Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Kommentiere hier die Kolumnen unserer Formel-1-Experten

Moderatoren: News&Rennen, News & Rennen Moderatoren, Mods, Redaktion

Benutzeravatar
phenO
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 2563
Registriert: 23.02.2015, 12:03
Lieblingsfahrer: MSC,RAI,HUL,RIC
Lieblingsteam: Ferrari,Williams,Sauber

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon phenO » 02.10.2017, 13:15

Sergio Marchionne ist das schlimmste, was dem Rennteam Ferrari passieren konnte. Dem Unternehmen an sich mag er vielleicht helfen, in der F1 hat er noch nichts positives bewirkt.

Arrivabene ist vielleicht nicht der beste Teamchef, den Ferrari je hatte, aber wohl der beste den man derzeit bekommen kann. Und so ganz schlecht sieht seine Bilanz auch nicht aus.

Worauf es wohl hinauslaufen wird, sollte man ihn entlassen, ist wieder ein Klima der Angst in Maranello. Und wohin das führt, dass hat man bei Ferrari schon oft gesehen.

Man darf halt nicht vergessen, wo Ferrari stehen könnte, wär alles gut gegangen. Und für nichts von dem, was passiert ist, ist der Teamchef verantwortlicht. Unter seiner Leitung ist das beste Auto des Feldes entstanden (der Mercedes ist zwar schneller, aber zu schwer abzustimmen) und man konnte mit Vettel einen Starfahrer dauerhaft binden. Ebenso hat er das Team durch das Krisenjahr 2016 geführt und es 2015 mit neuem Elan aus der Versenkung geholt.

Schießt man ihn nun ab, ist ein erneuter Untergang nicht weit. Denn dann rollen wieder mehrere Köpfe bzw suchen talentierte Ingenieure das weite.
Keep fighting Michael ; RIP Jules!

Benutzeravatar
Ralonso
Mechaniker
Beiträge: 291
Registriert: 07.01.2012, 10:28
Lieblingsfahrer: Button,Hill, Alonso, Vettel(!)
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon Ralonso » 02.10.2017, 13:21

Redaktion hat geschrieben:.Arriva-"bene" (zu Deutsch: bene = "gut"): Der Name war eine Zeit lang Programm. Das ist inzwischen anders. In Maranello verspotten sie ihn jetzt als Arriva-"male".Das muss man nicht übersetzen.


Muss man nicht übersetzen aber ergänzen schon, um das Wortspiel NOCH besser zu deuten:

"Arriva" kommt von "arrivare" (zu Deutsch: arrivare = "ankommen"). Und seit Monza ist Ferrari, gemessen an ihren Ansprüchen und an ihrem derzeitigen Potential des Autos, eben alles andere als "gut (ins Ziel) angekommen" ("arrivare bene" (al traguardo)). Daher haben die italienischen Medien den Namen "Arrivabene" verändert zu "Arrivamale", eben "schlecht (ins Ziel) ankommen"!

Es ist eine große Enttäuschung, was Ferrari an Ergebnissen in letzter Zeit erzielt hat, und woraus dann dieses simple aber doch feinsinnige Wortspiel hervorgegangen ist. :rotate:

Benutzeravatar
EffEll
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 3262
Registriert: 09.04.2014, 12:00

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon EffEll » 02.10.2017, 13:25

S3Turbo hat geschrieben:Aber immerhin ist VET 4ter geworden und hat dank HAM 2ten Platz nur 6 Punkte auf ihn verloren, also weniger als wenn HAM erster und VET zweiter wird. Und VET hat jetzt zwei neue Motoren im Pool und vermutlich noch einen weiteren der auch noch ein, zwei Rennen halten würde. Von da her sollte er ohne Strafen durch die Saison kommen, was ich von HAM/BOT nicht vorstellen kann.


Ganz großes ABER:
Die 4. Ausbaustufe der PU sollte vor Suzuka ein großes Leistungs-Update erhalten, welches jetzt noch nicht fertig war.
Dieses kann man nun nicht mehr bringen, weil der Motor bereits in Verwendung war.
Das sehe ich eher als Nachteil, statt als Vorteil an...
Bild
Bild

Staind
Renningenieur
Renningenieur
Beiträge: 620
Registriert: 27.08.2011, 23:11
Lieblingsfahrer: Michael Schumacher
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon Staind » 02.10.2017, 13:36

Oh man,

Arrivabene in irgendeiner Form anzugreifen, oder mit der Angst zu spielen ihn abzusägen, ist lächerlich. Er ist eine Konstante und stabilisiert das Team.

Die letzten Ferrari-Wochenenden liefern bescheiden. Eindeutig. Hätte er groß was ändern können? Er baut weder die Motoren, noch kann er die Instinkte der Fahrer am Start beeinflussen. Shit happens.

Wie oft hätte man nach dem hier angewandten Maß den Herren Todt in den Jahren 1996-1999 feuern müssen? (Und was nach dieser "Pechsträhne" kam, wissen wir ja noch :heartbeat: )

Mal Ruhe reinbringen.
"Auf Michaels Kappe wäre noch Platz für zwei weitere Sterne." (Willi Weber / Sep. 2004)

Benutzeravatar
Simon667
Renningenieur
Renningenieur
Beiträge: 564
Registriert: 24.04.2010, 22:48
Lieblingsfahrer: Schumi, Glock, Vettel, Hülk
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon Simon667 » 02.10.2017, 13:41

Also ich fände es nicht gut ihn zu feuern.

Arrivabene kann nichts für den Startcrash in Singapur und zwar überhaupt nichts. Wenn man da einen feuern müsste, dann wohl einen der Fahrer und selbstd as wäre natürlich totaler Unsinn.

Dieses Wochenende war es zwar ziemlich dämlich, dass erst Vettels Karre den Geist aufgibt und dann Kimi´s kurz vor dem Start. Das ist Ferrari teuer zu stehen gekommen. Aber aus diesem Grund Arrivabene zu feuern? Dadurch wieder Unruhe ins Team bringen, das zur Zeit eigentlich ganz gut funktioniert. Wäre absoluter Unsinn. Ferrari ist auf einem guten Weg. Fehler passieren. Deswegen gleich jemanden entlassen wäre Unsinn. Passieren mehr Fehler in den nächsten rennen, muss er sicherlich irgendwann den Hut nehmen. Ob das richtig wäre, ist eine andere Frage. Ich denke auch das wäre falsch.

Der Mann tut dem Team gut. Da bin ich mir sicher. Wenn einer dem Team manchmal nicht gut tut, dann eher der Oberchef Marchionne. Wirklich, der rennt da manchmal wie ein Wolf im Hühnerstall rum und scheucht das ganze Team auf.

Benutzeravatar
rot
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 1195
Registriert: 26.02.2014, 20:02
Lieblingsteam: Ferrari | what else?
Wohnort: St. Gallen

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon rot » 02.10.2017, 14:33

Simon667 hat geschrieben:Marchionne. Wirklich, der rennt da manchmal wie ein Wolf im Hühnerstall rum und scheucht das ganze Team auf.


Stelle mir das grad bildlich vor.


:rofl:

Benutzeravatar
theCraptain
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 3318
Registriert: 29.04.2016, 14:46
Lieblingsfahrer: Rex Racer, Speed Racer
Wohnort: HB

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon theCraptain » 02.10.2017, 14:43

Letztendlich ist Arrivabene verantwortlich für seine Leute. Selbstverständlich meint man, er kann er nix dafür wenn die QS an Teilen nicht zieht oder die Fahrer sich gegenseitig abschiessen. Doch genau darum muss er sich in seiner Position kümmern, das liegt in seinem Verantwortungsbereich. Wenn er da seine Leute nicht im Griff hat ist es seine Schuld. Wie man es besser machen kann zeigt doch Merc auf. Von denen ist 2017 nix vergleichbares vorgefallen und kaum denkbar dass es diese Saison noch solche Incidents geben wird.

Arrivabene rausschmeissen würde ich ertsmal nicht. Als Marchionnen würde ich von ihm eine genaus Fehleranalyse für die letzten 2 GP fordern, mit Lösungsvorschlägen die zum einen solche Fehler eleminieren und zum anderen SOFORT umgesetztt werden können und müssen. Wenn die Situation dann bis in ca. 4 Wochen nicht besser wird, erst dann würde ich ihn entlassen.
Früher war gar nix besser, ausser der Motorsport.

Benutzeravatar
turbocharged
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 12787
Registriert: 04.10.2009, 11:06
Wohnort: Bayern

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon turbocharged » 02.10.2017, 14:57

Und Ferrari zerlegt sich schon wieder selbst. Einen tobenden und wild um sich schlagenden Marchionne kann man zurzeit und in Vorbereitung auf nächste Saison sicherlich gut gebrauchen. Erfolgsdruck und Personalrochaden haben bei Ferrari schon immer gut funktioniert.

Benutzeravatar
evosenator
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 26564
Registriert: 23.03.2008, 23:51
Lieblingsfahrer: Vet, Alo, Ham, Ves
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon evosenator » 02.10.2017, 15:21

Schaun mer mal, wer am Ende WM wird.

Falls doch Vettel,obwohl der geschätze 60 Punkte unnötig hat liegen lassen, müsste man sich bei Mercedes so seine ernsthaften Gedanken machen.

Eines ist klar: Die Mercedes Performance von Malaysa auf den restlich verbleibenden Strecken reicht nie und nimmer für die WM aus

Benutzeravatar
Alonso und Kimi Fan
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 1706
Registriert: 10.09.2013, 05:50

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon Alonso und Kimi Fan » 02.10.2017, 17:24

schwachsinn pure. Das ist nur mit absicht geschrieben weil marchionne leicht böse wird. Nicht mal der dümmste mensch aller zeiten würde arrivabene rauschmeißen. Besonders weil man sieht das Ferrari mit ihren Entwicklungstempo sogar aufholt. Wann haben sie einmla im leben während der Season mit entwicklungen während der Season aufgeholt? das Gabs die letzten 6 Jahre nicht mehr. Seit arrivabene teamchef ist ging es jahr für Jahr aufwärts bei Ferrari

Benutzeravatar
Dr_Witzlos
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 2458
Registriert: 18.06.2016, 19:38
Lieblingsfahrer: VET, RAI, MSC, VES, ALO, LEC
Lieblingsteam: Ferrari, RedBull

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon Dr_Witzlos » 02.10.2017, 19:27

Laut Sky hat man auch gehört bekommen, dass im Ferrari die Endkontrolle schlecht sein soll. Es wird quasi ni wirklich überprüft, ob die Teile so korrekt ausgeliefert wie vorgesehen. Da liegt der Causus Knacktus.

Ferrari war seitdem Schumi weg ist mehr und mehr ein Trümmerhaufen. Und irgend glaube ich dran, dass die es nächsten Jahr packen, wenn es dieses Jahr nix wird. Aber die Meisten Mängel sind in der Qualität zu finden.

Methusalix

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon Methusalix » 02.10.2017, 20:05

..::Borni::.. hat geschrieben:Ein Vorschlag von mir:
Niki Lauda als Nachfolger. Sein Herz schlägt ja nach eigener Aussage noch für Ferrari.

Mein zweiter Vorschlag:
Marchionne macht selbst den Teamchef. Er scheint ja son toller Typ zu sein.



Laß "Rotkäppchen" bloß beim" bösen Wolff "--den braucht in Maranello niemand.
Hat ja Jaguar auch nur zur Pleite verholfen.
Danke für die Blumen-gehen ungeöffnet retour.


Zurück zu „Kolumnen-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast