FIA plant Sanktionen gegen US F1 und Briatore

Kommentiere hier unsere Artikel rund um das Formel-1-Business
Antworten
Redaktion
Mehrfacher Champion
Mehrfacher Champion
Beiträge: 10170
Registriert: 12.09.2007, 17:33

FIA plant Sanktionen gegen US F1 und Briatore

Beitrag von Redaktion » 12.03.2010, 19:36

US F1 und Flavio Briatore müssen sich warm anziehen: FIA-Präsident Jean Todt plant Sanktionen wegen Nichterscheinens und "Crashgate" © xpb.cc Jean Todt und sein Team planen Sanktionen gegen US F1 und Briatore (Motorsport-Total.com) - Zwölf Teams nahmen heute an den ersten beiden Trainings zum Grand Prix von Bahrain teil, dabei hätten in der Sakhir-Wüste eigentlich 13 Rennställe am Start sein sollen. Doch US F1 musste den Plan, an der Weltmeisterschaft 2010 teilzunehmen, offiziell begraben. Damit bleibt ein Startplatz frei, obwohl es durchaus andere Interessenten gegeben hätte.FIA-Präsident Jean Todt will das nicht auf sich sitzen lassen und hat daher veranlasst, mögliche Sanktionen gegen US F1 zu prüfen: "Ihr Nichterscheinen ist sicher eine Enttäuschung", erklärt der Franzose. "Wir hatten gehofft, ein amerikanisches Team an den Start zu bringen, aber das war nicht möglich. Gestern bat ich den Weltrat, die Situation zu prüfen. Das alles ist Teil der Einführung des neuen Disziplinargremiums, für das wir gestern abgestimmt haben.""Ich werde also an den Weltrat berichten und Graham Stoker als Sportpräsident wird den Bericht an die zuständigen Personen weiterleiten. Dann schauen wir, was passiert", so Todt. "Ich bin enttäuscht, weiß aber auch, dass sie alles versucht haben. Wie Sie wissen, war Charlie Whiting kürzlich dort und hat sich die Einrichtungen angesehen. Ihm wurden auch einige im Bau befindliche Autos gezeigt, aber leider waren sie nicht weit genug, um am ersten Grand Prix teilzunehmen."Doch nicht nur US F1 muss Sanktionen durch die FIA fürchten, sondern auch Flavio Briatore. Der ehemalige Renault-Teamchef war infolge der "Crashgate"-Affäre von Singapur 2008 ursprünglich lebenslang gesperrt wurden, erwirkte anschließend aber vor dem Tribunal de Grande Instance in Paris eine Aufhebung der Sperre. Das will die FIA nicht auf sich sitzen lassen und daher alle rechtlichen Möglichkeiten prüfen."Die FIA hat vor Gericht aufgrund von Formalitäten verloren, nicht wegen der eigentlichen Inhalte. Daher habe ich mit der Einwilligung des FIA-Senats entschieden, dagegen in Berufung zu gehen", gibt Todt zu Protokoll. "Wir können nicht vergessen, dass ein Auto absichtlich in einen Unfall verwickelt wurde - das darf nicht ohne Konsequenzen bleiben. Daher prüfen wir im Moment alle Möglichkeiten, um diese Angelegenheit zu regeln."
Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 20.06.2016, 17:42, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Benutzeravatar
Alo_Spain
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2935
Registriert: 05.07.2008, 20:44

Re: News: FIA plant Sanktionen gegen US F1 und Briatore

Beitrag von Alo_Spain » 12.03.2010, 19:44

An USF1 sollte man ein Exempel statuieren und aufzeigen, dass es so nicht gehen kann.
Fernando Alonso! ---> 2 Titles, 32 Wins, 97 Podiums, 22 Poles, 23 Fastest Laps, 1885 Points!

Hamilton Fan1
Simulatorfahrer
Beiträge: 673
Registriert: 12.12.2009, 16:04

Re: News: FIA plant Sanktionen gegen US F1 und Briatore

Beitrag von Hamilton Fan1 » 12.03.2010, 19:47

Ich find s richtig aber das klärt nicht warum man stefan gp (der name ist beschissen)
den startplatz gibt

Benutzeravatar
revan
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2871
Registriert: 12.12.2008, 22:36

Re: News: FIA plant Sanktionen gegen US F1 und Briatore

Beitrag von revan » 12.03.2010, 20:03

Hamilton Fan1 hat geschrieben:Ich find s richtig aber das klärt nicht warum man stefan gp (der name ist oooops)
den startplatz gibt
ich weiß, dass der Name ungewöhnlich ist, aber man soll nicht vergessen, dass nahezu alle Autofirmen und Rennställe nach ihren Gründern benannt wurden...

McLarean-Bruce McLaren
Ferrari-Enzo Ferrari
Williams-Frank Williams
Toyota-Sakichi Toyoda (japanisch)
Reanalt-Gebrüder Renault

@ Topic: auch ich h
hätte den Startplatz Stefan GP gegeben

Benutzeravatar
king_shrek
F1-Fan
Beiträge: 71
Registriert: 29.03.2009, 11:52

Re: News: FIA plant Sanktionen gegen US F1 und Briatore

Beitrag von king_shrek » 12.03.2010, 20:08

Stefan GP wäre sicher das beste neue Team von allen gewesen. Ich glaube da hätte sicher einige Teams was dagegen.

Benutzeravatar
eXcaliber
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 7575
Registriert: 25.09.2007, 00:46
Lieblingsfahrer: George Russell
Lieblingsteam: Mclaren

Re: News: FIA plant Sanktionen gegen US F1 und Briatore

Beitrag von eXcaliber » 12.03.2010, 20:32

Ich mag den kleinen Franzosen. :D

Benutzeravatar
count.crash
Rookie
Rookie
Beiträge: 1486
Registriert: 16.12.2009, 14:44

Re: News: FIA plant Sanktionen gegen US F1 und Briatore

Beitrag von count.crash » 12.03.2010, 20:51

revan hat geschrieben:
Hamilton Fan1 hat geschrieben:Ich find s richtig aber das klärt nicht warum man stefan gp (der name ist oooops)
den startplatz gibt
ich weiß, dass der Name ungewöhnlich ist, aber man soll nicht vergessen, dass nahezu alle Autofirmen und Rennställe nach ihren Gründern benannt wurden...

McLarean-Bruce McLaren
Ferrari-Enzo Ferrari
Williams-Frank Williams
Toyota-Sakichi Toyoda (japanisch)
Reanalt-Gebrüder Renault

@ Topic: auch ich h
hätte den Startplatz Stefan GP gegeben
Vergiss nicht den Peter Sauber mit seinem Sauber Rennstall.

Ich hoffe das Stefan GP die Autos weiterentwickelt und im nächsten Jahr einsteigtem darf

Benutzeravatar
JakeGisbanGin
Rookie
Rookie
Beiträge: 1222
Registriert: 30.03.2009, 20:28
Lieblingsfahrer: MSC, RAI, Mika
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Fürstenwalde/Spree

Re: News: FIA plant Sanktionen gegen US F1 und Briatore

Beitrag von JakeGisbanGin » 12.03.2010, 20:57

count.crash hat geschrieben:
revan hat geschrieben:
Hamilton Fan1 hat geschrieben:Ich find s richtig aber das klärt nicht warum man stefan gp (der name ist oooops)
den startplatz gibt
ich weiß, dass der Name ungewöhnlich ist, aber man soll nicht vergessen, dass nahezu alle Autofirmen und Rennställe nach ihren Gründern benannt wurden...

McLarean-Bruce McLaren
Ferrari-Enzo Ferrari
Williams-Frank Williams
Toyota-Sakichi Toyoda (japanisch)
Reanalt-Gebrüder Renault

@ Topic: auch ich h
hätte den Startplatz Stefan GP gegeben
Vergiss nicht den Peter Sauber mit seinem Sauber Rennstall.

Ich hoffe das Stefan GP die Autos weiterentwickelt und im nächsten Jahr einsteigtem darf
wofür weiterentwickeln? Bei denen steht doch gar nichts fest. Nichtmal das sie 2011 fahren. Finds von der FIA schei** wie sie mit umgegangen sind und kann natürlich USF1 auch verstehen. HRT hat den Sprung nach Barhain gerade so geschafft.

Nur schade um das Auto was schon fertig war
Bild
Bild

Ritchy
F1-Fan
Beiträge: 33
Registriert: 11.03.2010, 12:17

Re: News: FIA plant Sanktionen gegen US F1 und Briatore

Beitrag von Ritchy » 12.03.2010, 21:01

ich glaube nicht das es der letzte versuch von USF1 gewesen war.
nachdem Indy-debakel mit 6 autos muss man einfach versuchen wieder positiv in die US-medien zu kommen. und das geht am besten durch ein amerikanisches team oder fahrer.

das ist wahrscheinlich sportlich nicht das beste, aber das hat die fia auch in den wenigsten entscheidungen interessiert. :x
dafür ist der markt in amerika einfach zu wichtig.

hotfox85
Kartfahrer
Beiträge: 168
Registriert: 26.02.2009, 19:10

Re: News: FIA plant Sanktionen gegen US F1 und Briatore

Beitrag von hotfox85 » 12.03.2010, 21:43

Die FIA hätte bevor man den Startplatz vergibt diesen auch ausschreiben müssen. Ansonsten hätten sich sicher andere "Teams" beschwert (unabhängig davon ob sie sich eine Formel1 Saison leisten könnten oder nicht) oder die FIA sogar verklagt?! (Jedes Team hat sicher bei der ersten Ausschreibung einen Vorvertrag unterzeichnet, dort ist sicher eine erneute Ausschreibung wahrscheinlich in irgendeiner Art und Weise festgelegt.). Da die Zeit sowieso schon knapp war hat man das dann sicherlich gelassen und startet lieber ohne StefanGP anstatt sich juristische Schwierigkeiten aufzuhalsen.

@Topic:

Ich fände es gut, wenn sie USF1 Sanktionieren (das Team als solches existiert doch eh schon niemmer) und die Anforderungen für neue Teams nach oben schrauben. Das ein Team einen Finanzplan aufstellen kann, der dann später wie ein Kartenhaus in sich zusammenfällt, dass kanns ja wohl nicht sein. Da kann ich auch reinschreiben: "Jedes Jahr 150.000.000$ von meinem Konto abbuchen." Wohlwissend, dass ich das Geld nicht habe. Aber wen kümmerts. Ich hab dann wenigstens einen Startplatz und dann schauen wir mal was geht.

Benutzeravatar
martinus
Rookie
Rookie
Beiträge: 1805
Registriert: 25.09.2009, 09:15

Re: News: FIA plant Sanktionen gegen US F1 und Briatore

Beitrag von martinus » 12.03.2010, 22:04

Interessant zu wissen, dass die FIA gegen Briatore Berufung eingelegt hat, das war so eindeutlich nicht gekennzeichnet.

Kennzeichnung des Zitats sowie die Quelle fehlen. Scarface27


Wie sagte der Anwalt von Briatore nach dem Freispruch, Briatore hat eine breite Straße vor sich.

Vergessen sollte man aber auch nicht, dass die Behauptungen der FIA, Briatore wäre involviert gewesen, den Beweis schuldig bleibt.

kix
Kartfahrer
Beiträge: 131
Registriert: 01.03.2010, 22:10
Wohnort: Bodensee Kreuzlingen

Re: News: FIA plant Sanktionen gegen US F1 und Briatore

Beitrag von kix » 12.03.2010, 22:05

ok, die FIA will sich WENIGSTENS mal drum kümmern, aber hallo, wo waren sie als die ersten crashtests fällig waren und sich usf1 immerwiedermal terminlich hinausgezögert hatt. und all die anderen lapalien von usf1....
Die FIA hätte schon vor monaten mal an der tür zu den neuen teams anklopfen sollen um festzustellen was sache ist, klar ist das nicht die aufgabe der fia, aber trotzdem so hätten sie wenigstens andere teams eine kleine chance gehabt um doch noch dabei sein zu können. Meiner meinung nach hetten sie stefan gp die erlaubniss gegeben wären sie sicherlich nicht so langsam unterwegs gewesen wie die neuen teams, zumal das stefan gp auto letztes jahr auf der strecke bewegt worden ist. meine güte zwischenzeitlich 6sec un mehr rückstand auf die spitze. bim mal auf das quali gespannt, wenns da mal nicht zu "staus" kommt und beschwerden über aufhalten auf der strecke....
Kimi-party`s rules

Benutzeravatar
xas
Rookie
Rookie
Beiträge: 1090
Registriert: 01.11.2009, 18:16

Re: News: FIA plant Sanktionen gegen US F1 und Briatore

Beitrag von xas » 12.03.2010, 22:41

Lächerlich!!!!

Jetzt holt die FIA die Keule raus und will einem Pleite Team "Sanktionen" ankündigen.

WARUM hat sich die FIA nicht schon vorher drum gekümmert? USF1 ist nicht verantwortlich dafür, dass der Startplatz 13 nicht vergeben wurde. Das hätte die FIA schon deutlich früher feststellen können. Ein deutlich bindender Zeitplan für die Teams und dann wäre die Sache erledigt gewesen. Entweder die halten die Deadline oder der Startplatz bekommt jemand anders. Und die Deadline KANN nicht, dass erste Rennen sein.

Die FIA hat wegen Formalien verloren? Tz, was haben die für Anwälte?
Powered my Mercedes...just the Best or nothing.

Technokrat
Simulatorfahrer
Beiträge: 581
Registriert: 13.05.2009, 13:29

Re: News: FIA plant Sanktionen gegen US F1 und Briatore

Beitrag von Technokrat » 12.03.2010, 22:58

Wenn das stimmt dass Stefan GP einige faule Eier im Rennen hat dann wundert es mich nicht dass die nicht teilnehmen dürfen. Angeblich haben die ja einige Sachen behauptet um an Toyota zu kommen, sogar das Bundesamt für Wehrtechnik und Beschaffung hat da so einige Sachen dementiert, wo Stefanodings behauptet hat geschäftlich tätig zu sein, so stand es zumindest in einigen Newstickern. Ich glaube der FIA war das Team dann doch zu heiß und zu skandalgefährdet.

kix
Kartfahrer
Beiträge: 131
Registriert: 01.03.2010, 22:10
Wohnort: Bodensee Kreuzlingen

Re: News: FIA plant Sanktionen gegen US F1 und Briatore

Beitrag von kix » 12.03.2010, 23:19

Technokrat hat geschrieben:Wenn das stimmt dass Stefan GP einige faule Eier im Rennen hat dann wundert es mich nicht dass die nicht teilnehmen dürfen. Angeblich haben die ja einige Sachen behauptet um an Toyota zu kommen, sogar das Bundesamt für Wehrtechnik und Beschaffung hat da so einige Sachen dementiert, wo Stefanodings behauptet hat geschäftlich tätig zu sein, so stand es zumindest in einigen Newstickern. Ich glaube der FIA war das Team dann doch zu heiß und zu skandalgefährdet.
nun ja die wahrheit ist schwer zu erläutern, aber eben, wieso sollte ein verein wie die fia sich vom stefanovic fürchten oder gar unter druck gesetzt fühlen?? ich meine im sinne des sportes hätte ich persöhnlich das team starten lassen, wenn sie nichts hinkriegen auf der strecke selber blamiert und selber schuld. aber eben vertrete ich die meinung dass stefan gp sicher nicht soweit hinterher herumgegurgt wäre wie andere neuzügler. Ich miene die fia ist so oder so am längerem hebel, da ist es sicher für die fia ein leichteres spiel sollte es gerichtlich zu irgendeinem fall kommen zwischen fia und stefan gp. meiner meinung nach hätte die fia da nichts zu verlieren gehabt wenn sie das team genauerer unter die lupe genommen hätten und eine erlaubniss ausgesprochen hätten. Ein paar neue fans hätte dem sport sicher auch gut getan.
Kimi-party`s rules

Antworten