Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Kommentiere hier die Kolumnen unserer Formel-1-Experten

Moderator: Mods

Antworten
Benutzeravatar
unclebernie
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4939
Registriert: 27.08.2011, 00:35
Lieblingsfahrer: RAI, HAM, HÄK, LEC

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitrag von unclebernie » 02.10.2018, 08:16

Simtek hat geschrieben:Tja, nur sprach J.Todt damals den berühmten Spruch: "let Michael pass for the Championship ". Jeder wusste also was die Stunde geschlagen hatte und warum Ferrari Barrichello zurückgepfiffen hat. Keine schöne Aktion von Ferrari aber kein unnötiges Palaver um abbauende Reifen die plötzlich wieder eine Wunderheilung erfahren.
Und ja, Östereich 2002 war deutlich früher in der damaligen Saison der GP um den es aktuell geht. Ferraris Konkurenz hätte also deutlich mehr Zeit gehabt den Vorsprung von Ferrari bzw. MSC und RB aufzuholen. Hamiltons ist seinem nächsten Titel deutlich näher als es Schumacher zu diesem Zeitpunkt war.
Hier wusste auch jeder, warum es eine TO gab.

Und zu 2002: Umgekehrt wird ein Schuh draus. 2002 hatte Schumacher genug Zeit, den Vorsprung auszubauen. Es gibt nichts Sinnloseres, als so früh in der Saison bereits TO anzuwenden, und von vornherein dem Teamkollegen keinerlei Chance einzuräumen. :eh2:
"Mein Bart hat plötzlich angefangen zu flattern und ich verlor unter dem Helm Haare. Die sind mir dann auf das Gaspedal gefallen und ich bin mit dem Fuß deshalb abgerutscht. Sowas hatte ich noch nie"

Valtteri Bottas

Benutzeravatar
evosenator
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 29946
Registriert: 23.03.2008, 23:51
Lieblingsfahrer: Lec,Vet,Ham
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitrag von evosenator » 02.10.2018, 14:05

unclebernie hat geschrieben:
Simtek hat geschrieben:Tja, nur sprach J.Todt damals den berühmten Spruch: "let Michael pass for the Championship ". Jeder wusste also was die Stunde geschlagen hatte und warum Ferrari Barrichello zurückgepfiffen hat. Keine schöne Aktion von Ferrari aber kein unnötiges Palaver um abbauende Reifen die plötzlich wieder eine Wunderheilung erfahren.
Und ja, Östereich 2002 war deutlich früher in der damaligen Saison der GP um den es aktuell geht. Ferraris Konkurenz hätte also deutlich mehr Zeit gehabt den Vorsprung von Ferrari bzw. MSC und RB aufzuholen. Hamiltons ist seinem nächsten Titel deutlich näher als es Schumacher zu diesem Zeitpunkt war.
Hier wusste auch jeder, warum es eine TO gab.

Und zu 2002: Umgekehrt wird ein Schuh draus. 2002 hatte Schumacher genug Zeit, den Vorsprung auszubauen. Es gibt nichts Sinnloseres, als so früh in der Saison bereits TO anzuwenden, und von vornherein dem Teamkollegen keinerlei Chance einzuräumen. :eh2:
:thumbs_up:

2002 war in meinen Augen wirklich eine Schande. Völlig unverständlich. Habe seinerzeit meine FerrariKappe weggeschmissen und Monte Carlo boykottiert. Gott, habe ich mich fremdgeschämt.

Wenigstens wurde aber Barichello nicht vorgeheuchelt, dass er gewinnen darf. Na egal; so oder so: Hamilton ist verdienter WM Leader

Benutzeravatar
Aldo
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 19035
Registriert: 25.09.2012, 22:15
Lieblingsfahrer: Keiner der aktuellen Piloten
Lieblingsteam: McLaren u. Alfa Symphatisant

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitrag von Aldo » 02.10.2018, 20:06

Connaisseur hat geschrieben:Mercedes an sich hat das richtige getan, nämlich das was man sich bei Ferrari anscheinend nicht mehr traut, den Fahrer für die WM nach vorne geholt. Und das ist auch ein Grund warum sie die WM gewinnen, da können noch so viele heulen, dass das unsportlich ist. Am Ende interessiert das niemanden mehr und es zählt lediglich der Erfolg. Vielleicht lernt Ferrari daraus ja auch mal etwas, glaub aber nicht. Einen Leclerc wird man nächstes Jahr auch nicht gleich zurückpfeifen und zur Nr.2 erklären. Von daher kann man Mercedes und Hamilton schon fast zum 6. und 7. Titel gratulieren, Ferrari trau ich nicht mehr zu vor 2021 die WM zu gewinnen. Zu viele Fehler und man lernt nichts draus.
Amen. Leider. Würde es mir trotzdem für Leclerc wünschen.
"I'm a pure racer, I always was and I always will be."


- Fernando Alonso

2x F1 World Champion
1x WEC Champion
2x Le Mans
1x Daytona

To be continued..

—-
#KeepfightingMichael

Benutzeravatar
don michele
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 15911
Registriert: 04.04.2007, 01:44
Wohnort: Bayern

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitrag von don michele » 02.10.2018, 20:55

Mal ehrlich, wenn Ferrari eine Pole geholt hat, dann immer nur mit 1-2 Zehntel Vorsprung. Mercedes dagegen ist im Regen überlegen, sowie in Frankreich, Melbourne, Spanien, Singapur und Russland. Da wo man gewonnen hat, war man auch ganz klar überlegen und das mit Abstand. Ferrari dagegen konnte immer nur weniger Sekunden wegfahren über das ganze Rennen gesehen.

Jetzt fehlen Ferrari 5 Zehntel, genau diese 5 Zehntel hat der Nachbrenner gebracht und deswegen ist die WM gelaufen.
Vollgas ist die Sprache die ich kenne. Michael Schumacher

Benutzeravatar
Polyphony
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9601
Registriert: 21.11.2008, 15:07
Lieblingsfahrer: Alonso, Hamilton, Sainz
Lieblingsteam: Mercedes AMG

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitrag von Polyphony » 02.10.2018, 23:17

don michele hat geschrieben:Mal ehrlich, wenn Ferrari eine Pole geholt hat, dann immer nur mit 1-2 Zehntel Vorsprung. Mercedes dagegen ist im Regen überlegen, sowie in Frankreich, Melbourne, Spanien, Singapur und Russland. Da wo man gewonnen hat, war man auch ganz klar überlegen und das mit Abstand. Ferrari dagegen konnte immer nur weniger Sekunden wegfahren über das ganze Rennen gesehen.

Jetzt fehlen Ferrari 5 Zehntel, genau diese 5 Zehntel hat der Nachbrenner gebracht und deswegen ist die WM gelaufen.
Hast du da noch mehr Infos dazu? Möglicherweise einen Link?
Dieses Thema interessiert mich nämlich seit Singapur auch sehr, du scheinst dir ja da ziemlich sicher zu sein, womöglich hast du ja was für mich?

Antworten