Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Kommentiere hier die Kolumnen unserer Formel-1-Experten

Moderator: Mods

Benutzeravatar
LoK-hellscream
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3534
Registriert: 29.06.2009, 14:54
Lieblingsteam: Williams
Wohnort: Österreich

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon LoK-hellscream » 09.04.2018, 10:34

eyedexe hat geschrieben:Ob die Herrschaften bei Williams mit Ihren beiden Paydriver besser geschlafen haben, wage ich auch mal zu bezweifeln. :lol:


Ich persönlich würde für diese Leistungen nicht den Fahrern (man möge von ihnen halten, was man will) die Schuld geben. Das Auto war ja unterirdisch schlecht. :thumbs_down:

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 25111
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon reiskocher_gtr_specv » 09.04.2018, 10:37

eifelbauer hat geschrieben:
reiskocher_gtr_specv hat geschrieben: :chat:

Geht aber nicht anders wenn man BOT dafür kritisiert VET nicht Überholt zu haben, kann man eben VER nicht dafür kritisieren er es bei HAM versuchte.

Nö. Man kann wohl kaum einen potenziellen Angriff von BOT->VET, wobei VET bereits halb auf der Karkasse fuhr, mit einem, wie sag ich's nur, "etwas überhasteten" Angriff von VER->HAM unter mehr oder weniger gleichen Bedingungen vergleichen.
Bild

Benutzeravatar
..::Borni::..
Simulatorfahrer
Beiträge: 600
Registriert: 01.12.2015, 18:06

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon ..::Borni::.. » 09.04.2018, 10:58

Nachdem was Gasly gestern gezeigt hat, dürfte dem ein oder anderen in Woking auch das entspannte schlafen schwer gefallen sein.

Benutzeravatar
eifelbauer
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3813
Registriert: 16.02.2009, 14:06

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon eifelbauer » 09.04.2018, 11:03

reiskocher_gtr_specv hat geschrieben: :chat:

Wenn man die Bilder nochmal dazu nimmt https://streamable.com/a0gt4 sieht man doch was los war. Sage mal das HAM einfach auch Bremsen konnte war ja nicht gerade schnell unterwegs, da sonst Max nicht so einfach an ihm vorbeigezogen wäre.
Nimmt man dann BOT gegen VET sieht man doch das eben eine Nummer zwei nicht den Biss hat um eine Nummer eins anzugreifen. Sondern lieber ruhig ins Ziel kommen will und nur die Punkte mitnimmt, ist ja auch seien Aufgabe. So können halt alle gut schlafen weil sie den Job so erledigt haben wie es verlangt wurde, kleine Angestellte eben die ihren Chef es recht machen müssen.

EnPa
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2995
Registriert: 17.05.2010, 16:38
Lieblingsfahrer: Schumi, Nick, Timo
Lieblingsteam: Sauber

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon EnPa » 09.04.2018, 11:12

Genau.

Hamilton hat ja schon in Australien gezeigt, dass er ohne Probleme einen Vettel in den letzten Runden zu 100% überholen kann.

Oh wait... Hamilton kam in Australien ja hinter Vettel ins Ziel.

Aber egal. Hamilton hat gezeigt, wie unglaublich schnell er in Bahrain fahren konnte, speziell in Bezug zu Bottas :thumbs_up: :thumbs_up:

Oh wait... Bottas hat die schnellste Rennrunde? Auf älteren Reifen als Hamilton? Hm...

Ähm, Na dann stimmt diese "Bottas ist der schlechteste"-Argumentation eben einfach aus dem Grund, weil ein paar Hamilton-Fanboys das hier so schreiben.

Geheiligt sei Hamilton, welchem von Gott persönlich die heilige Gabe des Racings verliehen bekam. Niemand anderes kommt an sein Niveau heran. :bow: :bow: :bow: :bow: :bow: :bow: :bow: :bow:

Benutzeravatar
M0815
F1-Fan
Beiträge: 56
Registriert: 29.04.2017, 14:16
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon M0815 » 09.04.2018, 11:30

Redaktion hat geschrieben:Helmut Marko: Den Red-Bull-Doppelausfall nicht als Hauptthema der heutigen Kolumne zu wählen, könnte man fast als fahrlässig bezeichnen. Daniel Ricciardo hat jetzt 38, Max Verstappen sogar schon 42 Punkte Rückstand auf Vettel. Auch wenn der Speed des RB14 Mut zur Hoffnung macht: Das ist eine Menge Holz für jemanden, der Weltmeister werden will! Es wäre nicht weiter verwunderlich, sollte Ricciardo schon bald zumindest einen Vorvertrag bei Ferrari unterschreiben.


Bin mal gespannt. Sollte Ricciardo tatsächlich zu Ferrari, was sehr wahrscheinlich ist, könnte man sich auf etwas ähnliches wie Hamilton vs. Rossberg einstellen. Ob das nun gut ist, sei mal dahingestellt. Jedoch ist Ricciardo auch zurzeit die einzige Option für Ferrari, finde ich.

Aber wer bekommt dann den Platz neben Verstappen? Gasly? Sainz?

Benutzeravatar
Forza_Ferrari_93
Nachwuchspilot
Beiträge: 398
Registriert: 30.11.2016, 11:23
Lieblingsfahrer: M.Schumacher, Vettel, Alonso
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon Forza_Ferrari_93 » 09.04.2018, 11:48

Ich bin auch der Meinung, dass Bottas keine Schuld trifft. Wenn dann eher die Strategieabteilung bei Mercedes. Schließlich ist sie dafür verantwortlich, dass Bottas erst in der letzten Runde in Schlagdistanz war. Er selber hätte mMn, schon viel früher auf Vettel aufschließen können, aber bei Mercedes hat anscheinend niemand damit gerechnet, dass Vettel draußen bleibt, was zugegeben, sehr riskant von Ferrari war.

BTW: Wenn ich jemanden aussuchen müsste, würde ich Horner, Williams und Boullier nehmen.

- Red Bull hätte die Möglichkeit vorne mitzumischen aber 1. lässt die Qualitätskontrolle ziemlich zu wünschen übrig (Lichtmaschine) und 2. hat man mit Verstappen einen Fahrer in den eigenen Reihen von dem man nicht mit 100% Sicherheit sagen kann ob er dem Team hilft oder eher schadet.

- Willams ist wohl so gut wie am Ende, wenn nicht bald ein Wunder geschieht. Ich meine, wenn selbst ein Sauber in die Punkte fährt... Ja, was will man dazu noch sagen?

McLaren: Auch hier werden mMn, bald die Lichter ausgehen, sollte McLaren nicht bald die Kurve kriegen. Sie sind zwar in der KWM auf P3 aber der Schein trügt. In Australien und in Bahrain wäre man maximal 10. geworden, während Toro Rosso Honda aus eigener Kraft plötzlich das Mittelfeld anführt.
Zuletzt geändert von Forza_Ferrari_93 am 09.04.2018, 11:51, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Spa43/44
Simulatorfahrer
Beiträge: 740
Registriert: 04.12.2016, 22:57
Lieblingsfahrer: HAM LEC VER
Lieblingsteam: Mercedes-AMG Petronas

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon Spa43/44 » 09.04.2018, 11:51

EnPa hat geschrieben:Genau.

Hamilton hat ja schon in Australien gezeigt, dass er ohne Probleme einen Vettel in den letzten Runden zu 100% überholen kann.

Oh wait... Hamilton kam in Australien ja hinter Vettel ins Ziel.

Aber egal. Hamilton hat gezeigt, wie unglaublich schnell er in Bahrain fahren konnte, speziell in Bezug zu Bottas :thumbs_up: :thumbs_up:

Oh wait... Bottas hat die schnellste Rennrunde? Auf älteren Reifen als Hamilton? Hm...

Ähm, Na dann stimmt diese "Bottas ist der schlechteste"-Argumentation eben einfach aus dem Grund, weil ein paar Hamilton-Fanboys das hier so schreiben.

Geheiligt sei Hamilton, welchem von Gott persönlich die heilige Gabe des Racings verliehen bekam. Niemand anderes kommt an sein Niveau heran. :bow: :bow: :bow: :bow: :bow: :bow: :bow: :bow:


In Australien kann man auch nicht so einfach überholen, du Genie.

Benutzeravatar
ItachiU
Simulatorfahrer
Beiträge: 744
Registriert: 09.07.2017, 07:41
Lieblingsfahrer: Senna, Hamilton, Leclerc
Lieblingsteam: Mercedes AMG, McLaren

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon ItachiU » 09.04.2018, 11:55

Spa43/44 hat geschrieben:
EnPa hat geschrieben:Genau.

Hamilton hat ja schon in Australien gezeigt, dass er ohne Probleme einen Vettel in den letzten Runden zu 100% überholen kann.

Oh wait... Hamilton kam in Australien ja hinter Vettel ins Ziel.

Aber egal. Hamilton hat gezeigt, wie unglaublich schnell er in Bahrain fahren konnte, speziell in Bezug zu Bottas :thumbs_up: :thumbs_up:

Oh wait... Bottas hat die schnellste Rennrunde? Auf älteren Reifen als Hamilton? Hm...

Ähm, Na dann stimmt diese "Bottas ist der schlechteste"-Argumentation eben einfach aus dem Grund, weil ein paar Hamilton-Fanboys das hier so schreiben.

Geheiligt sei Hamilton, welchem von Gott persönlich die heilige Gabe des Racings verliehen bekam. Niemand anderes kommt an sein Niveau heran. :bow: :bow: :bow: :bow: :bow: :bow: :bow: :bow:


In Australien kann man auch nicht so einfach überholen, du Genie.


Da hat wohl jmd. extremen Frust :rofl:

Benutzeravatar
FU Racing Team
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2889
Registriert: 04.05.2015, 13:06
Lieblingsfahrer: HAM, MSC, RIC, HULK
Lieblingsteam: BMW Sauber, Mercedes, McLaren

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon FU Racing Team » 09.04.2018, 12:15

EnPa hat geschrieben:Genau.

Hamilton hat ja schon in Australien gezeigt, dass er ohne Probleme einen Vettel in den letzten Runden zu 100% überholen kann.

Oh wait... Hamilton kam in Australien ja hinter Vettel ins Ziel.

Aber egal. Hamilton hat gezeigt, wie unglaublich schnell er in Bahrain fahren konnte, speziell in Bezug zu Bottas :thumbs_up: :thumbs_up:

Oh wait... Bottas hat die schnellste Rennrunde? Auf älteren Reifen als Hamilton? Hm...

Ähm, Na dann stimmt diese "Bottas ist der schlechteste"-Argumentation eben einfach aus dem Grund, weil ein paar Hamilton-Fanboys das hier so schreiben.

Geheiligt sei Hamilton, welchem von Gott persönlich die heilige Gabe des Racings verliehen bekam. Niemand anderes kommt an sein Niveau heran. :bow: :bow: :bow: :bow: :bow: :bow: :bow: :bow:



Bottas hat die schnellste Rennrunde in Runde 22 geholt. Ham hat seine persönlich schnellste Runde (2 Zehntel langsamer) in Runde 51 geholt, mit ca. 30 Runden alten Mediums! Also recherchier erstmal richtig, bevor du hier solche Behauptungen aufstellst. Hamilton kam 6 Sekunden hinter Bottas ins Ziel. Ich denke das ist von P9 aus keine schlechte Leistung.

Und wie gut man in Australien überholen konnte, haben ja "beide" Überholmanöver des Rennens gezeigt! :facepalm:
Du vergleichst hier Äpfel mit Birnen! Aber Hauptsache provozieren, um mehr gehts dir eh nicht.
"Okay Lewis, it`s Hammertime!" :domokun:

EnPa
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2995
Registriert: 17.05.2010, 16:38
Lieblingsfahrer: Schumi, Nick, Timo
Lieblingsteam: Sauber

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon EnPa » 09.04.2018, 12:25

ItachiU hat geschrieben:
Spa43/44 hat geschrieben:
EnPa hat geschrieben:Genau.

Hamilton hat ja schon in Australien gezeigt, dass er ohne Probleme einen Vettel in den letzten Runden zu 100% überholen kann.

Oh wait... Hamilton kam in Australien ja hinter Vettel ins Ziel.

Aber egal. Hamilton hat gezeigt, wie unglaublich schnell er in Bahrain fahren konnte, speziell in Bezug zu Bottas :thumbs_up: :thumbs_up:

Oh wait... Bottas hat die schnellste Rennrunde? Auf älteren Reifen als Hamilton? Hm...

Ähm, Na dann stimmt diese "Bottas ist der schlechteste"-Argumentation eben einfach aus dem Grund, weil ein paar Hamilton-Fanboys das hier so schreiben.

Geheiligt sei Hamilton, welchem von Gott persönlich die heilige Gabe des Racings verliehen bekam. Niemand anderes kommt an sein Niveau heran. :bow: :bow: :bow: :bow: :bow: :bow: :bow: :bow:


In Australien kann man auch nicht so einfach überholen, du Genie.


Da hat wohl jmd. extremen Frust :rofl:


Ja, das merkt man euch Hamilton-Fanboys auch an.

"In Australien kann man auch nicht so einfach überholen, du Genie"

Schon komisch, zählte dieses Argument in Australien nicht, wenn es um Bottas' Leistung ging.

Aus eurer Argumentation ergibt sich dann also:

Bottas muss in Australien überholen, während es für Hamilton zu schwer ist dort zu überholen.

Hamilton hätte in Bahrain locker Vettel überholt, ist aber nicht in der Lage, Bottas zu überholen.

Irgendwie läuft eure Argumentation entweder auf extreme Fanbrillen hinaus, oder eurer Logik nach ist Bottas einfach besser als Hamilton, weshalb von diesem auch mehr erwartet wird.

Ihr seid schon echte Genies :wink:

Benutzeravatar
fastlane
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2424
Registriert: 30.11.2012, 14:38
Lieblingsfahrer: Vettel, Hülkenberg, RAI
Lieblingsteam: Mercedes
Wohnort: Phuket, Thailand

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon fastlane » 09.04.2018, 12:28

Calvin hat geschrieben:
eifelbauer hat geschrieben:Geht aber nicht anders wenn man BOT dafür kritisiert VET nicht Überholt zu haben, kann man eben VER nicht dafür kritisieren er es bei HAM versuchte.


Der eine fährt mit Hirn, der andere halt nicht.

Warum sich die Hamilton-Fans über Verstappen so aufregen verstehe ich eh nicht. Hamilton hat von dieser ganzen Sache doch nur profitiert.


Versteh ich nicht? Beide sind gleich gestrickt. Beide halten in die kleinste Lücke, beide erwarten das der andere nachgibt.
Wenn's nicht klappt, hat der Andere Schuld.
Hat nix mit Hirn zu tun. Das ist racing as it's best.
Achtung: Beitrag kann Ironie beinhalten. Fehlinterpretationen liegen allein in der Verantwortung des Lesers.

Benutzeravatar
G.E.
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2930
Registriert: 18.01.2013, 20:55
Wohnort: Viñuela, España
Kontaktdaten:

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon G.E. » 09.04.2018, 12:48

Ich denke, mit vertauschten Rollen, Hamilton hinter Vettel und vor Bottas, dass Hamilton die ganze Sache ganz anders angegangen wäre.
Er hätte auf die Box gepfiffen und wäre so nahe wie möglich an Vettel heran gefahren.
Dann hätte er in den letzten zehn Runden mindestens zehn Versuche gehabt, von denen dann auch einer geklappt hätte.
Hamilton wäre bei weitem aggressiver an die Geschichte heran gegangen als Bottas es jemals tun wird.

Auf der anderen Seite wundert es mich doch etwas, dass Hamilton, trotz freier Fahrt, nicht wirklich an die beiden vor ihm heran kam.
Er hatte ja im Ziel immer noch 11 Sekunden Rückstand.
Also hat hier schon irgend etwas nicht gestimmt.

Allerdings verwette ich meinen A.rsch darauf, dass Hamilton bei weitem aggressiver gewesen wäre und Vettel auch überholt hätte.
Es war aber auch so sehr spannend anzusehen.

Gerne würde ich mehr Rennen in dieser Art sehen, mit Beteiligung durch RB, wenn die nicht wieder alles kaputt machen.
Wenn noch weitere Teams mitmischen können und um den Sieg kämpfen, kann es doch nur gut sein für uns und noch interessanter und spannender.
Das wollen wir doch alle.
Wer einen Schreibfehler findet, darf ihn gerne behalten.

NOFX
F1-Fan
Beiträge: 5
Registriert: 23.01.2014, 18:12

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon NOFX » 09.04.2018, 13:13

Hamilton wäre meiner Meinung nach einer der Kandidaten, der am schlechtesten geschlafen hat.

Im Qualifying gegen Bottas verlosen, im Rennen nach drei Runden vom 6 Plätze weiter hinten gestarteten Verstappen überholt (wenn auch mit der Brechstange) und auf den Teamkollegen auch im Rennen auf gleichem Reifen und freier Fahrt nicht nennenswert aufgeholt. Ohne den Ausfall von Räikkönen, Verstappen und Ricciardo wäre es wohl eher Richtung P6 gegangen.

Benutzeravatar
Connaisseur
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2402
Registriert: 16.07.2010, 11:24

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon Connaisseur » 09.04.2018, 13:23

Für mich gabs so einige, die schlecht schlafen durften:

Williams => Grottiges Auto mit entsprechenden Pay-Drivern, die diese Gurke steuern dürfen. Ganze Pay-Driver Kohle für die Katz!
McLaren => Man ist schlechter als Toro Rosso mit dem doch nix auf die Reihe bekommenden Japanern und ihrem Honda-Motor, aber muss sich die nächsten Rennen noch zeigen, ob es nicht eher ne Eintagsfliege war.
RedBull => Wichtige Punkte verschenkt, gerade Verstappen bekommt nun endlich die Quittung für seine riskanten Aktionen. Ricciardo kann einem da eher Leid tun.
ForceIndia => Man ist irgendwo im Nirgendwo mit Renault
Leclerc => vom eigentlich schwachen TK eindeutig düpiert, so bewirbt man sich nicht für große Teams.
Raikkönen => Rennen am Start verloren und hat die Sch.. wieder am Hacken kleben
Bottas => wird das angelastet, was man Rosberg anfangs immer nachsagte, zu brav und nett und kein richtiger Racer


Zurück zu „Kolumnen-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast