Mercedes' Fixbonus: Toto Wolff kündigt harten Kampf ums Geld an

Kommentiere hier unsere Artikel rund um das Formel-1-Business

Moderator: Mods

Redaktion
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 5946
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Mercedes' Fixbonus: Toto Wolff kündigt harten Kampf ums Geld an

Beitragvon Redaktion » 07.01.2019, 09:35

Der Sportchef will verhindern, dass Liberty Media leistungsunabhängige Preisgelder, die Mercedes mindestens 34 Millionen Euro im Jahr bescheren, einfach streicht
Toto Wolff, Chase Carey, Ross Brawn

Toto Wolff und Chase Carey könnten harte Verhandlungen bevorstehen

Die Mercedes-Werksmannschaft ist nicht bereit, im Zuge eines neuen Concorde-Agreements ab der Formel-1-Saison 2021 auf finanzielle Privilegien zu verzichten. Wenn die kommerziellen Rahmenverträge erstmals unter der Ägide Liberty Medias neu gestaltet werden, würde hart verhandelt, kündigt Sportchef Toto Wolff an: "Es wird ganz sicher kein Spaziergang, wenn wir etwas abgeben sollen, was wir in den vergangenen Jahren erreicht haben", sagt er. Schließlich geht es um viel Geld.

Als fünfmaliger Konstrukteurs-Weltmeister kassiert Mercedes aktuell jedes Jahr einen leistungsunabhängigen Bonus aus dem sogenannten CCB-Topf, der aus noch unter Bernie Ecclestone bilateral mit der Formel 1 ausgehandelten Verträgen stammt. In der Saison 2017 war er 34 Millionen Euro schwer. Zuletzt ist er wahrscheinlich gewachsen und machte damit eine beträchtlichen Anteil am Gesamtpreisgeld von 114 Millionen Euro aus, das die Silberpfeile im abgelaufenen Jahr kassierten.

Liberty Media, das für mehr Chancengleichheit und Spannung auf den Strecken sorgen will, sind solche Fixboni, die auch Ferrari, Red Bull, McLaren und Williams kassieren, ein Dorn im Auge. Wolff verteidigt das Bonbon: "Als Mercedes die Formel 1 eingestiegen ist, waren wir nicht konkurrenzfähig und hatten keine Vorzüge. Wir mussten uns aus einem Loch ziehen und wussten, dass wir Zugang zu Privilegien bekommen und ernster genommen werden, wenn wir Erfolge feiern", sagt er.

Mercedes hätte lange um das zusätzliche Geld gekämpft, der Daimler-Konzern hätte kräftig investiert, womit er ins Risiko gegangen wäre. "Wir sind froh, dass wir mit von der Partie und für den Sport ein wichtiger Akteur sind", meint Wolff. "Und es ist auch klar, dass jeder seine eigenen Ziele verfolgen muss."


Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 07.01.2019, 10:35, insgesamt 6-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

StickyTB
Gridgirl
Beiträge: 52
Registriert: 26.04.2018, 08:26
Lieblingsfahrer: Lewis Hamilton
Lieblingsteam: Mercedes, Williams
Facebook: StickyTB
Google+: StickyTB
Twitter: StickyTB
YouTube: StickyTB
Kontaktdaten:

Re: Mercedes' Fixbonus: Toto Wolff kündigt harten Kampf ums Geld an

Beitragvon StickyTB » 07.01.2019, 10:10

Ich bin auch kein Fan von leistungsunabhängigen Geldboni. Kann Wolff aber auch verstehen, es geht nun mal um viel Geld. Chancengleichheit ist aber das Ding, dass die Formel 1 retten kann (wovon auch immer). Deshalb bin ich so ein Fan von Liberty Media. Wenn am Ende Ferrari, Red Bull, Mercedes, McLaren und Williams aussteigen sollten, wird es aufgrund neuen Regelungen für die Chancengleichheit neue Teams geben, die ihr Glück versuchen werden. Das ist natürlich ein radikaler Gedanke. Aber am Ende muss das Feld näher gerückt werden, damit auch Hinterbänkler größere Chancen bekommen. Im Moment ist ein Dreikampf das allerhöchste der Gefühle. Kommt auf die Strecke an. Was dahinter passiert interessiert kaum jemanden. In den letzten Jahren steigen wieder die Zuschauerzahlen. Damit das so bleibt, muss grundlegend was verändert werden. Das weiß auch Liberty Media.

Benutzeravatar
DeLaGeezy
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 1404
Registriert: 20.03.2018, 18:11
Lieblingsfahrer: Räikkönen
Lieblingsteam: AMG Mercedes

Re: Mercedes' Fixbonus: Toto Wolff kündigt harten Kampf ums Geld an

Beitragvon DeLaGeezy » 07.01.2019, 10:23

Irgendwann fährt Mercedes mit 20 eigenen Autos F1 und sonst gibt es keine anderen Teams mehr.
Dann können sie die 1000€ Gewinn vollständig für sich verwenden.

Natürlich ist das taktisches tam tam vor der Verhandlung. Man will seine Position stärken.
:checkered: Mercedes AMG Petronas F1 Team Fanclub

Benutzeravatar
F1_Corn
Renningenieur
Renningenieur
Beiträge: 703
Registriert: 18.02.2013, 13:39
Lieblingsfahrer: MS1 SV5 NR6 KR7 NH27 CS55 CJ
Lieblingsteam: Alle die noch mitfahren ;)!

Re: Mercedes' Fixbonus: Toto Wolff kündigt harten Kampf ums Geld an

Beitragvon F1_Corn » 07.01.2019, 10:47

Ich bin eh gespannt was nach 2020 passiert und vor allem wenn MAMG nicht mehr beide WMs gewinnt, mal sehen wie lange die dann noch mitfahren da ja alle Ziele inkl. Generalüberholung der Marke seit 2010 erreicht wurden.

Auf der anderen Seite hat er natürlich recht!
Life's to short not to go big, you got to go big!!

Benutzeravatar
Dr_Witzlos
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 3559
Registriert: 18.06.2016, 19:38
Lieblingsfahrer: VET, RAI, MSC, VES, ALO, LEC
Lieblingsteam: Ferrari, RedBull

Re: Mercedes' Fixbonus: Toto Wolff kündigt harten Kampf ums Geld an

Beitragvon Dr_Witzlos » 07.01.2019, 10:51

DeLaGeezy hat geschrieben:Irgendwann fährt Mercedes mit 20 eigenen Autos F1 und sonst gibt es keine anderen Teams mehr.
Dann können sie die 1000€ Gewinn vollständig für sich verwenden.

Natürlich ist das taktisches tam tam vor der Verhandlung. Man will seine Position stärken.


Bleibt zu wünschen, dass LM standhaft bleibt und nicht umfällt. Ich habe auch schon die Bonis kritisiert und genau da sollte LM auch angehen. Im gleichen Zuge sollte man auch die Startgelder nach Punkten abschaffen.

Bisher ist es auch so, dass ein Team, das vorzeitig Weltmeister wurde, in den letzten Rennen nur noch lau gefahren war. Weil die WM schon durch ist und mal Geld für die Startgebühr spart. Das hatte wiederum ad Absurdum geführt, dass Lotus damals Pleite ging, obwohl die gut mit Ressourcen gehaushaltet haben und fast den FWM stellten und für ihre Leistung bestraft wurden oder anderes Beispiel war vor 2 oder 3 Jahren Abu Dhabi. Als man Hamilton von der Box aus vorgegaukelt hat, dass er ein Motorproblem hätte obwohl dies nicht der Fall war.

Das sind die Stellschrauben und das die Hersteller nix zu verschenken haben ist klar.
Zuletzt geändert von Dr_Witzlos am 07.01.2019, 10:52, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
FU Racing Team
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 2826
Registriert: 04.05.2015, 13:06
Lieblingsfahrer: HAM, MSC, RIC, HULK
Lieblingsteam: BMW Sauber, Mercedes, McLaren

Re: Mercedes' Fixbonus: Toto Wolff kündigt harten Kampf ums Geld an

Beitragvon FU Racing Team » 07.01.2019, 10:51

Aus Teamsicht muss Wolff natürlich so argumentieren. Sein Konzern(-Chef) würde ihm auch was husten, wenn er solche Boni freiwillig herschenken würde.

Grundsätzlich sind mir diese "leistungsunabhängigen Boni" aber ein Dorn im Auge. Allein der Begriff macht doch schon deutlich, wie ungerecht das System ist!
"Okay Lewis, it`s Hammertime!" :domokun:

Benutzeravatar
Alonso und Kimi Fan
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 2140
Registriert: 10.09.2013, 05:50

Re: Mercedes' Fixbonus: Toto Wolff kündigt harten Kampf ums Geld an

Beitragvon Alonso und Kimi Fan » 07.01.2019, 18:15

FU Racing Team hat geschrieben:Aus Teamsicht muss Wolff natürlich so argumentieren. Sein Konzern(-Chef) würde ihm auch was husten, wenn er solche Boni freiwillig herschenken würde.

Grundsätzlich sind mir diese "leistungsunabhängigen Boni" aber ein Dorn im Auge. Allein der Begriff macht doch schon deutlich, wie ungerecht das System ist!



Stimme ich zu. Besonders wo momentan soviele teams geldprobleme haben, muss man sowas einfach sofort streichen. Hoffentlich zieht liberty media es auch ordentlich durch

Benutzeravatar
Aldo
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 18122
Registriert: 25.09.2012, 22:15
Lieblingsfahrer: Keiner der aktuellen Piloten
Lieblingsteam: MCL u. Alfa Symphatisant

Re: Mercedes' Fixbonus: Toto Wolff kündigt harten Kampf ums Geld an

Beitragvon Aldo » 13.01.2019, 21:01

Dass Teams wie Ferrari, McLaren und Williams einen Bonus für das Dabeisein bekommen ist aus meiner Sicht vertretbar. Diese Teams sind nun mal seit Jahrezehnten dabei.

Gerade bei Teams wie Mercedes würde ich jedoch den Teufel tun und denen einen Bonus auszahlen. Die sind doch zusammen mit Renault die ersten die gehen bei der nächsten Finanzkrise oder ähnliches.
"I'm a pure racer, I always was and I always will be."


- Fernando Alonso

2x F1 World Champion
1x WEC Champion
2x Le Mans
1x Daytona

To be continued..

—-
#KeepfightingMichael

Benutzeravatar
Simtek
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 7795
Registriert: 04.08.2008, 16:40
Wohnort: Auf Kohle gebohren

Re: Mercedes' Fixbonus: Toto Wolff kündigt harten Kampf ums Geld an

Beitragvon Simtek » 16.01.2019, 13:00

Aldo hat geschrieben:Dass Teams wie Ferrari, McLaren und Williams einen Bonus für das Dabeisein bekommen ist aus meiner Sicht vertretbar. Diese Teams sind nun mal seit Jahrezehnten dabei.

Gerade bei Teams wie Mercedes würde ich jedoch den Teufel tun und denen einen Bonus auszahlen. Die sind doch zusammen mit Renault die ersten die gehen bei der nächsten Finanzkrise oder ähnliches.


:thumbs_up:
Ferrari, McLaren und Williams sind Teams die eine echte Tradition haben. Sie sind schon sehr lange dabei, evtl. würde ich noch Sauber dazuzählen. Immerhin hat Sauber auch eine mittlerweile über 25 Jährige Tradition in der Formel 1.
Mercedes würde ich nicht unbedingt dazuzählen. Die hatten in der 50´er Jahren eine sehr erfolgreiche Zeit, die allerdings auch sehr kurz war. Als Team sind sie allerdings erstwieder seit 2010 dabei also gerade einmal 9 Jahre, das ist für mich kein echtes Traditionsteam. Viel schlimmer ist das ganze noch bei Renault, die kommen und gehen wie es ihnen passt bzw. wie der Konzernvorstand es möchte.
Lieber Schumi, bitte denk daran: "Wer kämpft kann verlieren - wer nicht kämpft, der hat schon verloren!"


Zurück zu „Business-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste