Daimler-Boss über Ausstieg: Mercedes ist der FC Bayern der Formel 1!

Kommentiere hier unsere Artikel rund um das Formel-1-Business
Antworten
Benutzeravatar
MarvinAyrton007
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2867
Registriert: 06.06.2015, 18:27
Lieblingsfahrer: Hamilton, Senna
Lieblingsteam: Mercedes
Kontaktdaten:

Re: Daimler-Boss über Ausstieg: Mercedes ist der FC Bayern der Formel 1!

Beitrag von MarvinAyrton007 » 16.10.2020, 15:53

Silberner Mercedes hat geschrieben:
16.10.2020, 10:00
Na das sind doch mal gute Nachrichten. :D

Das hebt jetzt ungefähr 3 Tage bis der erste wieder die Meinung vertritt das Mercedes aus der F1 aussteigt. :wink:
Ich warte nur darauf das hier mal einer von denjenigen die in den letzten Monaten immer wieder betont haben, und das auch noch aus sicherer Quelle, sich jetzt hier zu Wort melden und dazu stehen sich komplett vertan zu haben. Aber bei den Behauptungen derjenigen war wohl eher der Wunsch Vater des Gedankens.
„Wo immer ein Tier in den Dienst des Menschen gezwungen wird, gehen die Leiden, die es erduldet, uns alle an.“ (Albert Schweitzer)

Formula_1
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3438
Registriert: 24.06.2019, 02:10

Re: Daimler-Boss über Ausstieg: Mercedes ist der FC Bayern der Formel 1!

Beitrag von Formula_1 » 16.10.2020, 16:26

MarvinAyrton007 hat geschrieben:
16.10.2020, 15:53
Silberner Mercedes hat geschrieben:
16.10.2020, 10:00
Na das sind doch mal gute Nachrichten. :D

Das hebt jetzt ungefähr 3 Tage bis der erste wieder die Meinung vertritt das Mercedes aus der F1 aussteigt. :wink:
Ich warte nur darauf das hier mal einer von denjenigen die in den letzten Monaten immer wieder betont haben, und das auch noch aus sicherer Quelle, sich jetzt hier zu Wort melden und dazu stehen sich komplett vertan zu haben. Aber bei den Behauptungen derjenigen war wohl eher der Wunsch Vater des Gedankens.
Naja, wie hier im Thread auch schon geschrieben wurde, so ist diese Aussage letztlich noch kein Beweis. Wenn Mercedes 2021 dabei ist, ist der Beweis wohl erbracht. ;)

EDIT: Zum eigentlichen Thema: Ich finde übrigens, dass der Vergleich (im Bezug auf die Überschrift, der Vergleich mit FC Bayern) nicht passend ist. Wenn man ein F1 Team mit dem FC Bayern vergleichen kann, dann doch eher Ferrari. Beide sehr lange dabei, beide sehr erfolgreich, aber auch beide vertreten, wenn es mal nicht so erfolgreich war (wirklich schlecht aber auch bei beiden nie).
Zuletzt geändert von Formula_1 am 16.10.2020, 16:33, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Woelli38
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6842
Registriert: 25.10.2010, 14:05
Lieblingsfahrer: MSC
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Daimler-Boss über Ausstieg: Mercedes ist der FC Bayern der Formel 1!

Beitrag von Woelli38 » 16.10.2020, 16:33

Formula_1 hat geschrieben:
16.10.2020, 16:26
MarvinAyrton007 hat geschrieben:
16.10.2020, 15:53
Silberner Mercedes hat geschrieben:
16.10.2020, 10:00
Na das sind doch mal gute Nachrichten. :D

Das hebt jetzt ungefähr 3 Tage bis der erste wieder die Meinung vertritt das Mercedes aus der F1 aussteigt. :wink:
Ich warte nur darauf das hier mal einer von denjenigen die in den letzten Monaten immer wieder betont haben, und das auch noch aus sicherer Quelle, sich jetzt hier zu Wort melden und dazu stehen sich komplett vertan zu haben. Aber bei den Behauptungen derjenigen war wohl eher der Wunsch Vater des Gedankens.
Naja, wie hier im Thread auch schon geschrieben wurde, so ist diese Aussage letztlich noch kein Beweis. Wenn Mercedes 2021 dabei ist, ist der Beweis wohl erbracht. ;)
Dann hätte man das neue Concorde-Agreement nicht unterzeichnet... auch wenn dieses eine jährliche Ausstiegsklausel beinhaltet, könnte man frühestens 2022 tschüss sagen... und selbst das glaube ich nicht, da man sich im Vorfeld jetzt nicht die Mühe machen würde, alles unter dem gestärkten Banner AMG neu auszurichten...
"Das ist eine Scheißkiste. Ich fass es nicht!
Ihr habt`s doch alle Möglichkeiten und dann baut ihr so eine Schrottkiste."

Lauda über seinen Ferrari :wink2: :biggrin:

Formula_1
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3438
Registriert: 24.06.2019, 02:10

Re: Daimler-Boss über Ausstieg: Mercedes ist der FC Bayern der Formel 1!

Beitrag von Formula_1 » 16.10.2020, 16:41

Woelli38 hat geschrieben:
16.10.2020, 16:33
Formula_1 hat geschrieben:
16.10.2020, 16:26
MarvinAyrton007 hat geschrieben:
16.10.2020, 15:53


Ich warte nur darauf das hier mal einer von denjenigen die in den letzten Monaten immer wieder betont haben, und das auch noch aus sicherer Quelle, sich jetzt hier zu Wort melden und dazu stehen sich komplett vertan zu haben. Aber bei den Behauptungen derjenigen war wohl eher der Wunsch Vater des Gedankens.
Naja, wie hier im Thread auch schon geschrieben wurde, so ist diese Aussage letztlich noch kein Beweis. Wenn Mercedes 2021 dabei ist, ist der Beweis wohl erbracht. ;)
Dann hätte man das neue Concorde-Agreement nicht unterzeichnet... auch wenn dieses eine jährliche Ausstiegsklausel beinhaltet, könnte man frühestens 2022 tschüss sagen... und selbst das glaube ich nicht, da man sich im Vorfeld jetzt nicht die Mühe machen würde, alles unter dem gestärkten Banner AMG neu auszurichten...
Okay, mag sein. Ich denke auch nicht, dass Mercedes nächstes Jahr nicht antreten wird (glaube auch nicht, dass ich das je behauptet hätte), ich wollte nur aufzeigen, dass eine Zusicherung in den Medien erstmal nichts zu bedeuten hat. Siehe alleine den Fall Vettel dieses Jahr, da hieß es kurz vorher in den Medien auch noch, dass Vettel für Ferrari weiterhin der Wunschkandidat wäre, obwohl man schon längst Sainz verpflichtet hat, oder zumindest sehr ernste Gespräche geführt hat.
Sicher ist für mich eben erst, dass Mercedes antritt (genau wie ich bei jedem anderen Team auch dann erst sicher wäre), wenn ein silbernes (oder schwarzes oder weißes) Mercedes Auto irgendwo vorgestellt wird, bzw. auf der Strecke fährt.

Benutzeravatar
speedyeddy22
Rookie
Rookie
Beiträge: 1348
Registriert: 16.10.2007, 14:47
Lieblingsfahrer: Alonso, Bianchi
Lieblingsteam: Ferrari, Marussia

Re: Daimler-Boss über Ausstieg: Mercedes ist der FC Bayern der Formel 1!

Beitrag von speedyeddy22 » 16.10.2020, 16:57

Wo genau will Mercedes eigentlich einsparen, auch beim Personal? Müssen sich die Betroffenen bald einen neuen Job suchen?

Benutzeravatar
Forza_Ferrari
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2778
Registriert: 25.07.2010, 19:23
Lieblingsfahrer: M. Schumacher; Der Spanier
Lieblingsteam: Die Mythosmarke aus Maranello
Wohnort: Modena

Re: Daimler-Boss über Ausstieg: Mercedes ist der FC Bayern der Formel 1!

Beitrag von Forza_Ferrari » 16.10.2020, 18:38

Gut für die Formel 1 und umso besser für mich. Kann sich Ferrari nicht nachsagen lassen, nicht gegen die Besten WM zu werden, wenn sie wieder konkurrenzfähig sind. :)

Wobei es nur geborgene Zeit ist. Man sieht es an Honda und wer weiß, was noch alles kommt zwecks Corona. Davor sind auch Unternehmen wie Daimler nicht sicher. Immer lustig Leute entlassen und sowas wie die F1 weiterzubetreiben, das wird sich beißen, sobald man damit keinen Gewinn mehr macht. Und die Spitze haben sie nicht auf ewig gepachtet.

Was solche Aussagen betrifft, vertraue ich keinem Hersteller außer den Roten. Sie kommen wie sie gegangen sind. Ob nun früher oder später, was macht das schon. Sicher aber für den Moment ein Durchatmen, besonders für die ranghohen Verantwortlichen der Formel 1.
Bild

Benutzeravatar
Silberner Mercedes
Kartfahrer
Beiträge: 239
Registriert: 06.08.2020, 08:52

Re: Daimler-Boss über Ausstieg: Mercedes ist der FC Bayern der Formel 1!

Beitrag von Silberner Mercedes » 16.10.2020, 23:16

Forza_Ferrari hat geschrieben:
16.10.2020, 18:38
Immer lustig Leute entlassen und sowas wie die F1 weiterzubetreiben, das wird sich beißen, sobald man damit keinen Gewinn mehr macht. Und die Spitze haben sie nicht auf ewig gepachtet.
Irgendwie finde ich diese Aussage von dir eklig. :thumbs_down:

Benutzeravatar
Woelli38
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6842
Registriert: 25.10.2010, 14:05
Lieblingsfahrer: MSC
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Daimler-Boss über Ausstieg: Mercedes ist der FC Bayern der Formel 1!

Beitrag von Woelli38 » 16.10.2020, 23:47

Silberner Mercedes hat geschrieben:
16.10.2020, 23:16
Forza_Ferrari hat geschrieben:
16.10.2020, 18:38
Immer lustig Leute entlassen und sowas wie die F1 weiterzubetreiben, das wird sich beißen, sobald man damit keinen Gewinn mehr macht. Und die Spitze haben sie nicht auf ewig gepachtet.
Irgendwie finde ich diese Aussage von dir eklig. :thumbs_down:
Wir wollen hoffen, dass bei allen großen Werksteams durch eine Neupositionierung des Personals eine Entlassungswelle weitestgehends vermieden wird... es gibt ja (zum Glück) auch andere Motorsportserien, wo die Hersteller aktiv sind bzw. neues Interesse aufkeimt, dass hier das verdiente Personal gehalten werden kann...
"Das ist eine Scheißkiste. Ich fass es nicht!
Ihr habt`s doch alle Möglichkeiten und dann baut ihr so eine Schrottkiste."

Lauda über seinen Ferrari :wink2: :biggrin:

Benutzeravatar
pilimen
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 7546
Registriert: 19.10.2009, 05:38
Lieblingsfahrer: MSC, HAM, VES, LEC
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Daimler-Boss über Ausstieg: Mercedes ist der FC Bayern der Formel 1!

Beitrag von pilimen » 17.10.2020, 05:27

Forza_Ferrari hat geschrieben:
16.10.2020, 18:38
Immer lustig Leute entlassen und sowas wie die F1 weiterzubetreiben, das wird sich beißen, sobald man damit keinen Gewinn mehr macht. Und die Spitze haben sie nicht auf ewig gepachtet.
In meinen Augen ist es falsch, das eine mit dem anderen zu vergleichen.

Denn so könnte man auch argumentieren: Wie kann Mercedes so viele Millionen in Werbung stecken während Mitarbeiter entlassen werden.
In beiden Fällen wird zwar Geld ausgegeben, aber es ist eben für das Image der Marke nötig.
Macht man das nicht, würde eine Firma ohne Imagepflege (und die damit verbundenen Ausgaben) komplett den Bach runter gehen und am Ende wären alle entlassen.

Aber es ist wohl mittlerweile in, mit billigen Stammtischparolen sich und den anderen die Welt erklären zu wollen.
Bild

Benutzeravatar
Forza_Ferrari
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2778
Registriert: 25.07.2010, 19:23
Lieblingsfahrer: M. Schumacher; Der Spanier
Lieblingsteam: Die Mythosmarke aus Maranello
Wohnort: Modena

Re: Daimler-Boss über Ausstieg: Mercedes ist der FC Bayern der Formel 1!

Beitrag von Forza_Ferrari » 17.10.2020, 07:00

Silberner Mercedes hat geschrieben:
16.10.2020, 23:16
Forza_Ferrari hat geschrieben:
16.10.2020, 18:38
Immer lustig Leute entlassen und sowas wie die F1 weiterzubetreiben, das wird sich beißen, sobald man damit keinen Gewinn mehr macht. Und die Spitze haben sie nicht auf ewig gepachtet.
Irgendwie finde ich diese Aussage von dir eklig. :thumbs_down:
War gar nicht eklig gemeint, auch nicht als Spitze oder Ähnliches, sondern eher ganz nüchtern.

Aus diesem Grund wäre es wohl auch angebrachter, das Team irgendwann nur noch unter "AMG" laufen zu lassen, denn die "normalen" Arbeiter werden sich begrüßen, wenn die sich eine neue Arbeit suchen dürfen, man aber Millionen und Millionen in ein Projekt wie die Formel 1 investiert wird. Ich meine, noch schreiben sie ja gute schwarze Zahlen. Soweit so gut, die gewinnen nun mal auch alles, was es gibt. Das wird sich aber ändern und was dann?

Mercedes-Benz respektive Daimler steht da steht da für mich als globaler Automobilriese in einer großen Verantwortung. In einer größeren wie bspw. Ferrari oder McLaren. Das sind vergleichsweise kleine Sportwagenschmieden. Wenn du das dann noch eklig findest mein Guter, dann tut es mir leid. Bin ja eh nur einer, der sie ganz schnell raushaben will, damit endlich wieder mein Team gewinnt, wenn man so manche Beiträge liest...Schwachsinn eh...es sind Tatsachen, dass die Gefahr dabei hoch ist. Wenn 2014 nicht dieser Coup gelungen wäre, wäre man ausgestiegen, so wie es BMW tat und so viele andere.
Bild

Benutzeravatar
Forza_Ferrari
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2778
Registriert: 25.07.2010, 19:23
Lieblingsfahrer: M. Schumacher; Der Spanier
Lieblingsteam: Die Mythosmarke aus Maranello
Wohnort: Modena

Re: Daimler-Boss über Ausstieg: Mercedes ist der FC Bayern der Formel 1!

Beitrag von Forza_Ferrari » 17.10.2020, 07:05

pilimen hat geschrieben:
17.10.2020, 05:27
Forza_Ferrari hat geschrieben:
16.10.2020, 18:38
Immer lustig Leute entlassen und sowas wie die F1 weiterzubetreiben, das wird sich beißen, sobald man damit keinen Gewinn mehr macht. Und die Spitze haben sie nicht auf ewig gepachtet.
In meinen Augen ist es falsch, das eine mit dem anderen zu vergleichen.

Denn so könnte man auch argumentieren: Wie kann Mercedes so viele Millionen in Werbung stecken während Mitarbeiter entlassen werden.
In beiden Fällen wird zwar Geld ausgegeben, aber es ist eben für das Image der Marke nötig.
Macht man das nicht, würde eine Firma ohne Imagepflege (und die damit verbundenen Ausgaben) komplett den Bach runter gehen und am Ende wären alle entlassen.

Aber es ist wohl mittlerweile in, mit billigen Stammtischparolen sich und den anderen die Welt erklären zu wollen.
Ich verweise dich gerne auf meinen obrigen Post an "Silberner Mercedes". Wenn du meinst, das Imagepflege so nötig ist, dann bist du einfach schief gewickelt und Gott sei Dank hat so einer wie du dann nichts in der Führungsetage zu melden. Im Falle des Falles gibt es nämlich andere Sorgen, die der Mitarbeiter bspw. Zumal Mercedes gar nicht noch mehr Imagepflege betreiben kann mit der F1. Man ist an einen Punkt angelangt, wo man nur noch verlieren kann bzw. wo man auf die ewigen Rekorde von Ferrari hinterher ist. Von mir aus.

Im Übrigen, wenn du mit mir diskutieren magst, dann in einem anderen Ton Kollege Schnürrschuh. So einen Seitenhieb wie in deinem letzten Satz kannst du dir mal ganz getrost klemmen. Zumal ich deine bescheuerten Kommentare in Bezug auf Schumachers Gesundheitszustand etc. von damals noch gut in Erinnerung habe. Moralkeule schwingen kannst du bei wem anders machen und bei einem anderen Thema. Hinter einem Konzern wie Daimler-Benz stehen schließlich immer noch Menschen! Und wenn es hart auf hart kommt -und das weiß man in diesen Zeiten nie- sollten diese Menschen Priorität haben und nicht Stellenabbau salonfähig gemacht werden!
Bild

Onkel Gustav
Rookie
Rookie
Beiträge: 1682
Registriert: 05.09.2015, 10:35
Wohnort: 53359 Rheinbach

Re: Daimler-Boss über Ausstieg: Mercedes ist der FC Bayern der Formel 1!

Beitrag von Onkel Gustav » 17.10.2020, 10:02

Es geht ja nicht um 2021. Ich glaube immer noch das Mercedes als Werksteam 2022 nicht mehr am Start ist.

Benutzeravatar
modellmotor
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6017
Registriert: 17.10.2007, 18:21
Wohnort: Niedersachen

Re: Daimler-Boss über Ausstieg: Mercedes ist der FC Bayern der Formel 1!

Beitrag von modellmotor » 17.10.2020, 12:38

Källenius will an der Formel 1 unbedingt festhalten braucht jetzt aber ein Feigenblatt um das vor dem Hintergrund der finanziellen Probleme des Daimler Konzerns gegenüber dem Betriebsrat , den Aktionären und dem Steuerzahler mit dessen Geld die Autoindustrie gestützt wird, zu vertreten.Ob das damit erreicht werden kann indem man das Team weiterhin MercedesAMG nennt und lediglich die Buchstaben AMG jetzt größer und fetter auf den Boliden erscheienen ,darf man bezweifeln.
Grüße vom
modellmotor

Benutzeravatar
Michael-KR
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9112
Registriert: 13.02.2008, 18:24
Lieblingsfahrer: Keiner! max. Stefan Bellof
Lieblingsteam: Keins

Re: Daimler-Boss über Ausstieg: Mercedes ist der FC Bayern der Formel 1!

Beitrag von Michael-KR » 19.10.2020, 17:13

Formula_1 hat geschrieben:
16.10.2020, 16:41
Ich denke auch nicht, dass Mercedes nächstes Jahr nicht antreten wird (glaube auch nicht, dass ich das je behauptet hätte),
Wir hatten das Thema „Mercedes F1 in 2021“ schon mehrfach abgehandelt und die meisten sind der Meinung gewesen, dass es wenig Sinn für Mercedes machen würde, zur Saison 2021 auszusteigen, da die Regeln sich kaum ändern und sich Mercedes daher mit relativ geringem Einsatz erneut die beiden WM-Titel und x-GP-Siege holen kann.
Zur Saison 2022 könnte es ähnlich sein oder, der wirtschaftliche Druck (sowie die der Öko-“Fans“) ist dermaßen riesig groß geworden, dass es gar keinen Sinn mehr macht, das F1-Engagement weiter zu führen.
Wie hoch der aktuelle Druck in Sachen Ökonomie UND Ökologie ist – erschwerend hinzu kommt noch die Corona-Pandemie - dürfte bzw. sollte JEDER hier auch im F1-Forum wissen. Ansonsten erst mal informieren, dann weiter diskutieren!
Formula_1 hat geschrieben:
16.10.2020, 16:41
Sicher ist für mich eben erst, dass Mercedes antritt (genau wie ich bei jedem anderen Team auch dann erst sicher wäre), wenn ein silbernes (oder schwarzes oder weißes) Mercedes Auto irgendwo vorgestellt wird, bzw. auf der Strecke fährt.
So ist es!
Viele können ja nun schreiben, dass sie schon seit langem wissen bzw. eine Ahnung gehabt hätten, dass Honda Ende 2021 aussteigen würde.

Das ist jedoch nicht der springende Punkt. Interessanter sind die politischen Rahmenbedingungen (und zwar nicht unbedingt die der F1 - sic !) sowie vor allem auch die Begründung seitens Honda.

Erschwerend kommt hinzu, dass die meisten jungen Leute mit so ner Art von F1-Dinosaurier eh nix mehr anfangen können. Und wenn tatsächlich immer mehr Länder die Verbrenner verbieten, trägt das nicht sonderlich zu einer weiteren Begeisterung von Rennsport mit Verbrennungsmotoren bei. Schrieb ich schon einmal: "Verbrenner" wird noch eine Art von Schimpfwort werden; so á la: Was, du Depp fährst immer noch einen "Verbrenner"? Igitt-igitt, du Umweltschw ...

Dass Hybridantriebe wiederum der größte Kokolores ist, wird inzw. auch immer mehr zu einem ganz großen Thema - siehe aktuelle Aussage vom ADAC.
So fanden Leute heraus, dass die E-Ladekabel in den meisten Autos mit Hybridantrieb nie benutzt werden - sie liegen selbst nach Jahren noch eingeschweißt in der Originalfolie im Kofferraum herum.

P.S.: Vorstandschef Ola Källenius: Auch unter den Submarken Maybach, AMG und G sollen in den kommenden Jahren reine Batteriefahrzeuge entstehen (aktuell hat Mercedes gar kein konkurrenzfähiges reines Batteriefahrzeug zu bieten). Und Porsche verkauft seinen Taycan derzeit wie frisch geschnitten Brot. Selbstverständlich macht das Eindruck auf die anderen Autobauer.

Benutzeravatar
Michael-KR
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9112
Registriert: 13.02.2008, 18:24
Lieblingsfahrer: Keiner! max. Stefan Bellof
Lieblingsteam: Keins

Re: Daimler-Boss über Ausstieg: Mercedes ist der FC Bayern der Formel 1!

Beitrag von Michael-KR » 19.10.2020, 17:32

Forza_Ferrari hat geschrieben:
17.10.2020, 07:05
... Hinter einem Konzern wie Daimler-Benz stehen schließlich immer noch Menschen! Und wenn es hart auf hart kommt -und das weiß man in diesen Zeiten nie- sollten diese Menschen Priorität haben und nicht Stellenabbau salonfähig gemacht werden!
Genau das ist das hüpfende Komma. Wenn Vorstandschef Ola Källenius öffentlich sagt, dass rund 10 % aller Mitarbeiter (oder sogar mehr) entlassen und sogar Deutsche Werke dicht gemacht werden sollen, dann trifft das die Mitarbeiter ins Mark. Und parallel dazu tönt Vorstandschef Ola Källenius herum, wie toll sowie schön die F1 doch wäre und Mercedes wird unbedingt weiter dabei sein?
Wer bitteschön glaubt denn so was? So eine Entlassungswelle inkl. Werksschließungen nehmen die Arbeitnehmer und ihre Vertreter, die Gewerkschaften, doch nicht sang- und klaglos / lautlos hin. Spätestens dann geht die Mercedes-F1 schneller übern Jordan, als die meisten Mercedes-F1-Fans gucken können.

Es geht dann nämlich auch um Psychologie und keinesfalls um irgend welche nackten Zahlen oder gar Marketingunsinn / -gequatsche. Und dass selbst der Bereich F&E beim Daimler bis zu 25 Prozent abgebaut werden soll, dürfte inzw. bei allen bekannt sein. Und gleichzeitig widmet man sich einer völlig überholten Technologie der Verbrennungsmotoren mit ein bissl E-Akkus = Hybridantriebe?

Wer bitteschön glaubt denn so was?

Leute, das könnt ihr drehen und wenden wie ihr wollt. Mercedes in der F1 wird bald F1-Geschichte sein und wird, wie Honda (da bin ich mir sehr sicher), nie mehr zurück kommen. Formel E ja, allerdings dürfte auch dort in kurzer Zeit einige Fragezeichen auftauchen. Aber die Formel E hat weitaus bessere Zukunftsaussichten als diese Monstrositäten-Schau einer F1.

P.S.: Ferrari hat diesbezüglich sicherlich einen viel größeren Spielraum; aber auch da könnte es mittelfristig zu einem F1-Aussteig kommen - vor allem dann, wenn die F1 eh zusammen gebrochen ist. ;-)

Antworten