Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Kommentiere hier die Kolumnen unserer Formel-1-Experten

Moderator: Mods

Benutzeravatar
KenTy
Simulatorfahrer
Beiträge: 519
Registriert: 27.01.2014, 16:06
Lieblingsfahrer: Ricciardo
Lieblingsteam: Renault

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon KenTy » 01.10.2018, 09:29

mamoe hat geschrieben:. . . Ein anderer meint: "Mercedes, die ihr gerne auf die anderen zeigt, habt wieder mal bewiesen, dass derjenige, der mit dem Finger auf die anderen zeigt, meist selbst Scheiße an den Fingern kleben hat." Wieder ein anderer unterstellt Wolff, er rege sich auf, "wenn es nicht nach seiner Nase geht. Die anderen fahren mit Tricks, und über die beschwert man sich bei Whiting. Aber selbst den Sport kaputtmachen."

nicht die stallorder in sotschi enttäuscht mich so sehr von mercedes, es ist vielmehr das, was auch schon andere geschrieben haben.

mir kommt es immer so vor, dass mercedes andere teams deshalb so anprangert, um von den eigenen miesen tricks abzulenken.
:think:


Zum Beispiel?

Benutzeravatar
Chris1909
Nachwuchspilot
Beiträge: 436
Registriert: 29.05.2016, 18:46

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon Chris1909 » 01.10.2018, 09:34

..::Borni::.. hat geschrieben:Ich würde das Toto Wolff direkt in Gesicht sagen. Ich würde Sagen: "Herr Wolff, in meinen Augen sind Sie ein Heuchler. Jahre lang haben Sie uns das Märchen erzählt, bei Mercedes dürfen die Fahrer frei fahren und dann geben sie eine solche Teamorder heraus.


Das ist aber aber halt auch ein von Emotionalität vernebelter Blödsinn und Lüge. Wolff hat immer gesagt, dass es unter gewissen Umständen eine Stallorder geben kann und wird - und zwar zu dem Zeitpunkt, wenn es nur noch für einen Fahrer um die WM geht.

Man hat Bottas am Anfang der Saison frei fahren lassen, das ist Fakt. Man hat Bottas auch letztes Jahr am Hungaroring wieder überholen lassen. Bottas ist durch teilweise viel Unglück (Kuala Lumpur/Baku) und auch Defekten aus dem WM-Kampf geflogen... in Melbourne war er auch selbst Schuld.

Die Mercedes Taktik mag zwar unpopulär sein, ist aber goldrichtig. Ich bin mir relativ sicher, dass ein Max oder Vettel seinen Teamkollegen in Ungarn 2017 trotz Vereinbarung nicht mehr vorbei gelassen hätte, Lewis hat das getan, und er wird sich im Fall der Fälle auch für gestern revanchieren.

Und auch wenn Ferrari 2018 anders sein mag.... es fällt mir einfach schwer mit dem Rennstall Mitleid zu haben, die mit Spielchen wie zu Schumacher-Zeiten (und auch Alonso-Zeiten) diesen Sport sogar nachhaltig (Schumacher/Rubens-Zeiten) geschadet haben. Und das gilt auch für Vettel.... erinnert euch, der hatte sogar Toro Rosso als Unterstützung im Kampf gegen Ferrari bei einem seiner WM-Titel...

Benutzeravatar
Zitterbacke
Nachwuchspilot
Beiträge: 476
Registriert: 03.10.2013, 11:16
Wohnort: Bayern

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon Zitterbacke » 01.10.2018, 09:38

Zum Herrn Wolff ist hier und in anderen Beiträgen vieles richtiges gesagt worden.
Finde ebenfalls TO ok, aber dann nicht so einen Schmäh absondern.
Von der technischen Seite kommt mir es so vor, dass Ferrari irgendetwas beim Antrieb zurückbauen musste. Wo ist die Power, des zuvor hochgelobten Motors hin? Haben die jetzt einen Trabi-Motor drin? Kommt mir schon sehr komisch vor.

Weitere Kandidaten zum schlecht schlafen:
Die Macher vom F1 TV App. Gestern ging ja Garnichts, trotz wlan.
Nicht mal ein Standbild, geschweige laufende Bilder!!!
Habe jetzt das Abonnement gekündigt.
Wenigsten haben sie jetzt das alte und um Meilen bessere F1 Live Timing App wieder in den Store zurückgeschoben.
https://www.formula1.com/en/subscribe/download-the-official-f1-live-timing-app.html
Zuletzt geändert von Zitterbacke am 01.10.2018, 09:47, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
KenTy
Simulatorfahrer
Beiträge: 519
Registriert: 27.01.2014, 16:06
Lieblingsfahrer: Ricciardo
Lieblingsteam: Renault

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon KenTy » 01.10.2018, 09:41

Connaisseur hat geschrieben:Mercedes an sich hat das richtige getan, nämlich das was man sich bei Ferrari anscheinend nicht mehr traut, den Fahrer für die WM nach vorne geholt. Und das ist auch ein Grund warum sie die WM gewinnen, da können noch so viele heulen, dass das unsportlich ist. Am Ende interessiert das niemanden mehr und es zählt lediglich der Erfolg. Vielleicht lernt Ferrari daraus ja auch mal etwas, glaub aber nicht. Einen Leclerc wird man nächstes Jahr auch nicht gleich zurückpfeifen und zur Nr.2 erklären. Von daher kann man Mercedes und Hamilton schon fast zum 6. und 7. Titel gratulieren, Ferrari trau ich nicht mehr zu vor 2021 die WM zu gewinnen. Zu viele Fehler und man lernt nichts draus.

Ein anderes Thema ist diese furchtbare Heuchlerei eines Toto Wollfs, wo man ständig Wasser predigt und selbst Wein trinkt. Diese ganzen Erklärungen und Ausreden, warum man so handelte, sind grauenvoll und als Zuschauer denkt man sich nur "Für wie blöd hält der uns eigentlich?" Kurz zusammengefasst, der Kerl ist mittlerweile so sympathisch wie Fußpilz.


Was ist da Heuchelei? Er hat gesagt was Sache ist und warum er so entschieden hat und entscheiden musste. Das es ihm für Bottas leid tut, kauf ich ihm ab. Aber es ging darum den Titel abzusichern und dazu steht er, selbst wenn das keine populäre Entscheidung war. Bitter ist es einzig und alleine für Bottas. Man hat es dem Mann angesehen wie geknickt er war. Ich glaube eher dass da Herr Wolf einiges zu kitten hat und das wird sich auf Bottas Kontostand sicher hernach ganz gut anfühlen.

Benutzeravatar
mclarenhondaf1
F1-Fan
Beiträge: 69
Registriert: 12.10.2016, 21:36
Lieblingsfahrer: Räikkönen,Magnussen,Vandoorne,
Lieblingsteam: MCLAREN;Haas

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon mclarenhondaf1 » 01.10.2018, 09:49

Ich denke wo man ihr Wolff an den Pranger stellen kann ist Tatsache wo Mercedes so über legen war das nur Mercedes gewinnen konnte hat er die Team Order auf schärfste verurteilt.
Jetzt wo er selber drauf angewiesen ist führt man sie selber aus das nennt man Double Moral.
Das gleiche mit Occon nicht Renault oder McLaren ist schuld das er wohl kein Cockpit bekommt sondern Wolff selber.
Aber ich denke Wolffs Arroganz wird ihn noch einige Schwierigkeiten bereiten.
Ferrari wird vielleicht dieses Jahr nicht Welt Meister aber vieles läuft da meiner Meinung nach deutlich besser

Benutzeravatar
FU Racing Team
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2952
Registriert: 04.05.2015, 13:06
Lieblingsfahrer: HAM, MSC, RIC, HULK
Lieblingsteam: BMW Sauber, Mercedes, McLaren

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon FU Racing Team » 01.10.2018, 10:03

mclarenhondaf1 hat geschrieben:Ich denke wo man ihr Wolff an den Pranger stellen kann ist Tatsache wo Mercedes so über legen war das nur Mercedes gewinnen konnte hat er die Team Order auf schärfste verurteilt.
Jetzt wo er selber drauf angewiesen ist führt man sie selber aus das nennt man Double Moral.
Das gleiche mit Occon nicht Renault oder McLaren ist schuld das er wohl kein Cockpit bekommt sondern Wolff selber.
Aber ich denke Wolffs Arroganz wird ihn noch einige Schwierigkeiten bereiten.
Ferrari wird vielleicht dieses Jahr nicht Welt Meister aber vieles läuft da meiner Meinung nach deutlich besser



Ist das nicht ein Widerspruch in sich?

Was läuft denn bei Ferrari besser? ich kann mich noch gut an Kimis Miene nach Monaco 2017 erinnern. Sah dem Valtteri von gestern sehr ähnlich.

Ich will Ferrari zu Gute halten, dass sie 2018 bemüht sind Kimi nicht als Wasserträger zu gebrauchen. Warum sie das auf einmal tun, erschließt sich mir jedoch nicht, aber das Team ist mir dadurch sympathischer geworden. Im WM-Kampf hilft es aber nunmal nicht. Ich schrieb es gestern schon. Vettel kämpft gegen zwei Autos, während Kimi ihn nur noch selten unterstützen kann. In der Regel fährt Kimi hinter beiden MAMGs und Vettel selbst.
"Okay Lewis, it`s Hammertime!" :domokun:

Benutzeravatar
Silberner Mercedes
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5308
Registriert: 03.05.2011, 16:05

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon Silberner Mercedes » 01.10.2018, 10:06

Es wäre halt zu empfehlen das so mancher User die Threads, mit Wolff und Mercedes als Thema, ab und zu auch mal durchliest und nicht direkt in den Shitstorm Modus verfällt. Wolff hat nie einen Hehl daraus gemacht das es eine Phase geben könnte wo eine TO eingesetzt wird. Punkt, Fertig, Aus.

Und ja, es wurde nicht so direkt kommuniziert, und ihr braucht ja das offene Wort, weil ehrlich und so. Die einzige Wahrheit ist die Tatsache das Ferrari im Moment einfach nicht an Mercedes rankommt. Das, und nur das ist der Frust den viele hier bewegt. Also beginnt wieder der Rückfall in das übliche Muster, Shitstorm.

So oder so war es aber die richtige Entscheidung. Es geht um den Gesamtsieg. Und Hamilton ist diesem einen entscheidenden Schritt näher gekommen. Und genauso muß das sein.

Benutzeravatar
toddquinlan
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8999
Registriert: 06.03.2013, 01:44
Lieblingsfahrer: Stefan Bellof

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon toddquinlan » 01.10.2018, 10:22

Man sehe mir nach, dass ich den Postern dieser Beiträge in Sachen Ortografie und Grammatik etwas unter die Arme gegriffen habe


Nimmervoll, Sie sind wirklich der Allerletzte der sowas von sich geben sollte

https://www.duden.de/rechtschreibung/Orthografie

Benutzeravatar
DerQuasiLA
Nachwuchspilot
Beiträge: 258
Registriert: 30.04.2016, 14:53
Lieblingsfahrer: VET, ALO, RAI, RIC
Lieblingsteam: Ferrari, Toro Rosso

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon DerQuasiLA » 01.10.2018, 10:24

Silberner Mercedes hat geschrieben:Es wäre halt zu empfehlen das so mancher User die Threads, mit Wolff und Mercedes als Thema, ab und zu auch mal durchliest und nicht direkt in den Shitstorm Modus verfällt. Wolff hat nie einen Hehl daraus gemacht das es eine Phase geben könnte wo eine TO eingesetzt wird. Punkt, Fertig, Aus.

Und ja, es wurde nicht so direkt kommuniziert, und ihr braucht ja das offene Wort, weil ehrlich und so. Die einzige Wahrheit ist die Tatsache das Ferrari im Moment einfach nicht an Mercedes rankommt. Das, und nur das ist der Frust den viele hier bewegt. Also beginnt wieder der Rückfall in das übliche Muster, Shitstorm.

So oder so war es aber die richtige Entscheidung. Es geht um den Gesamtsieg. Und Hamilton ist diesem einen entscheidenden Schritt näher gekommen. Und genauso muß das sein.


Nun ja auf Social Media kassiert Mercedes selbst von eingefleischten Mercedesfans einen ziemlich üblen Shitstorm...
PR technisch ist das natürlich jetzt nicht optimal, aber spätestens in Suzuka interessiert sich eh keine Sau mehr dafür.
Viel mehr frag ich mich, wo Ferraris Motorenpower von Spa hin ist....

Benutzeravatar
FER
Kartfahrer
Beiträge: 132
Registriert: 19.11.2012, 08:37
Lieblingsfahrer: ALO, RAI, MSC, SEN
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon FER » 01.10.2018, 10:30

Sehr geehrter Herr Nimmervoll,

das Problem ist nicht die TO, die ist sogar verständlich. Es geht vielmehr um die Dreistigkeit von Hrn. Wolff, einen gestandenen Mann (Bottas) für dumm zu verkaufen. Den Platztausch mit so einer respektlosen Begründung zu rechtfertigen ist einfach schwach (Lewis Blasen bla bla). Wenn man so eine Aktion offensichtlich für HAM entscheidet, muss man Eier zeigen und das auch so Kommunizieren. Dann wäre ein "Bottas du bist der schnellere heute, aber es geht um HAM´s WM..." angemessener gewesen. Selbst der berühmte Satz von Todt wäre besser gewesen.

F_S
F1-Fan
Beiträge: 1
Registriert: 01.10.2018, 09:48

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon F_S » 01.10.2018, 10:47

Lieber Herr Nimmervoll,

vielleicht waren Sie etwas übermüdet beim Verfassen Ihres Artikels. Anders kann ich mir diese "Analyse" nicht erklären... Ich kann nicht sagen was mich mehr ärgert, Ihr Artikel oder das Verhalten von Mercedes gestern!

Es wäre alles im Rahmen gewesen, wenn Mercedes die Positionen wieder getauscht hätte, denn Hamilton hatte nie ein ach so unerwartetes Problem mit Blistering, von hinten drohte keine Gefahr mehr, also lässt man um den Sportsgeist Willen den eigentlich schnelleren, ergo besseren Fahrer gewinnen!

Warum? Weil, wie Sie treffend schreiben, Vettel die WM verspielt hat. Was mir unbegreiflich ist, wie Sie einige Absätze weiter oben aber zunächst erwähnen, dass man Vettel nie abschreiben sollte. Ein anderer heutiger Artikel sagt, "Mercedes habe im Bummeltempo gewonnen, Ferrari müsse Angst haben". Bitte verzeihen Sie mir als normalerweise passivem Leser nun meinen Unmut, aber seriöser Journalismus sieht anders aus!! Unfassbar!

Wer wirklich schlecht geschlafen hat ist der F1 Fan!! Das können Sie sich bestimmt nicht vorstellen, aber normale Menschen müssen für sagen wir mal 2-3 Familien-F1-Tickets vielleicht ein halbes Jahr sparen und bekommen dann von Mercedes diesen Sch... vorgesetzt! Das ist doch wirklich nicht zu fassen!!! Ich kann nicht mit Worten beschreiben wie sehr mich das ärgert! Und ich saß nur vor dem TV gestern. Wenn auch nur bis zur Stallregie..

Liebe F1, lasst doch am besten Hamilton allein fahren, das spart Geld und führt zum selben Ergebnis!

Ebenso erschreckend ist die Diskrepanz zwischen Topteams und Mittelfeld, wie Verstappen (mit einem soooo schlechten Motor) gezeigt hat.

Was hat das alles bitte noch mit Sport zu tun, wenn jemand vorn einfach bummeln kann und der hinterher fahrende keine Chance hat zu überholen?

Wenn die Regelmacher sich nicht bald lösen von der Diktatur der Konzerne, stirbt die F1 aus. Unweigerlich.

Aber Diktaturen sind ja schwer angesagt heutzutage, daher habe ich fast keine Hoffnung..

Und bitte schreiben Sie wieder seriöse Artikel, das hält ja kein Mensch aus! (Siehe Ihr Kollege Schmidt!)

Benutzeravatar
theCraptain
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4447
Registriert: 29.04.2016, 14:46
Lieblingsfahrer: Rex Racer, Speed Racer
Wohnort: HB

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon theCraptain » 01.10.2018, 11:07

Die TO war prinzipiell ok, hätte man aber eleganter lösen können. Warum MItleid mit BOT? Der wird zum einen sehr sehr sehr gut bezahlt und hat das Cockpit des WM-Autos, bald im dritten Jahr und durfte schon Poles und Siege damit holen. Und dass BUT(ler) der Wasserträger für HAM ist, das ist doch schon längst klar ("Blockas" etc.). Nur deshalb hat er doch den Vertrag für 2019 bekommen.

Zwei Dinge sind jedoch zu kritisieren:
1. Totos Herumgesülze. Ein Mann definiert sich durch Taten, nicht durch Worte. Wenn Toto den TO-Befehl gibt dann soll er dazu stehen und sich nicht als "Opfer" darstellen der sowas Schreckliches tun musste was sein "Racerherz" schmerzen lässt etc.
2. BOT ist kein Champ. Ein wahrer Champ hätte auf Totos Funkspruch geantwortet: "Wenn er schneller ist soll er mich überholen." Nunja, wer noch Zweifel hatte, BOT hat sich nun endgültig zum BUT(ler) für Master Lewis zu erkennen gegeben. Knetmasse.

So wie ich Arrivabene und Ferrari für ihre teilweise gezeigte Unprofessionalität kritisiere, so darf man getrost Toto als "Laberheini" bezeichnen und Bottas als einen Fahrer gänzlich ohne Rückgrat.

Benutzeravatar
vettel-fan2011
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2598
Registriert: 18.03.2012, 16:45
Lieblingsfahrer: VET, LEC, ..
Lieblingsteam: Seb's Team..

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon vettel-fan2011 » 01.10.2018, 11:15

cmd hat geschrieben:Wäre Kimi auf 1 gewesen und Vettel auf 2, dann gäbe es diese TO auch. Bin auch kein Freund der TO, aber ich hätte es als Motorsportchef auch so gemacht. Und die die hier so rumjammern, bei Vettel sind solche Aktionen von euch Vettel/Ferrari-Fans immer gefordert worden.

Das traurige ist ja bei dem heutigen Ferrari, das ich mir da nichtmal sicher wäre! :??:
Bild
Bild

Benutzeravatar
G.E.
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2976
Registriert: 18.01.2013, 20:55
Wohnort: Viñuela, España
Kontaktdaten:

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon G.E. » 01.10.2018, 11:36

Warum sollte Wolff schlecht schlafen?
Der hat so einen miesen Charakter.
Der ist so etwas gewohnt.

Schlecht geschlafen hat man als Fan der Formel 1.
Weil man jetzt sehr gut sehen kann, wie wir das ganze Jahr beschissen wurden von Mercedes.

Man tut so als ob man nicht an Ferrari heran kommt, dabei ist man mit halber Leistung gefahren um alles künstlich spannend zu machen.
Das ist kein Sportsgeist.
Das ist unterste Schublade.
Wo sonst soll plötzlich diese Geschwindigkeit herkommen.
Das hat nichts mit ein paar kleinen Flügelchen hier und da, oder mit dem Auto besser verstehen zu tun .
Das ist einfach nur Verarsche der Fans.

Danke Herr Wolff, dass sie uns rechtzeitig gezeigt haben, dass wir in Zukunft auf die Formel 1 verzichten können.
Es gib ja auch noch andere Dinge im Leben, als morgens um 5 Uhr aufstehen damit man einen gross angelegten Betrug verfolgen kann.

Ich kann nur noch einmal Hamilton dazu gratulieren, dass er im richtigen Team ist mit einem absolut überlegenem Auto.
Man kann mit der Konkurrenz machen was man will.

Im Bummeltempo gewonnen, während Ferrari sichtbar am Limit fährt.
und das liegt nicht alleine an Ferrari.

Mercedes sollte auch als Betrugsweltmeister gekürt werden.

Sorry Mercedes Fans.
Aber so geht man nicht mit der Konkurrenz um, um sich selbst als der Gute darzustellen.
Wer einen Schreibfehler findet, darf ihn gerne behalten.

Benutzeravatar
Silberner Mercedes
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5308
Registriert: 03.05.2011, 16:05

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon Silberner Mercedes » 01.10.2018, 11:37

DerQuasiLA hat geschrieben:Nun ja auf Social Media kassiert Mercedes selbst von eingefleischten Mercedesfans einen ziemlich üblen Shitstorm...
PR technisch ist das natürlich jetzt nicht optimal, aber spätestens in Suzuka interessiert sich eh keine Sau mehr dafür.
Viel mehr frag ich mich, wo Ferraris Motorenpower von Spa hin ist....


Das ist eine gute Frage. :shrug: Vielleicht waren sie gezwungen die Motorenpower zu reduzieren um die Haltbarkeit bis zum Saisonende zu gewährleisten ? Möglich wäre aber auch das Mercedes die Haltbarkeit der Reifen so optimieren konnte das man mehr Power der eigenen Antriebe freigeben kann. Aber um ehrlich zu sein, ich habe keine Ahnung.


Zurück zu „Kolumnen-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast