Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Kommentiere hier die Kolumnen unserer Formel-1-Experten

Moderatoren: News&Rennen, News & Rennen Moderatoren, Mods, Redaktion

draine
Streckenposten
Beiträge: 185
Registriert: 11.07.2013, 20:33

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon draine » 18.09.2017, 10:38

War es nicht so das man die Getriebe ohne Strafe tauschen darf, wenn sie in Folge eines Unfalls kaputt gehen? Es gab doch auch schon den Fall das Fahrer ihr Auto kurz vor Rennende abgestellt ("aufgegeben") haben, damit sie bestimmte Komponenten straffrei tauschen dürfen (da das Rennen dann als nicht beendet zählt).

Benutzeravatar
EffEll
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 3241
Registriert: 09.04.2014, 12:00

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon EffEll » 18.09.2017, 10:50

Der Nimmervoll hatte wohl einen schlechten Tag.
Wie kann man so blind sein??
Vettel verlor jegliche Flüssigkeiten, verteilte sie auf der ganzen Strecke und auch auf seinem linken Hinterreifen, woraufhin es zu dem Dreher kam.
War er da gerade auf dem Klo und hat nur Wiederholungen gesehen?
Bevor man eine solche Kolumne publiziert, sollte man sich die Schlüsselszenen vielleicht dringend nochmal anschauen.
Bild
Bild

laruso
Safety-Car-Fahrer
Safety-Car-Fahrer
Beiträge: 983
Registriert: 02.10.2014, 07:48

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon laruso » 18.09.2017, 10:53

eigentlich ist der Dreher am Ende egal, weil sogar wenn er an die Box gekommen wäre, das Auto war hinüber

Vettel verlor jegliche Flüssigkeiten, verteilte sie auf der ganzen Strecke


komisch das die Anderen nicht auch alles sich gedreht haben ;)
obwohl 19 Autos hinterher kamen

Urising
Mechaniker
Beiträge: 290
Registriert: 08.09.2015, 23:27

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon Urising » 18.09.2017, 10:57

FU Racing Team hat geschrieben:Das habe ich mich auch gefragt. Nehmen Motor und Getriebe bei so einem Unfall Schaden oder nicht?

Ein Positives hatten ja die Unfälle der beiden Ferraris: man hat deutlich Laufleistung gespart (und das ist nicht sarkastisch gemeint!).


Sollte beides eigentlich kein Problem sein. Getriebe darf wegen des Ausscheidens sowieso getauscht werden. Da Ferrari ja in Monza ja doch nicht den vierten Motor gebracht hat, gehe ich davon aus dass dieser (spätestens jetzt) in Malaysia kommt. Sofern die vier bisher verbauten Turbos halten sollte es keine Probleme geben.

Benutzeravatar
rot
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 1195
Registriert: 26.02.2014, 20:02
Lieblingsteam: Ferrari | what else?
Wohnort: St. Gallen

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon rot » 18.09.2017, 10:59

laruso hat geschrieben:eigentlich ist der Dreher am Ende egal, weil sogar wenn er an die Box gekommen wäre, das Auto war hinüber

Vettel verlor jegliche Flüssigkeiten, verteilte sie auf der ganzen Strecke


komisch das die Anderen nicht auch alles sich gedreht haben ;)
obwohl 19 Autos hinterher kamen


Das Kühlwasser sprühte den linken Hinterreifen voll.

Benutzeravatar
EffEll
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 3241
Registriert: 09.04.2014, 12:00

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon EffEll » 18.09.2017, 10:59

Ich habe zum ersten mal den Autor kontaktiert. Rechne allerdings nicht mit einer Rückmeldung.

laruso hat geschrieben:eigentlich ist der Dreher am Ende egal, weil sogar wenn er an die Box gekommen wäre, das Auto war hinüber

Vettel verlor jegliche Flüssigkeiten, verteilte sie auf der ganzen Strecke


komisch das die Anderen nicht auch alles sich gedreht haben ;)
obwohl 19 Autos hinterher kamen

Es ist ein Unterschied, ob das Kühlwasser auf einen Hinterreifen spritzt oder auf der Strecke liegt.
Übrigens, hättest du meinen ganzen Satz zitiert und ihn nicht mittendrin gekürzt, hätte es keine Antwort benötigt.

Originalzitat:
EffEll hat geschrieben:Vettel verlor jegliche Flüssigkeiten, verteilte sie auf der ganzen Strecke und auch auf seinem linken Hinterreifen, woraufhin es zu dem Dreher kam.
Bild
Bild

Benutzeravatar
plastikschaufel
Safety-Car-Fahrer
Safety-Car-Fahrer
Beiträge: 829
Registriert: 20.02.2014, 11:35
Lieblingsfahrer: Vettel, Räikönnen
Lieblingsteam: Red Bull Racing

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon plastikschaufel » 18.09.2017, 11:18

f1fun hat geschrieben:
Redaktion hat geschrieben:Und dass der Dreher, der zum Ausfall führte, auch nicht ganz glücklich aussah, ging in der Fragerei nach dem Startunfall komplett unter.


:lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

Ist euch das nicht peinlich in der Redaktion?

Bild

Scheinbar hat das keiner gerafft. Ich habs im TV auch direkt gesehen. Das so schon von Hamiltons Perspektive nicht wie ein Fahrfehler aus.

Benutzeravatar
Senninha_88
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 1234
Registriert: 05.10.2006, 14:28
Wohnort: Saarbrücken

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon Senninha_88 » 18.09.2017, 11:26

Eigentlich freue ich mich jeden Montag auf diese Kolumne. Muß jedoch einem meiner Vorredner zustimmen: Entweder trifft sie den Nagel auf den Kopf, oder macht einen großen Bogen um die Wirklichkeit. Es wäre jedoch vermessen, die Wirklichkeit für sich und seine Ansicht zu beanspruchen.

Fest steht jedoch: Ohne Raikkönen wäre es ein ganz normaler Start seitens Vettel gewesen. Eine natürliche Bewegung des führenden Rennfahrers, denn Verstappen war höchstens auf Höhe seiner Hinterreifen. Womöglich hätte er mit Verstappen die erste Kurve ausgetragen um danach seinen Rhythmus zu finden - vielleicht wäre Verstappen auch vorsichtig gewesen und hätte Vettel nicht angegriffen. Spielt alles keine Rolle mehr, denn Kimi war da. Während wir an den Fernsehgeräten saßen und sowieso dank gefühlten 200 Kameraeinstellungen immer alles besser wissen und sehen, fährt Vettel mit 250 km/h in Richtung Kurve, mit der Vorahnung, daß Verstappen ihm das Leben schwer machen könnte. Seinen eigenen Teamkollegen konnte (!) er in seinem Außenspiegel in jenen fatalen Millisekunden schlicht und ergreifend nicht erkennen. Klassischer Fall von toter Winkel. Eine Verkettung unglücklicher Umstände also. In diesem Zusammenhang jedoch - hinsichtlich einer theoretisch im Raume stehenden Bestrafung durch die Rennleitung - von einer Schuld Vettels zu sprechen, ist nicht nur völlig haltlos, sondern eines Szene-Vertrauten wie Nimmervoll unwürdig. Eine grobe Fehleinschätzung in dieser Kolumne. Der Schuldbegriff ist einfach nicht angemessen. Keinem der drei Beteiligten ist meiner Meinung nach auch nur irgendetwas vorzuwerfen.

In einem Punkt stimme ich dem Verfasser jedoch zu: Die WM-Chancen sind noch offen. 28 Punkte mögen in Zeiten heutiger Lebensdauer der Rennwagen gewiß eine Bank darstellen. Aber! Fällt Hamilton ein Mal aus und Vettel gewinnt, ist Letzterer wieder dran. Klemmt beim Boxenstopp eine Radmutter am Mercedes und Hamilton landet auf Platz 5, ist Letzterer wieder dran. 28 Punkte sind vielmehr ein Witz, als daß man hier sechs Rennen vor Schluß schon von einer Vorentscheidung sprechen könnte. Dafür habe ich schon zu viel erlebt. Das sollten auch jene hier aller aller spätestens seit den Rosberg-Zeiten erkannt haben.

AllFormelfan
Gridgirl
Beiträge: 88
Registriert: 06.10.2013, 14:56

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon AllFormelfan » 18.09.2017, 11:37

Ich würde eher sagen, Nimmervoll hat am schlechtesten geschlafen. Als hätte er das Rennen gar nicht gesehen.
Schon der Liveticker gestern war ein Witz: weil Vettel "Sorry Guys" nach dem Ausscheiden gesagt hat, machte die Redaktion ein Schuldeingeständnis draus. Clickbait - und es funktioniert ja.

krokiiih
Boxenluder
Beiträge: 6
Registriert: 23.08.2015, 16:11

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon krokiiih » 18.09.2017, 11:54

1. Der Startunfall: Das war schlicht und einfach ein Rennunfall. Vettel macht eine ganz normale Bewegung und ist deutlich vor Verstappen also müsste Verstappen nach Links, kann jedoch nicht wegen Rai. Dieser zieht meiner Meinung nach sogar noch etwas nach rechts, obwohl links noch Platz zwischen Reifen und Linie war.
Inwiefern man Vettel Schuld zusprechen kann halte ich für schwer zu sagen. Einerseits hätte er mehr Platz lassen können, andererseits ist es für Ihn nicht möglich Rai zu sehen, er dachte wohl es ist nur Verstappen neben ihm, der dann wie bei fast jedem Start nach links rüber ziehen kann. Dies war jedoch wegen Rai nicht möglich.

Insgesamt haben wir dann einen Rennunfall, bei dem Rai mMn. den größten Schuldanteil hatte, da er einfach zurückstecken hätte müssen, vor allem war er das letzte Auto hatte also am meisten Übersicht. Vettel ist jedoch nicht unschuldig und hätte eventuell mehr Platz lassen müssen. In seiner Situation im Cockpit ohne Kenntnis von Raikinöns Blitzstart hat er jedoch keinen großen Fehler gemacht, lediglich etwas fahrlässig gehandelt. Verstappen ist von jeder Schuld freizusprechen.

2. Der Dreher: Wie man auf den zuvor geposteten Bildern sehen kann, war Vettels Auto schwer beschädigt und der Dreher lässt sich wohl darauf zurückführen. Schaut man sich den Unfall von Verstappen und Riccardo in Ungarn an, erkennt man dass Ric sich hier ach aufgrund des austretenden Kühlmittels gedreht hat ähnlich wie Vettel in Singapur.

3. Die WM: Ehrlich gesagt denke ich, dass die WM damit leider entschieden ist. Man darf jedoch nicht vergessen wie stark Vettel ist, wenn er mit dem Rücken zur Wand steht. Man denke nur an die Saison 2012, speziell Brasilien und Abu Dhabi oder auch seine Leistungen 2010. Falls der Ferrari auf den nächsten Strecken einigermaßen mit dem Mercedes mithalten kann traue ich Vettel noch einiges zu. Es sind noch 6 Rennen, gewinnt er davon 3 sieht es schon wieder anders aus. Also abwarten :rotate:

Benutzeravatar
RedBull_Formula1
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 5354
Registriert: 04.01.2010, 23:05
Wohnort: Deutschland

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon RedBull_Formula1 » 18.09.2017, 12:03

f1fun hat geschrieben:
Redaktion hat geschrieben:Und dass der Dreher, der zum Ausfall führte, auch nicht ganz glücklich aussah, ging in der Fragerei nach dem Startunfall komplett unter.


:lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

Ist euch das nicht peinlich in der Redaktion?

Bild


Herr Nimmervoll hatte noch nie den Überblick. Insofern wundert es mich nicht, dass er nicht mitbekommen hat, dass Vettel auf seiner eigenen Kühlerflüssigkeit ausgerutscht ist. Zudem war die linke Seite des Auto stark beschädigt. Sowohl der Seitenkasten und der Unterboden. Das ein F1 Auto, bei dem die Luftführung wichtig ist, dann instabil ist, dass kann ein Amateur halt nicht wissen.

Langsam geht die Redaktion nicht mehr als Solches durch.
“The biggest communication problem is we do not listen to understand. We listen to reply.”
― Stephen R. Covey

Benutzeravatar
Calculator
Mechaniker
Beiträge: 211
Registriert: 24.03.2016, 13:06
Lieblingsfahrer: M.Schumacher
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon Calculator » 18.09.2017, 12:30

phenO hat geschrieben:Tja diese Kolumne ist immer entweder Müll oder sehr gut. Leider haben wir heut mal wieder ersteres.


:thumbs_up:

Nicht hinzuzufügen.

CrAzyPsyCho
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 2070
Registriert: 12.07.2009, 19:22

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon CrAzyPsyCho » 18.09.2017, 12:34

Der Herr Nimmervoll scheint auch nicht viel Ahnung von F1 zu haben, oder hat das Rennen nicht gesehen und schreibt nur vom Hörensagen.
Denn Vettel kann mal gar nichts für den Unfall. Der ist die normale Linie des Führenden gefahren und hat sogar für beide genug Platz gelassen. Kimi hat den Platz halt nicht genutzt und dadurch alle anderen rausgeworfen.

Schlecht geschlafen hat Vettel natürlich sicherlich. Schließlich wird es jetzt mit der WM richtig schwer.

Benutzeravatar
RedBull_Formula1
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 5354
Registriert: 04.01.2010, 23:05
Wohnort: Deutschland

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon RedBull_Formula1 » 18.09.2017, 12:50

RustyMcReary hat geschrieben:Sieht ein bisschen so aus als wenn VET und RAI auch noch zusammengefahren wären, selbst wenn sich VER in Luft aufgelöst hätte.

Kann mich aber auch täuschen.


Vettel hat kurz vor dem Crash schon angefangen wieder nach rechts zu ziehen. Kimi hat er anscheinend wirklich nicht gesehen.
“The biggest communication problem is we do not listen to understand. We listen to reply.”
― Stephen R. Covey

Benutzeravatar
F1 Noob
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 2359
Registriert: 26.06.2011, 15:58
Lieblingsfahrer: J. P. Montoya

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon F1 Noob » 18.09.2017, 12:52

Methusalix hat geschrieben:
Dabei ging die Startkarambolage auf Vettels Kappe.

Streng genommen kann von Glück reden, dass er nicht von den Rennkommissaren eine zusätzliche Grid-Strafe für Sepang aufgebrummt bekam. Wahrscheinlich, weil sie fanden, dass er eh schon genug gestraft ist. Und dass der Dreher, der zum Ausfall führte, auch nicht ganz glücklich aussah, ging in der Fragerei nach dem Startunfall komplett unter. Vettel kann's nur recht sein.


Diese Aussage wird durch ständiges Wiederholen auch nicht richtiger !!
Es war ein ganz normaler Rennunfall.
Denn jeder der auf Pole steht versucht die nächste Kurve abzudecken und das angeblich "exorbitante" Einlenken nach links ist genauso ein Schwachsinn.
Wenn VET weiter rechts geblieben wäre,hätte er sich auf Platz 5 oder 6 wiedergefunden,da HAM und ALO auch noch vorbei gerauscht wären.
Aber man muß ja Klicks erzeugen.
Bei HAM wäre das wahrscheinlich das genialste Manöver gewesen.


Wie "erzeugt" man Klicks bei einem Artikel, der schon seinen Klick erzeugt hat? Vielleicht durch Kommentare, die wirklich niemand braucht. Hier geht es nämlich um eine Meinung: Sollte man bei der x-ten Ausgabe des Formats vielleicht mal gemerkt haben.
Sehe den Crash übrigens auch so kritisch wie die Redaktion. Der Winkel, in dem Vettel angeschossen kam, war nicht mehr im normalen Rahmen des Squeezens. Dass Vettel ohne Rüberziehen 5. oder 6. gewesen wäre, ist auch absoluter Bullshit.


Zurück zu „Kolumnen-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast