Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Kommentiere hier die Kolumnen unserer Formel-1-Experten

Moderatoren: News&Rennen, News & Rennen Moderatoren, Mods, Redaktion

Benutzeravatar
Klassikfan
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 1658
Registriert: 29.05.2011, 16:57

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon Klassikfan » 17.07.2017, 17:13

Redaktion hat geschrieben:Und so heißt es für alle Hamilton-Kritiker, von denen der eine oder andere letzte Nacht schlecht geschlafen haben dürfte: Klappe halten, nachdenken, die grandiose sportliche Leistung anerkennen!

Welche "grandiose Leistung"?

Er war sehr gut, keine Frage! Aber mit dem asuf diesem Kurs heute besten Auto und einem vermutlich illegalen Trick, der "Mercedes" im Qualimodus noch mal 100PS mehr bringt, war es geradezu Pflicht, das Auto auf Pole zu stellen! Zumal der Teamkollege durch eine andere Abstimmung (auf besseres Überholen im Rennen) ihm nich tin die Quere kommen konnte. Dann hat er noch den Start halbwegs hinbekommen - und ab da war es ein Spaziergang für Formel-1-Verhältnisse.

Da hat Bottas gestern weit mehr geleistet und auch Hamilton hat in seiner Karriere sicher schon wesentlich bessere Leistungen abgeliefert. "Grandios" ist es, von Platz 16 auf Sieg zu fahren. Oder eine verloren geglaubte Situation mit großartigen Überholmanövern zu retten. Oder ein unterlegenes Auto auf Pole zu stellen. Und sowas Hamilton durchaus schon zuwege gebracht! Er ist ja nicht umsonst so gut. Aber das gestern war eine eher durchschnittliche Leistung. Mehr war bei diesem Start-Ziel-Sieg ja auch nicht nötig.

Benutzeravatar
daSilvaRC
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 27069
Registriert: 06.02.2010, 22:04
Lieblingsfahrer: Sokadem, M.Button
Lieblingsteam: Team X-Ray
Wohnort: Niedersachsen

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon daSilvaRC » 17.07.2017, 17:19

Klassikfan hat geschrieben:Aber mit dem asuf diesem Kurs heute besten Auto und einem vermutlich illegalen Trick, der "Mercedes" im Qualimodus noch mal 100PS mehr bringt, war es geradezu Pflicht, das Auto auf Pole zu stellen!


100PS mehr, dann wäre Mercedes ja schon bei über 1000PS!!!!!!!11111111elf
Früher war alles besser... auch die Zukunft!

„Das Auto ist eine vorübergehende Erscheinung. Ich glaube an das Pferd“

Benutzeravatar
Klassikfan
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 1658
Registriert: 29.05.2011, 16:57

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon Klassikfan » 17.07.2017, 17:27

daSilvaRC hat geschrieben:
Klassikfan hat geschrieben:Aber mit dem asuf diesem Kurs heute besten Auto und einem vermutlich illegalen Trick, der "Mercedes" im Qualimodus noch mal 100PS mehr bringt, war es geradezu Pflicht, das Auto auf Pole zu stellen!


100PS mehr, dann wäre Mercedes ja schon bei über 1000PS!!!!!!!11111111elf

Tatsächlich wurden genau diese 1000 PS als Maximalleistung der Hybrid-F1-Autos schon zur Saison 2016 kolportiert. Die liegen nicht dauernd an, aber wenn der Turbomotor auf Volleistung ist und zusätzlich der Elektromotor schiebt, kommt das zusammen. Und wenn dann ein Team aus dem Nicht plötzlich noch 5-10 Zehntel oben drauf packen kann. muß da gewaltig was im Verborgenen schlummern. Ich hoffe nur, die FIA macht ernst, und verbietet das im nächsten Jahr endlich. Momentan redet man sich ja noch damit heraus, daß man keine Ahnung hätte, wie "Mercedes" das anstellt... Na ja... Das illegale semi-aktive Fahrwerk von "Mercedes" und RedBull kannte man offenbar auch schon vorher gut genug, um es auf Anfrage von Ferrari in diesem Winter umgehend zu verbieten.

Vyse
Gridgirl
Beiträge: 64
Registriert: 05.04.2017, 15:49

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon Vyse » 17.07.2017, 17:39

Klassikfan hat geschrieben:[[...] heute besten Auto und einem vermutlich illegalen Trick, der "Mercedes" im Qualimodus noch mal 100PS mehr bringt[...]



Du verwechselst da Mercedes mit Ferrari. :lol:

Benutzeravatar
theCraptain
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 3318
Registriert: 29.04.2016, 14:46
Lieblingsfahrer: Rex Racer, Speed Racer
Wohnort: HB

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon theCraptain » 17.07.2017, 17:50

Dr_Witzlos hat geschrieben:
theCraptain hat geschrieben:Nach meiner Meinung haben die Herren Tost, Sainz und Vettel viel schlechter geschlafen als alle HAM-Kritiker und als gesamtes Team jeweils McLaren und Williams.

Herr Nimmervoll hat prinzipiell recht, jedoch sollte nicht 95% der Kolumne, die ich immer sehr gerne lese und schätze, nur über HAM oder eine andere einzelne Person geschrieben werden.

T
Wie kommst du c auf Sainz?

Nach vielen DNF, dem "Einlauf" von Horner und dem vorherigen Clash mit dem TK nun erneut DNF durch den TK. Seine Ambitionen auf ein anderes Team (Renault?) bauchen gute Ergebnisse, gute Performance um die im Raum stehende Ablöse an RB zu rechtfertigen. Wenn er aber DNF nach DNF abliefert bewirkt das genau da Gegenteil, aktuell steht SAI mit leeren Händen ziemlich blöd da und würde deshalb seinen TK wohl am liebsten aus dem Cockpit prügeln.:mrgreen:
BTW, ich halte SAI für einen der talentiertesten Youngster, in etwa auf Niveau von VER.
Früher war gar nix besser, ausser der Motorsport.

Benutzeravatar
FU Racing Team
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 2043
Registriert: 04.05.2015, 13:06
Lieblingsfahrer: HAM, MSC, RIC, HULK
Lieblingsteam: BMW Sauber, Mercedes, McLaren

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon FU Racing Team » 17.07.2017, 18:08

KuramaNaruto hat geschrieben:Soll es in dieser Kolumne nicht darum gehen welcher Fahrer oder welches Team aus der Formel 1 am schlechtesten geschlafen hat? Oder hab ich was verpasst.



Seit letztem Jahr fällt mir schon auf, dass Hr. Nimmervoll einen kreativen Anspruch an seine Kolumne hat. Zudem will er glaube ich auch nicht immer völlig vorhersehbar und damit belanglos sein. Ich finde es erfrischend die Kolumne zu lesen, da sie stets durchdacht ist. Ob dann wirklich derjenige, der genannt wird, der "Schlechschlafenste" gewesen ist, sei mal dahin gestellt ;-)
"Okay Lewis, it`s Hammertime!" :domokun:

Benutzeravatar
lou10and
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 1202
Registriert: 09.06.2014, 13:17

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon lou10and » 17.07.2017, 18:20

Für solche Artikel sollte es links neben dem 1. Stern noch den Button "Dem Schreiberling vor die Füße spucken" geben. :facepalm:

Benutzeravatar
Dr_Witzlos
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 2458
Registriert: 18.06.2016, 19:38
Lieblingsfahrer: VET, RAI, MSC, VES, ALO, LEC
Lieblingsteam: Ferrari, RedBull

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon Dr_Witzlos » 17.07.2017, 18:22

theCraptain hat geschrieben:
Dr_Witzlos hat geschrieben:
theCraptain hat geschrieben:Nach meiner Meinung haben die Herren Tost, Sainz und Vettel viel schlechter geschlafen als alle HAM-Kritiker und als gesamtes Team jeweils McLaren und Williams.

Herr Nimmervoll hat prinzipiell recht, jedoch sollte nicht 95% der Kolumne, die ich immer sehr gerne lese und schätze, nur über HAM oder eine andere einzelne Person geschrieben werden.

T
Wie kommst du c auf Sainz?

Nach vielen DNF, dem "Einlauf" von Horner und dem vorherigen Clash mit dem TK nun erneut DNF durch den TK. Seine Ambitionen auf ein anderes Team (Renault?) bauchen gute Ergebnisse, gute Performance um die im Raum stehende Ablöse an RB zu rechtfertigen. Wenn er aber DNF nach DNF abliefert bewirkt das genau da Gegenteil, aktuell steht SAI mit leeren Händen ziemlich blöd da und würde deshalb seinen TK wohl am liebsten aus dem Cockpit prügeln.:mrgreen:
BTW, ich halte SAI für einen der talentiertesten Youngster, in etwa auf Niveau von VER.


Dieses jahr hat Sainz 2x ein DNF selber fertig gebracht. Was kann Sainz dafür, wenn er in 2x in binnen von 3 rennen von seinem Teammate abegeräumt wird, für Renault ist er definitiv besser als Palmer. Ich glaube Sainz ist schon auf dem weg in die richtige Richtung.

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 21965
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon reiskocher_gtr_specv » 17.07.2017, 18:28

FU Racing Team hat geschrieben:
KuramaNaruto hat geschrieben:Soll es in dieser Kolumne nicht darum gehen welcher Fahrer oder welches Team aus der Formel 1 am schlechtesten geschlafen hat? Oder hab ich was verpasst.



Seit letztem Jahr fällt mir schon auf, dass Hr. Nimmervoll einen kreativen Anspruch an seine Kolumne hat. Zudem will er glaube ich auch nicht immer völlig vorhersehbar und damit belanglos sein. Ich finde es erfrischend die Kolumne zu lesen, da sie stets durchdacht ist. Ob dann wirklich derjenige, der genannt wird, der "Schlechschlafenste" gewesen ist, sei mal dahin gestellt ;-)

Fest steht, die Zustimmung bei bestimmten Fangruppen bzgl. der Kolumne ist seit dieser Ausgabe extrem gestiegen :wink2:
Bild

Benutzeravatar
FU Racing Team
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 2043
Registriert: 04.05.2015, 13:06
Lieblingsfahrer: HAM, MSC, RIC, HULK
Lieblingsteam: BMW Sauber, Mercedes, McLaren

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon FU Racing Team » 17.07.2017, 18:45

reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:
FU Racing Team hat geschrieben:
KuramaNaruto hat geschrieben:Soll es in dieser Kolumne nicht darum gehen welcher Fahrer oder welches Team aus der Formel 1 am schlechtesten geschlafen hat? Oder hab ich was verpasst.



Seit letztem Jahr fällt mir schon auf, dass Hr. Nimmervoll einen kreativen Anspruch an seine Kolumne hat. Zudem will er glaube ich auch nicht immer völlig vorhersehbar und damit belanglos sein. Ich finde es erfrischend die Kolumne zu lesen, da sie stets durchdacht ist. Ob dann wirklich derjenige, der genannt wird, der "Schlechschlafenste" gewesen ist, sei mal dahin gestellt ;-)

Fest steht, die Zustimmung bei bestimmten Fangruppen bzgl. der Kolumne ist seit dieser Ausgabe extrem gestiegen :wink2:



Na den Hamilton-Fans geht das natürlich runter wie Öl. Aber der Lewis wird ja nun auch oft genug geprügelt, von daher mag man es ihnen gönnen.... und mir natürlich auch! :-)

Aber ich persönlich lese die Kolumne jeden (zweiten) Montag, da ich sie wirklich qualitativ gut finde.
"Okay Lewis, it`s Hammertime!" :domokun:

Benutzeravatar
Klassikfan
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 1658
Registriert: 29.05.2011, 16:57

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon Klassikfan » 17.07.2017, 19:02

Wo wird der denn "geprügelt"? Also im echten Leben?

Sicher, in Foren gehts zuweilen hoch her, weil niemand so polarisiert wie er. Aber das liest der ja nicht. Dort, wo es drauf ankommt, wird ihm Zucker in den...rsch geblasen und jedes noch so kleine oder große Vergehen auf und neben der Strecke nachgesehen. Die Rennkommissare lassen ihn mit allem davonkommen (Abkürzen, Vorteile verschaffen, Rausdrängen. sogar Rammstöße mit Totalschaden auf der Gegenseite), er darf sein Team öffentlich demütigen und beleidigen, und der Teamchef sieht es trotzdem als "das Wichtigste" an, daß "Lewis sich wohl fühlt"...

Also, wer prügelt ihn? Er hätt's ja mal verdient!

mysamuel
Renningenieur
Renningenieur
Beiträge: 630
Registriert: 06.04.2016, 17:35

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon mysamuel » 17.07.2017, 19:24

:facepalm:
Platz 1 Torro Rosse. :( waren sicher Gute Punkte.
Platz 2 williams Nach Kurzem Höhenflug wieder alles beim Alten Stroll ist im Niergendwo
Platz 3 Mc Laren :( Wiso Starten die noch
Platz 4 Haas Wo war der Speed. :wink2: Villeicht alle Nachdenken Das Haas auch Langsam war gestern nicht nur Rot.
Platz 5 Pirelli :( 2 Reifenplatzer so schnell aufeinmal.

und die Gewinner.
Red Bull :) Sie kommen Langsam immer näher :)
Stoffel Vandoorne :) wird Langsam ja
Esteban Ocon :domokun: Der Junge heizt demm Alten Langsam Ordentlich ein.

Rest Spare ich mir wegen denn Hatern. :) :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Benutzeravatar
motorsportfan88
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 4323
Registriert: 19.03.2015, 19:16
Lieblingsfahrer: Hamilton, Senna
Lieblingsteam: McLaren

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon motorsportfan88 » 17.07.2017, 22:46

Würde Williams und Toro Rosso auch nach vorne setzen, beide sind seit einigen Rennen auf Talfahrt. (Baku hatte Williams Glück, ändert nix am Gesamtbild)
Zwischen Williams und Renault liegen kaum Punkte in der KWM.
Renault sehe ich in der KWM an P5 am Ende, aber nur wenn man Palmer kickt. (von dem kommt gar nichts)

Haas ist für einen Ferrari Motor nicht schnell genug und die haben echt schlecht ausgesehen.
Ferrari hat gewiss auch schlecht geschlafen, aber selbst wen sie vllt. mit schuld sind am Reifenschaden, Silverstone ist nun mal die schlimmste Strecke, sowas gibts nicht mehr in der Saison. Pirelli muss nun nicht wieder den Druck der Reifen erhöhen...

RB ist für mich auch ein Verlierer, die sind mit großen Hoffnungen angereist und haben einen richtigen Tiefschlag bekommen.
In Österreich hatte RIcciardo eine super Pace (in England auch schneller als Verstappen), da hat man echt gedacht das in Silverstone und Ungarn was geht. (in Ungarn muss was gehen, sonst wirds ganz schwer)
Verstappen hat viel pech, aber ihm wurde etwas der zahn gezogen von Ricciardo, der geht mit der Situation einfach besser und besonner um und liefert eigentlich jedes Rennen 100% ab.

Benutzeravatar
daSilvaRC
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 27069
Registriert: 06.02.2010, 22:04
Lieblingsfahrer: Sokadem, M.Button
Lieblingsteam: Team X-Ray
Wohnort: Niedersachsen

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon daSilvaRC » 18.07.2017, 09:46

Klassikfan hat geschrieben:Tatsächlich wurden genau diese 1000 PS als Maximalleistung der Hybrid-F1-Autos schon zur Saison 2016 kolportiert. Die liegen nicht dauernd an, aber wenn der Turbomotor auf Volleistung ist und zusätzlich der Elektromotor schiebt, kommt das zusammen. Und wenn dann ein Team aus dem Nicht plötzlich noch 5-10 Zehntel oben drauf packen kann. muß da gewaltig was im Verborgenen schlummern. Ich hoffe nur, die FIA macht ernst, und verbietet das im nächsten Jahr endlich. Momentan redet man sich ja noch damit heraus, daß man keine Ahnung hätte, wie "Mercedes" das anstellt... Na ja... Das illegale semi-aktive Fahrwerk von "Mercedes" und RedBull kannte man offenbar auch schon vorher gut genug, um es auf Anfrage von Ferrari in diesem Winter umgehend zu verbieten.


Nein, es wurden immer wieder über die 950PS gesprochen, hier wurde auch schonmal berechnet das mehr PS aus dem Benzin nicht rauszuholen wären als 900 (jeweils gesamt!), die E Power ist begrenzt auf 160 für 30sekunden.

Das Fahrwerk wird nicht Mercedes einziger Clou sein, die haben da tatsächlich irgendwas gefunden, etwas das scheinbar auch den derzeitigen Regeln entspricht. Genau das, das finden von Grauzonen, das macht die Formel 1 aus- und das schon seitdem ich sie gucke.
Früher war alles besser... auch die Zukunft!

„Das Auto ist eine vorübergehende Erscheinung. Ich glaube an das Pferd“


Zurück zu „Kolumnen-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast