

Beitragvon udotjan » 03.03.2018, 12:29

chrisspeed hat geschrieben:
udotjan hat geschrieben:
Gerer-Bub hat geschrieben:
Ich nehme mal an du kommst aus Deutschland. Wie guckst du denn die Spiele des FC Barcelona ohne auf Pay-TV zurückzugreifen?



Ich streame über totalsportek. Das ist ein Gratis-Stream mit englischen Kommentatoren mit meistens stabiler Verbindung und guter Bild- und Audioqualität. Während eines Fussballspiels kann es mal vorkommen, dass man den Stream kurz neu laden muss, aber damit muss ich halt leben. Sind ja nur 1-2 Minuten von 90 und oft ist es ja so, dass wenn ich nicht hingucke mein Team trifft :roll:



Aha, Streams, die sich in einer rechtilichen Grauzone befinden :D
Dann kannst du dir auch ja das engliche Sky F1 Programm anschauen, mit dem Argument, ich zahle nix!! Mach ja schon andere für mich :wall:


Es können ja alle nutzen. Ich finde sowieso, dass niemand Pay TV bestellen sollte. Bestellt es niemand, werden die Veranstaltungen irgendwann schon wieder im Free TV kommen. Wir haben immer die Wahl. Leider nutzen Menschen aber das Hirn nicht zum Denken, ist ja sooo anstrengend.

Dabei wäre es ja so einfach, wir Konsumenten sind in der Mehrheit und könnten uns gegen die grossen Konzerne durchsetzen, indem wir es NICHT KAUFEN. Wenn wir das Produkt kaufen, obwohl es nicht gut ist, können wir uns beschweren wie wir wollen, es wird sich nichts an der Situation ändern. Solange die Zahlen bei den Konzernen stimmen, gibt es kein Handlungsbedarf.
Aber wie gesagt, wir Menschen wollen nunmal manipuliert und abgezockt werden.

Benutzeravatar
Offenbacher1982
Testfahrer
Testfahrer
Beiträge: 388
Registriert: 06.02.2011, 14:12
Lieblingsfahrer: HÄK-RAI-HEI-BRITNEY-HULK
Lieblingsteam: Mercedes GP

Re: So will Liberty mit Streamingangebot "F1 TV" Geld verdienen

Beitragvon Offenbacher1982 » 03.03.2018, 12:50

Das Premiumpaket soll ja ca. 80 Euro im Jahr kosten --> wären beim Teilen pro Nase knapp 4 Euro im Monat, damit könnte ich gerade noch leben. :wink2:
Bild
Bild
Bild

:) :) :) * * * seit 2016 endlich wieder Chemnitzer * * * :heartbeat:


Zurück zu „Business-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast