Kolumne: Was den Mercedes-Crash wirklich ausgelöst hat

Kommentiere hier die Kolumnen unserer Formel-1-Experten

Moderatoren: News&Rennen, News & Rennen Moderatoren, Mods, Redaktion

msf
Streckenposten
Beiträge: 112
Registriert: 27.10.2015, 10:21

Re: Kolumne: Was den Mercedes-Crash wirklich ausgelöst hat

Beitragvon msf » 20.05.2016, 09:28

Ich habe eigentlich Angst davor, zu glauben, dass jemand bei diesem Tempo bewusst in Kauf nimmt, eine Berührung mit dem Gegner zu provozieren. In Australien hat man ja gesehen, wie schnell dann aus einem Rennwagen ein unkontrollierbares Geschoss wird und der Pilot zu einem "Passagier ohne Mitspracherecht".

Und der Ausgang eines solchen Abfluges ist sehr fraglich. Bitte liebe Alonso-Fans seit mir nicht böse. Der Junge ist ein Super-Fahrer. Aber an dem Tag hat der Schutzengel den besseren Job gemacht!

Ich weigere mich einfach, mir auch nur vorzustellen, dass ein Profi im Motorsport so etwas billigend in Kauf nimmt. Und genau das wäre ja der Fall, wenn jemand in dem Geschwindigkeitsbereich gezielt auf Crashkurs geht.

Dann würde ich einen Drogentest bei demjenigen vorschlagen, denn Adrenalin alleine langt da nicht!

Since 88
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 2347
Registriert: 14.03.2015, 17:51

Re: Kolumne: Was den Mercedes-Crash wirklich ausgelöst hat

Beitragvon Since 88 » 20.05.2016, 10:56

msf hat geschrieben:Ich weigere mich einfach, mir auch nur vorzustellen, dass ein Profi im Motorsport so etwas billigend in Kauf nimmt. Und genau das wäre ja der Fall, wenn jemand in dem Geschwindigkeitsbereich gezielt auf Crashkurs geht.

Dann würde ich einen Drogentest bei demjenigen vorschlagen, denn Adrenalin alleine langt da nicht!

Dann musst du jetzt ganz stark sein: Das haben so gut wie ALLE großen Fahrer irgendwann gemacht. Mit die populärsten Aktionen kamen von Senna, Prost und Schumacher, weil die damit die WM entschieden haben bzw. entscheiden wollten.
Das neue Deppenspiel: Wir töten ein Akkusativ.

msf
Streckenposten
Beiträge: 112
Registriert: 27.10.2015, 10:21

Re: Kolumne: Was den Mercedes-Crash wirklich ausgelöst hat

Beitragvon msf » 20.05.2016, 11:00

Hast Recht. Danke für das Wake up!

Aber bei dem Tempo und am Anfang des Rennens?

CrAzyPsyCho
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 2073
Registriert: 12.07.2009, 19:22

Re: Kolumne: Was den Mercedes-Crash wirklich ausgelöst hat

Beitragvon CrAzyPsyCho » 20.05.2016, 11:06

Für Hamilton war das nicht der Anfang des Rennens, sondern sein Ende. Gedreht hätte er sich eh, also wäre er letzter gewesen oder steckengeblieben.

Ich denke er hat bewusst in Kauf genommen ihn noch mitzunehmen. Aber Absicht kann man da nicht beweisen. Könnte man das, dann gäbe es wohl ne Sperre für paar Rennen.

Benutzeravatar
Michael-KR
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 8136
Registriert: 13.02.2008, 18:24
Lieblingsfahrer: Keiner! max. Stefan Bellof
Lieblingsteam: Keins

Re: Kolumne: Was den Mercedes-Crash wirklich ausgelöst hat

Beitragvon Michael-KR » 20.05.2016, 18:57

ivanhs37 hat geschrieben:....
- Wer war nochmal der Fahrer der mit Absicht einen Crash verursacht hatte?.

Du meinst wohl Crashgate !? Das war dann dieser Nelson Piquet junior.

Benutzeravatar
bogul
Streckenposten
Beiträge: 145
Registriert: 19.03.2016, 21:08
Lieblingsfahrer: Alonso & Hamilton

Re: Kolumne: Was den Mercedes-Crash wirklich ausgelöst hat

Beitragvon bogul » 20.05.2016, 19:15

Michael-KR hat geschrieben:
ivanhs37 hat geschrieben:....
- Wer war nochmal der Fahrer der mit Absicht einen Crash verursacht hatte?.

Du meinst wohl Crashgate !? Das war dann dieser Nelson Piquet junior.

Vielleicht kommen in ein Paar Jahren Sachen ans Licht die geheim bleiben sollten und es gibt ein neues Crashgate. Wer weiß. Ich kauf den die Show eh nicht ab. Ich bin nach wie vor der Meinung die F1 wollte um jeden Preis eine Sensation und hat sie auch bekommen. Das Unternehmen F1 leidet an Zuschauerschwund und man kann sich sicher vorstellen dass man wirklich alles unternehmen wird um im Fokus zu bleiben.
Hallo, Halo? F1 ist von Motorsport zu einer Show-Veranstaltung mutiert.

CrAzyPsyCho
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 2073
Registriert: 12.07.2009, 19:22

Re: Kolumne: Was den Mercedes-Crash wirklich ausgelöst hat

Beitragvon CrAzyPsyCho » 20.05.2016, 19:19

Du meinst also der Crash war nur inszeniert? Das klingt ein wenig zu sehr nach Verschwörung.

Benutzeravatar
bogul
Streckenposten
Beiträge: 145
Registriert: 19.03.2016, 21:08
Lieblingsfahrer: Alonso & Hamilton

Re: Kolumne: Was den Mercedes-Crash wirklich ausgelöst hat

Beitragvon bogul » 20.05.2016, 19:27

CrAzyPsyCho hat geschrieben:Du meinst also der Crash war nur inszeniert? Das klingt ein wenig zu sehr nach Verschwörung.

Das mag so klingen, dass bedeutet aber nicht dass es ausgeschlossen ist. Verschwörungstheoretiker ist sowieso das Totschlag Argument schlecht hin, deshalb funktioniert das auch so gut.
Hallo, Halo? F1 ist von Motorsport zu einer Show-Veranstaltung mutiert.

CrAzyPsyCho
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 2073
Registriert: 12.07.2009, 19:22

Re: Kolumne: Was den Mercedes-Crash wirklich ausgelöst hat

Beitragvon CrAzyPsyCho » 20.05.2016, 20:05

Ausgeschlossen sicher nicht. Aber da wären einige involviert, insbesondere die Fahrer. Und die Fahrer geben ungerne einen Sieg weg. Kohle haben die ja genug, ein Sieg oder Titel dürfte denen einiges Wert sein.
Das halte ich daher für ziemlich unwahrscheinlich.

Wahrscheinlicher ist da eher die Theorie, das Mercedes steuert wer WM wird. Denn Mercedes ist ja auch aus Werbegründen in der F1. Das klingt wesentlich plausibler.

Benutzeravatar
bogul
Streckenposten
Beiträge: 145
Registriert: 19.03.2016, 21:08
Lieblingsfahrer: Alonso & Hamilton

Re: Kolumne: Was den Mercedes-Crash wirklich ausgelöst hat

Beitragvon bogul » 20.05.2016, 20:25

CrAzyPsyCho hat geschrieben:Ausgeschlossen sicher nicht. Aber da wären einige involviert, insbesondere die Fahrer. Und die Fahrer geben ungerne einen Sieg weg. Kohle haben die ja genug, ein Sieg oder Titel dürfte denen einiges Wert sein.
Das halte ich daher für ziemlich unwahrscheinlich.
Schätzt du den Einfluss oder die Macht der Fahrer gegenüber Ihren Arbeitgebern bzw den riesigen Konzernen als so hoch ein? Die Fahrer kuschen, das siehst du doch allein in den Interviews.
CrAzyPsyCho hat geschrieben:Wahrscheinlicher ist da eher die Theorie, das Mercedes steuert wer WM wird. Denn Mercedes ist ja auch aus Werbegründen in der F1. Das klingt wesentlich plausibler.
Das klingt genauso nach Verschwörung. Außerdem schließt das eine das andere nicht aus...
Hallo, Halo? F1 ist von Motorsport zu einer Show-Veranstaltung mutiert.

CrAzyPsyCho
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 2073
Registriert: 12.07.2009, 19:22

Re: Kolumne: Was den Mercedes-Crash wirklich ausgelöst hat

Beitragvon CrAzyPsyCho » 20.05.2016, 20:52

bogul hat geschrieben:
CrAzyPsyCho hat geschrieben:Ausgeschlossen sicher nicht. Aber da wären einige involviert, insbesondere die Fahrer. Und die Fahrer geben ungerne einen Sieg weg. Kohle haben die ja genug, ein Sieg oder Titel dürfte denen einiges Wert sein.
Das halte ich daher für ziemlich unwahrscheinlich.
Schätzt du den Einfluss oder die Macht der Fahrer gegenüber Ihren Arbeitgebern bzw den riesigen Konzernen als so hoch ein? Die Fahrer kuschen, das siehst du doch allein in den Interviews.

Das hieße aber das noch mehr Leute involviert wären. Alle wollen Schweigegeld. Und je mehr davon wissen, desto eher kann es rauskommen. Dazu zwei kaputte Autos die auch Geld kosten.

CrAzyPsyCho hat geschrieben:Wahrscheinlicher ist da eher die Theorie, das Mercedes steuert wer WM wird. Denn Mercedes ist ja auch aus Werbegründen in der F1. Das klingt wesentlich plausibler.
Das klingt genauso nach Verschwörung. Außerdem schließt das eine das andere nicht aus...[/quote]
Richtig, das ist ebenfalls eine Verschwörungstheorie.

Benutzeravatar
bogul
Streckenposten
Beiträge: 145
Registriert: 19.03.2016, 21:08
Lieblingsfahrer: Alonso & Hamilton

Re: Kolumne: Was den Mercedes-Crash wirklich ausgelöst hat

Beitragvon bogul » 20.05.2016, 21:02

CrAzyPsyCho hat geschrieben:Das hieße aber das noch mehr Leute involviert wären. Alle wollen Schweigegeld. Und je mehr davon wissen, desto eher kann es rauskommen. Dazu zwei kaputte Autos die auch Geld kosten.

Spielt doch keine Rolle wie viele involviert sind. Wenn es so wäre dann wahrscheinlich eh das ganze Unternehmen F1. Und warum Schweigegeld? Wenn das wahr wäre, würde sicher niemand plaudern. Was mit Leuten passiert die Geheimnisse ausplaudern weiß man doch nicht erst seit Snowden. Aber lassen wir das, schweifen eh ab...
Hallo, Halo? F1 ist von Motorsport zu einer Show-Veranstaltung mutiert.

CrAzyPsyCho
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 2073
Registriert: 12.07.2009, 19:22

Re: Kolumne: Was den Mercedes-Crash wirklich ausgelöst hat

Beitragvon CrAzyPsyCho » 20.05.2016, 22:19

Snowden hat aber Staatsgeheimnisse ausgeplaudert. Hier geht es um ein normales Unternehmen.

Benutzeravatar
evosenator
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 26554
Registriert: 23.03.2008, 23:51
Lieblingsfahrer: Vet, Alo, Ham, Ves
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Kolumne: Was den Mercedes-Crash wirklich ausgelöst hat

Beitragvon evosenator » 21.05.2016, 03:13

Pinocchio

Glaub kein Wort

Otti1960
Boxenluder
Beiträge: 4
Registriert: 16.05.2016, 00:15
Google+: Ralf Vogt

Re: Kolumne: Was den Mercedes-Crash wirklich ausgelöst hat

Beitragvon Otti1960 » 21.05.2016, 14:55

Da will man uns Zuschauer wirklich für blöd erklären !!
Jetzt sagen sie Nico hätte einen Fehler gemacht weil sein Fahrzeug im safety modus lief also rund 160ps weniger !! Reichte aber komischer weise aus um mal eben locker Hamilton zu über holen !
Und schon steht der Hamilton mit einer weissen Weste da . Währe vielleicht besser das dieser Mercedes virus Toto Wolff um Hamiltons Hand anhält !!
Was für ein falsches Volk bei Mercedes !!!


Zurück zu „Kolumnen-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast