Bizarre Twitter-Posse um Haas-Sponsor Rich Energy

Kommentiere hier unsere Artikel rund um das Formel-1-Business

Moderator: Mods

Antworten
Benutzeravatar
RedFive
Nachwuchspilot
Beiträge: 420
Registriert: 04.12.2013, 18:21

Re: Bizarre Twitter-Posse um Haas-Sponsor Rich Energy

Beitrag von RedFive » 11.07.2019, 12:15

Tracklimit_F1 hat geschrieben:Wer seinen Partner in aller öffentlichkeit so denunziert, der wirft auch eben ein schlechtes Licht auf das Team.
Vorrausgesetzt Gene Haas hat nicht in Ausssicht gestellt, dass man RB angreifen kann, dann macht man nur eins .... sich vollends lächerlich. "RB auf und neben der Strecke schlagen" wollen .... :facepalm:

Benutzeravatar
daSilvaRC
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 27661
Registriert: 06.02.2010, 22:04
Lieblingsfahrer: Sokadem, M.Button
Lieblingsteam: Team X-Ray
Wohnort: Niedersachsen

Re: Bizarre Twitter-Posse um Haas-Sponsor Rich Energy

Beitrag von daSilvaRC » 11.07.2019, 12:15

Tracklimit_F1 hat geschrieben:
Es ist entscheidend wen man sich ins Haus holt, ob da Geld geflossen ist oder nicht, ist erstmal nebensächlich.
nein, das ist die hauptsache! Haas brauchte das Geld, nicht deren Logos. Ich bin mir auch sicher, es ist völlig egal, was für nen sponsor kommt, selbst wenn Charmin Klopapier, oder Dixie Klos kommt, und genug zahlt, ist Haas das völlig egal.

Braun lackierte Autos, auf dem Heckspoiler: Dixie: Wenn es um die Wurst geht.

So oder so, wirft das auch nen schlechtes Bild auf Haas.
ja durchaus, aber eher ein nebenaspekt. Sowas kam schon öfters vor, nur kam es dann nie zum abschluss.
Früher war alles besser... auch die Zukunft!

„Das Auto ist eine vorübergehende Erscheinung. Ich glaube an das Pferd“

Benutzeravatar
RedFive
Nachwuchspilot
Beiträge: 420
Registriert: 04.12.2013, 18:21

Re: Bizarre Twitter-Posse um Haas-Sponsor Rich Energy

Beitrag von RedFive » 11.07.2019, 12:17

daSilvaRC hat geschrieben:Braun lackierte Autos, auf dem Heckspoiler: Dixie: Wenn es um die Wurst geht.
:rofl: :rofl: :rofl:

Benutzeravatar
Pentar
Mehrfacher Champion
Mehrfacher Champion
Beiträge: 10132
Registriert: 01.02.2015, 20:58
Lieblingsfahrer: MSC|ALO|HAK|RIC
Wohnort: Stuttgart

Re: Bizarre Twitter-Posse um Haas-Sponsor Rich Energy

Beitrag von Pentar » 11.07.2019, 12:18

daSilvaRC hat geschrieben:Braun lackierte Autos, auf dem Heckspoiler: Dixie: Wenn es um die Wurst geht.
:thumbs_up: :lol:
Ich liege gerade unterm Schreibtisch - mit Bauchschmerzen vor Lachen - Alter Falter - der Tag ist gerettet...

Benutzeravatar
Tracklimit_F1
Nachwuchspilot
Beiträge: 334
Registriert: 08.03.2018, 18:35
Lieblingsfahrer: Daniel Ricciardo, Lando Norris
Lieblingsteam: Mclaren

Re: Bizarre Twitter-Posse um Haas-Sponsor Rich Energy

Beitrag von Tracklimit_F1 » 11.07.2019, 13:18

daSilvaRC hat geschrieben:
Tracklimit_F1 hat geschrieben:
Es ist entscheidend wen man sich ins Haus holt, ob da Geld geflossen ist oder nicht, ist erstmal nebensächlich.
nein, das ist die hauptsache! Haas brauchte das Geld, nicht deren Logos. Ich bin mir auch sicher, es ist völlig egal, was für nen sponsor kommt, selbst wenn Charmin Klopapier, oder Dixie Klos kommt, und genug zahlt, ist Haas das völlig egal.

Braun lackierte Autos, auf dem Heckspoiler: Dixie: Wenn es um die Wurst geht.

So oder so, wirft das auch nen schlechtes Bild auf Haas.
ja durchaus, aber eher ein nebenaspekt. Sowas kam schon öfters vor, nur kam es dann nie zum abschluss.
Nicht wen im Sinne von welcher Marke, sondern wen im Sinne von ob seriös und unseriös.
Das kann man schon vorher wissen, gab ja schon im Vorfeld genug Negativ-Schlagzeilen über Rich Energy.
Es geht mir nicht um die Logos, ich hoffe das ist jetzt klar geworden.
Lieblingsfahrer (retired) : Michael Schumacher, Fernando Alonso

Jonas.sw
Nachwuchspilot
Beiträge: 271
Registriert: 11.12.2018, 11:23

Re: Bizarre Twitter-Posse um Haas-Sponsor Rich Energy

Beitrag von Jonas.sw » 11.07.2019, 13:37

Kennt noch wer das Slurmgetränk von Futurama? Geheime Zutat und so...

AndyK70
F1-Fan
Beiträge: 79
Registriert: 24.03.2013, 17:18

Re: Bizarre Twitter-Posse um Haas-Sponsor Rich Energy

Beitrag von AndyK70 » 11.07.2019, 13:50

Wer hat es nicht kommen sehen?

:popcorn:

Benutzeravatar
evosenator
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 29969
Registriert: 23.03.2008, 23:51
Lieblingsfahrer: Lec,Vet,Ham
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Bizarre Twitter-Posse um Haas-Sponsor Rich Energy

Beitrag von evosenator » 11.07.2019, 14:15

Der Typ ist ne Witzfigur

Benutzeravatar
LoK-hellscream
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3808
Registriert: 29.06.2009, 14:54
Lieblingsteam: Williams
Wohnort: Österreich

Re: Bizarre Twitter-Posse um Haas-Sponsor Rich Energy

Beitrag von LoK-hellscream » 12.07.2019, 11:26

Tracklimit_F1 hat geschrieben:Nicht wen im Sinne von welcher Marke, sondern wen im Sinne von ob seriös und unseriös.
Das kann man schon vorher wissen, gab ja schon im Vorfeld genug Negativ-Schlagzeilen über Rich Energy.
Es geht mir nicht um die Logos, ich hoffe das ist jetzt klar geworden.
Du schnallst glaube ich nicht, dass es hier um das Geld geht. Eine schlechte PR ist bei weitem besser für ein Formel 1 Team, als fehlende Millionen, weil das Geld entscheidet, ob man konkurrenzfähig ist bzw. ob man überleben kann.

Ich kann mir als Team am Schluss zwar auf die Schulter klopfen für meine Prinzipien, aber bringen wird's keinem was, wenn man dafür einen Schlussstrich unter dem Formel 1 Projekt ziehen muss, weil einem das Geld ausgegangen ist.

Benutzeravatar
Tracklimit_F1
Nachwuchspilot
Beiträge: 334
Registriert: 08.03.2018, 18:35
Lieblingsfahrer: Daniel Ricciardo, Lando Norris
Lieblingsteam: Mclaren

Re: Bizarre Twitter-Posse um Haas-Sponsor Rich Energy

Beitrag von Tracklimit_F1 » 12.07.2019, 13:31

LoK-hellscream hat geschrieben:
Tracklimit_F1 hat geschrieben:Nicht wen im Sinne von welcher Marke, sondern wen im Sinne von ob seriös und unseriös.
Das kann man schon vorher wissen, gab ja schon im Vorfeld genug Negativ-Schlagzeilen über Rich Energy.
Es geht mir nicht um die Logos, ich hoffe das ist jetzt klar geworden.
Du schnallst glaube ich nicht, dass es hier um das Geld geht. Eine schlechte PR ist bei weitem besser für ein Formel 1 Team, als fehlende Millionen, weil das Geld entscheidet, ob man konkurrenzfähig ist bzw. ob man überleben kann.

Ich kann mir als Team am Schluss zwar auf die Schulter klopfen für meine Prinzipien, aber bringen wird's keinem was, wenn man dafür einen Schlussstrich unter dem Formel 1 Projekt ziehen muss, weil einem das Geld ausgegangen ist.
Ich glaube du bist eher der, der hier nix "schnallt".
Es geht auch nicht um Prinzipien, sondern um künftige Geschäftspartner (Geld).
Wer sich auf unseriöse Geschäftspartner einlässt, der hat meistens nur Nachteile dadurch.
Das lässt andere potentielle Partner zweifeln, ob man denn der richtige Partner sei.

Man wurde hier auch öffentlich durch den Kakao gezogen.
Das alles bedeutet in Zukunft wohlmöglich weniger Geld, weil weniger Geschäftspartner.
Es hat schon seine Gründe, warum Force India und Williams nicht mit Rich Energy zusammengekommen sind.

Um mehr ging es mir nicht und wenn du das jetzt immernoch nicht "schnallst", ist es nicht mein Problem.
Lieblingsfahrer (retired) : Michael Schumacher, Fernando Alonso

Benutzeravatar
LoK-hellscream
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3808
Registriert: 29.06.2009, 14:54
Lieblingsteam: Williams
Wohnort: Österreich

Re: Bizarre Twitter-Posse um Haas-Sponsor Rich Energy

Beitrag von LoK-hellscream » 12.07.2019, 14:15

Tracklimit_F1 hat geschrieben:
LoK-hellscream hat geschrieben:
Tracklimit_F1 hat geschrieben:Nicht wen im Sinne von welcher Marke, sondern wen im Sinne von ob seriös und unseriös.
Das kann man schon vorher wissen, gab ja schon im Vorfeld genug Negativ-Schlagzeilen über Rich Energy.
Es geht mir nicht um die Logos, ich hoffe das ist jetzt klar geworden.
Du schnallst glaube ich nicht, dass es hier um das Geld geht. Eine schlechte PR ist bei weitem besser für ein Formel 1 Team, als fehlende Millionen, weil das Geld entscheidet, ob man konkurrenzfähig ist bzw. ob man überleben kann.

Ich kann mir als Team am Schluss zwar auf die Schulter klopfen für meine Prinzipien, aber bringen wird's keinem was, wenn man dafür einen Schlussstrich unter dem Formel 1 Projekt ziehen muss, weil einem das Geld ausgegangen ist.
Ich glaube du bist eher der, der hier nix "schnallt".
Es geht auch nicht um Prinzipien, sondern um künftige Geschäftspartner (Geld).
Wer sich auf unseriöse Geschäftspartner einlässt, der hat meistens nur Nachteile dadurch.
Das lässt andere potentielle Partner zweifeln, ob man denn der richtige Partner sei.

Man wurde hier auch öffentlich durch den Kakao gezogen.
Das alles bedeutet in Zukunft wohlmöglich weniger Geld, weil weniger Geschäftspartner.
Es hat schon seine Gründe, warum Force India und Williams nicht mit Rich Energy zusammengekommen sind.

Um mehr ging es mir nicht und wenn du das jetzt immernoch nicht "schnallst", ist es nicht mein Problem.
Im Gegensatz zu Williams und Force India hatte aber Haas keinen großen Sponsor, außer sich selbst. Was glaubst du, schadet dem Team mehr? Ohne Sponsor jahrelang durch die Gegend zu fahren und die graue Maus der Formel 1 zu sein, oder Geld kassieren und einen PR-Paukenschlag zu haben, damit jeder über ihr Team redet?

Vor allem, da der Besitzer von Rich ja einen Alleingang macht, ist Haas hier komplett aus dem Schneider, da sich selbst die Partner bei Rich für Haas und den Sponsor-Deal aussprechen. Niemand kann somit Haas vorwerfen, sie hätten eine schlechte Entscheidung getroffen, nur weil eine Person in der Sponsor-Firma durchdreht. Ist in etwa so wie mit Elon Musk und Tesla. Nur weil Elon nicht alle Tassen im Schrank hat, sagt dies noch nichts über Tesla selbst aus.

Antworten