Liberty Media stimmt im Januar über Formel-1-Übernahme ab

Kommentiere hier unsere Artikel rund um das Formel-1-Business

Moderator: Mods

Redaktion
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5946
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Liberty Media stimmt im Januar über Formel-1-Übernahme ab

Beitragvon Redaktion » 09.12.2016, 18:51

Am 17. Januar sollen die Anteilseigner von Liberty Media über den Kauf der Formel-1-Anteile und eine Umbenennung in Formula One Group abstimmen
Formel 1

Am 17. Januar sollen die Weichen für den Verkauf der Formel 1 gestellt werden

In die zuletzt etwas ins Stocken geratene Übernahme der Formel 1 durch den US-Medienkonzern Liberty Media kommt Bewegung. Für den 17. Januar hat das Unternehmen seine Anteilseigner zu einer außerordentlichen Vollversammlung in den Firmensitz in Englewood, Colorado eingeladen. Dabei sollen die Aktieninhaber über die geplante vollständige Übernahme der Formel 1 sowie die darauf folgende Umbenennung des Unternehmens in "Formula One Group" abstimmen.

Liberty hatte Mitte 2016 angekündigt, die Anteile des bisherigen Formel-1-Mehrheitseigners CVC Capital Partners zu übernehmen. Bisher hält das US-Unternehmen aber erst 19,1 Prozent der Formel-1-Anteile, hatte aber dennoch Chase Carey als neuen Formel-1-Vorsitzenden installiert und Bernie Ecclestone auf seinem Posten als Geschäftsführer bestätigt.

In den vergangenen Wochen war der Kauf weiterer Anteile dann aber ins Stocken gekommen. Bei der Versammlung am 17. Januar erhofft sich Liberty-Besitzer John Malone nun grünes Licht für den Deal.

Aber selbst wenn die Liberty-Aktionäre der Übernahme zustimmen, ist diese noch nicht in Stein gemeißelt, denn eine Prüfung verschiedener Wettbewerbsbehörden ist noch nicht abgeschlossen.


Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 09.12.2016, 19:41, insgesamt 13-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Benutzeravatar
toddquinlan
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9169
Registriert: 06.03.2013, 01:44
Lieblingsfahrer: Stefan Bellof

Re: Liberty Media stimmt im Januar über Formel-1-Übernahme ab

Beitragvon toddquinlan » 28.01.2019, 17:55

anscheinend will Libery Media die Formel 1 wieder loswerden...Amis halt :facepalm:

https://johnwallstreet.com/formula-one-for-sale/

Formula One For Sale, Again

Less than 3 years after Liberty Global acquired Formula One, the company is reportedly exploring scenarios that would decrease their stake in the international racing circuit; everything from an exit to the introduction of new equity partners in on the table. Liberty has failed to add races (see: Miami) and/or major sponsors, attract younger fans (fact: just 14% are < 25 years old) or drive digital revenues (.06% of total revenue in ‘18);


:popcorn:

Benutzeravatar
MarvinAyrton007
Rookie
Rookie
Beiträge: 1138
Registriert: 06.06.2015, 18:27
Lieblingsfahrer: Hamilton, Senna
Lieblingsteam: Mercedes

Re: Liberty Media stimmt im Januar über Formel-1-Übernahme ab

Beitragvon MarvinAyrton007 » 28.01.2019, 18:33

MAY U LIVE 2 C THE DAWN

Benutzeravatar
Forza_Ferrari
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2229
Registriert: 25.07.2010, 19:23
Lieblingsfahrer: M. Schumacher; Der Spanier
Lieblingsteam: Die Mythosmarke aus Maranello
Wohnort: Modena

Re: Liberty Media stimmt im Januar über Formel-1-Übernahme ab

Beitragvon Forza_Ferrari » 28.01.2019, 19:15

Tja, ist ja das, was ich und viele andere Fans schon angemerkt haben: was hat Liberty denn schon bis jetzt radikal geändert?Jau, es kommen endlich anständige Videos auf YouTube (finde ich wirklich top, da man in der Hinsicht hinter dem Mond wirkte), aber sonst? Das Vertrauen habe ich in die Amerikaner jedenfalls nicht und darum würde mich ein Verkauf auch nicht wundern. Bernie denkt wahrscheinlich eh, dass er ewig leben wird, darum...den halte ich für so verrückt, dass er es nochmal macht, dann aber bis er irgendwo im Starting Grid umkippt...
Bild


Zurück zu „Business-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste