Wer letzte Nacht am besten geschlafen hat

Kommentiere hier die Kolumnen unserer Formel-1-Experten

Moderator: Mods

Antworten
Benutzeravatar
DerQuasiLA
Nachwuchspilot
Beiträge: 331
Registriert: 30.04.2016, 14:53
Lieblingsfahrer: VET, ALO, RAI, RIC
Lieblingsteam: Ferrari, Toro Rosso

Re: Wer letzte Nacht am besten geschlafen hat

Beitrag von DerQuasiLA » 05.08.2019, 09:23

Verstehe diesen Hype um Mick nicht. All die Jahre hat man nie über deutsche Nachwuchspiloten in der Formel 2 Bzw. GP2 berichtet und nur weil er der Sohn von Michael Schumacher ist, wird um alles was er sagt macht und tut ein Aufriss gemacht. Wenn er zumindest von Sieg zu Sieg fahren würde, könnte ich das ja noch verstehen, aber der Junge liegt auf dem elften Platz mit einem Riesenabstand nach vorne. Muss auch immer wieder Schmunzeln wie von manchen Ferrarifans auf Social Media Mick für Vettel 2020 gefordert wird, obwohl dieser bis jetzt noch nicht mal im Ansatz seine Formel 1 Tauglichkeit bewiesen hat.
Wird vielleicht alles noch, nur dieser Hype um Nichts geht mir langsam gehörig auf die Nerven.

TEAMLH44
F1-Fan
Beiträge: 39
Registriert: 22.06.2019, 08:33

Re: Wer letzte Nacht am besten geschlafen hat

Beitrag von TEAMLH44 » 05.08.2019, 09:37

Der wird in F1 untergehen , wenn er so weiter wie in F2 fährt...Das ist schon mal sicher . :facepalm: :facepalm: :facepalm: :facepalm:

laruso
Rookie
Rookie
Beiträge: 1102
Registriert: 02.10.2014, 07:48

Re: Wer letzte Nacht am besten geschlafen hat

Beitrag von laruso » 05.08.2019, 09:56

also für die F1 aktuell uninteressant und für die Kolumne ebenso ;)
Mick wird es allein durch seinen Namen in die F1 schaffen, er hat auch Talent, aber ob das so extrem ausgereift ist, wird sich dann auch im passenden Auto zeigen

er wird im Ferrari auch kein WM, wenn das Auto zu schwach ist.
Hätte diesmal eher Gasley genommen, der Kerl hat mich letztes Jahr wirklich überzeugt aber dieses Jahr ist er recht schwach. Aber... selten hat ein Fahrer direkt mit in einem neuen Auto alles in Grund und Boden gefahren (seit Zeitpunkt der begrenzten Tests!)

würde man Gasley die Saison Zeit geben, würde ich ihm nächstes Jahr gleiche Leistung wie Verstappen unterstellen. Etwas schwächer vielleicht aber ich denke er kann mithalten. Vermute aber das man auf einen der TR Fahrer setzen wird.

Nur bei Red Bull ist immer unter Druck, ja VES zeigt aktuell was möglich ist, aber evtl. ist die Vize WM drin, mehr nicht. Und die interessiert am Ende leider keinen. Warten wir mal ab :)

Benutzeravatar
Kugelblitz
Nachwuchspilot
Beiträge: 400
Registriert: 15.12.2018, 21:06

Re: Wer letzte Nacht am besten geschlafen hat

Beitrag von Kugelblitz » 05.08.2019, 10:21

Wie beim (doch recht einfachen) Sieg Hamiltons in der F1 sollte man auch hier die Kirche im Dorf lassen. Ungarn ist eine Strecke, auf der man mit derselben Taktik (und demselben Material!!) keine wirkliche Chance auf Überholmanöver hat. Nicht mal Hamilton kam mit gleichen (und sogar frischeren) Reifen an Verstappen vorbei, und das, obwohl der Mercedes gestern das sichtbar bessere Auto war.

Schumacher startete aufgrund der für künstliche Spannung eingeführten Invers-Grid von Pole und kam auf 1 an. Punkt. Gut gemacht! Aber mehr auch nicht. Er wird seinen Weg gehen.

Benutzeravatar
Warlord
Rookie
Rookie
Beiträge: 1816
Registriert: 17.03.2012, 14:39
Lieblingsfahrer: Sebastian Vettel
Lieblingsteam: Ferrari vllt. bald wieder
Wohnort: Nordhessen

Re: Wer letzte Nacht am besten geschlafen hat

Beitrag von Warlord » 05.08.2019, 10:59

DeLaGeezy hat geschrieben:
Warlord hat geschrieben:Also ich hab auch gut geschlafen. Warum gibts keine News über mich? Bin ich nicht relevant genug?
Ok ok, ich hab schon verstanden... :cry2:
naja, ist es denn gut wenn die warlords dieser welt gut schlafen? :shrug: :mrgreen:
:lol: :thumbs_up:

Olymp
Rookie
Rookie
Beiträge: 1401
Registriert: 03.03.2013, 10:02

Re: Wer letzte Nacht am besten geschlafen hat

Beitrag von Olymp » 05.08.2019, 11:11

Bei allem Respekt, aber das ist doch albern. Erstens hat Mick Schumacher absolut nichts mit der Formel1 zu tun. Selbst wenn er die Formel2 dominieren würde, hätte er in der Kolumne nichts zu suchen. Zweitens sind die Leistungen von Schumacher in diesem Jahr alles andere als überzeugend. 45 Punkte nach 16 Rennen? Man rechne sich nur mal den Punkteschnitt aus. Das Wochenende in Ungarn war sicherlich ganz ordentlich, mehr aber auch nicht. Im Hauptrennen gab es ja abermals nicht sonderlich viele Punkte.
Ein Maximilian Günther hat letztes Jahr in Silverstone auch mal das Sprintrennen gewonnen, von der Gesamtpunktezahl war er ähnlich wie Schumacher (zugegeben, unter dem Strich ein wenig schlechter). Wo war seine Kolumne? Genau, es gab keine. Weil er eben eine durchschnittliche bis unterdurchschnittliche Saison gefahren ist. Und weil er nicht Schumacher heißt ...

Heuerken
Nachwuchspilot
Beiträge: 332
Registriert: 04.04.2010, 10:27

Re: Wer letzte Nacht am besten geschlafen hat

Beitrag von Heuerken » 05.08.2019, 12:06

Deutschland das Land der Nörgler und Meckerer. Von nichts eine Ahnung, aber überall mitreden wollen.

Mick geht seinen Weg, auch wenn er manchmal steinig und schwer ist. Und ganz so talentfrei wie manch einer hier ihn sieht, ist er dann längst nicht. Man muss nicht immer ein Super Überflieger sein um Erfolg zu haben. Natürlich generieret sein Name Aufmerksamkeit, meine Güte das ist nun mal so. Muss man das immer wieder durchkauen? Zumal die Berichterstattung doch ziemlich seriös ist, nirgendwo wird ernsthaft behauptet, dass Mick Michaels Rekorde brechen wird.


Übrigens, was hier auf die Seite gehört und was nicht, entscheiden ganz sicher nicht die einfachen User.

Martinho
Nachwuchspilot
Beiträge: 355
Registriert: 16.03.2019, 14:03

Re: Wer letzte Nacht am besten geschlafen hat

Beitrag von Martinho » 05.08.2019, 12:24

ich wünsche ihm, dass er 10 mal f1 wm wird.

ich glaube aber eher, dass das genauso ne luftnummer wie ralf schumacher, bruno senna oder piquet junior wird.

die großen namen sind da und dann denken diese leute halt, dass es deshalb auch was werden muss, das talent automatisch durch den namen da ist und der erfolg somit garantiert. aber so einfach ist es halt nicht.

Benutzeravatar
terraPole
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3452
Registriert: 04.07.2011, 10:13
Lieblingsfahrer: VET HAM ALO VER
Lieblingsteam: FER MER RB
Wohnort: Potsdam

Re: Wer letzte Nacht am besten geschlafen hat

Beitrag von terraPole » 05.08.2019, 12:50

laruso hat geschrieben:selten hat ein Fahrer direkt mit in einem neuen Auto alles in Grund und Boden gefahren (seit Zeitpunkt der begrenzten Tests!)
Also LEC kann sehr gut mithalten finde ich und VER ist in der Hnsicht auch wieder eine Superlative.
Wechselt mitten in der Saison zu RB und gewinnt direkt das erste Rennen.
VER hatte da keine Wintertests um sich auf den RB einzustellen..auch keine Möglichkeit das Team kennenzulernen oder die internen Prozesse zu verstehen.
Viel schlechter als mit Gasly geht es ja kaum noch.
laruso hat geschrieben:würde man Gasley die Saison Zeit geben, würde ich ihm nächstes Jahr gleiche Leistung wie Verstappen unterstellen.
Sorry aber da musste ich schmunzeln..wie kommst du darauf?
Sieht man bei Gasly irgendeine Entwicklung?
Zeigt seine Formkurve nach oben?
laruso hat geschrieben:Nur bei Red Bull ist immer unter Druck, ja VES zeigt aktuell was möglich ist, aber evtl. ist die Vize WM drin, mehr nicht. Und die interessiert am Ende leider keinen. Warten wir mal ab :)
Natürlich ist bei RB immer Druck..das ist eines der besten Teams in der F1 und dass es da Druck gibt ist schon seit Jahren so.
Und für die Vize WM würde es einige Mios mehr geben als für den 3. Platz..also ich denke schon dass es da ein bestreben gibt diesen Platz vor Ferrari zu belegen.
Das wäre auch ein großer Motivationsschub in Richtung Japan..bei RB steht und fällt alles mit Honda und bis jetzt machen die meiner Meinung nach einen extrem guten Job.

Benutzeravatar
Wester
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 7123
Registriert: 23.05.2010, 16:17
Lieblingsfahrer: Perez, Karam
Lieblingsteam: Force India

Re: Wer letzte Nacht am besten geschlafen hat

Beitrag von Wester » 05.08.2019, 13:02

ALO95 hat geschrieben:Fakt ist das eine Superlizenz für nächstes Jahr schwierig werden wird. Zudem hat er ein Rennen auf einer Strecke gewonnen, wo man nicht überholen kann und er nur aufgrund der umgekehrten Startreihenfolge von der Pole weggefahren ist. Kein Grund für einen Hype.
Letztes Jahr wurde Norris massiv kritisiert der führte aber immerhin lange die Meisterschaft an und wurde letztendlich zweiter. Von deutschen Journalisten wird schon mit verschiedenen Maßen gemessen.
Die nötigen Punkte hat er schon geholt durch den Formel 3 Titel. Das sollte keine Hürde mehr darstellen.

Zum Rest, läuft nicht gut diese Saison. In der Formel 3 wars ja auch ähnlich, da brauchte er bald 1,5 Jahre bis er plötzlich Ergebnisse am Band ablieferte. Langsam ist Mick nicht, im Ansatz erkennt man seine Schnelligkeit, aber dann kommt bei ihm viel Pech hinzu oder auch mal etwas unvermögen wie in Baku, wo er gut lag und das Auto wegwarf oder in Monaco wo er Calderon in der Rascasse umdrehte. In vielen Hauptrennen wurde Mick aber auch schuldlos frühzeitig nach hinten geworfen. In Frankreich hat ihn sein Tk abgeschossen, in Österreich lag er weit zurück. In den Sprintrennen hat er, wenn er gut durchkam, eine gute Aufholgjagd gezeigt. In Östereich verpasste er da zB ganz knapp das erste Podest.

Gestern war es ein super Rennen, da sind schon ganz andere Fahrer in seiner Situation durchgereicht worden. Die Strecke ist sicher das eine, aber sein Management war super und das kann auch ein Dosenöffner für ihn sein.

Ich denke mal, dass er nächstes Jahr eher zu den Favoriten gehören kann, wenn es auch das Auto hergibt. Dann wäre er ein Vandoorne 2.0 vom Weg her.

Da Giovinazzi momentan nicht abliefert, wäre es nicht mal undenkbar, dass Mick schon ganz plötzlich im Alfa sitzen kann im nächsten Jahr (was ich für zu früh halte). In der F1 kann es aber auch ganz anders ablaufen. Ein F2 Titel ist keine Garantie, dass man langfristig in der F1 erfolgreich sein kann. Ein Kobayashi war in einer Situation wie Mick und überzeugte, am Ende fehlten die Gelder im Rücken, bei Perez steht auch kein Titel zu Buche und er hat andere Titelträger aus seiner Zeit in der F1 überlebt, zB ein Maldonado, später ein Vandoorne usw. Einen kommenden F1-Weltmeister sehe ich aber leider nicht in Mick, da fehlt mir einfach die Fantasie. Aber wenn er sich irgendwann mal F1 Fahrer nennen darf, dann hat er schon einiges erreicht.
Bild
Bild

harrrys
Rookie
Rookie
Beiträge: 1046
Registriert: 18.04.2010, 12:41

Re: Wer letzte Nacht am besten geschlafen hat

Beitrag von harrrys » 05.08.2019, 13:11

Ich denke Mick ist eher ein Kandidat für die Formel E :sweat:

Andy.2709
Kartfahrer
Beiträge: 238
Registriert: 04.10.2016, 13:21
Lieblingsfahrer: Vettel, Verstappen, Räikkönen
Lieblingsteam: Ferrari, Sauber, Williams

Re: Wer letzte Nacht am besten geschlafen hat

Beitrag von Andy.2709 » 05.08.2019, 13:13

Warlord hat geschrieben:Also ich hab auch gut geschlafen. Warum gibts keine News über mich? Bin ich nicht relevant genug?
Ok ok, ich hab schon verstanden... :cry2:
Du bist echt lustig :D
auch dein Lieblingsteam ist geil :D

Benutzeravatar
geones89
Testfahrer
Beiträge: 936
Registriert: 16.04.2011, 11:43
Lieblingsfahrer: Michael Schumacher
Wohnort: Bamberg

Re: Wer letzte Nacht am besten geschlafen hat

Beitrag von geones89 » 05.08.2019, 13:14

Stänkern, motzen, stänkern.
Mehr tun die meisten hier leider wirklich nicht..

ALO95
Simulatorfahrer
Beiträge: 731
Registriert: 11.05.2014, 19:24

Re: Wer letzte Nacht am besten geschlafen hat

Beitrag von ALO95 » 05.08.2019, 13:20

Wester hat geschrieben:
ALO95 hat geschrieben:Fakt ist das eine Superlizenz für nächstes Jahr schwierig werden wird. Zudem hat er ein Rennen auf einer Strecke gewonnen, wo man nicht überholen kann und er nur aufgrund der umgekehrten Startreihenfolge von der Pole weggefahren ist. Kein Grund für einen Hype.
Letztes Jahr wurde Norris massiv kritisiert der führte aber immerhin lange die Meisterschaft an und wurde letztendlich zweiter. Von deutschen Journalisten wird schon mit verschiedenen Maßen gemessen.
Die nötigen Punkte hat er schon geholt durch den Formel 3 Titel. Das sollte keine Hürde mehr darstellen.

Zum Rest, läuft nicht gut diese Saison. In der Formel 3 wars ja auch ähnlich, da brauchte er bald 1,5 Jahre bis er plötzlich Ergebnisse am Band ablieferte. Langsam ist Mick nicht, im Ansatz erkennt man seine Schnelligkeit, aber dann kommt bei ihm viel Pech hinzu oder auch mal etwas unvermögen wie in Baku, wo er gut lag und das Auto wegwarf oder in Monaco wo er Calderon in der Rascasse umdrehte. In vielen Hauptrennen wurde Mick aber auch schuldlos frühzeitig nach hinten geworfen. In Frankreich hat ihn sein Tk abgeschossen, in Österreich lag er weit zurück. In den Sprintrennen hat er, wenn er gut durchkam, eine gute Aufholgjagd gezeigt. In Östereich verpasste er da zB ganz knapp das erste Podest.

Gestern war es ein super Rennen, da sind schon ganz andere Fahrer in seiner Situation durchgereicht worden. Die Strecke ist sicher das eine, aber sein Management war super und das kann auch ein Dosenöffner für ihn sein.

Ich denke mal, dass er nächstes Jahr eher zu den Favoriten gehören kann, wenn es auch das Auto hergibt. Dann wäre er ein Vandoorne 2.0 vom Weg her.

Da Giovinazzi momentan nicht abliefert, wäre es nicht mal undenkbar, dass Mick schon ganz plötzlich im Alfa sitzen kann im nächsten Jahr (was ich für zu früh halte). In der F1 kann es aber auch ganz anders ablaufen. Ein F2 Titel ist keine Garantie, dass man langfristig in der F1 erfolgreich sein kann. Ein Kobayashi war in einer Situation wie Mick und überzeugte, am Ende fehlten die Gelder im Rücken, bei Perez steht auch kein Titel zu Buche und er hat andere Titelträger aus seiner Zeit in der F1 überlebt, zB ein Maldonado, später ein Vandoorne usw. Einen kommenden F1-Weltmeister sehe ich aber leider nicht in Mick, da fehlt mir einfach die Fantasie. Aber wenn er sich irgendwann mal F1 Fahrer nennen darf, dann hat er schon einiges erreicht.
Du weißt schon dass für die Superlizenz immer nur die letzten 3 Jahre zählen und das letzte Jahr verfällt und nur weil er für heuer eine hat heißt dass nicht das er nächstes Jahr eine hat. Und nach dem derzeitigenStand in der F2 hat er nächstes Jahr keine.
Zuletzt geändert von ALO95 am 05.08.2019, 13:36, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Woelli38
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2995
Registriert: 25.10.2010, 14:05

Re: Wer letzte Nacht am besten geschlafen hat

Beitrag von Woelli38 » 05.08.2019, 13:34

Mick hat aktuell 50 Lizenzpunkte auf dem Konto. Davon verfallen 2 * 10 Punkte aus den Formel 4 Jahren zum Ende dieses Jahres. Er muss daher mindestens Platz 6 in der Fahrerwertung einfahren, um das Konto wieder auf die nötigen 40 Punkte aufzufüllen.

Hier die aktuellste Aufstellung, welche Serie wieviel Lizenpunkte liefert:

https://www.motorsport-magazin.com/form ... esentiert/
Man nannte Ihn den "Fisherman’s Friend" der Formel 1... :mrgreen:

Antworten