Ron Dennis offiziell bei McLaren gestürzt

Kommentiere hier unsere Artikel rund um das Formel-1-Business
Antworten
Redaktion
Mehrfacher Champion
Mehrfacher Champion
Beiträge: 10155
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Ron Dennis offiziell bei McLaren gestürzt

Beitrag von Redaktion » 15.11.2016, 18:42

Ron Dennis wird nach 35 Jahren an der Spitze von McLaren von seinen Aufgaben als Geschäftsführer entbunden, er bleibt aber Teilhaber und im Vorstand © xpbimages.com Ron Dennis ist nicht mehr Geschäftsführer bei McLaren Die Schlammschlacht bei McLaren ist zu Ende: Ron Dennis hat den Machtkampf in der McLaren-Gruppe verloren und wird als Geschäftsführer abgesetzt. Er hat die McLaren-Geschicke 36 Jahre lang geleitet. Bis zum Ende seines Vertrags im Januar 2017 wird er in den bezahlten Urlaub geschickt. Eigentlich hätte Dennis schon Anfang November seinen Posten räumen sollen. Er bleibt Teil des Vorstands und behält seine Anteile an der McLaren-Gruppe und an der Sportwagen-Division McLaren Automotive.

Der Brite kämpfte gegen seine Entmachtung bis zuletzt juristisch an und schaltete sogar das Oberste Gericht in London ein. Letztlich konnte er sich aber gegen die Anteilseigner Mansour Ojjeh von TAG (25 Prozent) und die Bahrain Mumtalakat Holding Company (50 Prozent) nicht durchsetzen. Im Vorstand von McLaren kommt es nun zu einer interessanten Konstellation: Dort sitzt er künftig gleichberechtigt mit seinen Entmachtern. (Alle Hintergründe zum McLaren-Machtkampf)

Trotzdem ist es ein schwerer Schlag für den 69-Jährigen. Er macht in der offiziellen Pressemitteilung keinen Hehl daraus, was er von der Entscheidung hält: "Ich bin enttäuscht, dass die Vertreter von TAG und Mumtalakat so entschieden haben. Sie haben sich entschlossen, mich trotz strenger Warnungen des restlichen Vorstandes zu beurlauben. Die Gründe, die sie nennen, sind komplett fadenscheinig."

Weiter heißt es: "Mein Management-Stil ist derselbe wie immer. Er hat es ermöglicht, dass McLaren ein Unternehmen geworden ist, das 20 Formel-1-Weltmeisterschaften gewonnen hat und 850 Millionen Pfund (1,16 Milliarden Euro) Umsatz pro Jahr macht. Aber letztlich ist mir klar geworden, dass weder TAG noch Mumtalakat meine Vision für McLaren teilen. Meine größte Sorge bleibt das von mir aufgebaute Unternehmen mit seinen 3.500 Mitarbeitern." Fotostrecke: Glorreiche Sieben: Alle McLaren-Champions © LAT Feiern gehört bei McLaren zum Programm: Insgesamt zwölfmal konnte sich das Team aus Woking in seiner ruhmreichen Formel-1-Geschichte bisher die Fahrer-Weltmeisterschaft sichern. Lediglich Ferrari ist mit 15 Titeln in dieser Hinsicht noch erfolgreicher. Doch wer sind die sieben Männer, die sich bisher in einem McLaren zum Formel-1-Weltmeister krönen konnten? Dennis kündigt außerdem an, seine Position im Vorstand dazu zu nutzen, "die Interessen und die Werte von McLaren zu verteidigen". Er plant darüber hinaus, 2017 einen eigenen technologisch fokussierten Investmentfonds aufzulegen.

Dennis gehört in der Formel 1 zu den absoluten Urgesteinen und war von 1981 an Teamchef des Formel-1-Teams, das mittlerweile Teil der McLaren-Gruppe ist. Er trug schon in seinen ersten Jahren maßgeblich zum Erfolg des Teams bei, holte Fahrer wie Alain Prost und Ayrton Senna und formte später eine erfolgreiche Partnerschaft mit Mercedes. Er gilt als Ziehvater Lewis Hamiltons. Im Zuge der Spionage-Affäre trat er 2009 als Teamchef bei McLaren zurück. Seit 2014 ist er wieder verstärkt im Formel-1-Team involviert.
Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 16.11.2016, 09:03, insgesamt 75-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Schramm
Nachwuchspilot
Beiträge: 392
Registriert: 14.03.2015, 16:03
Lieblingsteam: Mercedes AMG

Re: Ron Dennis offiziell bei McLaren gestürzt

Beitrag von Schramm » 15.11.2016, 19:29

Bye Bye :rotate:

motorsportfan88

Re: Ron Dennis offiziell bei McLaren gestürzt

Beitrag von motorsportfan88 » 15.11.2016, 19:40

Einfach nur bitter!
Zum heulen!

Benutzeravatar
Jerom∃
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8788
Registriert: 28.09.2012, 14:33
Lieblingsfahrer: Schumacher
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Ron Dennis offiziell bei McLaren gestürzt

Beitrag von Jerom∃ » 15.11.2016, 20:11

hochmut kommt vor dem fall sag ich da nur.
Genuinely entertaining .

Benutzeravatar
toddquinlan
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9824
Registriert: 06.03.2013, 01:44
Lieblingsfahrer: Stefan Bellof

Re: Ron Dennis offiziell bei McLaren gestürzt

Beitrag von toddquinlan » 15.11.2016, 20:18

zum Zanken gehören immer zwei; was ist also damals zwischen Ojjeh und Dennis gelaufen als Ojjeh totkrank war?

Und das sich Firmen ändern müssen in ihrem Führungsstil will doch wohl niemand abstreiten, oder? Und der Führungsstil von Dennis war doch wohl arg autoritär.

Wenn man dann noch dazu rechnet das er jahrelang keinen neuen Hauptsponsor an Land ziehen konnte, viele alte Sponsoren McLaren verlassen haben (und ja, es sind auch neue Sponsoren dazugekommen), und auch sein Alter von 69 Jahren eher nach Rente ruft, ist diese Entwicklung doch absehbar gewesen.

Und sich dann nicht mit einem würdevollen Abgang zufrieden zu geben, das passt wiederum zu Dennis.

Ich konnte ihn nie leiden, und ich werde ihn nicht vermissen.

Benutzeravatar
Aldo
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 20212
Registriert: 25.09.2012, 22:15
Lieblingsfahrer: Fernando Alonso
Lieblingsteam: Alfa Romeo, Renault, McLaren

Re: Ron Dennis offiziell bei McLaren gestürzt

Beitrag von Aldo » 15.11.2016, 20:28

toddquinlan hat geschrieben:zum Zanken gehören immer zwei; was ist also damals zwischen Ojjeh und Dennis gelaufen als Ojjeh totkrank war?

Und das sich Firmen ändern müssen in ihrem Führungsstil will doch wohl niemand abstreiten, oder? Und der Führungsstil von Dennis war doch wohl arg autoritär.

Wenn man dann noch dazu rechnet das er jahrelang keinen neuen Hauptsponsor an Land ziehen konnte, viele alte Sponsoren McLaren verlassen haben (und ja, es sind auch neue Sponsoren dazugekommen), und auch sein Alter von 69 Jahren eher nach Rente ruft, ist diese Entwicklung doch absehbar gewesen.
Das mit den Sponsoren usw. mag ja stimmen. Doch warten wir erstmal ab was McLaren 2017 leisten wird. Sind die vorne dabei, kann man Dennis nur danken. Denn während Whitmarsh das Unternehmen völlig hat schleifen lassen, gibt es seit Dennis Wiederkehr zum einen im Automobilbereich der jährlich wächst steigende Verkauszahlen, während er entscheidene Umstrukturierungen im F1 Team zu verantworten hat, die 2017 die Früchte tragen könnten.

Insofern fände ich es schade wenn McLaren Erfolg haben wird und Dennis nicht dabei sein kann. Und trotz allem darf man ja nicht bestreiten dass es trotz dem autoritären Führungsstil bei McLaren die letzten Jahre relativ harmonisch ablief.

Ich bin gespannt wie sich das Ganze entwickelt und hoffe wie gesagt dass da jemand kommt dem mindestens genauso viel an McLaren liegt wie Dennis. Eine Legende die McLaren fast den gesamten Erfolg zu verdanken hat. Angefangen als Mechaniker und dann die größten Erfolge als Chef eingefahren. Egal wie man zu Dennis steht, er wird einer der größten in der F1 bleiben.
"I'm a pure racer, I always was and I always will be."


- Fernando Alonso

2x F1 World Champion
1x WEC Champion
2x Le Mans
1x Daytona

To be continued..

—-
#KeepfightingMichael

miner
F1-Fan
Beiträge: 97
Registriert: 29.09.2016, 12:01

Re: Ron Dennis offiziell bei McLaren gestürzt

Beitrag von miner » 15.11.2016, 20:30

Wir können nicht beurteilen was wirklich war.

Deshalb sollten wir uns auch mit persönlichen Kommentaren zu dem Vorgang zurück halten

Ron Denis hat eine Marke aufgebaut und extrem erfolgreich sein F1 Team entwickelt.
Das ist unbestritten
Auch die Wagenfabrik mit 650s. P1. Etc ist sehr beeindruckend

Ich wünsche ihm alles Gute und Danke fuer seine Leistung
McLaren wird sich auch ohne ihn weiter entwickeln

Benutzeravatar
don michele
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 15911
Registriert: 04.04.2007, 01:44
Wohnort: Bayern

Re: Ron Dennis offiziell bei McLaren gestürzt

Beitrag von don michele » 15.11.2016, 20:35

Es war doch absehbar, WO war Mclaren seit 2013? Gemessen an ihren Ansprüchen und an dem Geld was da über Jahre verpulvert wurde ist das die logische Konsequenz.

Normalerweise braucht so ein Team Ruhe, ob sie diese haben werden bezweifle ich. Das wird 2017 wieder nichts.
Vollgas ist die Sprache die ich kenne. Michael Schumacher

Benutzeravatar
Aldo
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 20212
Registriert: 25.09.2012, 22:15
Lieblingsfahrer: Fernando Alonso
Lieblingsteam: Alfa Romeo, Renault, McLaren

Re: Ron Dennis offiziell bei McLaren gestürzt

Beitrag von Aldo » 15.11.2016, 20:52

don michele hat geschrieben:Es war doch absehbar, WO war Mclaren seit 2013? Gemessen an ihren Ansprüchen und an dem Geld was da über Jahre verpulvert wurde ist das die logische Konsequenz.

Normalerweise braucht so ein Team Ruhe, ob sie diese haben werden bezweifle ich. Das wird 2017 wieder nichts.
Hier geht es ja nicht nur ums Team sondern um das Unternehmen als Gesamte. Das Team ist nur ein Bruchteil davon. Dennis wurde ja auch aus der Technology Abteilung geworfen.
"I'm a pure racer, I always was and I always will be."


- Fernando Alonso

2x F1 World Champion
1x WEC Champion
2x Le Mans
1x Daytona

To be continued..

—-
#KeepfightingMichael

Benutzeravatar
meanmc
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6087
Registriert: 01.01.2013, 14:29

Re: Ron Dennis offiziell bei McLaren gestürzt

Beitrag von meanmc » 15.11.2016, 20:58

Tja, ich hatte nie was gegen Dennis - kenn ihn aber auch nicht persönlich, ausser mal "ab und zu getroffen"...
Mehr kann ich dazu nicht sagen...

Der Aufstieg von McLaren ist ihm zu verdanken - vielleicht kennt jemand ja die Geschichte, dass er eigentlich mit einem eigenen Team in die F1 einsteigen wollte, zusammen mit einem recht erfolgreichen Konstrukteur - Barnard - , und gerade letzter ihm dann die Übernahme von McLaren ermöglichte. Marlboro war natürlich ebenfalls involviert...

Ja, Dennis hatte schon früh - also vor McLaren - die richtigen Hebel bewegt, und wäre auch OHNE McLaren ein erfolgreicher Teamchef geworden. Das darf man nicht vergessen...
Somit, McLarens Aufstieg hat alleine den Namen Dennis!

Was dann jetzt zur Ablösung führte - kann man nur spekulieren... und da werd ich deshalb kein "richtig oder falsch" in den Raum stellen!
Zuletzt geändert von meanmc am 15.11.2016, 21:05, insgesamt 1-mal geändert.
(auf die aktuelle Formel1-Situation bezogen)
Dave Mustaine : "If there's a new way, I'll be the first in line (But it better work this time)"

Benutzeravatar
meanmc
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6087
Registriert: 01.01.2013, 14:29

Re: Ron Dennis offiziell bei McLaren gestürzt

Beitrag von meanmc » 15.11.2016, 21:01

Aldo hat geschrieben:Angefangen als Mechaniker und dann die größten Erfolge als Chef eingefahren.
Hiermit sollte man etwas vorsichtig sein... die Geschichte ist nicht so, wie sie sich liest :idea:

Dennis war KEIN Mechaniker bei McLaren :!:
(auf die aktuelle Formel1-Situation bezogen)
Dave Mustaine : "If there's a new way, I'll be the first in line (But it better work this time)"

Benutzeravatar
phenO
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2870
Registriert: 23.02.2015, 12:03
Lieblingsfahrer: MSC,RAI,HUL,RIC
Lieblingsteam: Ferrari,Williams,Sauber

Re: Ron Dennis offiziell bei McLaren gestürzt

Beitrag von phenO » 15.11.2016, 21:05

Hab ihn auch nie gemocht, aber einen würdigeren Abschied hätte er definitiv verdient gehabt. Aber den hätte er eben auch 2009 schon haben können...
Keep fighting Michael ; RIP Jules!

Benutzeravatar
Aldo
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 20212
Registriert: 25.09.2012, 22:15
Lieblingsfahrer: Fernando Alonso
Lieblingsteam: Alfa Romeo, Renault, McLaren

Re: Ron Dennis offiziell bei McLaren gestürzt

Beitrag von Aldo » 15.11.2016, 21:14

meanmc hat geschrieben:
Aldo hat geschrieben:Angefangen als Mechaniker und dann die größten Erfolge als Chef eingefahren.
Hiermit sollte man etwas vorsichtig sein... die Geschichte ist nicht so, wie sie sich liest :idea:

Dennis war KEIN Mechaniker bei McLaren :!:
Ja, ich meinte als Mechaniker in der F1 und dann als Chef. :wink:
"I'm a pure racer, I always was and I always will be."


- Fernando Alonso

2x F1 World Champion
1x WEC Champion
2x Le Mans
1x Daytona

To be continued..

—-
#KeepfightingMichael

Benutzeravatar
Forza_Ferrari
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2778
Registriert: 25.07.2010, 19:23
Lieblingsfahrer: M. Schumacher; Der Spanier
Lieblingsteam: Die Mythosmarke aus Maranello
Wohnort: Modena

Re: Ron Dennis offiziell bei McLaren gestürzt

Beitrag von Forza_Ferrari » 15.11.2016, 21:20

Auch wenn so mancher ganz Kluger wieder sagt, es sei doch absehbar gewesen - ne, war es nicht. Jetzt, wo es wirklich mal passiert ist, kann man ja immer schnell damit kommen, dass man es "schon immer gewusst/prophezeit habe". Bei Dennis hätte ich ähnlich wie bei Bernie gedacht, "Der macht, bis es nicht mehr geht". Letztlich wird er sich bestimmt in den Hintern beißen, dass er Anteile verkauft hat. Jedoch auch seine Portion Arroganz in Bezug auf Sponsoren dürften den Teil dazu beigetragen haben. Wenn er wenigstens diesbezüglich eingelenkt hätte, denn bei allem gebotenem Respekt, aber McLaren ist kein Top-Team mehr und das seit Jahren nicht mehr. Man hat den eigenen großen Namen, noch einen Starfahrer (Button hat ja wirklich abgebaut in der zweiten Hälfte) , einen großen Motorenkonzern mit dem es trotzdem nicht wie gehofft geklappt hat bisher und das wars. Natürlich kam jetzt ein Jost Capito oder dieser Zak Brown soll ja auch kompetent sein, aber das klingt für mich nicht nach dem, was der Teamchef gesagt hat, nämlich dass Prozesse "entschlackt" werden sollen. Nicht, dass es da wieder mehrere Häuptlinge gibt und da mittun wollen.

Wie aber schon woanders geschrieben: mir tuts leid um Dennis. Nie der Symapthischste im Paddock gewesen, sicherlich nicht, aber doch eine Persönlichkeit, mit der Vieles bei McLaren stand und fiel.

Schwierige Zeiten definitiv. Es hieß ja so oft, da der Vergleich zu Ferrari oftmals angestrebt wird, denn man ist ja nun mal das zweit erfolgreichste Team in der F1, dass ein großes Plus die Ruhe bei McLaren ist, im Vergleich zu Ferrari. Diesbezüglich bin ich doch sehr gespannt, ob es da wirklich so ruhig ist, wie oftmals immer behauptet wird, oder ob bis dato einfach nicht viel nach Außen gedrungen ist. Mal von Bruce McLaren selbst abgesehen, darf man wohl mit ruhigem Gewissen sagen: Ron Dennis WAR und IST McLaren. Sowas geht niemals spurlos an einem Team vorbei. Ganz besonders, da ja das "Unternehmen McLaren" auch von den Geschehnissen betroffen sein wird, nicht nur das Rennteam.
Bild

Benutzeravatar
Killking44
Simulatorfahrer
Beiträge: 660
Registriert: 04.11.2016, 14:38
Lieblingsfahrer: BUT/RIC/HAK/LEC
Lieblingsteam: McLaren, Williams, Jordan (FI)
Wohnort: Schwaben

Re: Ron Dennis offiziell bei McLaren gestürzt

Beitrag von Killking44 » 15.11.2016, 21:32

Ich mocht ihn immer, was die anderen denken ist mir hier gleich, ohne ihn wäre McLaren nicht das was es heute wär, nämlich das zweiterfolgreichste Team der F1. Das der Abschied jetzt kommt, ist für mich zumindest schon überraschend, die sportliche Position McLaren seit 2013 mal dahingestellt. Mal sehen wie es mit McLaren weiter geht, wenigstens herrscht ja Ruhe im Team.
#LaDécima

Antworten