Kolumne: Was den Mercedes-Crash wirklich ausgelöst hat

Kommentiere hier die Kolumnen unserer Formel-1-Experten

Moderatoren: News&Rennen, News & Rennen Moderatoren, Mods, Redaktion

Benutzeravatar
Turel
Renningenieur
Renningenieur
Beiträge: 684
Registriert: 27.07.2015, 11:34
Lieblingsfahrer: HÄK,MSCH,DC,ALO,RIC,HAM,JB
Lieblingsteam: Mclaren, von klein an!
Facebook: never
Google+: ever
Twitter: this
YouTube: s.hit
Tumblr: !

Re: Kolumne: Was den Mercedes-Crash wirklich ausgelöst hat

Beitragvon Turel » 18.05.2016, 21:21

@ Michael-KR: :thumbs_up: :thumbs_up:
Bild
Bild

________
#keepfighting

Benutzeravatar
modellmotor
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 5381
Registriert: 17.10.2007, 18:21
Wohnort: Niedersachen

Re: Kolumne: Was den Mercedes-Crash wirklich ausgelöst hat

Beitragvon modellmotor » 18.05.2016, 21:43

reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:Das fehlende Video findet man hier:
http://www.formula1.com/content/fom-web ... clash.html" target="_blank

Danke für den Link !
Grüße vom
modellmotor

RyuGin
Renningenieur
Renningenieur
Beiträge: 736
Registriert: 01.12.2013, 10:35

Re: Kolumne: Was den Mercedes-Crash wirklich ausgelöst hat

Beitragvon RyuGin » 18.05.2016, 22:28

:D Am Ende ist es doch sowas von egal wer in welchem Modus gefahren ist.
Wenn man jetzt schon versucht, Rosberg indirekt die Schuld für den Crash zu geben weil er im falschen Modus gefahren ist und es dann noch bemerkt hat und sich regelkonform auf der Strecke verhalten hat und Hamilton versucht in eine Lücke zu fahren, die keine gewesen ist dann ist das ganz allein seine eigene Schuld. Man muss doch damit rechnen, dass der Vordermann rüberzieht, schließlich ist das doch einmal pro Gerade erlaubt.

Benutzeravatar
Rennwiesel
Mechaniker
Beiträge: 338
Registriert: 19.03.2016, 13:48

Re: Kolumne: Was den Mercedes-Crash wirklich ausgelöst hat

Beitragvon Rennwiesel » 19.05.2016, 02:08

Rosberg hat 160 PS weniger Leistung durch das falsche Motormapping. Das erklärt den Geschwindigkeitsunterschied, aber ist doch nicht für die Entscheidungen die Hamilton getroffen hat verantwortlich.
Wollt ihr einem wirklich erzählen, dass ein Weltmeister Hamilton nicht damit rechnen muss, dass Rosberg die Tür zu macht? Er hätte locker aussen überholen können mit dem Speed. Rosberg hatte eh schlechtere Karten was die nächste Kurve angeht, da er innen einen schlechten Winkel hatte und früher bremsen musste, aber nein Hamilton will sich da noch innen reinquetschen.
Rosberg hätte ihm zwar platz lassen können und somit auch den Crash verhindern können, allerding hätte Hamilton auch einfach eine Linie wählen können die realistisch war. Der Rasen war es offensichtlich nicht.

Da schon paarmal ams im Artikel aufgetaucht ist, kann ich nur die Videos "Formel Schmidt" empfehlen.


http://www.auto-motor-und-sport.de/video/formel-schmidt-formel-1-talk-gp-spanien-barcelona-2016-11322760.html :thumbs_up:

Benutzeravatar
Pittiplatsch
Testfahrer
Testfahrer
Beiträge: 358
Registriert: 19.02.2016, 16:35
Lieblingsfahrer: Michael Schumacher
Lieblingsteam: Williams

Re: Kolumne: Was den Mercedes-Crash wirklich ausgelöst hat

Beitragvon Pittiplatsch » 19.05.2016, 06:31

Michael-KR hat geschrieben:
Ich persönlich würde daher sehr, sehr vorsichtig sein mit solchen Vorwürfen:


Es wird behauptet das Hamilton Rosberg absichtlich abgeschossen hat und du redest davon das man vorsichtig sein soll mit Vorwürfen? :lol:

CrAzyPsyCho
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 2081
Registriert: 12.07.2009, 19:22

Re: Kolumne: Was den Mercedes-Crash wirklich ausgelöst hat

Beitragvon CrAzyPsyCho » 19.05.2016, 07:24

RyuGin hat geschrieben::D Am Ende ist es doch sowas von egal wer in welchem Modus gefahren ist.
Wenn man jetzt schon versucht, Rosberg indirekt die Schuld für den Crash zu geben weil er im falschen Modus gefahren ist und es dann noch bemerkt hat und sich regelkonform auf der Strecke verhalten hat und Hamilton versucht in eine Lücke zu fahren, die keine gewesen ist dann ist das ganz allein seine eigene Schuld. Man muss doch damit rechnen, dass der Vordermann rüberzieht, schließlich ist das doch einmal pro Gerade erlaubt.

So sieht es aus. Die Lücke war bereits zu als Hamilton neben ihn fahren wollte. Denn zwischen Rosbergs Vorderrad und Gras war kein Platz für ein weiteres Auto. Selbst wenn Rosberg nicht weiter seine Linie gefahren wäre, wäre da kein Platz gewesen. Daher 100%ig Hamiltons Schuld. Er hat sich verschätzt.

Benutzeravatar
Neppi
Renningenieur
Renningenieur
Beiträge: 530
Registriert: 17.02.2011, 16:24
Kontaktdaten:

Re: Kolumne: Was den Mercedes-Crash wirklich ausgelöst hat

Beitragvon Neppi » 19.05.2016, 08:34

Pittiplatsch hat geschrieben:
Michael-KR hat geschrieben:
Ich persönlich würde daher sehr, sehr vorsichtig sein mit solchen Vorwürfen:


Es wird behauptet das Hamilton Rosberg absichtlich abgeschossen hat und du redest davon das man vorsichtig sein soll mit Vorwürfen? :lol:


Das hat niemand behauptet :wink: Er hat es nur in Kauf genommen, als er aufs Gras kam und weiter Gas gegeben hat, was eines Profis nicht würdig ist. :wink:
JAGUAR
R A C I N G

Ich esse den Keks!!

luki
Boxenluder
Beiträge: 17
Registriert: 30.05.2010, 19:59

Re: Kolumne: Was den Mercedes-Crash wirklich ausgelöst hat

Beitragvon luki » 19.05.2016, 08:53

Beide sind gleich schuld, jedoch sehr ungewöhnlich von ham auf dem Rasen so lange zu bleiben, das konnte nicht gut gehen.

Benutzeravatar
motorsportfan88
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 4323
Registriert: 19.03.2015, 19:16
Lieblingsfahrer: Hamilton, Senna
Lieblingsteam: McLaren

Re: Kolumne: Was den Mercedes-Crash wirklich ausgelöst hat

Beitragvon motorsportfan88 » 19.05.2016, 09:58

modellmotor hat geschrieben:
reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:Das fehlende Video findet man hier:
http://www.formula1.com/content/fom-web ... clash.html" target="_blank" target="_blank

Danke für den Link !
Grüße vom
modellmotor



Das Video zeigt doch das zu späte rüberziehen von Rosberg...
Er fummelt am Lenkrad und guckt dann rechts in den Spiegel und sieht das Hamilton innen kommt und zieht gleichzeitig rüber. Doof das er nur nicht damit rechnet das er hintermann viel schneller war.

Benutzeravatar
Typ17 GTI
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 2147
Registriert: 25.02.2015, 14:01

Re: Kolumne: Was den Mercedes-Crash wirklich ausgelöst hat

Beitragvon Typ17 GTI » 19.05.2016, 10:10

motorsportfan88 hat geschrieben:Das Video zeigt doch das zu späte rüberziehen von Rosberg...

Aber nur wenn man die Hamilton-Fanbrille auf hat. :wink: Wenn das Ganze 1 zu 1 andersherum gewesen wäre, würdet ihr auch bloß Rosberg verantwortlich machen und ihm Übermut vorwerfen, weil er in eine Lücke sticht, die nicht da ist. :rotate:

Benutzeravatar
Pittiplatsch
Testfahrer
Testfahrer
Beiträge: 358
Registriert: 19.02.2016, 16:35
Lieblingsfahrer: Michael Schumacher
Lieblingsteam: Williams

Re: Kolumne: Was den Mercedes-Crash wirklich ausgelöst hat

Beitragvon Pittiplatsch » 19.05.2016, 11:00

Neppi hat geschrieben:
Pittiplatsch hat geschrieben:
Michael-KR hat geschrieben:
Ich persönlich würde daher sehr, sehr vorsichtig sein mit solchen Vorwürfen:


Es wird behauptet das Hamilton Rosberg absichtlich abgeschossen hat und du redest davon das man vorsichtig sein soll mit Vorwürfen? :lol:


Das hat niemand behauptet :wink: Er hat es nur in Kauf genommen, als er aufs Gras kam und weiter Gas gegeben hat, was eines Profis nicht würdig ist. :wink:


Wenn das niemand behauptet hätte, gäbe es diese Diskussion wohl kaum.

Derbe_klopp_te
Safety-Car-Fahrer
Safety-Car-Fahrer
Beiträge: 919
Registriert: 26.07.2007, 20:24

Re: Kolumne: Was den Mercedes-Crash wirklich ausgelöst hat

Beitragvon Derbe_klopp_te » 19.05.2016, 12:01

Typ17 GTI hat geschrieben:
motorsportfan88 hat geschrieben:Das Video zeigt doch das zu späte rüberziehen von Rosberg...

Aber nur wenn man die Hamilton-Fanbrille auf hat. :wink:


Allerdings.
Rosberg ändert doch die Einstellung im Nach rechts Fahren. Das Lenkrad hat bei der Kurve und beim Rüberziehen immer die gleiche Schräge und wird auch später nicht noch stärker gekippt. Wer da sieht, dass Rosberg zuspät die rechte seite Abdeckt, der ist sehr subjektiv.

Eigentlich hätte wenn überhaupt Hamilton mit einer Strafe rechnen müssen, nämlich Causing a collision, aber das wurde auch in China bei dem Ferrari-internen Abschuss nicht geahndet, also alles ok.

ivanhs37
Gridgirl
Beiträge: 58
Registriert: 14.07.2010, 12:59

Re: Kolumne: Was den Mercedes-Crash wirklich ausgelöst hat

Beitragvon ivanhs37 » 19.05.2016, 12:30

Ach ist das Herrlich, wie lange kann man nun von diesem Crash berichten? Wochen Monate Jahre? So viele Theorien die man aufstellen kann. Cool.

Die Situation geschah innerhalb von sek. bei einem Tempo den kaum einer so von uns fährt. Nun wird in langen Debatten versucht das ganze zu zerpflücken um Recht zu behalten.

Ob ein Rennfahrer der WM werden will das Kalkül eingeht ein Crash zu verursachen? Logo.

- Rosberg vor ein paar Jahren in Monaco in der Quali Runde um die Pole zu behalten
- Schumi der gezielt in die Seite gefahren ist vor gaaaaanz vielen Jahren
- Von Vettel will ich gar nicht anfangen
- Ham der die letzten Jahre mit der Brechstange Rosberg unter druck setzte
- Wer war nochmal der Fahrer der mit Absicht einen Crash verursacht hatte?

Die Liste kann man immer weiter führen.

Benutzeravatar
Juleswicky
Mechaniker
Beiträge: 295
Registriert: 11.06.2012, 12:30

Re: Kolumne: Was den Mercedes-Crash wirklich ausgelöst hat

Beitragvon Juleswicky » 19.05.2016, 18:03

Pittiplatsch hat geschrieben:
Neppi hat geschrieben:
Ihr wollt mir erzählen, dass Hamilton noch versucht aht, Rosberg nicht zu treffen?


Also ich finde es eher merkwürdige das du uns erzählen willst das Hamilton so einen Gedanken gehabt haben soll. Denn er entbehrt jeglicher Logik.

Was soll er davon gehabt haben Rosberg abzuräumen, ganz zu schweigen das er in dem Moment wo er mit allen 4 Rädern auf dem Gras war eh nur noch Passagier war und keinerlei Kontrolle mehr hatte. Egal ob er da nun Gas gegeben hat oder nicht.

Hamilton muss versuchen den Rückstand zu verkürzen. Hat er das? Nein. Er hat noch genauso viel Rückstand, dafür ist er aber hinter Kimi zurück gefallen in der WM Wertung und hat 1 Rennen weniger Zeit den Rückstand aufzuholen.

Warum er da noch Gas gegeben hat? Keine Ahnung. Warscheinlich hat er einfach vergessen vom Gas zu gehen. Und das mit dem, er war noch auf dem Gas, ist mir eine zu merkwürdige Story. Dazu würde ich mir Quellen wünschen. Wie lange war er noch auf dem Gas, wann ist er auf die Bremse usw. Dazu fehlen hier die Daten.

Aber wie ich schon sagte. Ob Gas oder nicht. In dem Moment wo er auf dem Gras war, war Hamilton's Rennen zuende.



Also Hamilton ist der einzige der davon profitiert hat das er Rosberg mitgenommen hat. Hätte er das nicht dann wäre sein Ziel das Kiesbett gewesen und zu mehr als 80 Prozent wäre er da nicht mehr raus gekommen. Das weiss ein Fahrer wie Hamilton und das hätte für Ihn bedeutet das Rosberg 25 Punkte geholt hätte und er nicht. Damit wäre die WM so gut wie gelaufen gewesen und so hat er sich im Spiel gehalten. Zutrauen würde ich es Ihm aber auch jedem anderen der sich in einem WM Kampf befindet. Erfahren werden wir es wohl nie und es kann auch genausogut anders gewesen sein und er hat nicht an so etwas gedacht.

CrAzyPsyCho
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 2081
Registriert: 12.07.2009, 19:22

Re: Kolumne: Was den Mercedes-Crash wirklich ausgelöst hat

Beitragvon CrAzyPsyCho » 19.05.2016, 18:27

Neppi hat geschrieben:Das hat niemand behauptet :wink: Er hat es nur in Kauf genommen, als er aufs Gras kam und weiter Gas gegeben hat, was eines Profis nicht würdig ist. :wink:

Gerade das macht einen Profi aus. Hamilton hätte sich eh gedreht und wäre dadurch zumindest Letzter gewesen, wenn nicht sogar im Kies stecken geblieben. So hat er den Schaden begrenzt.
Wenn man Weltmeister werden will, muss man eben so ein A... sein.

Eigentlich hätte wenn überhaupt Hamilton mit einer Strafe rechnen müssen, nämlich Causing a collision, aber das wurde auch in China bei dem Ferrari-internen Abschuss nicht geahndet, also alles ok.

Naja bei dem Ferrari-Crash kann man durch aus von einem Rennunfall sprechen. Drei Autos nebeneinander in der Kurve, da passiert sowas schon mal. Wirklich Schuld hatte da keiner.

Bei Hamilton sah das anders aus. Da waren nur zwei und er sticht in eine nicht vorhandene Lücke. Wäre es ein Fahrer aus nem anderem Team, so wäre der wohl bestraft worden. Das es hier keine Strafe gab, liegt wohl einmal daran, dass es Teamkollegen waren und wohl auch um die WM spannender zu halten.
In Monaco eine +10 wäre sehr hart und Rosberg könnte die WM deutlich ausbauen.


Zurück zu „Kolumnen-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast