Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Kommentiere hier die Kolumnen unserer Formel-1-Experten

Moderatoren: News&Rennen, News & Rennen Moderatoren, Mods, Redaktion

Benutzeravatar
Laundry
Mechaniker
Beiträge: 294
Registriert: 29.05.2016, 19:19

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon Laundry » 15.05.2017, 18:00

F1 Noob hat geschrieben:
Connaisseur hat geschrieben:Was der Vandoorne da gestern wieder gezeigt hat war einfach dilettantisch.
Sollte Button ihn in Monaco ebenso abziehen, wird man sich bei McLaren wohl überlegen den Altmeister möglichst schnell wieder komplett einzusetzen. Dann wird das eine ganz kurze F1 Karriere von Vandoorne.


Vandoorne hat ja auch in seiner ersten Saison erst einen Bruchteil der Fahrpraxis von Stroll, Palmer & co. Wenn man in der vielleicht undankbarsten F1 Saison einsteigt und dann kaum Kilometer zurücklegen kann, ist es wenig verwunderlich, dass die Pace nicht stimmt.


Ich hatte den selben Gedanken. Vandoorne konnte im Winter verdammt wenig testen und scheidet jedes Rennen relativ früh wegen technischen Fehlern aus. Gleichzeitig ist der Sprung in die Formel1 wegen der neuen Speed in den Kurven deutlichen schwieriger als in den letzten Jahren.

In der Summe ist Vandoornes auftreten also wenig verwunderlich. Hoffentlich darf er sich die gesamte Saison über beweisen.
"I'm not really a big fan of Fernando Alonso, ... , perhaps Robert Kubica in the right car might surprise everybody"

- Frank Williams

Benutzeravatar
robinson
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 4431
Registriert: 14.11.2010, 23:15

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon robinson » 15.05.2017, 18:29

Raikkönen wird sicher nicht halb so schlecht geschlafen haben wie Bottas. Natürlich war das ein Rennen zum Vergessen aber das er wirklich ernsthafte Titelambitionen hegte, kann ich mir nicht vorstellen. Bottas hingegen wurde nach seinem Sotschi-Hoch mehr als Brutal auf den Boden der Tatsache heruntergeholt. 15 Punkte auf den Teamkollegen verloren und die Einsicht, das er dessen Pace nicht im Ansatz mitgehen konnte. RB ist auch ein heißer Kandidat, zwar Podestplatz geholt aber bei dem Zeitabstand dürfte da auch sämtliche Alarmglocken losgegangen sein.

Benutzeravatar
senna88
Renningenieur
Renningenieur
Beiträge: 611
Registriert: 11.07.2011, 02:01
Lieblingsfahrer: SEN ALO RIC RAI MSC

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon senna88 » 15.05.2017, 22:16

Kimi war das ganze Wochenende in jeder Session schneller als Vettel außer dann im Q3 weil er dort im letzten Sektor immer wieder einen Fehler gemacht hat. Rennen lief nicht ok abhaken und weiter machen. Er braucht die gleiche Konstanz die Vettel zurzeit zeigt sonst wird das nichts ! Aber die WM jetzt schon abzuschreiben naja finde ich übertrieben...

Benutzeravatar
Black Box
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 6165
Registriert: 21.05.2012, 23:13
Lieblingsfahrer: MSC.HAK.KUB.ALO.HUL.RIC
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon Black Box » 15.05.2017, 22:54

robinson hat geschrieben:Raikkönen wird sicher nicht halb so schlecht geschlafen haben wie Bottas. Natürlich war das ein Rennen zum Vergessen aber das er wirklich ernsthafte Titelambitionen hegte, kann ich mir nicht vorstellen. Bottas hingegen wurde nach seinem Sotschi-Hoch mehr als Brutal auf den Boden der Tatsache heruntergeholt. 15 Punkte auf den Teamkollegen verloren und die Einsicht, das er dessen Pace nicht im Ansatz mitgehen konnte. RB ist auch ein heißer Kandidat, zwar Podestplatz geholt aber bei dem Zeitabstand dürfte da auch sämtliche Alarmglocken losgegangen sein.


25 Punkte :?:
*Michael wir sind in Gedanken bei Dir*
Der größte Gegner für dich, bist du selbst.(i.Allg.)
Zugunsten der Freiheit müssen wir mit dem Dreck, welcher ungefiltert nach außen posaunt und unter dem Deckmantel unreflektierten "eigenen Meinung" steht, leben.

Benutzeravatar
Dr_Witzlos
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 2427
Registriert: 18.06.2016, 19:38
Lieblingsfahrer: VET, RAI, MSC, VES, ALO, LEC
Lieblingsteam: Ferrari, RedBull

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon Dr_Witzlos » 15.05.2017, 22:57

SaintRaptor hat geschrieben:Hm, naja mit der gleichen Argumentation hätte man den Artikel schon in den letzten Rennen bringen können. Außerdem kann immer viel passieren. Schaut mal auf die Saison 2007. Da hat sich auch jeder auf Hamilton festgelegt gehabt.


Das ein Rennen nicht immer nach Schulbuch-Taktik und Formel-Duden läuft hat auch in Spanien 2012 gezeigt und chaotisch war auch das Rennen.

Man kann ja nur von den Indizien ausgehen, die man hat. Die Variablen sind immer noch unbekannten. Hätte genauso gut sein können, das bei Vettel der Turbolader wegnippelt oder bei Hamilton sich die Hydraulik verabschiedet. Kann man nicht vorhersehen.

Stimme ich dir voll zu.

Benutzeravatar
Black Box
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 6165
Registriert: 21.05.2012, 23:13
Lieblingsfahrer: MSC.HAK.KUB.ALO.HUL.RIC
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon Black Box » 15.05.2017, 23:01

senna88 hat geschrieben:Kimi war das ganze Wochenende in jeder Session schneller als Vettel außer dann im Q3 weil er dort im letzten Sektor immer wieder einen Fehler gemacht hat. Rennen lief nicht ok abhaken und weiter machen. Er braucht die gleiche Konstanz die Vettel zurzeit zeigt sonst wird das nichts ! Aber die WM jetzt schon abzuschreiben naja finde ich übertrieben...


Leute, echt jetzt, wie tief sinkt das Niveau hier noch, tut mir leid dass ich das jetzt an dir rauslasse, aber wieviel Unwahrheiten hier verbereitet werden..

Bild


UND selbst in Q3, wo hatte Kimi bitte wie Vettel nach dem 2.Sektor über 4 Zehntel Vorsprung auf Hamiltons Zeit :?: :?:

Vettel war der schnellste und hat die Pole in der letzten Schikane verschenkt, kein Kimi oder sonst wer :geek:
*Michael wir sind in Gedanken bei Dir*
Der größte Gegner für dich, bist du selbst.(i.Allg.)
Zugunsten der Freiheit müssen wir mit dem Dreck, welcher ungefiltert nach außen posaunt und unter dem Deckmantel unreflektierten "eigenen Meinung" steht, leben.

Benutzeravatar
senna88
Renningenieur
Renningenieur
Beiträge: 611
Registriert: 11.07.2011, 02:01
Lieblingsfahrer: SEN ALO RIC RAI MSC

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon senna88 » 15.05.2017, 23:57

Black Box hat geschrieben:
senna88 hat geschrieben:Kimi war das ganze Wochenende in jeder Session schneller als Vettel außer dann im Q3 weil er dort im letzten Sektor immer wieder einen Fehler gemacht hat. Rennen lief nicht ok abhaken und weiter machen. Er braucht die gleiche Konstanz die Vettel zurzeit zeigt sonst wird das nichts ! Aber die WM jetzt schon abzuschreiben naja finde ich übertrieben...


Leute, echt jetzt, wie tief sinkt das Niveau hier noch, tut mir leid dass ich das jetzt an dir rauslasse, aber wieviel Unwahrheiten hier verbereitet werden..

Bild


UND selbst in Q3, wo hatte Kimi bitte wie Vettel nach dem 2.Sektor über 4 Zehntel Vorsprung auf Hamiltons Zeit :?: :?:

Vettel war der schnellste und hat die Pole in der letzten Schikane verschenkt, kein Kimi oder sonst wer :geek:


Wieso Niveau senken ? Ich rede von den ganzen Training Sessions ;) Er war mind. auf Augenhöhe mit Vettel und nicht vergessen Rai hätte die Pole auf fahren können, wenn er nicht im letzten Sektor so viel Zeit liegen gelassen hätte...ich weiß nicht mehr wo das war aber Rai hat im ersten und zweiten Sektor Bestzeit gefahren und im letzten Sektor 2-3 Zehntel verloren...ich glaub das war im ersten Durchgang des Q3.

Kimi zeigt einfach keine Konstanz! Entweder liegt es am Set up wenn es mal nicht läuft (eigentlich immer) oder er macht dann Fehler oder aber immer fast pech wie ..... am Schuh hängen !!! Seite Beste Zeit war im McLaren und dann das starke Comeback im Lotus Team ansonsten leider flop :( Schade, denn er ist einer meiner Lieblinge :cry2:

Benutzeravatar
robinson
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 4431
Registriert: 14.11.2010, 23:15

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon robinson » 19.05.2017, 11:54

Black Box hat geschrieben:
robinson hat geschrieben:Raikkönen wird sicher nicht halb so schlecht geschlafen haben wie Bottas. Natürlich war das ein Rennen zum Vergessen aber das er wirklich ernsthafte Titelambitionen hegte, kann ich mir nicht vorstellen. Bottas hingegen wurde nach seinem Sotschi-Hoch mehr als Brutal auf den Boden der Tatsache heruntergeholt. 15 Punkte auf den Teamkollegen verloren und die Einsicht, das er dessen Pace nicht im Ansatz mitgehen konnte. RB ist auch ein heißer Kandidat, zwar Podestplatz geholt aber bei dem Zeitabstand dürfte da auch sämtliche Alarmglocken losgegangen sein.


25 Punkte :?:


Bottas wäre ohne den Ausfall voraussichtlich Dritter geworden, ergo 15 Punkte.

Benutzeravatar
Black Box
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 6165
Registriert: 21.05.2012, 23:13
Lieblingsfahrer: MSC.HAK.KUB.ALO.HUL.RIC
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon Black Box » 19.05.2017, 14:57

robinson hat geschrieben:
Black Box hat geschrieben:
robinson hat geschrieben:Raikkönen wird sicher nicht halb so schlecht geschlafen haben wie Bottas. Natürlich war das ein Rennen zum Vergessen aber das er wirklich ernsthafte Titelambitionen hegte, kann ich mir nicht vorstellen. Bottas hingegen wurde nach seinem Sotschi-Hoch mehr als Brutal auf den Boden der Tatsache heruntergeholt. 15 Punkte auf den Teamkollegen verloren und die Einsicht, das er dessen Pace nicht im Ansatz mitgehen konnte. RB ist auch ein heißer Kandidat, zwar Podestplatz geholt aber bei dem Zeitabstand dürfte da auch sämtliche Alarmglocken losgegangen sein.


25 Punkte :?:


Bottas wäre ohne den Ausfall voraussichtlich Dritter geworden, ergo 15 Punkte.


De facto hat er wieviele Punkte verloren :?: Hier steht nicht sein konjunktiver 3.Platz zur Debatte, sondern die Realität, denn er hat bezüglich des WM-Standes 25 Punkte verloren

UND

er hätte 10 Punkte verloren gehabt, wäre er denn 3. geworden (BOT 3rd 15Pkt./ HAM 1st 25Pkt.) XP


Einzig, der Ausfall selbst hat ihn 15 Punkte gekostet und würde Sinn ergeben dass du es so meinst, was jedoch schwerlich aus deinem Beitrag hervorgeht und sehr isoliert auf den Ausfall bezogen wäre.
*Michael wir sind in Gedanken bei Dir*
Der größte Gegner für dich, bist du selbst.(i.Allg.)
Zugunsten der Freiheit müssen wir mit dem Dreck, welcher ungefiltert nach außen posaunt und unter dem Deckmantel unreflektierten "eigenen Meinung" steht, leben.


Zurück zu „Kolumnen-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast